Keller Abdichtung und Isolierung

Diskutiere Keller Abdichtung und Isolierung im Fassade Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo, demnächst steht bei mir die Abdichtung des Kellers (Baujahr 80er Jahre) außen an. Ich werde mit dem Bagger alles freigraben. Ein Bekannter...

mm87

Benutzer
Dabei seit
04.07.2017
Beiträge
36
Zustimmungen
3
Hallo,
demnächst steht bei mir die Abdichtung des Kellers (Baujahr 80er Jahre) außen an. Ich werde mit dem Bagger alles freigraben. Ein Bekannter hat mir zur Abdichtung folgendem geraten:

1.) 2k Bitumen Dickbeschichtung (Muss es wirklich Weber Superflex D24 sein oder nimmt sich das nicht viel mit günstigeren Produkten z.B. MEM? Kommt danach wirklich keine Schweißbanhn mehr drauf)
2.) 6cm Hartschaumplatte
3.) Noppenbahn mit Folie und Flies (z.B. Delta Terraxx)

Passt das so oder sollte ich was ändern?

Dann habe ich noch eine freistehende Blechgarage abzudichten. Reicht es hier Schweißbahnen statt der teuren Bitumendickbeschichtung zu holen? Wenn ja, was nimmt man für welche (beschiefert, mineralisch, etc.)?

Ich wäre für Rückmeldungen sehr dankbar!
 

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.571
Zustimmungen
1.257
Welche Marke du nimmst ist eigentlich egal, Hauptsache du bleibst in einem System. Lies zuvor die Verarbeitungshinweise, insbesondere Untergrundvorbehandlung.
Ansonsten hatte ich hier mal meine Vorgehensweise beschrieben, die mir ein örtlicher Bauunternehmer mal erläutert hatte.
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
6.833
Zustimmungen
1.160
Ort
Ostholstein
Was auch immer an der Kellerwand passiert : denke daran eine Drainage unter dem Sohlenniveau zu installieren .
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
4.277
Zustimmungen
1.129
Ort
Mainz
Und bagger auf keinen Fall zu viel auf einmal auf, Einsturzgefahr!
Immer Abschnitt für Abschnitt und den vorherigen Abschnitt erst wieder zuschütten und verdichten.
Habe das selbst noch nicht gemacht, aber das fällt mir direkt zu dem Thema ein. Also informier dich in dieser Richtung vorher nochmal genau.
 

OldMan

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.10.2019
Beiträge
187
Zustimmungen
27
Vorab, Sicherheit geht vor.

Nicht zu schmal aufgraben - Den Aushub nicht am Rand ablegen - Am besten immer abstützen.
Aus
Ist rund um das Haus ausreichend Platz vorhanden, kann eine abgeschrägte Baugrube ausgehoben werden.
Das Ausgraben erfolgt dann bei Sand- und Kiesboden in einem Winkel von 45 Grad, bei bindigen Böden beträgt der Winkel 60 Grad.

Dann Leitungen.
Telekom - Gas - Strom - Wasser - Abwasser
Führen Leitungen durch die Wand die freigelegt werden soll?

Abdichtung
Nimm einen Hersteller, bleib im System
Dadurch ist Beratung des Herstellers möglich.

Gute Infoseite gibt es bei Remmers, aber bestimmt auch bei anderen.

Zum Thema Drainage kann ich nur das wiedergeben was eine Netzsuche auspuckt:
In der DIN 4095 ist genau geregelt, wann eine Drainage nötig ist. ...
Eine Drainage braucht es dann, wenn das Sickerwasser nicht schnell genug abfließen kann.
Das ist insbesondere bei bindigen Böden der Fall – zum Beispiel bei Lehm oder Ton.
Fließt das Regenwasser schnell ab, braucht es kein Gebäudedrainung.
 

mm87

Benutzer
Dabei seit
04.07.2017
Beiträge
36
Zustimmungen
3
Hallo,
danke für die Rückmeldungen. Das Baggern übernimmt jemand der das regelmäßig macht. Da mache ich mir nur wenig Sorgen. Eine Drainage ist auch geplant. Leitungen gibt es keine, das ist alles hinter dem Haus (der Keller ist nur auf der Rückseite im Erdreich).

Das Säubern der Wand habt ihr auch alle mit dem Hochdruckreiniger gemacht?

Welche Marke du nimmst ist eigentlich egal, Hauptsache du bleibst in einem System. Lies zuvor die Verarbeitungshinweise, insbesondere Untergrundvorbehandlung.
Ansonsten hatte ich hier mal meine Vorgehensweise beschrieben, die mir ein örtlicher Bauunternehmer mal erläutert hatte.

Super Beitrag. Da waren einige Tipps für die Abdichtung dabei.

Allen Danke, werde sicherlich nochmal auf den Beitrag zurückkommen, wenn es demnächst los geht.
 
Spaxoderwas

Spaxoderwas

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.09.2019
Beiträge
1.646
Zustimmungen
740
Ort
Oldenburg
Hallo,
Vorsicht! Das Stichwort ist Grundbruch. Du darfst niemals alles gleichzeitig freilegen. Wenn Du Dich auf den Baggerführer verlässt, könnte es sein, dass Du schnell verlassen bist.
 

mm87

Benutzer
Dabei seit
04.07.2017
Beiträge
36
Zustimmungen
3
Noch eine Frage zur Schweißbahn für die freistehende Blechgarage: beschiefert oder ohne? Oder was ganz anderes?
 

NadineS

Neuer Benutzer
Dabei seit
28.06.2021
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Thema:

Keller Abdichtung und Isolierung

Oben