[Kaufberatung] Solide Schlogbohrmaschine (Metabo) vs. günstigen Bohrhammer (Bosch)

Dieses Thema im Forum "Elektrisches Werkzeug und dessen Zubehör" wurde erstellt von baxternooo, 07.05.2016.

  1. #1 baxternooo, 07.05.2016
    baxternooo

    baxternooo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ein Bekannter sucht eine/n Schlagbohrmaschine/Bohrhammer für den Heimbedarf. Es geht um "Arbeiten, die im Eigenheim halt mal anfallen". Beton ist in der Decke + Boden vorhanden, ansonsten Ytong-/Backsteinwände. Umbau ist bereits abgeschlossen.

    Bislang vorhanden ist lediglich ein 10,8 Akkuschrauber von Bosch Blau.

    Ich habe ihm aus dem Bauch heraus eine solide Schlagbohrmaschine empfohlen - die Metabo SbE 1000.

    Er hatte hingegen einen (sehr günstigen) Bohrhammer im Kopf - den Bosch PBH 2100 RE.

    Nach meinem Verständnis ist ein Bohrhammer primär dann vonnöten, wenn man viel mit Beton zu tun hat. Es geht aber, wie gesagt, eher um "allgemein anfallende Arbeiten" und nicht um "primär Beton". Darüber hinaus dürfte es doch mit einer ordentlichen Schlagbohrmaschine + guten Bohrern auch kein Problem sein, ein paar Löcher in Beton zu bekommen. Zugegeben, mit mehr Kraftaufwand. Aber meine (mittlerweile 10 Jahre alte SbE 1000) macht da eigentlich eine ordentliche Figur.

    Für richtige Abrissarbeiten (Beton zerschlagen, etc.) dürfte die Bosch hingegen eh zu wenig Wumms haben, oder? Ist ja mit einer Hilti, etc. nicht zu vergleichen.

    Wie schon erwähnt, sind das aber lediglich meine persönlichen Einschätzungen, daher würde ich gerne mal euch Profis um Rat bitten.

    1. Sind o.g. Einschätzungen richtig oder liege ich da falsch?
    2. Worin liegt der Vorteil von 1-Gang bzw. 2-Gang-Maschinen?
    3. Wie wichtig ist Watt im Vergleich zu Drehmoment (und anders herum)? Bzw. wie aussagekräftig sind die angegebenen Werte auf den Maschinen? Gibt es da eine "Faustregel", nach der man sich orientieren kann?
    4. Welche Maschine würdet ihr meinem Bekannten empfehlen (Alternativen zu den genannten Produkten mit eingeschlossen)?

    Danke im Voraus!
    Peter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 07.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo Peter und Willkommen im Forum,

    wie Du schon richtig erfasst hast, gibt es unterschiedliche Bohrmaschinen, mit viel Drehmoment, Schlagfunktion oder sogenannte Bohr- und Kombihämmer.
    • Drehmomentstarke Maschinen braucht man für Holz und vor allem Metallarbeiten - diese haben meist zwei Gänge, um noch mehr Nm zu bewerkstelligen
    • Die Schlagbohrmaschine ist die Allrounderin, kann alles, aber nichts richtig
    • Der Bohrhammer hat ein Pneumatisches Schlagwerk und rückt damit Stein und Beton zu Leibe, der Kombihammer kann dann auch noch einen Meißel nutzen.
    Watt sagt nur aus, wieviel Strom eine Maschine frisst, sagt nichts über die Abgegebene Leistung aus - das wird bei Profimaschinen manchmal angegeben, aber das Drehmoment ist schon wichtig, genauso wie die Schlagkraft in Joule.

    Wie oben schon beschrieben, würde ich Deinem Bekannten je nach Bedarf eine Maschine empfehlen. Meist geht es darum, gut Löcher in eine Wand zu bekommen, dafür ist der Kombihammer von Bosch schon in Ordnung und besser geeignet als die Metabo - aber Metabo hat sowas natürlich auch im Programm, wenn auch nicht so günstig. Ich hatte jedoch mit den Grünen Bosch bislang gute Erfahrungen gesammelt. Sie sind ausreichend für den Gelegenheitsheimwerker und können auch mal ein größeres Projekt durchstehen ;)

    (Wenn Ihr nach einem günstigen Bohrhammer - besser noch einen kleinen Kombihammer - sucht, kann ich zur Zeit Milwaukee empfehlen, die gibt es zur Zeit im Angebot und sind Profimaschinen - Kostenpunkt liegt bei ~120 - 150 Euro. Alternativ dazu die nmM. gleichwertigen AEGs.)

    Edit hat sogar einen kleinen Metabohammer für unter 120 Euro bei der Raiffeisenkasse gefunden
    http://shop.raiffeisen-eichsfeld.de...am11DrdvnapE21Z10cXubGfeBlWOZpYeVeBoCHjfw_wcB
     
  4. #3 Mr.Ditschy, 07.05.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    263
    Meine Schlagbohrmaschinen liegen nur noch in der Ecke rum ... wenn derartige Arbeiten anstehen, nehm ich z.B. meinen Bosch GBH 4 Bohrhammer > dessen Art mit dem vorhanden 10,8V Schrauber wäre sicher eine ideale Kombi um alle anfallenden Arbeiten am Haus zu erledigen.


    @hare: Was ist dies denn für ein anklickendes Banner von Spoiler ... wie geht dass denn????
     
  5. #4 baxternooo, 07.05.2016
    baxternooo

    baxternooo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten. Wenn ich es richtig verstanden habe, will er aber nicht so viel Geld ausgeben. Ein guter Bohrhammer geht ja eigentlich erst bei 200 Euro (oder mehr) los und wäre ergänzend auch meine Wahl. Aber das kommt für ihn nicht infrage.

    In die Preisklasse "um 100 Euro" hatte er sich den Bosch PBH 2100 rausgesucht.
    • Der dürfte aber (nach meiner EInschätzung) so wenig Power haben, dass er den Namen "Bohrhammer" kaum verdient. Wüsste nicht, wie man damit Meißeln soll.
    • Hinzu kommt die SDS-Plus-Fassung. Damit wären andere Arbeiten ausgeschlossen, es sei denn man möchte sich nun alles in SDS zulegen.
    • Auch taugt der eine Gang weder zum Fliesenkleber anrühren noch dazu, z.B. mal eine Bohrkrone zu verwenden.
    Darüber hinaus ist, wie gesagt, Beton kaum im Haus vorhanden. Von daher verstehe ich den Griff zum Bohrhammer sowieso nicht ganz. Und für richtige Arbeiten in Beton hat das Ding eigentlich zu wenig Power.

    Die Metabo SbE 1000 hat zwar kein pneumatisches Schlagwerk, dürfte aber ansonsten in so ziemlichen allen Belangen die Bosch in den Schatten stellen. Und ein paar Löcher in Beton dürften mit den richtigen Bohrern ohnehin kein Problem sein.

    Die Frage ist demnach (ebenfalls nach eigener Einschätzung):
    • Gebe ich 80 Euro für Billig-Werkzeug aus, das nur einen sehr eingeschränkten Anwendungsbereich hat und eigentlich genau in dem Bereich nicht/kaum taugt, wofür es eigentlich konzipiert ist.
    • Oder kaufe ich eine grundsolide Schlagbohrmaschine mit zwei Gängen und Vollmetallfutter, mit der ich bei so ziemlich allem gut aufgestellt bin außer bei Akkordarbeiten in Beton (die nicht geplant sind).
    Gruß,
    Peter
     
  6. #5 Passtnix, 07.05.2016
    Passtnix

    Passtnix Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    37
    Wenn ich nur eine Maschine haben möchte . dann würde ich auf ein Multigerät wie z.B "Metabo UHE2450 Multi" zurückgreifen
    es eignet sich sowohl zum Bohren ohne Schlag , Hammerbohren und kleine Meißelarbeiten.
    Die SDS Aufnahme lässt sich gegen ein Schnellspannbohrfutter wechseln so dass auch Bohrungen in Holz und Metall möglich sind.
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 07.05.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Ich muß zugeben, ich hatte damals auch einen fetteren Hammer von Bosch, zwar auch grün aber mit 750 Watt. Das war eigentlich für alle Arbeiten ausreichend.

    Ich hatte auch schon mit einem 800 Watt Kombihammer aus dem Supermarkt eine Besenkammer abgerissen und hatte garkeine Probleme - kommt halt auch auf den richtigen Meißel an. War aber zugegebenermaßen klobiger und ein wenig schwerer ;)
     
  8. #7 123harry, 07.05.2016
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    Das ein Bohrhammer erst bei 200 € los geht ist nicht richtig.Meiner kamm auch so 110€ und ich wöllte ihn nicht missen.Schlagbohrmaschine nehme ich garnicht mehr.Ob Beton,Ziegel egal was,ob Stemmen von kleinen Sachen(Elt-Kanal,Fliesen )kein Problem,Selbst Dosen bohren,geht alles.Dazu ist noch ein Spannfutter für Normale Bohrer mit SDS-Aufnahme.Er hat auch nur 550W.(Black&Decker).Sind nur meine Erfahrungen
     
  9. #8 Mr.Ditschy, 08.05.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    263
    Sehe ich auch so, es muss ja kein Bosch blau sein ... aber mit einem Bohhammer wäre er für alle Arbeiten gewaffnet (Renovierungen kommen ja wieder)!


    Verstehe ich nicht ganz, entweder fragt man nach und bekommt entsprechende Antworten ... aber wenn es eh schon eine fest entschlossene Sache ist, braucht man nicht zu fragen.
     
  10. #9 HolyHell, 08.05.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    So richtig verstehe ich nicht warum hier mit unterschiedlichem Maß gemessen wird:

    Peter Du schreibst in beiden Posts (#1 und #4) das die Bosch keine Abbrucharbeiten schafft/ bzw dafür unterdimensioniert ist. Klar ist sie das, ist halt ein BH (<--BohrHammer). Der ist dafür da "mal eine Laibung" oder "mal einen Fliesenspiegel" abzuschlagen. Für mehr nicht.
    Lustigerweise taucht bei Deiner Ausführung das die SBM (<--SchlagBohrMaschiene) besser ist nirgends etwas von Stemmarbeiten auf. Klar, kann sie ja auch nicht.
    Macht also einen Plus Punkt für den BH.

    Dann das bohren in Beton:
    Auch ein Pluspunkt für den BH. Ich hab schon ein paar wenige Löcher mit der Bosch 2100 gebohrt. Die schlägt sich da eigentlich recht gut. Eine SBM macht da mehr nur Krach, kommt aber nicht vorwärts.
    In #1 hast Du auch Backsteinwände stehen. Dazu kann ich Dir nur sagen, das wenn es ein schön hart gebrannter Stein ist bekommst Du da mit der SBM kein Loch rein. Auf manchen Baustellen ist man da schon mit einem Profi BH am fluchen.

    Um Löcher in Latten u.ä. vorzubohren taugen beide Geräte. Für den BH ein Sds Bohrfutter Adapter besorgt und schon gehen auch Holz- und Metallbohrer. Wenn es eh nur für eine Schraube vorgebohrt werden muß nehme ich da eh den Sds Bohrer mit Schlag. Für solche Zwecke vollkommen ausreichend.

    Was ich gar nicht verstehe ist:
    • Auch taugt der eine Gang weder zum Fliesenkleber anrühren noch dazu, z.B. mal eine Bohrkrone zu verwenden.
    Warum braucht man eine hohe Drehzahl bei einer Bohrkrone?
    Grade bei dem Backstein wirst Du Dich über eine Sds Aufnahme und den Schlag freuen. Nur kostet die Bohrkrone da auch in etwa so viel wie die Bosch selbst.

    Um Kleber/ Mörtel anzumischen ist die höhere Drehzahl der SBM im Vorteil, gar keine Frage.

    Also für mich persönlich ist ein BH klar im Vorteil. Ich selbst besitze auch keine SBM, habe aber auch noch nie eine vermisst.

    (und ja, ich find´ die Abkürzung BH für einen Bohrhammer auch albern.)
     
  11. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    231
    Da gebe ich dir Recht, und für präzise Bohrungen hat man ja immernoch die kleine handliche Bohrmaschine, die in den Bohrständer passt.;)
     
  12. #11 baxternooo, 08.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2016
    baxternooo

    baxternooo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten! Freut mich, dass hier so konstruktiv diskutiert wird. :)

    Ich bin persönlich kein Freund von "billig" und würde auch nie zu Black & Decker, Einhell und ähnlichen Marken greifen. Ich persönlich habe Metabo und Festool zu Hause und bis vor kurzem hatte ich als Ergänzung noch eine Hilti TE35. Daher tue mich wahrscheinlich auch mit einem 80-Euro Bohrhammer so schwer.

    Für's Bohren in Beton okay. Da hat er die Nase vorne. Das will mein Bekannter aber kaum. Daher ist dieses Argument eigentlich kaum relevant.

    Die Meißelfunktion hat die Metabo nicht. Das stimmt auch. Aber das plant er auch nicht. Und wenn dann tatsächlich mal etwas in die Richtung ansteht, dann muss man einfach sagen, dass die Power der BOSCH doch sehr begrenzt ist. Von daher kann man eigentlich auch nicht davon sprechen, dass man damit "für alle Fälle gewappnet" wäre. Genau das ist man eben nicht. Wenn es z.B. darum geht, einbetonierte Zaunpfosten zu "brechen" oder ähnliche Arbeiten, kann man das Ding gleich eingepackt lassen. Dann leiht man sich entweder eine Hilti im Baumarkt oder nimmt nen Vorschlaghammer.

    Ich freue mich über die Diskussion hier. Ich hatte diesen Beitrag übrigens in einem anderen Forum parallel gepostet. Dort wird lustigerweise genau die gegenteilige Meinung vertreten (gegen die Bosch und für die Metabo). Daran sieht man sicher, dass die Meinungen auseinandergehen und eben jeder seine Schwerpunkte unterschiedlich setzt.

    Was mich noch interessieren würde: Hat jemand Erfahrungen mit der Metabo UHE2450 Multi oder ähnlichen Kombi-Geräten? Steckt dahinter etwa die eierlegende Woll-Milch-Sau?
     
  13. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    231
    Na ja ich als ausgewiesener Metabo-Fan arbeite u. A. mit dem Metabo KHE 5-40 Kombihammer. Mit der UHE2450 macht er sicher nichts verkehrt.
     
  14. #13 Passtnix, 08.05.2016
    Passtnix

    Passtnix Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    37
    Die eierlegende Wollmilchsau kommt schon nahe ran.
    Mir persönlich wäre der 2450 zu klein , aber da ich sehr viel am werken bin hab ich auch höhere Anforderungen an die Leistung der Maschine.
    Neben einem leichten 2kg Bohrhammer und einem schweren 5kg Kombihammer hab ich derzeit noch einen 3Kg "Multi" von Atlas Copko
    im Einsatz, der entspricht leistungsmäßig dem grösseren Metabo UHE 2650 und er hat sich wirklich als die Universalmaschine schlechthin erwiesen.

    Egal ob eine Fensterlaibung vergrößern, Löcher in Beton,Holz,Metall bohren , Schlitze schlagen Steckdosen/Verteilerdosen senken , kleinere Mengen
    Mörtel anrühren oder große 8x200 Konstruktionsschrauben eindrehen , alles mit einer Maschine
    Also ich möcht sie nicht mehr missen
     
  15. #14 baxternooo, 08.05.2016
    baxternooo

    baxternooo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Danke eure Antworten!

    An die "Experten für technische Werte": Wie groß dürfte der Vergleich zur größeren UHE 2850 ausfallen? Und ist sie im Bohrverhalten zur SBE 1000 ebenbürtig?

    Grüße!
     
  16. #15 baxternooo, 10.05.2016
    baxternooo

    baxternooo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Keiner ne Einschätzung? :-(
     
  17. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    242
    Ich hab einen vernünftigen Bohrhammer mit Wechselbohrfutter (SDS- und Spannfutter) und einen Akkuschrauber und wüsste nicht, wofür ich noch irgendwas Anderes bräuchte.
     
  18. #17 Mr.Ditschy, 10.05.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    263
    Hab wohl ähnliche Maschinen, dennoch nehme ich immer den Bohrhammer!

    Doch hat im anderen Forum noch niemand geantwortet?
     
  19. #18 harekrishnaharerama, 10.05.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Ich würde den Bohrhammer auch immer einer Schlagbohrmaschine an der Wand/Mauer vorziehen. Ich wüsste nicht, warum man eine SBM kaufen sollte - reine Geldfrage, nach meiner Meinung.
     
    xeno gefällt das.
  20. #19 Passtnix, 10.05.2016
    Passtnix

    Passtnix Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    37
    Der 2850 dürfte leistungstechnisch ca 25 % über dem 2450 angesiedelt sein .
    Beide können das was eine SBE 1000 kann und darüber hinaus etwas mehr.
    Allerdings bringen die Multis als einzigstes Manko fast ein Kilo mehr Gewicht auf die Waage
    Bei Bohrungen in Ytong oder ähnlichen Leichtbausteinen ist die Schlagbohrmaschine ganz leicht im Vorteil da die Bohrlöcher etwas sauberer
    ausfallen.
    Mal davon abgesehen dass für den Durchschnittsheimwerker eine 1000Watt Schlagbohrmaschine ohnehin überdimensioniert ist,
    Bei 10 Watt pro 1mm Bohrdurchmesser würde selbst eine 500 Watt Maschine voll ausreichen
     
    harekrishnaharerama gefällt das.
  21. #20 123harry, 10.05.2016
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    du meinst sicherlich 100W pro 1mm
    Ich sehe das genau so,Für Arbeiten zu Hause reicht ein BH 500W-750 W dicke aus.Ist dann auch ein Gewichtsproblem beim längeren arbeiten.Dazu du ein Akku-Schrauber,möglichst mit Wechselakku.Da braucht dein Freund nichts anders.
     
Thema: [Kaufberatung] Solide Schlogbohrmaschine (Metabo) vs. günstigen Bohrhammer (Bosch)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. metabo uhe 2850 forum

    ,
  2. konstruktionsschrauben Schlagbohrmaschine

Die Seite wird geladen...

[Kaufberatung] Solide Schlogbohrmaschine (Metabo) vs. günstigen Bohrhammer (Bosch) - Ähnliche Themen

  1. Metabo TS 254 Wer kann mir Maße übermitteln?!

    Metabo TS 254 Wer kann mir Maße übermitteln?!: Hi! Ich bin sehr interessiert an dieser Kompaktsäge, würde gerne einen Incra-Präzisions-Ablänganschlag anbauen. Dazu müssen die Tischnuten aber...
  2. Bosch Sicherheishinweis

    Bosch Sicherheishinweis: Die Fa. Bosch hat für Winkelschleifer der Serien GWS 20, GWS 22, GWS 24, PWS 20, PWS 1900 und PWS 2000 eine Sicherheitswarnung ausgegeben...
  3. Bohrhammer mit Meißelfunktion

    Bohrhammer mit Meißelfunktion: Hi, ich bin für meinen Umbau auf der Suche nach einem Borhhammer, mit dem ich auch Fliesen an der Wand und auf dem Boden entfernen kann. Preislich...
  4. Bosch, Makita oder Metabo Akkuschrauber?

    Bosch, Makita oder Metabo Akkuschrauber?: Hallo, Ich wollte mal wissen, welcher Akkuschrauber der 'beste' Allrounder ist: Metabo, Makita oder Bosch/Bosch Blau? Ich brauche einen...
  5. User vs. Mods

    User vs. Mods: Ein erfreudes Hallo an alle! Ich möchte euch ein simples Forenspiel ans Herz legen. Es darf jeder mitmachen auch die Mod´s unter uns. Die...