[Kaufberatung] Akkuschrauber

Dieses Thema im Forum "Elektrisches Werkzeug und dessen Zubehör" wurde erstellt von Vortilion, 19.05.2015.

  1. #1 Vortilion, 19.05.2015
    Vortilion

    Vortilion Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community,

    ich benötige für das Heimwerken im Haus und Garten einen neuen Akku-Bohrschrauber oder Akku-Schlagbohrschrauber.

    Im Grunde geht es um alles rund ums Haus und Garten. Also zb. Holzterrasse bauen, Spielturm fürs Kind aufbauen usw. Wobei die beiden oben genannten Sachen ja nur einmalig gemacht werden müssen. :) Lampen anbringen ...

    Schlagbohrmaschine wäre aber vorhanden.

    Dennoch möchte ich ein Gerät, welches genug Leistung bietet um für alles gewappnet zu sein. Ich denke 14,4 V Geräte sollten reichen oder sollte ich doch besser zu einem 18 V Gerät greifen ?

    Momentan ist leider kein Akkuschrauber vorhanden und somit benötige ich dringend einen Neuen.

    DeWalt und Bosch (blau) oder Makita sind momentan die Anbieter welche ich favorisiere.

    Habt Ihr ein paar Vörschläge für mich zu welchen Geräten ich greifen könnte ?

    Gruß
    Vorti
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 [W2k]Shadow, 19.05.2015
    [W2k]Shadow

    [W2k]Shadow Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Vortilion,

    also ich denke mit deiner bisherigen Markenauswahl triffst du schon gut ins schwarze.

    Ob es jetzt 14,4V oder 18V werden sollen, würde ich davon abhängig machen, welche marke es am ende wirklich wird und auch, was du ggf. später gedenkst an weiteren Akkugeräten zu kaufen.

    Ich habe für mich zu Hause die 10,8V Serie von Bosch blau angeschafft, da ich von meinem Akkuschrauber nicht erwarte in Betonwände zu bohren. Aber das ist mittlerweile auch nicht mehr nötig, da ich einen GBH 36 VF-Li+ liegen hab.

    Ich würde mir die 18V serie von Bosch mal genauer ansehen.

    1. GSB 18 VE-2-LI
      Hier hast du einen der stärksten 18V Schrauber mit Schlag und einem sehr rubusten Aufbau. Leider zeigt sich das sowohl im Gewicht als auch im Preis.
    2. GSB 18 V-EC
      Im Prinzip eine leitere Version des VE-2, wobei hier ein bürstenloser Motor zum Einsatz kommt. Dank der Kurzen Motoreinheit auch sehr kompakt, und bedeutend leichter. Dieser Bohrschrauber mit Schlagfunktion ist quasi die Standardempfehlung bei Bosch.
    3. GSR 18V-EC FC2
      Hier handelt es sich eigentlich nur um einen Akkuschrauber, sogar ohne Bohrfutter, dafür mit Wechselaufsätzen. Es gibt zu diesem Gerät Bohrfutter, Winkelbohrfutter, Exzenterschraubvorsatz und sogar einen Bohrhammervorsatz. Diese Vielseitigkeit macht aus dem Akkuschrauber eigentlich einen Fast-Alles-Könner. Leider Zahlt man dies auch gleich an der Kasse.

    Dazu bietet Bosch gerade im 18V Segment massig an verschiedeenn Maschinen an, von dem einiges ggf. sogar später auch interessant werden kann.
    Achja, wenn der GSR 18V-EC als Komplettpaket für dich interessant ist, bitte auch mal die Click&Go Aktion zur Zeit ansehen. Da gibts zum Preis des Komplettpakets des Fc2 gleich 2 maschinen der 18V Serie, unter anderem auch den FC2 mit Bohrfutter, so dass nur noch die Zusatzaufsätze extra gerechnet werden müssten, welche man wirklich dazu braucht.

    Thema Makita:
    Generell eine Marke mit guten Schraubern, aber hier sind nicht alle 18V Schrauber gleich ein Schrauber, der stärker als ein 10,8V Gerät ist. Dazu kommt, dass dies wirklich recht unübersichtlich wirkt ;)
    Das kann Bosch blau allerdings ebenfalls. Daher obacht beim Vergleich. Bitte wirklich die Werte der Geräte genau vergleichen und dabei immer daran denken: Der harte Schraubfall ist fast reine Theorie, in der Praxis ist der weiche Schraubfall der wirklich wichtige.

    Thema DeWalt:
    Hab ich keinen Plan von, daher lass ich es ;)

    Hoffe ich konnte dir etwas helfen.
     
  4. #3 Vortilion, 19.05.2015
    Vortilion

    Vortilion Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

    Die beiden Bosch Geräte GSB 18 VE-2-LI und GSB 18 V-EC sind sehr interessant.
    Wobei ich auf Grund des Gewichts und der Handlichkeit wohl eher zum GSB 18 V-EC tendiere.

    Oder was meinst Du ? Nicht das man sich später ärgert nicht den stärkeren gekauft zu haben.

    Oder vielleicht doch lieber auf einen Akkuschrauber ohne Schlag setzen?
     
  5. #4 [W2k]Shadow, 19.05.2015
    [W2k]Shadow

    [W2k]Shadow Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    4
    Also ich persönlich setze auf "ohne Schlag" da ich es nicht mehr brauche, aber es hat nunmal nicht jeder einen Akku GBH auf 36V rumliegen ;)

    Ansonsten ist ein Schlagwerk die paar Euro mehr meistens wert.

    Die beiden GSB gibt es auch jeweils als GSR.

    Die entscheidung zwischen VE2 und V-EC würde ich im Laden treffen wo man beide mal anfassen kann.

    Achja, eine Anmerkung noch. Bosch bietet zu den blauen Werkzeugen ein Forum an, wo man Fragen stellen kann, probleme diskutiert... alles frei und ohne Einzelfreischaltung von beträgen ...

    Da kannst du ggf. fragen wo es die beiden Geräte in deiner gegend mal zum "Anfassen" gibt ;)

    Ich will jetzt hier aber nicht einseitig Bosch blau anhimmeln. Ich bin halt als Heimwerker mit eigenem Haus, das ich noch imme rnicht komplett saniert habe, mit den Blauen zu frieden.
     
  6. #5 [W2k]Shadow, 19.05.2015
    [W2k]Shadow

    [W2k]Shadow Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    4
    Hab vorhin was vergessen:

    Wenn du hauptsächlich ehe rim Innenbereich mit Möbeln zu tun hast, würde ich ehe rzum 10,8V-EC greifen. Der hat auch nicht gerade wenig Power und ist extrem handlich ;)

    Ich dreh mit meinem 10,8-2-V-LI sogar den meisten Schrauben aus dem Baumarkt den Kopf ab. Also mehr Powe rbrauchst du bei der Schraubenqualität nicht ;)

    Bei Schrauben von Würth passiert mir das natürlich nicht ;)
    Ansonsten ist natürlich er optimale Fall eine Kombination aus dem 18-VE2 und dem 10,8V-EC ;)
     
  7. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    134
    Mit ähnlicher Kombination bin ich nun ca. 4 Jahre unterwegs im Job, wobei der 10,8V nur mit bitaufnahme ist und der 18V der GSR 18 VE-2-LI Professional was natürlich wohl dann etwas übertrieben wäre.

    Aber der 10,8v muss leiden bei mir :D
     
  8. #7 [W2k]Shadow, 19.05.2015
    [W2k]Shadow

    [W2k]Shadow Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    4
    Abend eli,

    jo, das ist schon richtig, der 18 VE2 ist schon sehr heftig. Der gehört nicht umsonst zur Robust-Line ;)

    Und Optimal ist natürlich am ehesten ein 10,8V-EC (HEX), ein GSB 18V-EC und der 18er GBH ;)
    Dann hat man wirklich alles zum Bohren und Schrauben ;)

    Aber das ist dann echt was für Profis. ;)
    Man muss ja nicht gleich das halbe Bosch-Sortiment kaufen ;)
     
  9. #8 Mr.Ditschy, 20.05.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    255
    Bei meiner Entscheidung verglich ich mehrere Punkte, da war mir in erster Linie wichtig, welche Vielfalt an weiteren Akku-Geräten bietet mir ein Hersteller für Haus/Hof und Garten an, die ich mir gerne nach und nach zulegen würde.
    Dann natürlich die Qualität, Handhabung und Optik, auch schaute ich nach Zubehör, Ersatzteilen und Akku-Aufladezeiten, ggf auch auf das Gewicht, aber auch das Preis/Leistungsverhältnis kam in Betracht.
    (Wo ein Hersteller produziert war zu Anfang auch noch ein Punkt, hab ich aber dann verworfen, da mittlerweile glaub eh kaum jemand mehr nur im Inland Teile bezieht oder produziert).

    Nach I-Recherchen bot mir für meine Belange dann das 18V-System z.B. von Bosch/blau und Makita die meisten Akku-Geräten an, wobei Makita noch das 36V-System mit 2x 18V anbot und gerade für mich (Hof/Garten) ideal ist. Doch durch Besuche bei Fachhändlern überzeugte mich Makita auch durch dessen Bedienung/Handhabung/Haptik, vor allem gefielen mir die Makita Geräte besser, ... und preislich bekam ich den ersten Schlagborhrschrauber DHP480 um 25% günstiger, wobei ein vergleichbares Bosch/blau-Modell generell teurer war.

    Ob dies nun die richtige Wahl ist/war, weiß man eigentlich erst nach Jahren, oder wenn man mehrere Hersteller zum Vergleich in Gebrauch hat/hatte, auch kommt es auf das eigenen Nutzen an ... bin zumindest momentan mit Makita sehr zufrieden und hab auch schon einige weitere Akku-Geräte im 18V-Bereich in Gebrauch > es werden immer mehr.

    Klar sind die 18V Geräte zum Teil keine Fliegengewichte, aber meine 18V (+ 4,0Ah Li-Akku) Schrauber von Makita wiegen nicht mehr wie meine alten 12V (+ 1,4Ah Ni/Cd od. Ni/Mh-Akku) Schrauber von Matabo, beide haben ein einzel ca. Gewicht von 1,7 - 1,8 kg.


    P.S.: Wegen meinen Kindern/Jugendlichen möchten wir uns nun das 10,8V-System-Set auch noch zulegen, da diese mit den 18V Geräten natürlich absolut nicht zurechtkommen > dann hab ich da auch mal einen Vergleich.


    Viel Glück bei deiner suche ...
     
  10. #9 Vortilion, 20.05.2015
    Vortilion

    Vortilion Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde mich wohl zwischen dem Makita DHP480RMJ, Makita DHP480RTJ und dem Bosch GSB 18 V-EC entscheiden. Alle drei knapp 1.8 kg schwer und für meine Zwecke wohl mehr als ausreichend. Jetzt muss ich nur nen Händler findet wo ich alle drei Geräte mal vergleichen kann.
     
  11. #10 Mr.Ditschy, 20.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    255
    Sind aber ein und die selben Maschinen, das erste Set ist mit 2x4,0Ah-Akkus ausgestattet und das zweite mit 2x5,0Ah-Akkus ... 4,0Ah und 5,0Ah Akkus haben das selbe Gewicht (wie die 3,0Ah Akkus).

    http://makitade.intermix14.nl/loadin-tool/22865/DHP480RMJ.html
    http://makitade.intermix14.nl/loadin-tool/22865/DHP480RTJ.html



    Nach der Bosch-Seite sind da ja nur 2x2,0Ah-Akkus dabei?!

    http://www.bosch-professional.com/de/de/gsb-18-v-ec-34914-ocs-p/
     
  12. #11 Vortilion, 20.05.2015
    Vortilion

    Vortilion Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das würde ja für die Makita sprechen. Macht sich der 5ah Akku stark bemerkbar zum 4Ah Akku im Vergleich ?
     
  13. #12 [W2k]Shadow, 20.05.2015
    [W2k]Shadow

    [W2k]Shadow Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    4
    Also ich find bei meinen Händlern immer Sets mit 4Ah Akkus in der L-Boxx, das ist also absolut vergleichbar. Aber auch preislich quasi egal..

    Edit:
    Boch hat neuerdings sogar 6Ah Akus
     
  14. #13 Mr.Ditschy, 21.05.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    255
    Ja, hab ich auch gesehen.



    Eigentlich nur an der ca. 25% längeren Arbeitsleistung und längeren Ladedauer ...

    Makita
    4,0Ah = 72Wh und benötigt 36min. Ladedauer (Bosch 45min.)
    5,0Ah = 90Wh und benötigt 45min. Ladedauer (Bosch müsste 55min. sein)


    Wie schaut es mit einem Fachhändler aus, um mal beide Maschinen in der Hand halten zu können?
     
  15. #14 [W2k]Shadow, 21.05.2015
    [W2k]Shadow

    [W2k]Shadow Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    4
    Die Lader einen sind abhängig vom Ladegerät.

    Mit der neuen Click&go Aktion inkl. 6Ah Akkus liefert Bosch auh ein Ladegerät aus, das bis zu 8A Ladestrom bietet. Damit sind die Akkus deutlich schneller voll als von dir geschrieben. Dazu hat es eine Funktion, die die Akkus schont, indem der maximale Ladestrom nur bis etwa 80% Akkuladungen verwendet wird. Für den Rest wird deutlich weniger Ladestrom verwendet, was Lithiumakkus gern haben.

    Die Lader ein ist in meine Augen privat aber eh nebensächlich. Nen Akkuschrauberhab ich selbst in harten Szenarien nur seltenst schneller leer gehabt als der Lader den Akku wieder voll.

    Achja, 5Ah Akkus soll es von Bosch auch geben, gesehen hab ich aber noch keine :)

    Und zur Beruhigung der Markenfans von Makita, ich hab auch noch eine Makita hier, aber 12V NiMh/NiCd, schon älter, die Akkus gut ausgebügelt, ansonsten voll ok, aber halt nicht mehr UpToDate. Mein kleiner 10,8V Bosch ist in jeder Hinsicht mindestens gleich stark, wenn nicht besser...
     
  16. #15 Mr.Ditschy, 21.05.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    255
    Dieses ist in den 4,0Ah und 5,0Ah Sets nicht enthalten, müsste dann seperat gekauft werden, oder?



    Hab damit kein Problem, jeder soll dass kaufen, was er gerne möchte ...
     
  17. #16 [W2k]Shadow, 21.05.2015
    [W2k]Shadow

    [W2k]Shadow Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    4
    Das kommt drauf an. Normal sollten Sets mit 6Ah Akku automatisch ein GAL 1880 oder 3680 dabei haben.

    Ansonsten finden sich auch Sets mit 1,5 Ah Akkus und dem AL1820, was nicht der burner ist, da nur 2,0A Ladestrom.

    Dahingehend ist Bosch leider sehr undurchsichtig, dadie Händler viel an Sets selbst zusammenstellen.

    Wer jetzt die neue 18V Click&go kauft wie Bosch es vorsieht bekommt 2x 6Ah Akkus, das neue 1880 Ladegerät und 2 Maschienen aus der Click&Go Tabelle in 2 passenden L-Boxxen.

    Würde hier genau vergleichen und am Ende das für einen selbst beste Set kaufen.
    Ggf. auch auf Funktionen verzichten, wenn man dafür richtig Geld spart ;)
     
  18. #17 Vortilion, 21.05.2015
    Vortilion

    Vortilion Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir jetzt mal dieses Click&Go System angeschaut und finde mittlerweile den GSR 18V-EC FC2 recht interessant. Mit dem Bohrhammervorsatz sollten doch kleinere Schlagbohrarbeiten auch machbar sein oder ?

    Wäre des quasi ein Alleskönner oder sollte man lieber doch zu einem reinen GSR oder GSB greifen ?
     
  19. #18 [W2k]Shadow, 21.05.2015
    [W2k]Shadow

    [W2k]Shadow Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    4
    Abend,

    also beim Click&Go handelt es sich lediglich um die Set-Zusammenstellungen die es sowohl für 10,8V als auch 18V gibt.
    In diesen Aktionen gibt es verschiedenen Zusammenstellungen zu finden.

    http://www.bosch-professional.com/d...s_2/BODE-015517_Leaflet_ClicGo_1-2014_ATD.pdf

    Was du wirklich meinst in das FlexiClick System des FC2. Ja das ist schon sehr nice.

    Das meinte ich ja in meinem ersten Beitrag in Option 3 als "Fast-Alles-Könner".
    Der Bohrhammervorsatz ist wohl schon ne Ansage mit seinem 1J schlagenergie ist er genauso stark wie die alten GBH 14,4V-Li und 18V-Li in Compact-Version.

    Klar, de rkann nicht Stemmen und es ist auch keine Löung für 30 Löcher Ø16mm oder größer. Für ne Hand voll 8er ode rso klar, da geht das super.
    Aber da sind eben gleich mal 600 Teuronen wech für das Komplett-Set
     
  20. #19 Vortilion, 21.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2015
    Vortilion

    Vortilion Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Für 600 Euro habe ich aber folgendes :

    2 Akkus (6,0 Ah / 18 V)
    Schnellladegerät GAL 1880 CV

    Akku-Bohrschrauber GSR 18 V-EC FC2
    +
    ein weiteres Solo Gerät.

    EDIT : Aso habe gerade gesehen das da ja nicht alle Aufsätze dabei sind sondern nur das Bohrfutter :-(
     
  21. #20 [W2k]Shadow, 21.05.2015
    [W2k]Shadow

    [W2k]Shadow Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    4
    Ja, aber eben nur den Bohrfutteraufsatz. Der Bohrhammeraufsatz kostet extra.
    Dafür hast du dann natürlich dort noch ein Gerät. Achja das ist aber 599 plus Steuer.
    oder ca. 600 inkl. für den FC2 im Komplettset.
     
Thema: [Kaufberatung] Akkuschrauber
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. makita ddf 480 oder Bosch

    ,
  2. bosch gsr 18v 4ah oder makita 18v 4ah erfahrungen

    ,
  3. gsb 18 ve-2-li professional forum

    ,
  4. akkuschrauber kaufberatung forum,
  5. forum bosch gsb v-ec oder ve-li,
  6. bosch 18v 4ah oder makita 18v 4ah bohrschrauber,
  7. bosch gsr 18 v-ec vergleich makita,
  8. makita akkuschrauber ddf 480 oder bosch gsr 18
Die Seite wird geladen...

[Kaufberatung] Akkuschrauber - Ähnliche Themen

  1. Bosch, Makita oder Metabo Akkuschrauber?

    Bosch, Makita oder Metabo Akkuschrauber?: Hallo, Ich wollte mal wissen, welcher Akkuschrauber der 'beste' Allrounder ist: Metabo, Makita oder Bosch/Bosch Blau? Ich brauche einen...
  2. Einfacher Akkuschrauber für den Haushalt

    Einfacher Akkuschrauber für den Haushalt: Hallo ich habe wenig Zeit und möchte mir einen Akkuschrauber bestellen, der so ca. 100 Euro kosten mag. Ich hatte mal einen OK. 18V von Toom für...
  3. Kaufberatung Akku Handkreissäge

    Kaufberatung Akku Handkreissäge: Hallo Leute Ich bin auf der Suche nach einer guten Akku Handkreissäge. Das Einsatzgebiet wären alle erweiterten Heimwerkerarbeiten die beim...
  4. Bohrhammer als Ergänzung zu Festool Akkuschrauber gesucht

    Bohrhammer als Ergänzung zu Festool Akkuschrauber gesucht: Hallo zusammen, letztens noch für einen Bekannten gestöbert und nun verspüre ich selbst den Wunsch nach einer neuen Maschine. Meine Ambitionen...
  5. [Kaufberatung] Solide Schlogbohrmaschine (Metabo) vs. günstigen Bohrhammer (Bosch)

    [Kaufberatung] Solide Schlogbohrmaschine (Metabo) vs. günstigen Bohrhammer (Bosch): Hallo, ein Bekannter sucht eine/n Schlagbohrmaschine/Bohrhammer für den Heimbedarf. Es geht um "Arbeiten, die im Eigenheim halt mal anfallen"....