Kaufberatung Akkuschrauber

Diskutiere Kaufberatung Akkuschrauber im Elektrisches Werkzeug und dessen Zubehör Forum im Bereich Werkzeug; Hallo zusammen, ich benötige einen neuen Akkuschrauber (reine Akkuschraubfunktion reicht, Hammer nicht nötig) bzw. überhaupt mal einen...

  1. #1 Linus_Pauling, 22.02.2017
    Linus_Pauling

    Linus_Pauling Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.02.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich benötige einen neuen Akkuschrauber (reine Akkuschraubfunktion reicht, Hammer nicht nötig) bzw. überhaupt mal einen vernünftigen.
    Ich bin kein Profi, reiner Hobbyhandwerker.
    Nächstes größeres Projekt wird eine Holzterrasse 25m2 mit Bangkirai auszukleiden. Sonst eher kleine Projekte mit Holz oder Ikea.

    Ich war/ bin auf dem 18 Volt Trip (Profigerät, leistungsstark, HABEN) und hatte hier 2 Modelle in die engere Wahl gezogen:

    Bosch 18-2 Li Plus ca. 170,-- Euro (24/63 Nm)
    Makita DHP 453 RYLJ ca. 175,-- Euro (27/ 42 Nm)

    Jetzt kommt mir ein Freund, der gerade ein ganzes Haus mit seinem

    Makita DF330 DWJ (10,8 V) für ca. 120,-- Euro (14/24 Nm)

    renoviert hat.

    Er schwört auf das Teil und meint, dass ich die Power der 18 Volt-geräte niemals benötige.
    Sein Teil schraubt alles, was er will und habe ihn noch nie enttäuscht. Außerdem sei das Ding größentechnisch super und viel leichter als die 18 V Geräte.

    Ja, jetzt steh ich da...

    Was würdet ihr mir raten?

    Danke sehr und Gruß
    Linus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kaufberatung Akkuschrauber. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 22.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2017
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.255
    Zustimmungen:
    754
    Hallo,

    ich denke, dein Freund hat recht, manche hier mögen das anders sehen ;)
    Ich habe auch nur einen 10,8V Schrauber, für alles andere eine normale kabelgebundene Bohrmaschine und einen Bohrhammer. 10,8 V sind m.e. auch völlig ausreichend, sofern man damit nur Holz bohren will und keine Schlagfunktion benötigt.
    Wenn man jetzt Zimmermann wäre und ständig dickere mehrere dezimeterlange Schrauben irgendwo reinwürgen müsste.... ganz klar, 18V. Aber im Privathaushalt? Ich denke eher nicht.

    Wenn du in die Akkuwelt einstigen willst überlege dir eventuell auch den Systemgedanke der Hersteller bezüglich weiterer Akkugeräte. Dann ergeben evtl. auch 18 V einen Sinn. Ich selbst halte vom derzeit stark grassierenden Akkufetisch nichts, manche hier mögen das anders..... ach, das erwähnte ich bereits :D.

    Gruß
    Thomas
     
    Qwertzuiop2 und xeno gefällt das.
  4. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.801
    Zustimmungen:
    595
    10,8V reicht für 90% locker aus und ist besonders handlich.
    Für ca. 120 Euro bekommst du aber auch schon den GSR 18-2 Li mit 2x 1,5Ah Akkus (ohne Schlag).
    Der ist für einen 18V Schrauber auch ganz angenehmt kompakt und reicht dann definitiv für alle anfallenden Arbeiten. Damit machst du nichts falsch.

    Ich hab privat die Variante mit Schlagfunktion und in der Firma die ohne Schlag, beide absolut empfehlenswert.
     
  5. #4 Schnulli, 22.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2017
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.255
    Zustimmungen:
    754
    Qwertzuiop2 gefällt das.
  6. #5 Linus_Pauling, 22.02.2017
    Linus_Pauling

    Linus_Pauling Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.02.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hm, den Bosch GSR 18-2 Li für ca. 120,-- Euro (17/38 Nm) hatte ich nicht im Blick.

    Noch verwirrter ;)
     
  7. #6 Schnulli, 22.02.2017
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.255
    Zustimmungen:
    754
    Ich antworte mal mit Zitat

    achte auf die Akkus, die 2Ah dazu gibt's bestimmt nicht für den genannten Preis.
     
  8. #7 Mr.Ditschy, 22.02.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    542
    Wenn kein Systemgedanke und nur auf den Preis geschaut, reicht sogar irgendein Discounterteil ... zudem gibt es Schrauber, Bohrschrauber und Schlagbohrschrauber, sicher meinst du aber den mittleren.

    Und mein 10,8V ist genauso lang wie mein 18V, wiegt zwar 500g mehr, was bei gelegentlichen Einsatz aber dann dennoch bei mehr Kraft zu vernachlässigen ist, auch Ladezeit sollte man beachten, usw. .... also da muss man schon wenn jeden Aspekt miteinander vergleichen und abwägen, was einem wichtiger ist, auch evtl. ein Service.

    Und ob ein Bohrschrauber für dich passt (händling, haptik, usw.), erfährt man immer erst, wenn man mit ihm arbeitet. ;)
     
  9. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.801
    Zustimmungen:
    595
    Also Steinzeit sind nur NiMh oder NiCd Akkus ;)
    Die Kapazität ist eine reine Handlichkeits-/Gewichtsfrage.
    2 Stück 1,5Ah Akkus reichen für den Heimwerker im Normalfall absolut aus. Und ich finde den Preis schon ziemlich gut.

    Wenn man bedenkt, dass mein grüner 10,8V Schrauber ohne Gänge und mit fest eingebautem Akku auch schon 80 Euro gekostet hat. Und der tut übrigens auch noch wunderbar, obwohl ich ihn jahrelang gequält habe.

    Mal so als Beispiel:
    Ich habe einen Tag lang sämtliche Löcher (30-70mm ) inkl. zig Verschnitte in Wandfliesen gefräst mit dem neuen Akkuschrauber und der erste Akku war am Ende noch nicht leer. Und das ist so ungefähr das anspruchsvollste an Drehmoment was man mit einem Akkuschrauber machen kann.

    Und wenn abwechselnd Laden der zwei Akkus wirklich nicht ausreichend ist, kann man sich ja auch einfach noch einen 4Ah Akku kaufen. Mach das Ding halt etwas klobig.

    Nach den Nm Angaben würde ich überhaupt nicht gehen. Ein 18V Li Akkuschrauber hat definitiv genug Drehmoment für alles was man damit machen kann.
     
  10. #9 Qwertzuiop2, 27.02.2017
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Und noch eine Anmerkung (nicht ganz zum Thema aber vielleicht hilfreich): Bei Bosch isses so, dass die Bosch-blau-Akkus nicht in grüne Geräte passen und umgekehrt. Zumindest bei 10,8V.
    Damit hab ich mich nämlich mal angeschissen. Dachte Bosch ist Bosch. Is aber nich so... [emoji38]
     
  11. #10 Mr.Ditschy, 27.02.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    542
    Bei den Bosch 18V ist es m.W. auch so, zumindest bei den neuen .... daher wenn man eine breite Palette an 18V Maschinen haben möchte gibt es momentan nur das LTX 18V Makita-System, dies Handwerk- und Gartenbereich in einem Akku-System ordentlich abdeckt. (18V und 2x18V). Aber selbst die haben nicht alles und man muss ggf. auch bei der Qualität Abstriche machen.

    Doch dem TE geht es ja nur um einen günstigen Bohrschrauber, da könnte er erstmals jeden Hersteller nehmen ...
     
  12. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.801
    Zustimmungen:
    595
    Beim 18V System ist das auch so. Das grüne System hat meiner Meinung nach mittlerweile eigentlich keinen Sinn mehr, weil das blaue fast gleich kostet. Was nicht heißt, dass grün schlechter wäre (in der Regel)...
     
  13. #12 Qwertzuiop2, 27.02.2017
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Hat blau nicht ne längere Garantie?
     
  14. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.801
    Zustimmungen:
    595
    Keine Ahnung. Jedenfalls hab ich an den blauen Boschs bisher nichts auszusetzen. Ok, den ersten blauen Bohrhammer hab ich kaputt gekriegt, aber der kostenlose Ersatz tuts einwandfrei ;)
     
  15. #14 Qwertzuiop2, 27.02.2017
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Ich meine, mein 10,8 Bosch blau hatte 3 Jahre Garantie...

    Ja. Hab grad nochmal nachgeschaut. Bosch Professional hat 36 Monate Garantie.

    DAS ist, wie ich finde, auf JEDEN FALL ein Argument, blau statt grün zu kaufen.. [emoji6]
     
  16. #15 Mr.Ditschy, 27.02.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    542
    Bei Bosch grün gibt es ebenso nach einer Maschinenregistrierung 3 Jahre Garantie ... haben aber mittlerweile fast alle Hersteller.
    Wobei ich eigentlich immer sage, wenn dessen 3 Jahre Garantiezeit es eine Maschine nicht übersteht, hat sie eh keinen Wert.
     
  17. #16 Qwertzuiop2, 27.02.2017
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Ah. Ok. Das war aber nicht immer so bei grün...

    Wenn sie drei Jahre nicht übersteht und KEINE Garantie hat, isses aber blöd. [emoji6]
     
  18. #17 Mr.Ditschy, 27.02.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    542
    Schon, aber blöder wirts, wenn die nach 3 Jahren und einen Tag verreckt ... weißt ja sicher was ich damit gemeint habe.


    Und dass mit der Registrierung und weiteres Jahr Garantie, da sind Hersteller angeblich auf Datenfang (denn die könnten das 3te Jahr auch einfach so Garantie geben, oder in manchen Baumärkten gibt es automatisch 5 Jahre), was dies denen dann aber bringen soll, verstehe ich auch nicht.
    Weiter kommt es dann auch immer auf die Garantieabwiklung an, denn was bringt mir dies etwas, wenn es dann als Verschleis ausgelegt wird?!
     
  19. #18 xeno, 27.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2017
    xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.801
    Zustimmungen:
    595
    Das mit dem Registrieren hab ich auch noch nie verstanden. Welchen Sinn hat das, außer Daten zu sammeln für Werbezwecke und sonst was?

    Ist mir jedenfalls sehr unsympatisch, ich hab noch nie was registriert. Und wenn ein Gerät kaputt geht und ich finde, dass es nicht hätte kaputt gehen dürfen, wende ich mich an den Verkäufer oder oft auch direkt an den Hersteller. Und meine Erfahrungen sind da eigentlich sehr positiv im Allgemeinen. Klar gibt es auch mal eine negative Reaktion. Da hab ich dann halt das letzte mal was gekauft und rate auch jedem davon ab.

    Die Hersteller haben das in der Regel auch schon begriffen, wie schnell schlechte Service-Erfahrungen im Internet verbreitet werden und wie sehr diese dem Hersteller schaden. Besonders guter Service und Kulanz sind elementar wichtig geworden, weil die Leute das mittlerweile einfach gewohnt sind.

    Proxxon und Tesa sind z.B. sehr nett und unkompliziert gewesen.
     
  20. #19 Chaotikus, 28.02.2017
    Chaotikus

    Chaotikus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Für den Hobbyheimwerkerbereich reicht ein ganz normaler Akkuschrauber mit 14V von einem x-beliebigen Hersteller. Sei es Bosch, Makita oder ne Eigenmarke vom Baumarkt. So wenig wie man im privaten Bereich mit ihm arbeitet, reicht das ewig.
     
  21. #20 Mr.Ditschy, 28.02.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    542
    Hä, schon mal darüber Gedanken gemacht, dass man Privat mit einem Akkuschrauber auch öffters arbeiten könnte als so manche Handwerker!
    Weiter sind 14,4V Maschinen eh am aussterben ...
     
    Qwertzuiop2 und Handarbeiter gefällt das.
Thema:

Kaufberatung Akkuschrauber

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Akkuschrauber - Ähnliche Themen

  1. Weichmacher in der Gummierung? - Makita Akkuschrauber

    Weichmacher in der Gummierung? - Makita Akkuschrauber: Hey :) Ich bin derzeit auf der Suche nach einem neuen Akkuschrauber und habe ihn auch schon fast gefunden:...
  2. Welcher Makita Akkuschrauber?

    Welcher Makita Akkuschrauber?: Hallo zusammen, ich habe die Schnauze voll von den Aldi und Lidl Akkuschraubern und möchte mir mal was ordentliches zulegen. Ich werde in...
  3. Kaufberatung Drehbank

    Kaufberatung Drehbank: Hallo liebe Community, Ich möchte mir eine kleine Drehbank kaufen, aber habe leider keine Ahnung welche. :) Zu mir: ich bin 35, habe null...
  4. Kaufberatung: Spülmaschine

    Kaufberatung: Spülmaschine: Moin, ich möchte mir das erste mal im Leben eine Spülmaschine kaufen. Ich habe bei diversen Onlinehändlern mir einige angeschaut. In den...
  5. Kaufberatung Bohrhammer

    Kaufberatung Bohrhammer: Hallo, suche einen Bohrhammer weil ich eine Decke und eine Außenwand (von Innen aber nur ganz oben am Rand zur Decke) habe mit der ich mit einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden