Kann man meinen Putz streichen?

Diskutiere Kann man meinen Putz streichen? im Tapeten und Wandbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Community, In meiner neuen Wohnung mussten alle Tapeten runter. Jetzt plane ich den Putz direkt zu streichen, statt neu zu tapezieren...

Lui

Neuer Benutzer
Dabei seit
12.11.2012
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Hallo Community,
In meiner neuen Wohnung mussten alle Tapeten runter. Jetzt plane ich den Putz direkt
zu streichen, statt neu zu tapezieren. Überall steht, man muss das vom Zustand des putz abhängig machen.
Ich hab allerdings keine Ahnun ob meiner dafür geeignet ist. Es handelt sich glaube ich um ein Putz auf Zementbasis.
Größere Löcher und Unebenheiten habe ich keine. Nur Dübellöcher und ein paar Kratzer.
Was meint ihr?
Kann ich zum auffüllen der Löcher einfaches moltofill zum anrühren nehmen?
Danke
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    90,2 KB · Aufrufe: 4.568
  • image.jpg
    image.jpg
    97,9 KB · Aufrufe: 1.164

ikke

Wand streichen

Wenn die Wandflächen gestrichen werden sollen , werden zunächst Risse und Löcher mit Zellulose-Füllspachtel ( Moltofill ) geschlossen und nachgewaschen, dann mit der Streichbürste den Restkleister abwaschen.
Trocknen lassen und mit leicht verdünnter Dispersionsfarbe -getönt- zustreichen / rollen. Und nachdem wir sehen wie wir das gemacht haben, bemühen wir uns das ganze mit der Originalfarbe gleichmäßig zu beschichten.
Die Oberkante der Fußleiste zur Wand mit einen minimalen Acrylstrich dicht machen.
Vorher Abdecken mit Papier oder alten Bettlaken, Fußleisten-Türrahmen mit 'Tesa-Malerband' abkleben, Steckdosen- und Schalterblenden abnehmen.

@Howie : Moltofill ist in den alten Ländern seit den 60igern der Oberbegriff für den Füllspachtel der für Löcher ,aber auch flächiges Spachteln verwendet wird, wie die Spachtelmassen für Gipskarton zB.,die haben nur zusätzlich Glasfaser-Anteile.
 

ikke

Putz streichen

Ja ! Denn die Kleisterreste verändern die Optik der Oberfläche, da dort der Anstrich anders reflektiert.
In das " Reinigungswasser" darf 1-2 Tropfen Spülmittel, löst die Kleisterreste besser.
 

Lui

Neuer Benutzer
Dabei seit
12.11.2012
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Erst Dübellöcher zu machen oder erst sauber Bürsten? Und wie lange muss die Wand trocknen bevor ich anfangen kann den tiefengrund zu streichen?
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
  1. Säubern
  2. Kleber entfernen
  3. Spachteln
  4. Grundierung
  5. (Acryl)
  6. Dünn dann unverdünnt streichen bzw. rollen
 

Daniel78

Neuer Benutzer
Dabei seit
08.07.2010
Beiträge
22
Zustimmungen
0
Ich meine auch, dass man den Tiefgrund weglassen kann.
Ich habe auch schon direkt mit der normalen Farbe auf Putz gestrichen und es war alles Tio Top!
 

Lui

Neuer Benutzer
Dabei seit
12.11.2012
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Danke erstmal. Hab jetzt schon die Grundierung zur Hälfte drauf. Werde das dann wohl komplett so machen. Kann mir vielleicht noch nem ad die trocknungszeiten sagen? Also wie lange muss der
Grund trocknen bis ich Acryl auftragen kann und wie lang dauert es bis ich da drüber streichen kann?
Ist das eigentlich normal dass das tiefengrund so ungleichmäßig trocknet? Kann man den auch aufspruhen?
Danke!
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Klar, theoretisch kann man alles ab einer gewissen Konsistenz (Verdünnen) auch sprühen, so auch Universalgrund - aber Du willst in einer möblierten Wohnung nicht sprühen, der Nebel legt sich überall drauf.
Der Untergrund saugt halt unterschiedlich, das Problem hast Du mit der Grundierung dann nicht mehr so stark. Warte halt, bis es trocken ist - ist vom Wetter abhängig, Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Steht nichts auf der Packung? Welches Fabrikat :confused:
 

ikke

Putz streichen

Mach einfach die Anregung # 4 #. Trocken an der Oberfläche nach einer Stunde, trocken im Untergrund etwa 8 Stunden. Acryl nur minimal verwenden, d.h. zwischen Fußleiste und Wand einen 2 mm starken Strang einpressen - mit einem Wasser-nassen pinsel darüber streichen - mit einem Spachtel den Überschuß abnehmen - mit einem Schwamm den Rest abwaschen= so entsteht eine saubere Fugen abdeckung. Die ist folgenlos überstreichbar am nächsten Morgen. Zu früh gestrichen reisst der Anstrich wie Cellulitis
 

Lui

Neuer Benutzer
Dabei seit
12.11.2012
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Danke!
Ich hab jetzt bisher erstmal einen Raum zum testen fertig gemacht.
Folgende Probleme ergaben sich:
Das Grundieren klappt mit dem Quast irgendwie eher schlecht als recht, man sieht nur sehr schlecht wo man aufträgt und wo nicht. Anschließend habe ich mit Moltofill ordentlich gespachtelt und Acryl verfugt.
Das Streichen war aber das größte Problem.
Obwohl die Spachtelmasse mindestens 24h getrocknet ist, ist es trotzdem öfters passiert, dass die Farbe abgeblättert ist. Meine Rolle war dann voll mit dem Dreck und ich hatte ein Loch in der Farbe und der Putz bzw. die Spachtelmasse war zu sehen. Außerdem schluckt die Wand trotz der Grundierung extrem viel Farbe. Habe für ca. 35m2 Jetzt 15 Liter Alpinaweiß verbraucht. (Decke 1 Anstrich, Wände 2). Es deckt jetzt aber trotzdem nur ungleichmäßig.
Mein Lösungsweg für die anderen Räume wäre jetzt folgender:
Grundierung aufsprühen, zwei mal, mit 24h abstand. Grundierung länger trocknen lassen, Spachtelmasse länger trocknen
lassen.
Was meint ihr?
 

goofy

Hast Du es so gemacht wie ikke es oben im 3 Beitrag geschrieben hat?
Las den Tiefgrund weg wo soll der den hin gehen die Wände sind doch
mit Kleister gesättigt, das was jetzt an Farbe ab-platzt könnten noch Reste
vom Kleister sein der noch auf der Wand war, es kann aber auch sein das
die Spachtelmasse aufgrund des Tiefgrund, wenn der an diese Stelle zu "Fett"
gestrichen wurde keinen richtigen halt hatte.
Wenn der Untergrund nach dem ersten Anstrich (Vorstrich) etwas sandig ist
gehst Du mal mit einem Stück Schleifpapier leicht über die Flächen am besten
geht das mit einem Schleifklotz.

goofy
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Unglaublich wie kompliziert das alles sein kann, stimmt's nicht?

Ja, also wenn Du die Fabrikate uns nicht mitteilst, dann wird es auch schwierig zu sagen, wie die Miteinander reagieren - ob sie überhaupt richtigen Halt untereinander finden.

Grundierungen gibt es unterschiedliche und nicht jede ist für alles gleich gut. Tiefengrund gegen das Sanden, Saugsprerren gegen das zu schnelle Abtrocknen und Haftgrund für eine gleichmässig gute Haftung auf GLATTEN Oberflächen.

Wenn Du da einen normalen Mörtelputz hast, dann hält Kalk besser als Gips, braucht aber länger um auszuhärten und weiter verarbeitet zu werden. Ferner ist es besser, wenn man richtigen Putz auch zum Ausbessern nimmt, als einen einfachen Spachtel - der ist für kleine Löcher und Risse vorgesehen und hat keinen großen Halt auf dem Putz - bricht also gern mal aus, kann aber dafür relativ schnell übermalt werden - wenn darunter nicht irgendeine Schicht ist, die mit Wasser wieder weich wird - wie hier geschehen.

Ergo, es ist einfacher als man denkt, aber dadurch, daß Du auf keinen von uns richtig gehört hast, also auch die Behandlungen in falscher Reihenfolge aufgetragen hast, ist es Dir nicht gelungen.

Selbst wenn Du einfach nur eine normale Kalk- oder Gipsglätte gleichmässig aufgetragen hättest, könntest Du jetzt eine glatte Wand vom feinsten geniessen, ohne zehnmal drüberstreichen zu müssen.

Also hier mein Rat:
  • Klopfe die Wand mit einem Hammer ab,
  • mache die STellen, die hohl klingen runter
  • Wasche alles ab, Kleister und diesen Universalgrund
  • Hohl Dir Mörtelputz (Kalkputz) und einen Oberflächenendputz (Rotkalk Glätte ist ein Kalkputz - was ganz Feines)
  • Dann machst Du die großen Löcher mit dem Mörtel zu, ein bis zwei Tage später kannst Du die Kalkputzglätte (mit Gefühl) auf die ganze Wand gleichmässig auftragen - braucht etwas Übung, lass Dir Zeit
  • Dann wenn die Glätte ausgehärtet ist, schleifst Du die Nasen noch ab - es sei denn, die Spachteloberfläche gefällt Dir
  • Ob Du dann noch mit einer Kalkfarbe nachstreichst, überlasse ich Dir - ich persönlich finde die Spachteloberfläche glatter und schöner als die von der Rolle - was man noch machen könnte, wäre den Lüstereffekt (Spiegelungen) von der Kelle durch ein dünnes Auftragen von stark verdünnter Kalkglätte zu brechen, sodaß das Licht wieder gleichmässig gestreut wird
 

Daniel78

Neuer Benutzer
Dabei seit
08.07.2010
Beiträge
22
Zustimmungen
0
Also hier mein Rat:
  • Klopfe die Wand mit einem Hammer ab,
  • mache die STellen, die hohl klingen runter
  • Wasche alles ab, Kleister und diesen Universalgrund
  • Hohl Dir Mörtelputz (Kalkputz) und einen Oberflächenendputz (Rotkalk Glätte ist ein Kalkputz - was ganz Feines)
  • Dann machst Du die großen Löcher mit dem Mörtel zu, ein bis zwei Tage später kannst Du die Kalkputzglätte (mit Gefühl) auf die ganze Wand gleichmässig auftragen - braucht etwas Übung, lass Dir Zeit
  • Dann wenn die Glätte ausgehärtet ist, schleifst Du die Nasen noch ab - es sei denn, die Spachteloberfläche gefällt Dir
  • Ob Du dann noch mit einer Kalkfarbe nachstreichst, überlasse ich Dir - ich persönlich finde die Spachteloberfläche glatter und schöner als die von der Rolle - was man noch machen könnte, wäre den Lüstereffekt (Spiegelungen) von der Kelle durch ein dünnes Auftragen von stark verdünnter Kalkglätte zu brechen, sodaß das Licht wieder gleichmässig gestreut wird

Das klingt nach harter und langer Arbeit....
 
Thema:

Kann man meinen Putz streichen?

Kann man meinen Putz streichen? - Ähnliche Themen

Farbe auf Putz abgebröckelt durch Malerkrepp: Guten Morgen liebe Heimwerker! ...und damit meine ich eher euch als mich selbst, weil ich bei sowas eher zwei linke Hände habe :D Jedenfalls...
Welche Materialien vertragen sich...Gips, Kalkmörtel, Zementmörtel, Ziegel etc etc: Weiter an der Renovierung eines alten Bauernhauses um 1850 in Frankreich (schmales Budget, viel Lernen und Ausprobieren, muss am Ende kein...
Alte Holzpaneele durch Rigips ersetzen?: Guten Morgen zusammen, ich saniere aktuell ein Haus für meine Familie und möchte grade im Innenraum einiges in Eigenregie durchführen. Wie seht...
Renovierung Wohnung: Hallo, ich habe eine renovierungsbedürftige Wohnung und bräuchte dringend eure Hilfe sowie Tipps. Die Wände wurden nach dem Einbau einer neuen...
Muss die Farbe ab? Vorbereitung der Wand für Putz: Moin Moin, ich bin neu hier im Forum. Da ich gerade am Renovieren einer Wohnung bin werde ich euch wohl des öfteren mit Fragen löchern. Mein...

Sucheingaben

rotband streichen

,

silikatfarbe auf rotband

,

rotband putz streichen

,
kalkglätte streichen
, rotband silikatfarbe, rotband streichen tiefengrund, rotband flächenspachtel streichen, rotband haftputz streichen, kann man rotband streichen, wie lange muss putz vor dem streichen trocknen, knauf rotband streichen, rotband überstreichen , tiefgrund putz Farbe Reihenfolge, Kalkfarbe auf Rotkalk, rotband haftputz trocknungszeit, rotband im keller streichen, putz streichen, farbe auf rotband, auf rotband streichen, rauputz streichen oder sprühen, rotband haftputzgips streichen, tiefengrund nasen, rotband haftputz überstreichen, kalkzementputz gestrichen, rotband trocken www.dasheimwerkerforum.de
Oben