Kann ich die elektronischen Thermostate auch verwenden?

Diskutiere Kann ich die elektronischen Thermostate auch verwenden? im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo liebe Handwerker. Folgende Situation. Ein Familien Haus mit 2 Etagen. Auf Grund vom Schnitt sind unsere Schlafzimmer im EG Wohnzimmer -...

  1. #1 Micronik, 16.11.2016
    Micronik

    Micronik Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Handwerker.

    Folgende Situation.

    Ein Familien Haus mit 2 Etagen.
    Auf Grund vom Schnitt sind unsere Schlafzimmer im EG
    Wohnzimmer - Esszimmer - Küche im 1. Stock.
    Wir haben im ersten Stock einen Kamin Ofen, der regelmäßig benutzt wird.

    Dann haben wir für das Haus eine Kombitherme von Junkers ZWE 18 mit so einem Steuergerät, wo man die Temperatur einstellen kann.

    Diesen Heizungs Regler haben wir im EG verlegt, im 1.stock haben wir es ab geklemmt, da wir das Problem hatten sobald der Ofen an war ist die Heizung im ganzen Haus, aus gegangen, deswegen ist nun das Teil unten im zimmer meiner Tochter.

    So nun zu meinem Anliegen, wenn wir den Kamin Ofen im 1. Stock an machen drehen wir immer manuell die Heizkörper im 1. Stock alle ab.
    Ich habe mir nun gedacht das ich solche elektronischen Thermostate dran mache und dann auf eine Raumtemperatur von 21° einstellen tue, gehen dann die Heizkörper aus wenn die Raumtemperatur von 21° erreicht ist? So das aber im EG weiter läuft.
    Ist es das selbe Prinzip als wenn ich die manuell abdrehen würde?

    Und dann zur letzten Frage, könnt ihr mir welche empfehlen, brauche 5 Stück

    Danke

    Gesendet von meinem E2303 mit Tapatalk
     
  2. Anzeige

  3. #2 Qwertzuiop2, 16.11.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Normale Thermostate sollten das genau so machen...
     
    xeno gefällt das.
  4. #3 Micronik, 16.11.2016
    Micronik

    Micronik Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ne, solange ich die nicht ab drehe läuft die Heizung weiter, weil doch der regler und Fühler im EG ist.
    Die Heizkörper sind doch alle auf 5 hoch gedreht, die werden doch durch den hauptregler gesteuert.
    Deswegen gehe ich ja dann hin, wenn ich den Ofen an mache, drehe ich die Heizkörper Manuel ab, deswegen meine Frage mit den elektronischen regler an den Heizkörper, werden die nach erreichen der eingestellten Temperatur aus geschaltet?

    Gesendet von meinem E2303 mit Tapatalk
     
  5. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.874
    Zustimmungen:
    613
    Genau so ist es. Das sind keine Ventile, wie viele denken, sondern eben Thermostate. Man stellt daran die Wunsch-Raumtemperatur ein und das Thermostat regelt diese dann selbstständig durch Öffnen und Schließen des Heizkörperventils.

    Du kannnst dir das manuelle Abdrehen also einfach sparen ;) Wenn die Raumtemperatur durch den Ofen steigt, regeln die Heizköper automatisch herunter. Durch elektronische Thermostate hättest du da keinen Vorteil. Beides reagiert natürlich etwas träge und nur auf die Raumtemperatur am Thermostat. Ein Feuer wärmt durch die Strahlung aber schon viel früher. Da bleibt dann nur weiterhin manuell abdrehen wenn man die HK schon vorzeitig abschalten möchte.
     
  6. #5 Micronik, 16.11.2016
    Micronik

    Micronik Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe ich nicht, ich habe doch ein Zentralen Regler, da müssen doch die Heizkörper alle auf 5 sein.
    Ich möchte nicht ständig manuell da hin und her drehen?
    Auf wieviel stellt man einen normales Thermostat ein damit ich bis zu 21 grad raum Temperatur habe.

    Ich habe das vor kurzem getestet, Ofen voll an, Raum Temperatur war auf 23 Grad, Heizkörper waren auf 5, Heizkörper war trotzdem heiß.

    Gesendet von meinem E2303 mit Tapatalk
     
  7. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.874
    Zustimmungen:
    613
    Die Heizkörper müssen nicht alle auf 5 sein. Wenn du einen Raum weniger warm haben willst als die anderen, musst du den Heizkörper dort halt niedriger einstellen. Nur die maximale Raumtemperatur stellst du zentral ein.

    5 ist doch maximum, oder? Logisch, dass der bei 23 grad nicht abschaltet. Probiers mal mit Stufe 2,5-3 im Kaminzimmer. Musst du einfach ausprobieren.

    Die Stufen entsprechen einfach direkt einer Raumtemperatur. Find ich auch dämlich, dass da nicht die °C drauf stehen, sondern die Stufen. Klar dass das viele nicht verstehen und denken sie verstellen die Heizleistung.
     
    Qwertzuiop2 gefällt das.
  8. #7 Micronik, 16.11.2016
    Micronik

    Micronik Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ah ok verstehe danke

    Gesendet von meinem E2303 mit Tapatalk
     
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.796
    Zustimmungen:
    595
    Also ich hab im Büro (heute Schlafzimmer in der Ferienwohnung) so ein elektronisches Thermostat und auch im Bad. Beide von Honeywell Rondostat.

    Stimmt zwar alles was @xeno schreibt ABER die elektronischen Dinger die funktionieren praktisch wie eine Zeitschaltuhr. Wobei ich den Rondo am Besten finde. Ich hatte auch schon 2 andere Modelle in der Hand.

    Leider ist der im Bad kaputt gegangen und nu bin ich "du" dauernd unterwegs. Klar man kann das normale Thermostat auf 2-3 stellen, dann heizt der aber den ganzen Tag, obwohl man ja auf der Arbeit ist! So hatte ich den im Bad programmiert (das kann man am Tisch machen, bevor man den anschraubt) das der Heizkörper um 6 Uhr angeht und um 8 Uhr ausgeht z. B. auf 16° runter fährt und dann ab 17 bis 21 Uhr wieder auf 21° hoch fährt.

    Auch im Schlafzimmer... ICH mag es da nicht so eiskalt. Morgens ist es mir egal. Da stehe ich auf, gehe aus dem Zimmer, höchstens noch mal zum Betten machen rein. Das geht auch bei 16°. Wenn ich in die Kiste gehe da ist es so programmiert das die Heizung um 19 Uhr anspringt und auf 19° heizt. Um 22 Uhr wieder aus.

    So kann man die ganze Woche in einer Einstellung haben, aber auch am WE oder gar täglich anders programmieren.
    Im Sommer stelle ich das EINMAL von Hand auf manuell um und drehe von Hand auf 14° dann kann ich mir rel. sicher sein, daß die Heizung gar nicht anspringt. Ausnahme: Man läßt die Balkontüre mal offen stehen und draußen ist es den Tag sehr kalt. Kommt die kalte Luft auf das Thermostat heizt es sofort los. Das hört man aber mit bisschen Gewöhnung.

    Jetzt wo wir grad das Thema haben.... ich werde gleich mal gucken wo ich die Rondos günstig bekommen kann.... Muß ich unbedingt wieder ändern. Ich hab die Thermostate bestimmt seit 15 Jahren. Ob wir sparen weiß ich nicht. Die waren damals richtig teuer, ich meine um 50 DM das Stück. Was ich weiß, daß die Heizung dann so an und aus geht wie ich das will.
     
    Micronik gefällt das.
  10. #9 Qwertzuiop2, 16.11.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Programmsteuerung übernimmt die Heizung selber. Und wenn die Batterien in sonem Ding alle sind, kannste Pech haben, dass es auf "volle Kanne" stehen bleibt. Hatte ich in unserer 2. Mietwohnung 2x. Danach sind alle in die Tonne gewandert...
     
    xeno gefällt das.
  11. #10 Mr.Ditschy, 17.11.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    545
    Batterien kann man wechseln, ist ja kein Hexenwerk. ;)


    Kann die Dinger auch nur empfehlen, hab die an jedem Heizkörper im Haus.
    Aber ich senke wenn nur noch Nachts bis 18° - 19°, 16° kühlte mir zu sehr aus und braucht auch wieder mehr Energie um auf 22° hoch zu heizen.
     
    Maggy gefällt das.
  12. #11 Qwertzuiop2, 17.11.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Normale Thermostate kann man auch zudrehen. Ist kein Hexenwerk. Auch wenn man das nicht muss, wenn Heizkurve, etc. an der Heizung selbst anständig eingestellt ist.

    Und wenn ich mir dann noch anschaue, dass son Honeywell um die 30 Flocken kostet...da bin ich ja schon fast 500 Euro los für die Anschaffung. Wann sollen die sich denn mal amortisieren?

    In einer Mietwohnung mit Zentralheizung, in der ich keinen Zugriff auf Heizprogramme etc. habe, sehe ich den einzigen Existenzgrund für die Dinger.
    Wenn Deine Heizprogramme etc. anständig eingestellt sind, sparen die Dinger so gut wie nix.

    Von der Lautstärke mal abgesehen. Dieses scheiss Rattern in der Nacht...ne danke. (Wir hatten Rondostat und billige damals. Beide laut.)

    Ich sehe keinen Sinn darin. Aber das muss ja jeder selber wissen, wo er/sie sein/ihr Geld ausm Fenster schmeisst.
     
  13. #12 Micronik, 17.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2016
    Micronik

    Micronik Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ehrlich gesagt habe ich es noch nicht ganz verstanden.
    Ich habe von Junkers so einen hauptregler mit Fühler, der ist in einem Zimmer im EG, ich habe den auf 21 grad eingestellt, sobald die Temperatur in diesem Zimmer unter 21 grad fällt geht die Heizung im ganzen haus an.

    Gestern habe ich es mal getestet im Wohnzimmer Esszimmer die Thermostate an der Heizung auf 3 gedreht, die Heizung war lau warm und im Zimmer 19 Grad.

    Das bringt nichts, laut meinem Heizungsmann müssen die Heizkörper alle auf 5 eingestellt werden weil der hauptregler steuert die Heizung und Temperatur [emoji53]

    Mein Problem ist ja das ich oben einen Kamin Ofen habe, und ich möchte das die Heizungen im Obergeschoss aus gehen sobald der ofen an ist und die Raumtemperatur erreicht hat.

    Frage :
    Ich habe noch so einen Raum regler von Junkers , ist aber nicht angeschlossen, könnte ich den mit an klemmen? Und den im Obergeschoss verwenden Sozusagen doppelt belegen am Anschluss der Therme oder geht das nicht?

    Gesendet von meinem E2303 mit Tapatalk
     
  14. #13 Mr.Ditschy, 17.11.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    545
    Wer die Dinger nur wegen dem "sparen" kauft, macht wohl eher ein Fehler?!

    Ich hab die elektronischen Thermostate zumindest wegen dem Komfort gekauft, so das in jedem Raum die gewünschte Raumtemperatur, egal zu welcher Zeit immer geregelt oder gleich gehalten werden kann, ohne irgend ein zutun (ob man da nun weniger oder mehr Energie benötigt, kann ich nicht beurteilen).
    Und nein, mit den normalen Thermostaten war dies nicht möglich, war nur eine Rumstellerei, einmal war es zu warm und einmal wieder zu kalt, usw. (überhaupt bei Wetterumschwung) ... und jedes Heizsystem kann man da auch nicht über einen Hut scheren.

    Doch richtig, dies darf und muss jeder für sich selbst entscheiden, aber dies ist mit allen Produkten im Leben so ... ich liebe zumindest den Komfort und will die Dinger nicht mehr missen! :D
     
  15. #14 Qwertzuiop2, 17.11.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Ahh...ok. Halbgare Lösung ohne Aussenfühler.
    Dann wirst Du Dir nur mit den elektronischen Knatterkästen behelfen können.
    Evtl. kann man aber auch je nach Alter der Heizung nen Außenfühler und Steuerung ergänzen zum ähnlichen Preis, je nachdem, wie viele von den Elektrodingern man bräuchte....

    Aber ansonsten bleiben Dir nur die el. Thermostate.
     
  16. #15 Mr.Ditschy, 17.11.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    545
    Ich hab zum Glück kein Hauptregler im Wohnzimmer, meine Raumtemperatur steuern nur die elektrischen Thermostate an den Heizkörpern (aber es geht ein Aussenfühler zur Heizungsanlage).
     
  17. #16 Qwertzuiop2, 17.11.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Zusammenfassung:

    Mit einer vernünftigen Heizungsanlage mit gescheiter Steuerung und Einstellung inkl. hydraulischem Abgleich braucht man die Dinger nicht. Punkt.

    Für alle anderen Fälle kann das eine Lösung sein.

    Und sie lebten lange und zufrieden.........
     
  18. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.796
    Zustimmungen:
    595
    @Qwertzuiop2 jetzt wüßte ich gerne mal wie Du wohnst! Schreibst so ein Thermostat kostet 30 € und kommst in der Gesamtsumme auf 500 €. Wie groß ist das denn? Hast Du an die 20 Heizkörper? Selbst wenn ich die im Keller dazu rechnen würde, immerhin alles zusammen an die 300qm, komme ich auf 12 Stück. Und Rattern? Ja, wenn morgens die Heizung hochfährt hör ich es (wenn Wasser dabei läuft aber schon nicht mehr) und jeden Samstag um 10 Uhr überprüft das Ventil sich wohl selbst.

    Deine Heizung scheint ein Wunder zu sein. Klar kann man eine Heizung steuern, aber man muß die dabei von Hand bedienen.

    @Mr.Ditschy ich find die Dinger auch einfach nur gut!

    Wo lag das Thermometer? Oben? Unten? Fensterbank? Tisch?

    Wie ist denn die Heizung (nicht der Fühler!) eingestellt. Unsere war auch mal auf 21°, da hab ich auch gefroren. Das ist wenig. Stell die mal auf 23°.
    Mit Bedienungsanleitung kann man das gut selbst machen. Ist die zu kalt eingestellt nutzt auch elektr. Thermostat nix.
     
  19. #18 Qwertzuiop2, 17.11.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Ich versuche da mal drauf zu antworten.

    1.) Ok. Ich habe aufgerundet. Bei 30 Euro pro Stück würde ich auf 450 Euro kommen, nicht genau auf 500.
    Um genau zu sein: Heizkörper wie folgt:
    Wohnzimmer: 2
    Flur: 1
    GWC: 1
    HWR: 1
    Küche: 1
    Diele: 2
    Arbeitszimmer: 1
    Schlafzimmer: 1
    Gästezimmer: 1
    Bad: 2
    Kinderzimmer: 1
    Dachboden: 1

    2.) Rattern: Mich stört es. Es mag Menschen geben, die vielleicht unempfindlicher sind oder nicht so ausgeprägte Sinne haben. Vor allem nachts. Ich habe auch keine tickenden Uhren. Das macht mich auch wahnsinnig.

    Dann habe ich wohl ein Wunder zu Hause. Unsere Thermostate brauche ich nicht anzufassen. Die stehen seit Jahr und Tag in der selben Stellung. Werden nur einmal die Woche oder so beim Putzen einmal voll auf und zu gedreht, damit sie nicht fest gehen.
    Die Einstellung der Heizung hat mich mehrere Tage (verteilt auf ungefähr ein Jahr) und diverse Anpassungen inkl. Messungen etc. gekostet. Dafür ist es jetzt in meinen Augen für UNS perfekt.
    Es kann schonmal sein, wenn Besuch da ist, dass man nachregelt im WZ; Das liegt dann aber daran, dass man es den Gästen recht machen möchte und sich deren Vorlieben (wärmer oder kälter; Man kennt seine Freunde/Familie ja) anpasst.
     
  20. #19 Mr.Ditschy, 17.11.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    545
    Oh ja, wenn es so einfach wäre, hätte wohl jeder von einem Fachmann eine vernümpftig Heizungsanlage eingebaut bekommen, doch leider
    Ist es meist nicht so.

    Doch gür mich sind die el. Thermostate nichts anderes als bei einer Außenbeleuchtung ein Bewegungsmelder ... und da hat sicher mittlerweile auch jeder einen.
     
    Maggy gefällt das.
  21. #20 Qwertzuiop2, 17.11.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Dann wars kein Fachmann oder nicht die passende...
    Ich bleib bei meiner Meinung.
     
Thema:

Kann ich die elektronischen Thermostate auch verwenden?

Die Seite wird geladen...

Kann ich die elektronischen Thermostate auch verwenden? - Ähnliche Themen

  1. Bodenheizung - Anschluss Thermostate

    Bodenheizung - Anschluss Thermostate: Hallo liebe Community, Ich möchte gerne die Thermostate meiner Bodenheizung wechseln und bitte als Laie daher vorsichtshalber lieb um Euren Rat,...
  2. Rademacher elektronischer Gurtwickler

    Rademacher elektronischer Gurtwickler: Hallo liebe Foris, kann mir jemand den Unterschied erklären zwischen dem Rademacher Rollotron Comfort DuoFern (1800 Serie) und Rademacher...
  3. Anschluss Thermostate für Bodenheizung

    Anschluss Thermostate für Bodenheizung: Hallo liebe Heimwerker, Zunächst entschuldige ich mich für meine blöden Fragen. Ich weiss wirklich nicht weiter und hoffe auf Eure Unterstützung....
  4. Umrüstung auf programmierbare HK-Thermostate

    Umrüstung auf programmierbare HK-Thermostate: Hallo zusammen! Da unsere HK-Thermostate schon sehr alt sind, habe ich mir überlegt, diese durch programmierbare zuersetzen. Ich hätte da an die...
  5. Calsil-Platte verwenden

    Calsil-Platte verwenden: Hallo Forum! Wir befinden uns gerade im Umbau. Macht es Sinn, Calril-Platten auch dann zu verwenden, wenn man mit Schimmel bislang keine Probleme...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden