Kalkputz, Kalkfarbe auf Gips-Putz/Karton in Schlafzimmer und Bad - Grundierung?

Diskutiere Kalkputz, Kalkfarbe auf Gips-Putz/Karton in Schlafzimmer und Bad - Grundierung? im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, nachdem ich im Bauexpertenforum auf die Schnauze gefallen bin, versuche ich mein Glück bei euch. Mir war nicht klar das es dort um...

  1. #1 MrGlasspoole, 18.02.2014
    MrGlasspoole

    MrGlasspoole Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nachdem ich im Bauexpertenforum auf die Schnauze gefallen bin, versuche ich mein Glück bei euch.
    Mir war nicht klar das es dort um Handwerker Vermittlung geht.

    Mein erstes Problem ist das Bad. Hier konnte ich die alten Fliesen mit leichtem anheben mit dem Schraubendreher
    einfach so von der Wand nehmen. Der alte Fliesenkleber ist mit dem darunter befindlichen Zementputz untrennbar
    verbunden. Die neuen Fliesen halten hier mit Flexkleber bombenfest.
    Gefliest wurde nun nur bis 115 cm Höhe. Nun meinte mein Vater während meiner Abwesenheit den alten Fliesenkleber
    oberhalb der neuen Fliesen und die Fensterleibung dünn mit Gipsputz verputzen zu müssen.
    Für mich war klar ich verputze mit Kalkputz.

    Das nächste Problem stellt die Decke dar. Unter der alten Holzdecke -> Gipsputz.
    Die Nasszelle wurde mit Wedi Platten abgetrennt und nur über der Glastür ist ein 15 cm Spalt.
    Außerhalb der Nasszelle kommt noch mal Gipskarton an die Decke.

    Frage 1. Wände der Nasszelle sind mit Dichtfolie gestrichen. Was mach ich an der Decke in den Ecken (Übergang Fliesen <-> Decke)
    und mit der Decke? Den Gipsputz mit Dichtfolie streichen und Kalkputz drauf?

    Frage 2. Muss ich mir Gedanken um den Gipsputz außerhalb der Nasszelle unter dem Gibskarton machen?
    Ist das Tapezierern des Gipskartons mit Malervlies und Streichen mit Kalkfarbe möglich?

    Frage 3. Wie behandele ich den Gipsputz an der Wand vor dem auftragen von Kalkputz?

    Im Schlafzimmer stellt sich das Problem das ich für eine Wand Sperrgrund bräuchte (Farbreste/Tapeziergrund) und Kalkfarbe drauf soll.
    Die anderen Wände sollen Malervlies und Kalkfarbe bekommen.
    Macht Kalkfarbe auf Malervlies überhaupt Sinn (Atmung, gegen Sporen)?

    Also mein Problem ist das ich nicht durchsteige welche Grundierung für was und wo.
    Tiefengrund, Sperrgrund, Haftvermittler und was es alles gibt.
    Mir geht es auch darum um Nikotingeruch der im Gipsputz hängt zu beseitigen/unterdrücken.

    Also was zwischen:
    Gipsputz <-> Kalkfarbe (sollte sperren)
    Gipsputz <-> Malervlies <-> Kalkfarbe
    Gipskarton <-> Malervlies <-> Kalkfarbe (gespachtelt mit Uniflot und RenoMur)
    Gipskarton <-> Kalkputz
    Wedi Platte <-> Kalkputz
    Gipsputz <-> Kalkputz <-> Kalkfarbe (Bad)

    Es gibt ja diesen HAGA Mineralputzgrund Fein der aber wohl nicht sperrt. Ist das dann ein
    Haftvermittler?

    Also was wo? Verwirrter braucht euren Rat :rolleyes:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    293
    -

    Zum arbeiten mit Kalk braucht es immer einen mineralischen Untergrund !
     
  4. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!
    Sprichst Du jetzt von einer Richtigen "Kalkfarbe" oder sollte es nicht eher in der Richtung Silikat/Mineralfarbe gehen.

    sep
     
  5. #4 MrGlasspoole, 18.02.2014
    MrGlasspoole

    MrGlasspoole Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Es geht um richtigen Sumpfkalk wie von Haga oder Kreidezeit.
    Ich habe mir zwar deren PDFs durchgelesen aber wirklich schlau werde ich nicht.
    Mal ist von einem bestimmten Produkt die rede und dann wieder nur von "muss Grundiert werden".

    Was genau ist mineralischer Untergrund?
    Zur Not hab ich noch Brause-Mineraltabletten da. Die könnte ich auflösen
    und damit vor streichen. Tuns da die ausm Lidle oder besser verschreibungspflichtige? *lol
     
  6. #5 MrGlasspoole, 18.02.2014
    MrGlasspoole

    MrGlasspoole Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hm, bearbeiten geht hier wohl nicht?
    In anderen Foren kommt man auf den Scheiterhaufen wenn man auf sein selbst geschriebenes
    neu schreibt anstelle zu editieren :D

    So, ich glaube aufgrund von Fehlinformation hab ich mir das Leben unnötig schwer gemacht.
    1000 mal gehört, 1001 mal gelesen: "kein Gipsputz im Bad".
    Selbst im Fachmarkt an der Baustofftheke.

    Keine Ahnung was ich diesmal beim recherchieren anders gegoogelt habe.
    Aber Gipsputz im Bad ist vollkommen ok: Deutsche BauZeitschrift
    Und auch in den Knauf Blättern steht dabei "für Räume mit üblicher Luftfeuchte einschließlich häuslicher Küchen und Bäder": www.knauf.de/wmv/?id=1087

    Mein Vater hat MP 75 genommen allerdings nicht glatt gemacht und ich muss natürlich
    nochmal drüber. Kann ich da mit MP 75-F (Gips-Kalk) drüber gehen und dann mit Kalkfarbe streichen?

    Wie mach ich das nun in der Dusche (Decke). Flüssige Dichtfolie bis an die Decke, Fliesen normal
    bis an die Decke und die Fuge einfach mit Silikon verschließen?
    Den alten Gipsputz an der Decke einfach mit Kalkfarbe anlegen?
    Und hält auf meinem Wedi-Platten Kasten an der Decke MP 75-F (Gips-Kalk)?
     
  7. #6 HolyHell, 18.02.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    209
    Also hatte der Zementputz keine Haftung auf dem Mauerwerk?
    Womit hab Ihr geputzt? Irgendwelche Untergrundvorbehandlungen?



    Wenn ich es richtig verstehe hast Du dann hinterher einen Höhenversatz in der Decke :confused:
    Wofür sollte das gut sein?


    Die Abdichtung ist für Spritzwasserbereiche. Da Fliesen nicht dauerhaft wasserdicht sind, braucht es darunter eine Abdichtung.
    Ein Kalkputz hält darauf sowieso nicht.

    Der Gipsputz unter der GK Decke ist unbedenklich.
    Vom Malern hab ich keine Ahnung.

    Entweder behandelst Du den Gips a) mit einem Hammer, b) läßt es so wie es ist oder c) streichst eine Grundierung mit Quarzsand vorm neuen verputzen.
     
  8. #7 MrGlasspoole, 18.02.2014
    MrGlasspoole

    MrGlasspoole Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Du warst wohl am schreiben als ich neu geschrieben habe.
    Hast mein neues wohl nicht gesehen.

    Der Versatz ist nicht sichtbar da ja zwischen Nasszellen Decke und draußen eine Wand ist.
    Hintergrund ist der das der Putz so Dünn ist (Opa Sparmaßnahme) das beim anschrauben
    der Fassung und etwas ziehen an der Steckleitung diese halb runter kam und der Putz
    dort abbröckelt. Ich hab auch noch etwas (N)YM(St) zu legen das unter diesen dünnen
    Putz nicht drunter geht. Wand verputzen ist kein Problem, aber Decke traue ich mir nicht zu.
    Sind auch nur 1,20 auf 1,70 und 3 Dachlatten und zwei Einmannplatte sind gleich dran.


    Und das mit dem Zementputz hast Du wohl falsch verstanden.
    Der ist bombenfest am Mauerwerk. Der alte Fliesenkleber ist auch bombenfest auf dem Zementputz.
    Die Fliesen waren es die mit dem Fliesenkleber kaum noch Haftung hatten (nach 20 Jahren).
    Diese konnte ich einfach von der Wand nehmen und hatte so gut wie keine Scherben und
    musste so gut wie nicht mit der Spachtel oder Meißel ran.
    Den alten Fliesenkleber habe ich mit Tiefengrund gestrichen und die neuen 70x25 cm Fliesen
    dort mit Flexkleber geklebt. Die halten...
    Ich musste einen kleinen streifen neu machen/ersetzen und den bekam ich nur in Splittern
    von der Wand (neue Fliesen sind 10,5 mm dick).
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 HolyHell, 18.02.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    209
    Ja, richtig. Deinen (vor)letzten Post hatte ich nicht gelesen (ich mit meinem 2,5 Finger Suchsystem :cool:).

    Mp 75 F geht nur mit einem Quarzgrund drunter. Anders hält das nicht. Wenn es glatt werden soll würde ich Dir zum spachteln raten (Ardex 828 o.ä.).

    Wie mach ich das nun in der Dusche (Decke). Flüssige Dichtfolie bis an die Decke, Fliesen normal
    bis an die Decke und die Fuge einfach mit Silikon verschließen?

    Ja, genau so.

    Und hält auf meinem Wedi-Platten Kasten an der Decke MP 75-F (Gips-Kalk)?


    Da keiner weiß wie der insgesamt aussieht/ bzw WIE Du den befestigt hast wird dir das keiner beantworten können.

    Und das mit dem Zementputz hast Du wohl falsch verstanden.

    Ja, das habe ich auch falsch verstanden. Hatte mir das so vorgestellt, das die Fliese inkl. Putz komplett runtergekommen ist:rolleyes:
     
  11. #9 MrGlasspoole, 18.02.2014
    MrGlasspoole

    MrGlasspoole Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Die Befestigung der Wedi-Platte spielt eine Rolle ob der Putz darauf hält?
    Die Platten sind mit den Montagetellern die man dafür bekommt geschraubt.

    Wenn dieser Quarzgrund nicht gerade der teuerste sein muss und es zb dieser tut:
    Putzgrundierung Weiß mit Quarzsand 8 kg, Quarzgrund (1,75 Euro/ kg) | eBay
    So ein Eimer langt ja dicke für meine kleine Fläche.
    Wenn das sogar für Spanplatten geht sollte Wedi ja auch gehen.
    Also Wedi, Gipsputz, Gipskarton damit streichen und ich kann Gips-Kalk auftragen?
    Vielleicht auch Kalkfarbe?
    Vor dem Quarzgrund alles erst nochmal mit Tiefengrund behandeln?

    Die Wedi Platten brauchen ja soweit ich informiert bin keine Dichtfolie.
    Aber die Schnittkanten der Wedi Platten? Und Quarzgrund auf Dichtfolie?

    Ich häng mal ein Bild der Rohrverkleidung in der Dusche an.
    Unten noch nicht zu.
    verkleidung.jpg
     
Thema: Kalkputz, Kalkfarbe auf Gips-Putz/Karton in Schlafzimmer und Bad - Grundierung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kalkfarbe auf gipsputz

    ,
  2. kalkputz auf gipsputz auftragen

    ,
  3. kalkputz auf gipskarton

    ,
  4. kalkputz auf rigips,
  5. kalkputz auf gips,
  6. kalkputz auf rigipsplatten,
  7. kalkputz auf gipsputz,
  8. kalkputz gipskarton,
  9. kalkfarbe auf rigips,
  10. kalkfarbe auf gipskarton,
  11. kalkfarbe auf gips,
  12. kalkfarbe auf rotband,
  13. geht kalkputz auf gipsputz,
  14. rigips kalkputz,
  15. gipskarton kalkputz,
  16. kalkfarbe rig,
  17. kalkfarbe auf malervlies,
  18. kalkfarbe auf rigipsplatten,
  19. kalkfarbe gipsputz,
  20. malervlies kalkfarbe,
  21. kalkputz auf gipsputz grundierung,
  22. kann man über gibskarton mit Kalkfarbe streichen,
  23. kalkstreichputz auf gipsputz,
  24. kalkputz auf wediplatte,
  25. rigips kalkfarbe
Die Seite wird geladen...

Kalkputz, Kalkfarbe auf Gips-Putz/Karton in Schlafzimmer und Bad - Grundierung? - Ähnliche Themen

  1. Übergang von Tapete auf Putz

    Übergang von Tapete auf Putz: Hallo, Ich bearbeite für die Uni aktuell ein Projekt und sitze vor folgendem Problem: Die Wände im Innenraum sind mit einer Putztechnik...
  2. Neues Bad im 1 OG

    Neues Bad im 1 OG: Hallo zusammen Ich habe schon geschaut in den Threads aber nichts gefunden zu meinem Problem. Wir haben ein Haus gekauft jetzt ist das so das...
  3. Was ist das für ein Putz?

    Was ist das für ein Putz?: Hallo, ich habe ein neues (altes) Haus gekauft und im Treppenhaus folgenden Putz: siehe Anhang Von der Optik her, besteht er aus kleinen Steinen...
  4. Risse in Bad Decke

    Risse in Bad Decke: Hallo ihr alle :) da ich mir vor kurzem mit meiner Frau ein 20 Jahre altes Haus gekauft habe wird nun Heimwerkerarbeit anfallen :) Bisher bin ich...
  5. Bad renovieren - alte Wasserleitungen entfernen?

    Bad renovieren - alte Wasserleitungen entfernen?: Hallo zusammen, ich möchte demnächst unser Bad im Keller von Grund auf renovieren. Alte Fliesen raus, Leitungen verlegen, Elektro neu verlegen,...