Kalk Sandstein bröselt

Diskutiere Kalk Sandstein bröselt im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo liebe Community, in der Anlage findet Ihr ein Bild von unserem Altbaukeller innen, hierbei handelt es sich um einen Kalk Sandstein neben dem...

  1. #1 Lui1980, 03.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2019
    Lui1980

    Lui1980 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community,
    in der Anlage findet Ihr ein Bild von unserem Altbaukeller innen, hierbei handelt es sich um einen Kalk Sandstein neben dem Kellerfenster innen. Der Putz ist hohl und muss erneuert werden. Durch feucht bis feuchtere messbare Kellerwände werden wir in den kommenden Monaten von außen abdichten. An der Stelle hatten wir vor ein paar Monaten den hohlen Putz abgenommen (hing halb lose) - nun scheint der Stein dort zu blühen und sich zu zersetzen. Trocknet er eventuell an dieser Stelle? Könnte er sich ganz auflösen? Es bröselt weißes Pulver ab und der einzelne Stein sieht nur an der Aussenkante so aus. Habe kein Thema oder ähliches Bild dazu finden können. Was sollen wir am sinnvollsten unternehmen? Beste Grüße
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kalk Sandstein bröselt. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Niedersachse, 04.05.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    73
    Hallo Lui1980,

    wenn Mauerwerk lange feucht war und dann trocknet, kommt es oft zu diesen Zersetzungserscheinungen. Jetzt solltest Du erst einmal sämtlichen losen Putz entfernen, die Abdichtung vornehmen und das Mauerwerk trocknen lassen. Danach wird man schauen müssen, wie viele Kalksandsteine angegriffen sind und wie stark. Erst dann wird man eine seriöse Sanierungsstrategie erarbeiten können.
     
  4. #3 Lui1980, 05.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2019
    Lui1980

    Lui1980 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
    Offensichtlich ist dieser Stein der einzige stark betroffene, aber der Putz muss runter wie du sagst. Reicht nach dem trocknen Sanierputz? Einen einzelnen Stein werde ich deswegen nicht austauschen müssen oder? Der Vorgänger hatte diese Wand mal verputzt, ggf wegen dem Feuchteproblem. Der Rest des Kellers ist nicht verputzt hier sehe ich keinen wirklich bröselnden Stein. Muss aber vielleicht auch schon über Jahre sein.
    Beste Grüße,
     
  5. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.407
    Zustimmungen:
    533
  6. #5 Lui1980, 05.05.2019
    Lui1980

    Lui1980 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke @pinne wende ich an, wenn der Putz runter ist. Andere Stellen haben ebenfalls Salpeterausblühungen aber eher nur so einen Pflaum (kein Schimmel!).
    Keine Ahnung welchen Putz mein Vorgänger genommen hat, ist ja bei einem Altbau und Kellerbereich speziell auszuwählen. Hoffe halt nur dass ich hier keine Steine auswechseln muss und mit Putz o.ä. nach der Trocknung zurecht komme.
     
  7. #6 Niedersachse, 05.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    73
    Lui1980, gern geschehen. Wie pinne bereits ausführte, kommt es bei feuchtem Mauerwerk zu Salzausblühungen – hierbei handelt es sich meist um Sulfate, Chloride, Nitrite und Nitrate (Salpeter). Ob letzteres der Fall ist, kannst Du leicht feststellen, indem Du etwas von dem Salz abschabst, auf ein Zigarettenpapierblättchen gibst und es anzündest; wenn sich die Verbrennung signifikant beschleunigt, hast Du es mit Salpeter zu tun.

    Sanierputz hat die Aufgabe, diese Salze bei dauerhaft feuchten Wänden aufzunehmen und sollte nur dann zum Einsatz kommen, wenn die Wand nicht mit vertretbarem Aufwand trocken zu bekommen ist. Auf trockenem Mauerwerk ist er überflüssig.

    Da sich nach Deinen Angaben auf diversen Putzstellen ein »Salzflaum« gebildet hat, ist der Putz mit Sicherheit komplett mit Salz belastet und muß entfernt werden. Die korrekte Vorgehensweise sieht so aus:

    1.) Putz abstemmen
    2.) Abdichtung von außen durchführen
    3.) Mauerwerk trocknen lassen und Feuchte prüfen
    4.) Ausblühungen gründlich abbürsten
    5.) Wenn die Wand dauerhaft trocken ist, mit Luftkalkmörtel (Weißkalkhydrat und Sand 1:3) verputzen und mit Kalkmilch in mehreren Lagen freskal streichen

    Nachtrag: Wenn sich das Schadensbild am Mauerwerk nach der Trocknung nicht wesentlich verschlimmert, mußt Du keine Steine austauschen. Kontrolliere aber unbedingt die Fugen auf Festigkeit.
     
  8. #7 Lui1980, 05.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2019
    Lui1980

    Lui1980 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mensch bin euch ja so dankbar, dass man hier auf ehrliche Antworten bauen kann, wirklich Top!
    Also den Putz kann ich wohl schon mit der Hand wegziehen, hält kaum noch und ist hohl.
    Um euch einen besseren Eindruck zu verschaffen, findet Ihr in der Anlage drei Bilder, hier seht ihr das "kleine" verputzte Stück Kellerwand, wobei nur der Teil links vom Fenster und auch nur ca. bis höhe Kellerfenster lose ist, wegstemmen muss ich sowieso alles.
    Der Rest des Kellers ist sehr gut zu beobachten, hier wurden die Kalk Sandsteine nur gestrichen, leider auch teilweise vom Vorgänger mit einer Art Sperrfarbe. Hier sieht man ganz gut den leicht glitzernden Salpeter.
    Reicht es, wenn ich über die gestrichenen Stellen mit einer Zahnspachtel rübergehe und die Fugen mit einer Bürste auskratze? Was wäre wenn die Fugen nicht mehr die Festigkeit haben und zum Teil zerbröseln, wie behebt man so einen Fall?...etwa nur tief in die Fugen verputzen?
    Danke für den Tipp was den Putz angeht, hier hatte mir vor ein paar Monaten jemand Sanierputz empfohlen (wahrscheinlich die teuerste Variante)?
    Als Laie denkt man das Haus zerbröselt :-(
    Aber ich denke, so schnell geht das nicht hoffentlich, ist anscheinend auch schon mehrere Jahre so.
    Wir haben das Haus erst vor 6 Monaten übernommen und ein Fachmann sagte uns, die Boden Wandfuge sei undicht, somit saugt sich die Wand durch Druckwasser voll. Nach der Abdichtung müsste dann die Wand gut trocknen...Hoffentlich ist dann der Teil der Innensanierung nicht so teuer, wie die Geschichte außen :-(
     

    Anhänge:

  9. #8 Niedersachse, 08.05.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    73
    Das freut natürlich – gern geschehen. Die Ehrlichkeit der Antworten ist selbstverständlich eng mit der Tatsache verknüpft, daß weder pinne noch ich Dir etwas verkaufen möchten.

    Alles wegzustemmen ist hier in der Tat die beste Lösung – zumal eine Komplettverputzung auch einfacher durchzuführen ist als die Ausbesserung vieler einzelner Stellen.

    Dafür eignet sich eine solche Bürste bestens.

    Wenn die Fugen bröseln, gilt es, sie auszukratzen und neu zu verfugen, dazu bietet sich Kalkzemetputz an, den Du entweder selbst aus 2 Raumteilen Kalk, einem Raumteil Zement und 8 Raumteilen Sand herstellen oder auch in jedem Baumarkt als Putz- und Mauermörtel erwerben kannst – hier ein Beispiel.

    Bedeutet das, Du möchtest die bisher nur gestrichenen Wände ebenfalls verputzen?

    Wie gesagt, für dauerhaft feuchte Wände eignet sich Sanierputz, da er – über einen gewissen Zeitraum hinweg – die Salze aufnimmt; allerdings muß er alle paar Jahre erneuert werden.

    Wenn ich mich recht erinnere, kostet ein 25-kg-Sack Sanierputz ca. 20 Euro – und mit einem Sack kommt man nicht allzuweit. Ich bezahle beim örtlichen Baustoffhändler für den Sack Weißkalkhydrat sieben und für den Kübel Sand drei Euro. Der Kübel entspricht ca. fünf bis sechs 25-kg-Säcken und der Kalk reicht sehr lange

    Keine Sorge, so schnell zerbröselt ein Haus nicht; da habe ich schon weit schlimmere Fälle als Deinen erlebt – ohne Gebäudeeinsturz.
     
  10. #9 Lui1980, 08.05.2019
    Lui1980

    Lui1980 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend und nochmals herzlichen Dank für die Antworten.

    Ob die gestrichenen Wände auch verputzt werden wissen wir noch nicht, aber ich denke schon, da es vielleicht in ein paar Jahren ein Wohnraum werden soll.

    Sofern die Aussenabdichtung erledigt ist und das Mauerwerk halbwegs getrocknet ist, sollte ja der von dir vorgeschlagene Weißkalkhydrat ewig halten oder? Der Farbton ist doch weiss, so dass man nicht unbedingt streichen muss?

    Manchmal macht man sich zu viel Panik, aber dank euren Infos, sehe ich es etwas gelassener und das Material für Innen ist dann doch nicht so teuer wie gedacht. Trocknet denn das Weißkalkhydrat ebenfalls eine Wand? Mir geht es nur darum ggf. den Trocknungsprozess zu beschleunigen oder könnte das bei einem guten Sommer in 3 - 4 Monaten von selbst funktionieren?...Denn dann wollten wir schon im Keller starten, wenn alles von aussen erledigt ist.

    Die Kellerdecke ist mit mit einer Art offenporigen Hohlblocksteinen aufgebaut.
    Kann ich diese ebenfalls mit dem selben Putz bearbeiten um eine schöne Kellerdecke zu erhalten? Decke abhängen wäre keine Option und auch nicht möglich.

    Viele Grüsse
     
  11. #10 Niedersachse, 09.05.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    73
    In dem Falle rate ich Dir, es gleich mit zu verputzen – Du wirst vermutlich ohnehin noch jede Menge Kalk übrighaben. Solltest Du Dich dazu entschließen, gibt es dafür zwei Möglichkeiten:

    1.) Die beste Lösung: alte Farbe entfernen (Betonschleifer, Spachtel etc.), Wand vornässen und verputzen.

    2.) Die andere Lösung: nur die losen Teile der Farbe entfernen, auf die Wand vollflächig Fliesenkleber (der billigste Innenkleber reicht) aufziehen und mit dem Zahnspachtel waagerecht durchkämmen. Einen Tag abbinden lassen, vornässen und verputzen.

    Zu Nummer 2 rate ich ausdrücklich nicht – das ist immer die Lösung, wenn ein Kunde etwas möglichst billig erledigt haben möchte (Arbeitszeit). Ich empfehle, die Farbe schon jetzt zu entfernen – von einer feuchten Wand sollte das sogar leichter gehen als von einer trockenen.

    Es sollte nicht nur halbwegs, sondern ganz getrocknet sein – Hektik ist hier absolut fehl am Platze.

    Ein fachgerecht angemachter und aufgebrachter Kalkputz wird noch Deinen Enkeln Freude bereiten.

    Der Farbton des Kalkes ja, der des Sandes nicht – der Putz wird nie ganz weiß werden. Außerdem ist es immer die mit Abstand beste Lösung, die Kalkmilch auf den noch feuchten Putz aufzubringen. Durch den freskalen Auftrag entsteht eine besonders innige Verbindung mit dem Putz.

    Ein Kilo Weißkalkhydrat auf vier Liter Wasser, immer wieder gut durchrühren und mit dem Quast dünn auf den am Vortag abgeriebenen Putz aufbringen, dabei die Bürste ganz ausstreichen. Am nächsten Tag die zweite Schicht usw. Empfehlenswert sind 3-4 Lagen.

    Das wird in der Tat eine äußerst preiswerte Sanierungsaktion. Du benötigst:
    • Weißkalkhydrat
    • Bausand
    • evtl. Putz- und Mauermörtel für die Fugen
    • Mörtelkübel, 90 Liter
    • Baueimer, 12 oder 20 Liter
    • Putzerkelle, 22er oder 24er
    • Fugenkelle (Breite richtet sich nach den vorhandenen Fugen)
    • Glättkelle, Edelstahl (auch als Aufzieher zu benutzen)
    • evtl. Maurerkelle
    • Zahnspachtel, 4-6 mm
    • Richtscheit (Abziehlatte)
    • Rührwerk für den Mörtel
    • Bautrockner

    Nein, weder Kalkputz noch sonst irgendein Putz trocknet eine Wand – sie muß vorher trocken sein.

    Im Sommer dauert eine Trocknung aufgrund der höheren Luftfeuchtigkeit länger als im Winter. Um es zu beschleunigen, empfehlen sich Bautrockner – diese kann man entweder für 5-10 Euro am Tag mieten oder, – und das ist mein Rat – sich gebrauchte Geräte zulegen und nach Gebrauch wieder veräußern. Nach einigen Wochen sollten die Wände damit entfeuchtet sein.

    Das sollte kein Problem sein.

    Das Verputzen allgemein habe ich in diesem Forum bereits ausführlich beschrieben (Stichwort: anwerfen etc.) – wenn Du in meinen älteren Beiträgen stöberst, wirst Du alles Wissenswerte finden. Bei weiteren Fragen, auch zum Werkzeug, stehe ich natürlich gern zur Verfügung.
     
  12. #11 Lui1980, 09.05.2019
    Lui1980

    Lui1980 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und tausend Dank für deine ausführliche Antwort.

    OK wir werden idealerweise alles verputzen, inklusive Decken, das sorgt für ein gutes Raumklima und sieht bestimmt gut aus.

    Was das Trocknen angeht, habe ich einen Raumentfeuchter, diesen hier
    Comfee Luftentfeuchter (170ca. m3/h Luftleistung, 20L in 24h, Raumgröße ca. 100m³), weiß, MDDF-20DEN3

    Außerdem noch zwei Heizlüfter
    TROTEC Keramik-Heizlüfter TDS 20 M mit 3 kW

    könnten diese drei Geräte zunächst ausreichen um die Trocknung zu beschleunigen? Außerdem verfügt der Keller über zwei Heizkörper, also auch da ist Temperatur möglich. (Keller ca. 50 qm groß)

    Muss ich zwingend Salpeterentferner nutzen oder reicht die Bürste?

    Die Kellerwand unterhalb der Terrasse schachten wir nicht aus, ist auch nicht sooo feucht wie die anderen. Hoffentlich trocknet diese alleine ab, ansonsten sollte hier für den Teil der Wand Sanierputz genutzt werden?

    Kannst du mir vielleicht noch einen Link zu den korrekten Putzmaterialien Anmischung senden bitte?

    Sorry für die ganzen Fragen, aber bin absolut Amateur und denke, dass wir damit dann auch für mich alle Fragen beantwortet haben.

    Freue mich noch einmal von euch zu hören, schönen Abend und LG
     
  13. #12 Niedersachse, 12.05.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    73
    Hallo und gern geschehen

    Eine sehr gute Entscheidung. Was an dieser Stelle noch nachgereicht werden muß: Die von Dir beschriebene »Sperrfarbe« muß auf jeden Fall entfernt werden – sie behindert naturgemäß die Mauerwerkstrocknung.

    Den Comfee-Luftentfeuchter kenne ich zwar nicht – bisher setzte ich stets Heylo-Geräte ein – aber warum sollte er nicht seine Aufgabe erfüllen? Wenn sich im Auffangbehälter Wasser sammelt, funktioniert er. ;-)

    Zwingend mußt Du den nicht nutzen, zumal ja noch nicht einmal geklärt ist, ob es sich bei den Ausblühungen um Nitrat (Salpeter) handelt.

    Wenn diese Wand von außen nicht abgedichtet ist, wird sie nie von allein austrocknen – wie auch? Ein Teil des im Erdreich vorhandenen Wassers diffundiert in die Wand.

    Ein feuchter Keller ist nicht weiter schlimm und war früher sogar erwünscht (Gemüselagerung); wenn Du dort jedoch Wohnräume einrichten möchtest, müssen die Wände trocken sein – und dann brauchst Du auch keinen Sanierputz.

    Das kann ich Dir sogar hier beschreiben.

    Putz:
    Du erwirbst Bausand 0-4 mm, keinen Spiel- oder Kabelsand – jene sind durch den höheren Lehmanteil nicht besonders gut für Putzarbeiten geeignet. In einen Mörtelkübel gibst Du drei Raumteile (Baueimer, Schaufeln etc.) Sand und einen Raumteil Kalk. Dann mit dem Rührwerk trocken vermischen und nach und nach Wasser hinzugeben, bis eine breiige Konsistenz entsteht – beim Putz gilt, lieber etwas zu dünn als zu fest. Dann mit der Putzerkelle anwerfen (Wand mit Quast vornässen) und abziehen.

    Fugenmörtel (Putz- und Mauermörtel, Sackware):
    Mit Wasser erdfeucht anmachen, mittels Fugenkelle verdichtet in die vorgenässten Fugen einbringen.

    Kein Problem – dafür ist ein solches Forum ja gedacht. Falls noch etwas unklar ist, frag‘ ruhig erneut. Das ist besser, als aus Unkenntnis Fehler zu machen.

    Danke, Dir ebenso!
     
  14. #13 Niedersachse, 12.05.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    73
    Nachtrag: Die korrekte Anwurftechnik mit Putzerkelle ist in diesem kurzen Film sehr gut zu sehen:

     
  15. #14 Lui1980, 04.06.2019
    Lui1980

    Lui1980 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Sorry vielmals für die späte Rückmeldung. Das Projekt ist für Juli/August angesagt, bis dahin muss ich die Sperrfarbe entfernen. Wenn wir beginnen, sende ich mal ein Update. Verputz im Keller wird dann wohl erst im Okt. starten, wenn die Wände auch trocken sind. Bin durch eure Antworten beruhigt, denn finanziell bekommt man von manche Firmen Summen um die Ohren gehauen, da wird einem schwindelig. Ohne Sanierputz sind wir also im Budget und gehen nach deiner Anleitung vor. Wenns brennt, darf ich mich nochmal melden?
    VG
     
Thema:

Kalk Sandstein bröselt

Die Seite wird geladen...

Kalk Sandstein bröselt - Ähnliche Themen

  1. Wand mit Kalk streichen

    Wand mit Kalk streichen: Ich habe mit dem Weisselblitz füher meinen Kuhstall gekalkt. Dieses Gerät spritzt die Kalkmilch. Dabei war ein negativer Effekt das die Farbe...
  2. Kellerwand. Dispersionsfarbe bröselt!

    Kellerwand. Dispersionsfarbe bröselt!: Hallo. Mein Haus Baujahr 52. Keller mit Ziegelsteinboden. In diesem Kellerraum löst sich, bröselt, der Anstrich ab. Aufgraben von Außen und...
  3. Kellerräume kalken - wie mit alter Farbe umgehen?

    Kellerräume kalken - wie mit alter Farbe umgehen?: Hallo, ich möchte meine Kellerräume neu mit Streichkalk weißen. Weitestgehend kein Problem, da alle Altanstriche offenporig vorgenommen wurden....
  4. Naturstein/Sandstein Keller Wand sanieren

    Naturstein/Sandstein Keller Wand sanieren: Hallo ! Es geht um folgendes: Wir haben einen uralten, wohl ehemals zum einlagern von Kartoffeln o.ä. genutzten Keller mit Naturstein/Sandstein...
  5. Sandstein verkleiden

    Sandstein verkleiden: Hallo, ich habe einen alten Keller mit Sandstein als Wand, der Boden besteht aus roten Ziegelstein & Sandsteinen. Leider hat der Keller seit dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden