Ist Nikotinfarbe überstreichbar?

Diskutiere Ist Nikotinfarbe überstreichbar? im Farben und Lacke Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen bin neu hier im Forum. Meine Frage? Bin kurz vor Abschluss unserer Renovierungsarbeiten, nur dass Streichen macht mir etwas zu...

schleck

Neuer Benutzer
Dabei seit
05.02.2008
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo zusammen bin neu hier im Forum.

Meine Frage?
Bin kurz vor Abschluss unserer Renovierungsarbeiten, nur dass Streichen macht mir etwas zu schaffen.
Unsere Vorbesitzer waren starke Raucher, so dass beim Streichen mit einer eigentlich guten farbe immer wieder flecken durchkommen. Nicht sehr stark, aber man siehts.
Daraufhin ist mir im OBI eine Nikotinsperre empfohlen worden, die man angeblich mit normaler farbe wieder überstreichen kann.
Nun war ich gerade eben im OBI, da sagt mir ein anderer Mitarbeiter, dass man diese Farbe nicht überstreichen könne, es sei denn wiederum mit Nikotinfarbe. Weder bei der ersten Beratung noch auf dem Eimer steht etwas derartiges drauf.
Habe die Nikotinsperre auch schon mit meiner ursprünglichen Farbe überstrichen und muss sagen, es geht eigentlich, vielleicht noch einmal überstreichen und dann müsste es gut sein, meiner Meinung nach.
Im OBI sagte man mir jetzt sinngemäß, wenn ich über die Nikotinfarbe mit einer normalen farbe drüberstreichen würde, hätte dass zur Auswirkung, dass die Nikotinfarbe halt nicht mehr so gut decken würde und somit letztendlich die Nikotinflecken wieder durchkommen würden.
Meine Frage ist das wahr oder kann ich die Nikotinsperre auch mit einer normalen farbe überstreichen?
 

TimHansley

Benutzer
Dabei seit
27.12.2007
Beiträge
65
Zustimmungen
0
Hallo

Erst mal herzlich willkommen.

Mein persönlicher Rat? Ich würde die sch..... runter reißen und neu tapezieren bzw. verputzen etc. etc.

Muß dazu sagen das ich seit 2 Jahren Nichtraucher bin und man sagt ja die ehemaligen Raucher wären die schlimmsten!!! :D

Gruß TimHansley
 

Miriam80

Neuer Benutzer
Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Mein Rat: An deiner Stelle würde ich auch alles runterreißen und neu machen, ist doch auch nicht schön zu wissen dass die wand hinter der farbe noch gelb und verraucht ist oder?

lg Miri
 
Stefan_S

Stefan_S

Benutzer
Dabei seit
28.09.2010
Beiträge
31
Zustimmungen
0
Also ich kam am Wochenende in den Genuß bei einer Verwandten, die starke Raucherin ist, die Wände zu streichen. Also zuerst qualitativ gute Farbe (Alpina) für die völlig gelben Wände gekauft und losgelegt.

Zuerst war die Farbe beim Streichen blütenweiß, doch nach der Abtrockung sah man wieder einen gelben Schleier. Insbesondere dort, wo die Bilder hingen, war ein weißes Rechteck zu sehen, welches sich deutlich von der restlichen Wand abhob.

Alpinaweiss deckt ja eigentlich hervorragend, habe damit schon richtig dreckige Wände übermalt und alles war weiß.

Ich dachte zuerst, ich spinne. Also noch einmal übermalt. Doch wieder kam ein Gelbstich durch, diesmal nicht mehr so stark, aber er war zu sehen. An einigen Wänden habe ich sogar dreimal überstrichen! Keine Frage, die Wände sehen schon viel besser aus, aber sie sind eben nicht wirklich weiß.

Also im Netz über nikotinverfärbte Wände informiert. Und tatsächlich, bei wasserbasierten Dispersionsfarben, wie sie für Innenwände verwendet werden, wird das Nikotin aufgeschwemmt und tritt nach Trockung wieder an die Oberfläche. Man muss zuerst eine lösemittelfreie Nikotinsperre auftragen. Entweder eine dicke Tapete oder man verwendet eben diese Nikotinsperrefarbe.

Nikotinsperre bei hagebau.de - Online Baumarkt

10 l kosten da aber satte 70 €. Danach kann man mit Alpinaweiss streichen.

Bin seit dem Wochenende um eine Erfahrung reicher. Echt übel, wie das Nikotin eine Wohnung versaut. Zum Glück herrscht in unserem Haushalt ein striktes Rauchverbot!
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
5.019
Zustimmungen
914
Ort
NRW
10 l kosten da aber satte 70 €. Danach kann man mit Alpinaweiss streichen.
Wenn man eine Weiße Nikotinfarbe verwendet ist das anschließende überstreichen mit einer weißen Dispersionfarbe nicht nötig, selbst stark mit Nikotin belastete Flächen werden mitunter mit einmal streichen wieder weiß.;)
 

Schöbö

Neuer Benutzer
Dabei seit
21.10.2010
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Wenn man eine Weiße Nikotinfarbe verwendet ist das anschließende überstreichen mit einer weißen Dispersionfarbe nicht nötig, selbst stark mit Nikotin belastete Flächen werden mitunter mit einmal streichen wieder weiß.;)

Aber es scheint dennoch möglich zu sein, die Nikotinfarbe mit normaler Wandfarbe zu überstreichen! Das habe ich zumindest mehrfach gelesen. Vielleicht kommt es auch auf den jeweiligen Hersteller der Nikotinfarbe an?! Aber grundsätzlich geht es wohl!
 
Zuletzt bearbeitet:

Pinselmaler

Neuer Benutzer
Dabei seit
27.09.2021
Beiträge
6
Zustimmungen
2
Hallo Schleck,
die Antwort von Tim gefällt mir schon richtig gut. Und eigentlich hat er recht. Es ist jedoch die XL Variante, aber am nachhaltigsten.
Wie ist die Sachlage. Die Nikotinflecken sind sehr feine Partikel, welche durch wässriche Anstriche immer wieder an die Oberfläche geholt werden (migrieren). Ähnlich sind z.B. Kaffe oder Teeflecken oder Verbrennungsruß. Meiner Erfahrung nach helfen wirklich nur lösemittelhaltige Isolierfarben (Dispersionsfarben) vom Farbenhändler. Kleinflächig geht auch Isolierspräy, Kronengrund oder Zapon Lack. Lösemittelfreie Alternativprodukte helfen oft nur partiell oder gar nicht. Die Oberfläche darf dann halt nicht hochglänzend verdichtet sein. Dann kannst Du, am besten mit einer mittel oder hochpreisigen Disperionsfarbe (hohe Deckkraft) darüber streichen. Es ginge bei einer matten Oberfläche auch eine Dispersionsinnensilikatfarbe (Mineralverschnittfarbe).
Dampfdiffusionsoffen und baubiologisch ist dann halt nichts mehr. Aber bei genügend Belüftung (2-3 Tage) ist es dann wieder bewohnbar. Ansonsten würde ich auf den Tip von Tim wieder zurückgreifen wollen.
Gruß
Daniel
 

Klotzkopf

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
324
Zustimmungen
95
Warum kommt Ihr nur auf den Gedanken das die im Baumarkt verkauften Farben "gut" sind ?
Schon am Preis kann man abschätzen das da etwas nicht stimmt.

geh mal in den Fachhandel und frag mal nach eg.: Dinospeed
gewöhnlich kommt man mit einer Schicht aus.
Sowas deckt deutlich besser als der Baumarktmist. Ist aber deutlich teurer.
Da man meist nur einmal streicht gleicht sich das fsast wieder aus
Stinkt nicht
tropft kaum
schnell trocken
sehr angenehm zu verarbeiten.
Andere Hersteller haben auch sowas im Programm. 😁

Baumarkt = Vertriebsgesellschaft GmbH & CO KG
Denen ist es egal was Sie verkaufen - Hauptsache die Marge stimmt.
Fachgeschäft = inhabergeführte GmbH
Die achten darauf das Sie keinen Mist verkaufen. Die (Fach-)Kunden würden sonst wo anders hingehen und sie können zumachen.

Diese Meinung ist meine
Es steht Jedem frei sich selbst eine zu bilden.
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
7.175
Zustimmungen
1.307
Ort
Ostholstein
@ Klotzkopf :
Tolle Idee , nur es gibt bundesweit fast keine Fachgeschäfte mehr ! Keinen Großhandel ! Nur noch ab Werk in die Baumärkte = Beschichtungsstoffe - Wandbeläge - Bodenbeläge - Gardinen !!
Wach bitte auf ! Sonst hätte ich meine Anstellung nicht verloren .
 

Klotzkopf

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
324
Zustimmungen
95
@pinne
Ich bin etwas ratlos. Allein in hier im Städtchen finde ich 3 Fachgeschäfte für Farben und 2 für Tapeten & Deko
Im nahgelegenen Köln finden sich noch viel mehr.
3 Großhändler finde ich Köln auf Anhieb. Also so ganz kann ich deine Aussage nicht nachvollziehen.
Das mit dem Verlust der Anstellung ist natürlich traurig.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich habe mal nach der Quelle der oben erwähnten Nikotinsperre gesucht.
Was kommt raus ? Brillux Gruppe J D Flügger Werke
guxuhier
Bild_2021-10-02_105257.png


Die Isolierfarben welche Biozide (Konservierungsmittel) enthalten basieren meist auf Vinylacetat als
Kunstharz. Das ist prinzipiell nichts anderes als Weißleim oder Holzleim (Ponal, Bindulin ect.).
Da das Zeug schimmeln kann, ist Konservierungsmittel beigefügt. Und dieses muss im SD deklariert werden.
Wobei die Angaben zum eigentlichen Isolier-Stoff fehlen dürfen. Ich finde das ist eine Sauerei 1ten grades.

schönes WE
 

Inge

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.10.2021
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Wenn man eine Weiße Nikotinfarbe verwendet ist das anschließende überstreichen mit einer weißen Dispersionfarbe nicht nötig, selbst stark mit Nikotin belastete Flächen werden mitunter mit einmal streichen wieder weiß.;)
Das glaubst aber nur du! Habe von Adler die teuerste nikotinfarbe ( Sperrgrund ) genommen, nach zweimal streichen , konnte ich die Bilder nicht umhängen, weil es darunter weißer war ! Und 9 l der Farbe kosteten 140 Euro . Fazit : nix rauchen oder damit leben….
 

Inge

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.10.2021
Beiträge
3
Zustimmungen
0
ich habe die Adler iso Farbe genommen , die du hier empfiehlst ist auch vom Adler , aber die mit Lösungsmittel , die hat man mir abgeraten , wegen Gestank und eventuelle Giftstoffe???
 

Inge

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.10.2021
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Aber wenn du so ein Fachmann bist , kannst mir bitte sagen , welchen Weißen Lack ich nehmen soll , der nicht so schnell vergilbt? Scheinbar bekommt man nirgend wo mehr richtige Fachberatung !
Für Türen und Decke !Dankeschön
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
5.019
Zustimmungen
914
Ort
NRW
ch habe die Adler iso Farbe genommen ,
Ja war der falsche Link hier der richtige ich kenne das Material nicht aber laut Anleitung sollte das beim zweiten Anstrich auch decken so das keine Nikotinflecken mehr zu sehen sind.
kannst mir bitte sagen , welchen Weißen Lack ich nehmen soll ,
Das ist ja ein anderes Thema, ja es ist heute so das aus Umweltgründen überwiegen mit Lacken und Grundierungen auf Wasserbasis gearbeitet wird und da sollte man etwas darauf achten das z.B. Acryllack auf PU basiert die sind wesentlich widerstandsfähiger als ein einfacher Acryllack, sind Oberflächen wie Türen sehr stark mit Nikotin belastet, diese z.B. zuerst mal mit einem Anlaugersalz abwaschen dann einen Grundanstrich machen, das Material gibt es auch auf Wasserbasis mitunter kann es von Vorteil sein diesen auf Lösungsmittelbasis zu machen wegen dem Durchschlagen von Nikotin.
 
Thema:

Ist Nikotinfarbe überstreichbar?

Sucheingaben

nikotinfarbe

,

nikotinsperre test

,

wandfarbe raucher

,
wandfarbe nikotinsperre
, nikotinfarbe preis, , alpina nikotinsperre test, nikotin wände streichen, Nikotin Wandfarbe, nikotin farbe weiß, obi nikotinfarbe, nikotinfarbe weiss, sperrgrund obi, nikotinsperre obi, nikotinfarben, alpina nikotinfarbe, nikotinfarbe obi, nikotinsperre alpina, nikotinflecken überstreichen, was kostet nikotinfarbe, nikotinfarbe test, nikotinfarbe alpina, alpina nikotinsperre erfahrung, wandfarbe mit nikotinsperre, obi nikotinsperre
Oben