Isolierung Warmwasser und Heizung

Dieses Thema im Forum "Sanitärtechnik" wurde erstellt von golftuner85, 15.03.2015.

  1. #1 golftuner85, 15.03.2015
    golftuner85

    golftuner85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    Bin dabei, bzw ehr schon fertig meine ganzen Rohre zu isolieren. Im Keller gabs da keine Probleme. Bei der Isolierung im Bad stellten wir allerdings fest, das wir die falsche genommen haben. Sprich für Warmwasser/Kaltwasser/Heizung überall die gleiche. Es ist nun so das alles fertig bezogen ist und ich das ungern ändern möchte. Ist die Leitung dann nur schlechter isoliert oder kann da im schlimmsten Fall was Schmelzen bzw Brennen ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    mit was hast du den isoliert,
    b.z.w. welche stärken
     
  4. #3 golftuner85, 15.03.2015
    golftuner85

    golftuner85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Mit so einer roten wie auf dem Bild aber die ist halt flach und dünn. Ist auf so ner 10m rolle vom baumarkt.
    [​IMG]
     
  5. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    o.k.
    die 4 mm isolierung ist schon sehr grenzwertig .
    das schütz gerade mal das rohr vor grober korrosion,
    aber wirklich dämmen tut sie nicht .

    nach der aktuellen En.EV sollte auch mehr drauf

    bei warmwasser führenden leitungen immer
    100% des querschnitts vom rohrdurchmesser
    bei WLG 0,035 (z.b.steinwolle schalen alukaschiert)
    also 15 rohr 15 mm dämmstärke
    18er rohr 20er dämmung
    22er rohr 20er dämmung
    28er rohr 30er dämmung
    bei kaltwasser ist nur 50% notwendig

    abwasser mit steinwolle-matten isolieren in 20mm stärke aluk.

    ich dachte erst so das du die billigen schaumstoff-schläuche meinst (1 meter-ware).
    diese wären zwar besser in der dämmung als der 4mm schlauch,
    sind aber letzendlich nicht so langlebig.

    brennen kann da nix , schmelzen ... kommt drauf an
    auf die heizungs und warmwasser-themperatur an .
    also die isolierung(4mm) schmilzt nicht wenn du das meinst .
    aber dort wo die rohre entlang gehen wird rechtviel wärme/hitze
    abgegeben. das könnte auf längere zeit andere kunststoffrohre
    so stark erwärmen ,das diese sich verziehen und undicht werden.
    (die HT-rohre)
     
  6. #5 golftuner85, 16.03.2015
    golftuner85

    golftuner85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Danke erstmal für deine ausführliche antworthab mir schon sowas gedacht in der richtung würde es was helfen die leitungen mit der wolle noch was einzupacken.
     
  7. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    bringen tut das immer was .
    nur optimal ist es halt nicht .:p
    da wo du noch ran kommst
    nehm einfach eine nummer größer und
    mach da die alukaschierten steinwolleschalen drum.

    sollte klappen . die haben immer einen klebesteifen zum verschließen mit drann,
    aber dennoch mit wickeldraht sichern so alle 20-30cm .
    steinwolle.jpg
    immer alles gut mit aluklebeband verschließen
     
  8. #7 MacFrog, 17.03.2015
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    Kannst aber auch die "Schaumstoff" Isolierung nehmen. Nur der rote Schlauch reicht max für deine Kaltwasserleitung . Da gibt es auch vorschriften für ;)

    Und ich hoffe , ihr habt wenigstens die ganzen T-Stücke etc alles abgeklebt und Isoliert , und nicht wie auf dem Foto gelassen.
     
  9. #8 golftuner85, 17.03.2015
    golftuner85

    golftuner85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ja so ist das als laie mit den wissen und vorschriften . Ja die t stücke ect wurden auch isoliert.
    Die alukaschierten isolierungen sind die nicht eig "nur" für kellerleitungen oä ? Weil für die wand bzw boden sind die etwas stark oder
    Da muss man ja ganz schön große löcher hacken aber lass mich gern eines besseres belehren oder gibts die roten auch stärker ummanteltet ?
     
  10. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    die PE isolierungen (rot)gibts auch stärker
    allerdings erfüllen diese mit der gleichen dämmungsstärke
    nicht die vorgeschriebenen mindest normen bei weitem nicht.

    ich gehe immer von der aktuellen EN.e.v aus
    die steinwollevon rockwool erfüllt diesen standart.

    grundsätzlich kannst du in deinem privaten haus verbauen was du willst.
    wenn du allerdings KFW förderungen abgreifen willst, muß der mindests-
    standart erreicht werden.

    klar ist das eine großer gesamt durchmesser , aber so ist nun mal gerade der stand
     
  11. #10 golftuner85, 17.03.2015
    golftuner85

    golftuner85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Danke fürs aufklären ich werd mir das nochmal ansehn und dann weitersehn.
     
Thema: Isolierung Warmwasser und Heizung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warmwasser schaumstoff rohrisolierung

    ,
  2. warmwaserheizung leitung

    ,
  3. warmwasser heizung isolieren

    ,
  4. wamwasser isolieren,
  5. norm isolierung Warmwasser
Die Seite wird geladen...

Isolierung Warmwasser und Heizung - Ähnliche Themen

  1. Isolierung und Laminat auf altem Fliesenboden

    Isolierung und Laminat auf altem Fliesenboden: Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe vor in meinem Ferienhäuschen auf dem bestehenden Fliesenboden einen Laminatboden zu verlegen. Zudem soll...
  2. Rauschen der Heizung nach hydraulischem Abgleich

    Rauschen der Heizung nach hydraulischem Abgleich: Guten Tag liebe Community, wir haben in unserem Einfamilienhaus folgendes Problem: Wir haben von einem Heizungs-Fachbetrieb einen hydraulischen...
  3. Fußbodenerwärmung, Heizung oder Elektro

    Fußbodenerwärmung, Heizung oder Elektro: Hallo, könntet Ihr mit kurz den Unterschied bzw Vor- und Nachteile zw. Elektr. Fußbodenerwärmung und einer mit "Heizrohren" erklären. Habe gehört...
  4. hallo neu hier und ein paar fragen zur Heizung

    hallo neu hier und ein paar fragen zur Heizung: Hallo, also erstmal möcht eich mich kurz vorstellen, ich bin neu hier und auf Haussuche, bzw fündig geworden und nun habe ich einige fragen zum...
  5. Rückruf Kaldewei warmwasser Speicher

    Rückruf Kaldewei warmwasser Speicher: ---------- Beschreibung der Gefahr/des Mangels: Die Fa. Kaldewei gibt die Produktwarnung für den Elektro-Warmwasser-Speicher Modell 805-U...