Isolierung der Wandinnenseite einer Wohnung: Welches Material, Putz, Dämmmatten?

Diskutiere Isolierung der Wandinnenseite einer Wohnung: Welches Material, Putz, Dämmmatten? im Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, ich habe eine 3-Zimmer-Wohnung, deren Außenwände schnell feucht werden und dann von Schimmel befallen sind. Außerdem sind es gerade die...

  1. #1 Treiblader, 16.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2015
    Treiblader

    Treiblader Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe eine 3-Zimmer-Wohnung, deren Außenwände schnell feucht werden und dann von Schimmel befallen sind. Außerdem sind es gerade die Stellen der Wohnung, die am kältesten sind. Dort kondensiert offenbar der Wasserdampf unserer Atemluft, schlägt sich dort dann nieder, wo es am kältesten ist und dann wachsen die Schimmelpilze (Kälte-/Wärmebrücke?. Nun möchte ich meine Wohnung bzgl. der Wände renovieren (alle Wände und die Decke) und eine Isolierung bzw. Dämmung vornehmen.
    Also es soll eine Isolierung nur an die Außenwände und dann darauf Innenputz.
    Habt Ihr gute Hinweise oder eine Idee? Im Hornbach Baumarkt habe ich ein Thermoflies von Ehrfurt entdeckt und ein anderes Produkt namens Silotherm, auf Rolle und als Platte.
    Über Antworten freue ich mich.
    Danke und Grüße
    TL
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.437
    Zustimmungen:
    205
    Erfurt ,

    das Thermovlies ist diffusionsoffen , es verkürzt die Aufheizzeiten des Raumes und läßt erst dann Wärme ins Mauerwerk. Bei dichten Isolierstoffen wird dem Mauerwerk Feuchte entzogen und der Putz wird mürbe. Besser wäre die Flächen von außen zu behandeln , oder ausblasen der Luftschicht .
     
  4. #3 Mr.Ditschy, 16.03.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    391
    Möglichkeiten gibt es viele, ist aber auch sicher eine Frage des Preises ... auch kann man viel Falsch machen, eine gute Beratung ist da also zwingend erforderlich.

    Nun, welche Innenraumtemperatur/Außenwandtemperatur und Luftfeuchte hast du denn momentanen in den Wohnräumen?
    Welchen Wand/Boden/Deckenaufbau und welche Fenster ... Heizung?

    Denn auch mit Isolierung wird die Raumtemperatur nicht wärmer sein, wie die Heizung eingestellt ist, die Luftfeuchte ebenso ... möchte nur sagen, dass überschüssige Luftfeuchte immer abgeführt werden muss um Schimmel zu vermeiden ... ab und an benötigt man halt eher einen elektrischer Luftentfeuchter um die Feuchte aus den Räumen zu bekommen (Warm wird die Bude ja, oder packt es die Heizung generell nicht, die Räume aufzuheizen?) ... aber eigentlich ist ein el. Luftentfeuchter immer eine gute Wahl zum besseren Wohnklima, ob mit oder ohne Isolierung.
     
  5. #4 Treiblader, 16.03.2015
    Treiblader

    Treiblader Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke für die Antworten!
    Also...
    Von außen kann man leider nichts isolieren, weil das eine Sache das Gesamthauses wäre und mit gerüst etc.einherginge. Es muss also von innen stattfinden.
    Der Schimmel befindet sich immer an offenen, nicht zugestellten Außenwänden und da Übergang zur Decke, als der senkrechte Wandteil, die Decke ist nicht betroffen.
    Bisher war nur ein Tapezierer und Verputzer da. Mein Restwissen zur Beurteilung der Situation stammt von Laien und Baumarkt. ein Profi hat da noch nichts zun gesagt. Ich kann auch nich beurteilen, aus was die Wände bestehen, aber ich glaube es sind dicke Betonwände nach außen mit einem dünnen Inneputz.
    Was wollt Ihr noch wissen?
    Wenn könnte ich noch fragen? Einen Handwerker zum Verputzen habe ich für Donnerstag bestellt.
    Danke
     
Thema: Isolierung der Wandinnenseite einer Wohnung: Welches Material, Putz, Dämmmatten?
Die Seite wird geladen...

Isolierung der Wandinnenseite einer Wohnung: Welches Material, Putz, Dämmmatten? - Ähnliche Themen

  1. Neue Abwasserrohre auf Putz schalldämmen

    Neue Abwasserrohre auf Putz schalldämmen: Wir habe in einem Haus aus den 30er Jahren die letzte Bleiabwasserleitung stillgelegt und gegen Rückstau verschlossen. Aus statischen Gründen...
  2. Auf lackierten Wandfliesen Putz auftragen, Unsinn?

    Auf lackierten Wandfliesen Putz auftragen, Unsinn?: Wir sanieren ein Badezimmer. Basis ist: -- braune Fliesen aus den 80er -- vor 16 Jahren erfolgreich mit 2 Komponentenlack weiß gestrichen, vorher...
  3. Putz mit warmen Wasser (60°) angesetzt. Folgen?

    Putz mit warmen Wasser (60°) angesetzt. Folgen?: Hallo, heute haben meine Verputzer die Putzmaschine versehentlich mit warmen Wasser (60°C) betrieben. Hat das ausser auf meine Gasrechnung...
  4. 2cm Putz auftragen

    2cm Putz auftragen: Hi, Ich habe eine Tür mit Ytong Steinen zugemauert, doch leider gab es die Steine nicht in der passenden Grösse, sodass ich im anderen Zimmer...
  5. zu Ende Putzen

    zu Ende Putzen: Hallo Leute Ich will in den nächsten Wochen zu Ende Putzen lassen. Ich hatte ursprünglich den alten DDR Rauputz drauf(2cm dick). Wir hatten den...