IR-Strahlung von Kaminofen abschirmen?

Dieses Thema im Forum "Isolierung und Dämmung" wurde erstellt von bendo, 17.10.2016.

  1. bendo

    bendo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    in der Nähe des Wohnzimmerkamins steht eine Lautsprecherbox. Diese würde ich gerne vor der Wärmestrahlung des Kaminofens abschirmen. Hierzu möchte ich eine zusätzliche Blende so an der Wand anbringen, dass der Lautsprecher gerade so abgeschattet wird.
    Die kaminzugewandte Seite der Blende möchte ich mit einem Wärmestrahlung reflektierenden Material versehen (z.B. Rettungsdecke aus dem Verbandkasten).
    Kennt jemand ein hierfür geeignetes Material, das auch gut bearbeitet werden kann?

    Vielen Dank und Grüße,
    bendo
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    202
    Bei uns stehen Box, Fernseher und Telefon auch nur in ca. 1 m Entfernung. Schon paar Jahre....
     
  4. bendo

    bendo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Bei mir beträgt der Abstand ebenfalls 1m. Stelle ich das Grillbesteck direkt vor den Lautsprecher, kann ich dieses bei gut eingeheiztem Kamin nicht mehr anfassen. So heiß wird das Zeug...Notdürftig stellte ich bisher ein Brett zwischen Kamin und Lautsprecher. Dahinter bleibt es dann schön kühl.
     
  5. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    202
    Dann strahlt das Fenster in die Richtung? Könntest Du den evtl. bisschen drehen? So ein Brett oder ähnl. im WZ ist nicht so attraktiv. Warm wird es bei uns auch, aber nicht heiß. Ich bin da empfindlich und kann alles gut anfassen.
     
  6. #5 Mr.Ditschy, 18.10.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    255
    Verstehe den Dtandort nicht .... aber wenn hinter der Decke an der Wand kein Luftraum ist, bringt dies recht wenig.
     
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    202
    Wie immer. Mit einem Foto würde man das Problem besser verstehen.
     
  8. bendo

    bendo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    meine Lösung besteht nun tatsächlich aus einem Brett, auf das ich einseitig eine Rettungsfolie aufgetackert habe.
    Habe die Maße genau so gewählt, dass ein bestimmter Bereich gerade so abgeschattet wird, und der Kamin von jedem Sitzplatz noch voll einsehbar bleibt.
    Wirkt hervorragend und fällt auch gar nicht so arg auf, wie ursprünglich vermutet.
    Das Brett selbst wird bei einem großen Kaminfeuer handwarm, die Folie selbst ist relativ hitzebeständig.

    Gruß, bendo
    tn_2016_Hitzeschutz 005.JPG tn_2016_Hitzeschutz_v2.jpg
     
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    202
    Zweckmäßig. Schön jetzt nicht.
    Ich bin neugierig. Was ist das GRAUE hinter dem Brett an der Wand? Auf Bild 1.
     
  10. helaba

    helaba Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ein Absorber, vermutlich aus Basotect.
     
  11. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    233
    Mich interessieren eher die schützenswerten Lautsprecher, was sind das für welche?
    Hab zwei Canton Chrono 509 DC, bin mal gespannt wie die sich im neuen, sehr kleinen Wohnzimmer machen. Für die Wohnung waren sie etwas zu klein wegen dem großen Raumvolumen.

    Die Abschirmung sieht zweckmäßig und funktional aus, also Top ;)
    Gibt ja keine andere Möglichkeit, LS umstellen ist vermutluch nicht drin.
     
  12. bendo

    bendo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Grüßt euch!

    Alles korrekt ;)
    Das Graue sind Schallabsorber aus Basotect (hängen bereits einigermaßen im "Lichtschatten" des Kamins und sind auch wenig empflindlich gegenüber Temperaturschwankungen). Mein Wohnzimmer ist eine Kompromisslösung aus "Wohnzimmer" und "Heimkino". Die Basotect-Absorber kann ich jedem empfehlen: In geeigneter Anzahl und Positionierung verhelfen sie zu einer hervorragenden akustischen Umgebung.

    Die Front-Lautsprecher gehören zur Serie Teufel Theater 500 (aber schon wenige Jährchen alt).

    Zwecks "Schönheit" ;): Die Absorber wollte ich schon lange noch mit fabrigem Akustikstoff beziehen. Nun, wenn die Technik stimmt dauert der Rest bei mir immer etwas länger :p Und das Brett: Ist unscheinbarer, als hier vielleicht dargestellt. Ansonsten fehlt mir häufig die "Bewertungsgrundlage" für "Schönheit". Meine Freundin ist sehr zufrieden mit dem Brett. Das ist ja schon mal viel wert ;)

    Grüße, bendo
     
  13. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    202
    Machst Du selbst Musik oder nur so wie ich mit TV und Radio? Ich muß gestehen, so was kenn ich nicht. Bei uns schallt auch nix:D nur haben wir auch Gardinen und einen Teppich, die ja auch Schall schlucken. Klär mit mal jemand auf?
     
  14. bendo

    bendo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    Gardinen und Teppich sind schon mal wirkungsvolle Hallschlucker!
    Weitere Schallschlucker/diffusoren sind sinnvoll. Hier war ich eher gering ausgetattet, bei recht kahlen, harten Wänden und Decken.
    Für guten akustischen Raumklang kommt es je nach Anwendungsfall (z.B. Kino, Konzertsaal, Kirche...) auf Größen wie u.a. die Nachhallzeit an.
    Zur akustischen Optimierung gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten. Angefangen von einfacher Möblierung, bis zu fertigen Endprodukten aus Absorbern/Diffussoren inkl. Ausmessung.
    Für nähere Infos empfehle ich folgende Seite:
    http://www.hifi-regler.de/wissenswe...kustik/wege_zu_einer_guten_raumakustik_02.php

    Grüße, bendo
     
    Maggy gefällt das.
Thema:

IR-Strahlung von Kaminofen abschirmen?

Die Seite wird geladen...

IR-Strahlung von Kaminofen abschirmen? - Ähnliche Themen

  1. Spaltmaße trotz korrekter Kaminofen-Dichtschnur?!

    Spaltmaße trotz korrekter Kaminofen-Dichtschnur?!: Hallo zusammen, am Kaminofen war die Dichtschnur defekt und musste getauscht werden. Nach vollendeter Arbeit zweifle ich an meinem Sachverstand...
  2. Abriss eines alten Kaminofens - Asbest zu erwarten?

    Abriss eines alten Kaminofens - Asbest zu erwarten?: Hallo, ich habe gerade tatkräftig damit begonnen einen alten Kaminofen abzureißen. Unter einer Verkleidung hatte ich nur ein Ofenrohr erwartet....
  3. Wassergeführter Kaminofen und Brennwerttechnik

    Wassergeführter Kaminofen und Brennwerttechnik: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen mit dem Einabu eines wassergeführten Kaminofens? Ich überlege mir, demnächst soetwas zuzulegen, bin dann...