Innenputz sauber entfernen und erneuern

Dieses Thema im Forum "Estrich, Mauer und Putz" wurde erstellt von Palme, 06.10.2016.

  1. Palme

    Palme Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Moiin,

    ich habe bei meinen Reperaturarbeiten ca ein halben Quadratmeter Inneputz von der Wand abgelöst. Dieser hängt nun nur noch von der Tapete gehalten lose an der Wand oberhalb des Fensters.
    Ich würde nun als erstes die Tapete entfernen und somit das lose Stück Putz abnehmen. Dieses ist aber einfach nur unsauber ausgebrochen, ich würde gern das gern wieder möglichst vernünftig herrichten. Dazu schwebt mir vor, erstmal die Bruchkante irgendwie gerade zu schneiden und den Putz dann rechteckig zu entfernen/ausschneiden um ihn dann sauber zu erneuern.

    Meine Frage: Macht das Sinn? Muss ich diesen Aufwand betreiben oder einfach nur das vorhandene "Loch" ausbessern? Wenn das saubere Abtragen wirklich besser ist, mit welchem Werkzeug tut man das? Ich habe mir das mit einem Multitool (z.B. sowas hier: https://www.amazon.de/Bosch-Multifu...g_2?ie=UTF8&psc=1&refRID=ZCXRS2E5KNTZHTD7MYF2) vorgestellt.

    Zum neu verputzen schwebt mir derzeit Gipsputz aus dem Baumarkt vor. Ist Grundierung dabei erforderlich?

    Danke und Gruß

    Marcus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    231
    Hallo Marcus,
    Das
    ist nicht zwingend erforderlich.
    Das ist abhängig vom Untergrund. Wichtig ist, dass der Untergrund sauber trocken und staubfrei ist. Das geht gut mit Wasser, hierbei kannst du gleich beobachten, wie saugfähig der Untergrund ist.

    Zu empfehlen aus eigener Erfahrung ist der Rotband Haftputzgips:
    https://www.knauf.de/profi/sortiment/produkte/rotband.html#showtab-tab_967_1
     
  4. Palme

    Palme Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Ok, danke für die Infos. Dann werde ich es ersmal so versuchen.
     
  5. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    242
    Klopf den losen Putz rund um die Stelle weg und an den Übergängen schrägst du den alten Putz etwas an. Eine "ordentliche" gerade Kante ist gerade nicht gut als Übergang.
    Dann würde ich auch Rotband empfehlen, der ist super zu verarbeiten und klebt wie Honig an der Wand. Vornässen reicht, grundieren musst du nicht. Vornässen geht am besten mit einer Sprühflasche.
    Je nachdem, wie tief das Loch ist, würde ich evtl. in zwei Schichten auftragen, ansonsten eine Schicht. Als Werkzeug brauchst du eine Gipserkelle und eine Glättkelle. Zum Anpassen der Höhe an die umgebende Putzschicht ist außerdem ein Breitspachtel hilfreich.
    Die oberste Schicht machst du von der Höhe usw. passend und lässt sie dann antrocknen (ca. 15-30min). Dann sprühst du die Schicht mit der Sprüflasche wieder nass und ziehst mit der sauberen Glättkelle oder dem sauberen Breitspachtel die Schicht nochmal ab. Dann ist der Putz pefekt glatt und nach dem durchtrocknen und Grundieren mit Tiefengrund tapezierfertig.
     
  6. Palme

    Palme Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Moin,

    ich wollte nochmal kurz Rückmeldung geben. Ich habe es fast genauso getan wie beschrieben, nur das 15-30 minütige antrocknen lassen habe ich irgendwie vergessen. Dadurch war das Glätten eine ziemliche Fummelei,weil ich meist mehr Löcher und Furchen reinbekommen habe als ich geglättet habe. Letzendlich ist es aber ganz passabel geworden. Bei weitem nicht perfekt aber für das erste mal ganz vernünftig und auch so dass es später wohl keinem mehr negativ auffallen wird.

    Danke nochmal für die Unterstützung!
     
    xeno und Maggy gefällt das.
  7. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    242
    Ich hab noch vergessen zu schreiben, dass man beim Abziehen zum angleichen der Höhe die Kelle bzw. den Spachtel relativ steil hält (logischweise), beim Glätten aber ganz Flach.

    Zeig doch mal ein Foto ;)
     
  8. Palme

    Palme Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Das mit der Technik hab ich einfach intuitiv so oder so ähnlich gemacht. Denke nur, dass (wie bereits geschrieben) das antrocknen lassen echt gut gewesen wäre und mein Putz eventuell etwas zu feucht war. Aber dennoch verlief es ganz ok.

    Hab die nächsten Tage recht wenig zeit, werde aber versuchen noch Bilder zu zeigen.
     
Thema:

Innenputz sauber entfernen und erneuern

Die Seite wird geladen...

Innenputz sauber entfernen und erneuern - Ähnliche Themen

  1. Schrauben entfernen....

    Schrauben entfernen....: Hallo, bin neu hier und etwas verzweifelt...... An einem Gefrierschrank ist der Griff abgebrochen. KP. Neuer bestellt. Die "Reste" sind mit...
  2. Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag

    Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag: Hallo, wir sind gerade am Renovieren und nun geht es darum, den alten Teppich aus dem Schalfzimmer zu entfernen. Dort soll später dann Laminat...
  3. Türband entfernen ?

    Türband entfernen ?: Hallo alle, die alte Tür kommt raus und eine Pendeltür wird eingebaut. Wie bekommt man am besten diese Türbänder komplett aus der Holzzarge raus ?...
  4. Boden im Obergeschoss erneuern

    Boden im Obergeschoss erneuern: Hallo zusammen, ich möchte bei meiner Verwandtschaft das Obergeschoss erneuern. Die Wohnung war ca. 20 Jahre vermietet und wurde nun frei und...
  5. Estrich im Bad erneuern,Dämmung HT-Rohr ist im Weg!

    Estrich im Bad erneuern,Dämmung HT-Rohr ist im Weg!: Hallo liebes Forum, bin gerade dabei das Haus meiner Großeltern aus den 30igern zu sanieren, und versuche des lieben Geldes wegen so viel wie...