Infrarotheizung im Treppenahaus?

Diskutiere Infrarotheizung im Treppenahaus? im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen. Ich bin neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen: Ich bin 27 Jahre alt, komme aus dem Schönen Siegerland und bin seit 2016...

  1. #1 Sejerlänner, 24.11.2019
    Sejerlänner

    Sejerlänner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen.
    Ich bin neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen:
    Ich bin 27 Jahre alt, komme aus dem Schönen Siegerland und bin seit 2016 Eigentümer von einer Altbau Doppelhaushälfte. Gelernt habe ich Industriemechaniker, aber seit 2013 im Rettungsdienst tätig. Handwerklich habe ich viel von meinem Vater mitbekommen - habe also keine zwei linken Hände.
    Die Hauptsanierung habe ich 2017 in Eigenregie in Zusammenarbeit von Elektriker und Sanitärinstallateur durchgeführt.
    Seit neun Wochen haben wir einen kleinen neuen Mitbewohner - aus diesem Anlass jetzt zu meiner Frage:

    Die Doppelhaushälfte (bj `54) hat `86 ein Treppenhaus in Form eines Anbaus bekommen. Dieser Anbau erstreckt sich über Keller - EG - 1.OG- Dachboden. gedämmt ist nichts. das Treppenhaus ist komplett offen, mit offener Treppe. Das "Problem" ist, dass auf beiden bewohnten Etagen jeweils ein Zimmer liegt, welches nur über den Kalten Treppenflur zu erreichen ist. im EG ist die Haustür, welche als Kältequelle vorliegt. Dadurch, dass das Treppenhaus offen gebaut wurde und das Dach mehr oder weniger gut "gedämmt" ist, zieht es hier wie Hecht. Aufgrund der räumlichen Enge ist es im EG nicht möglich, den Flur vom Eingangsbereich der Haustüre abzuschließen.
    Momentan Plane ich den Bereich zum 1.OG sowie zum Keller und Dachboden mit Türen und Trockenbau abzutrennen - soweit auch möglich. Außerdem wird die offene Treppe verkleidet. Dann wäre das Problem mit dem "Schornsteineffekt" des Treppenhauses schonmal etwas eingedämmt. Da wir planen, das Zimmer im EG (gegenüberliegend zur Haustür) als Kinderzimmer zu nutzen, möchte ich den Flur etwas wärmer kriegen. Ich rede nicht von 21C° aber wenigstens so, dass man im Winter seinen Atem nicht mehr sieht (was jetzt leider noch der Fall ist).
    Im EG des Treppenhauses hängt ein kleiner Radiator, welcher über die Zentralheizung gespeist wird. Dieser dient maximal zum Frostschutz und versagt in seiner Aufgabe als Heizkörper auf ganzer Linie.

    meine Idee war, zusätzlich zum Heizkörper oder auch im Alleinbetrieb eine Infrarotheizung zu installieren.
    ich bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich sinn macht, da die Haustür mehrere male am Tag geöffnet wird und die Ganze Geschichte nicht gedämmt ist. die kälte kommt vom keller durch den Boden, von den Außenwänden und durch die Haustür.
    ich erhoffe mir, durch eine Infrarotheizung z.B. an der Decke ein angenehmeres Raumgefühl, wenn man abends leicht bekleidet mal ins Bad etc. möchte.
    hat jemand Erfahrungen mit diesen Heizsystemen in so speziellen fällen wie meinen? gibt es alternativen, außer einer aufwändigen und teuren Wärmedämmung?

    Für Tipps, Erfahrungen und Kritik bin ich offen!
    Sejerlänner
     
  2. Anzeige

  3. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.992
    Zustimmungen:
    105
    Hallo,
    Wäre es nicht besser (möglich) einen größeren Heizkörper oder zusätzlichen zu montieren, den von den Kosten her ist das wohl nicht so günstig mit der Infrarotheizung.

    sep
     
  4. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    122
    Ich würde auch einen größtmüglichen Heizkörper einbauen, sofern das platztechnisch überhaupt möglich ist.
    Elektrisch heizen ist die teuerste Variante überhaupt.
    Vielleicht kannst Du uns Bilder der Gegebenheiten vor Ort zeigen?
     
  5. #4 Sejerlänner, 24.11.2019
    Sejerlänner

    Sejerlänner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Platztechnisch wäre es begrenzt möglich einen größeren zu installieren. Dieser müsste dann aber in die Vertikale wesentlich größer sein. Viel breiter ist nicht möglich. Einen zusätzlichen kann ich auch nicht nutzen, weil kein Platz vorhanden.
    Mein Grundgedanke war, die Infrarotheizung an die Decke zu montieren, sodass der Boden die Strahlung größtenteils abbekommt und sich mit erwärmt. Zusätzlich soll die Luft mit dem kleinen Heizkörper an der Wand erwärmt werden.
    Ohne Frage ist das Treppenhaus ein Energiefresser.

    Das ist mal eine Aussage. wie oben beschrieben, hatte ich mir erhofft, dass sich der Boden und Wände durch die Infrarotstrahlung erwärmen.
    Bilder kann ich morgen posten. Heute habe ich Dienst.
     
  6. #5 Sejerlänner, 25.11.2019
    Sejerlänner

    Sejerlänner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    20191125_134339.jpg
    Das ist der Eingangsbereich. Geradeaus geht's ins Kinderzimmer...
    20191125_134347.jpg
    Hier geht's zum Keller. Und wird mit einer Tür verschlossen...
    20191125_134354.jpg
    Nach rechts oben geht's ins 1.OG. Tür hier leider nicht möglich...
    20191125_134403.jpg
    Aufgang ins 1.OG. hier kommt eine Tür hin, Treppe wird verblendet. 20191125_134413.jpg
    Der besagte Heizkörper.

    Der untere Bereich ist offen bis zur Tür zum 1.OG.

    Im 1.OG kann der Bereich voll abgeschlossen werden, dort kommt zusätzlich einer Tür zum Dachboden, sodass der Flur von der Treppe komplett abgeschlossen ist. Im EG muss der Eingangsbereich plus Treppenaufgang zum 1.OG beheizt werden.
     
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    715
    Und wenn du einen dicken Vorhang vor die Haustüre hängst? Kann man im Sommer ja annehmen.

    Ich denke da an feuerhemmenden Samt, doppelt, gegeneinander genäht. Aber bis oben knapp unter die Decke.

    Das ist dann ähnlich wie im Theater.
     
    swara und pinne gefällt das.
  8. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    122
    Ich denke mal, wenn man an der Stelle, wo jetzt der kleine Heizkörper sitzt, einen leistungsstarken Vertikalheizkörper installiert, hat man schon einiges gewonnen.
    Vertikalheizkörper gibt es z.B. mit 80 cm Breite und 200 cm Höhe (auch noch höher). Der jetzige ist zweilagig, der Neue könnte dreilagig sein, der Platz gibt das her.
    Als Ventilheizkörper mit Anschluss unten recht sind dann auch die Anschlußrohre etwas dezenter. Die Wand scheint ja gute 24 cm Stärke zu haben, da sollte man so ein Monster gut befestigt kriegen. Die Dinger sind leider recht schwer, da muß man mit wenigstens 100 KG rechnen, was aber nur beim Transportieren und Aufhängen etwas beschwerlich ist.
     
    Sejerlänner gefällt das.
  9. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    691
    Die Fotos zeigen die Voraussetzung für die beste Option, die aus vielen Gebäuden kenne :
    Das Innen - Gatter der Geländerkonstruktion wird mit 1/2" Heizröhren verstärkt ?
    Unauffällig auch in feundlichem Schwarz .
    Das Thermostatvetil in EG- Deckenhöhe .
     
  10. #9 Sejerlänner, 25.11.2019
    Sejerlänner

    Sejerlänner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Das Gatter wird verkleidet und dient (teilweise) als Grundgerüst für eine Leichtbauwand (Rigips, xps-platten oder ähnliches). Die gaderobe, welche auf dem Bild Richtung Keller zusehen ist, kommt dann dahin, wo jetzt der Schrank steht.

    @Rallo 's Vorschlag scheint eine sinnvolle und dauerhafte Lösung zu sein, wenn ich die Stromkosten einer Infrarotheizung gegen rechne... wird wohl nicht ganz günstig. :D
     
  11. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    691
    erhöht den Kamineffekt !
     
  12. #11 Sejerlänner, 25.11.2019
    Sejerlänner

    Sejerlänner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Wird ja bis Eingang 1.OG abgeschlossen. Und zum Keller. Also dichte treppe plus Türen und Wände. Schwer zu beschreiben.
     
  13. #12 Sejerlänner, 26.11.2019
    Sejerlänner

    Sejerlänner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Ich werde jetzt erstmal den Trockenbau durchführen und dann schauen, ob der Heizkörper ausreicht. Das Raumvolumen wird um mehr als 2/3 verkleinert, dazu kann die Luft nicht mehr zum Dachboden entweichen und staut sich unter der Treppe / vor der zukünftigen Tür zum 1.OG.
    Sollte der HK nicht reichen, kommt ein größerer rein. Ich denke, mit einer Infrarotheizung tu ich mir da wirklich keinen Gefallen - danke für die Tipps an dieser Stelle!

    Ich habe mal noch eine Frage OT:
    Der Trockenbau wird in Form von Holzständerwänden erfolgen. Die größten Flächen sind mit 2,30m x 2m wirklich überschaubar. Ich möchte auf eine Lattung, welche auf 60x60 (oder ähnliche Maße) Grundträgern verbaut wird, erst eine lage 12,5mm OSB montieren und dann darauf Gipskarton, auch 12,5mm. Das ganze, um die Möglichkeit für Garderoben-montage etc. offen zu halten.
    Muss ich, wenn ich den GK auf OSB spaxe, eine Zwischenlage montieren (Folie, Malervlies o.ä)?
    Oder reicht es, wenn ich beim verspachteln der Fugen ein Fugenband mit "eingipse"?

    Übrigens, wenn ich loslege, schicke ich mal Bilder. Dauert aber noch ein wenig, bis ich beginne.
     
  14. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    322
    Dampfbremse o.ä. braucht man normalerweise nur wenn es irgendwo in Richtung Aussenwand geht. Und das OSB selber hat ja auch schon ganz gut Dampfbrems-Eigenschaften. Und auch sonst braucht man da keine Trennschicht oder sowas. Einfach GK mit den passenden Schrauben für Holzunterkonstruktion auf das OSB schrauben. Natürlich möglichst so, dass nie Fugen übereinander liegen.
     
  15. #14 Sejerlänner, 26.11.2019
    Sejerlänner

    Sejerlänner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Okay danke. War auch weniger als Dampfbremse gedacht, eher eine Entkopplung im Bereich der Fugen wegen unterschiedlichen Dehnungseigenschaften von OSB und GK. Aber Wenn's so geht, isses mir recht. Ein Arbeitsschritt weniger.
     
  16. #15 Sejerlänner, 17.12.2019
    Sejerlänner

    Sejerlänner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    So, die ersten Arbeiten sind erledigt. Hier mal ein paar Fotos, wie versprochen.
    20191217_133710.jpg
    Grundgestell mit Türöffnung zum Keller im EG
    20191217_133731.jpg
    Treppenaufgang ins OG. Die Glasfaserdämmung hatte ich noch im Altbestend am Dachboden liegen.
    20191217_133803.jpg
    Türöffnung vom OG ins EG.
    20191217_133835.jpg
    Die Trägerbalken habe ich mit dem bestehenden Geländer verschraubt. Bombenfest und nimmt die Schwingung aus dem Metallgestell.

    Ich berichte weiter....
     
  17. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    122
    Ja, berichte gerne weiter! Das sieht schon mal recht vielversprechend aus...
     
  18. #17 Sejerlänner, 19.12.2019
    Sejerlänner

    Sejerlänner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Und weiter geht's:
    Wand und Türöffnung zum Keller
    20191218_173316.jpg
    Treppe zum Keller
    20191218_173402.jpg
    Treppe vom OG ins EG
    20191218_173344.jpg

    Es wird eine Frickelei den Gipskarton an jede einzelne Stufe anzupassen und auszuscheiden.
    Hier noch eine Frage: Kann ich die Anschlussfuge von GK und Holsstufe mit Silikon füllen? Ist das miteinander verträglich? Acryl wäre eigentlich meine erste Wahl aber die Treppe wird halt auch feucht gewischt, sodass ich hier gerne (Sanitär-)Silikon verwenden würde. Was haltet ihr davon?
     
  19. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    322
    Willst du den GK nicht lieber nur grob anpassen und dann mit Sockelleisten verkleiden? Ist ja auch stabiler, die GK-Platten nehmen sonst vermutlich schnell Schaden wenn man mit dem Fuss oder dem Wischer dagegen kommt. Und eine Dehnungsfuge müsstest du ja sowieso um jede Stufe lassen. Von der Unterseite könnte man dann entweder kleine Eckleist nehmen oder halt Acryl.
     
  20. #19 Sejerlänner, 19.12.2019
    Sejerlänner

    Sejerlänner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Ja das ist eine gute Idee. Mache ich auf der Seite zur Wand auch um die Lücke zwischen Stufe und Wand zu schließen. Von unten wird ausgeschäumt und verblendet.
    20191219_090840.jpg
     
  21. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    322
    Ich weiss jetzt nicht ob das bei dir geht, aber besteht auch die Möglichkeit die Holzstufen selber entsprechend zu kürzen? Dann könntest du den GK ohne Ausschnitte als ganze Platten verlegen.
     
Thema:

Infrarotheizung im Treppenahaus?

Die Seite wird geladen...

Infrarotheizung im Treppenahaus? - Ähnliche Themen

  1. Eigenheim + Infrarotheizung?

    Eigenheim + Infrarotheizung?: Hallo Leute, wir sind am überlegen unsere Wohnung mit Infrarotheizkörper auszustatten. Auf diesem Blog hab ich interessante Infos gelesen. Würde...
  2. Netzstecker einer Infrarotheizung an Lichtdose

    Netzstecker einer Infrarotheizung an Lichtdose: Hallo Heimwerker! Ich hab mir eine Infrarotheizung gekauft, die an der Decke hängen soll, in etwa dort, wo ein Licht installiert war. Das Licht...
  3. Infrarotheizung Erfahrung?

    Infrarotheizung Erfahrung?: Hallo, hatte überlegt eine Infrarotheizung zu verbauen, wenn ich meinen Dachstuhl ausbaue, da ich ja dann dementsprechend keine Heizungsrohre nach...
  4. Infrarotheizung an Fliesen kleben

    Infrarotheizung an Fliesen kleben: Hallo, kann mir jemand einen Tip geben, wie ich eine Infrarotheizung (ca. 8 kg) an Badzimmerfliesen kleben kann? Es gibt 4 stabile...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden