Ich plane einen Carport und benötige Beratung

Dieses Thema im Forum "Gartenhäuser, Carports, Garagen" wurde erstellt von Tobinger, 24.01.2016.

  1. #1 Tobinger, 24.01.2016
    Tobinger

    Tobinger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich möchte meine Einfahrt (Foto) mit einem Carport überdachen.
    Die Sparren werden an den Sparren der Garage angebracht und in Richtung Straße geführt.
    Um eine ausreichende Höhe zu erreichen werde ich das vorhandene Dach der Garage um 2 Dachziegelreihen kürzen. Nun habe ich mir vorgestellt den Einfahrtsbereich an der Straße mit links und rechts je einem Pfosten (16x16cm) und einer Pfette (25x12cm) auszuführen worauf dann die neuen Sparren ( 9 Stk. a 150x9cm) liegen.
    Der Einfahrtsbereich von der Straßengrenze zur Garage sind 5,20m. Die Pfosten würde ich gerne in einem Abstand von ca. 4m ab der Garage (höhe dem Briefkasten) mit Hilfe eines H-Pfostenträger befestigen. Dadurch entsteht ein Überstand der Sparren von ca. 1m. Ist das denn generell so machbar und geht das mit dem Überstand?
    Danke!

    MfG Tobi
     

    Anhänge:

    • 2.JPG
      2.JPG
      Dateigröße:
      378 KB
      Aufrufe:
      45
    • Dach.pdf
      Dateigröße:
      6,6 MB
      Aufrufe:
      20
    • CIMG2861.JPG
      CIMG2861.JPG
      Dateigröße:
      380,4 KB
      Aufrufe:
      46
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 24.01.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Hallo :)

    Einen Dachdecker haben wir leider nicht hier - jedenfalls hat sich noch keiner richtig beteiligt. Meiner unprofessionellen Meinung nach stellen sich zwei Probleme:
    1. Die Lastverteilung des Sparren am Ende ist hoch, sich könnten sich bei Schnee zum Beispiel absenken
    2. Holz arbeitet. Die Balken könnten sich unvorhersehbar verdrehen und verbiegen, wenn sie nicht untereinander verbunden werden.
    Besserung würden sogenannte Leimbinder bringen, die sind so verklebt, daß die Teile gegeneinander Arbeiten und sich so weniger verbiegen und drehen. Sie halten auch mehr Last aus.

    ABER bei einem Meter überstand würde ich nochmal einen Dachdecker konsultieren. Der sollte das wissen, denn der Abstand kommt schon mal vor, wenn man sich die Dächer anschaut. Im Zweifel kann er das grob berechnen.
     
  4. #3 Tobinger, 24.01.2016
    Tobinger

    Tobinger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    also als Holz habe ich Leimbinder eingeplant.

    Grüße
     
    harekrishnaharerama gefällt das.
  5. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    200
    Was soll denn da für ein Dach drauf? Ich meine die Abdeckung, daß es ein Pultdach ist hab ich verstanden. Schneit es bei Dir denn oft und viel?
    Nur 1 Balken auf jede Seite ist nicht viel. Warum nicht 2 die dann aber nur 12 x 12 cm sind und dann 2 Querbalken, so daß die Sparren mittig gestützt werden. (Ich hab grad mal nach Fertigcarports geguckt, da sind die Balken meist sogar nur 9 x 9 cm, daß würde ich aber auch nicht machen.)
     
  6. #5 Tobinger, 24.01.2016
    Tobinger

    Tobinger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    als Schnee haben wir in Bayern kaum. Meist so um 5cm.
    Wollte die Pfosten so gering wie möglich halten damit das einfahren nicht erschwert wird.
    Unter der Treppe habe ich auch noch eine Türe die geöffnet werden soll. Also pro Seite ein
    Pfosten wäre mir am liebsten.

    Grüße
     
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    200
    Was? Bayern und kein Schnee? Muss ich das jetzt verstehen??

    Wie lang sind die Sparren? 5,20 und davon steht 1 m über?
    Auf unserer Garage haben wir Balken alle 50-60 cm liegen in ca. 7 m Länge ich meine die wären 14x12 cm, könnte ich morgen mal messen. Mittig haben wir dann auf dem Mauerwerk einen Querbalken gelegt, ich meine der wäre um 25 cm hoch, bei 6 m Länge, Breite müßte ich messen.

    Unsere Garage ist 600 x 640 cm + Dachüberstand hinten 20 cm und vorne gute 80 cm.
     
  8. #7 Tobinger, 24.01.2016
    Tobinger

    Tobinger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Also wenn ich das alles richtig verstanden habe sollte es dann bei mir so funktionieren oder?

    Schnee lässt echt zu wünschen übrig.
     
  9. #8 Tobinger, 24.01.2016
    Tobinger

    Tobinger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Ups
    Meinte im obigen Text 15cm und nicht 150cm.
     
  10. #9 Mr.Ditschy, 25.01.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.432
    Zustimmungen:
    253
    Du bist mir einer, hab dir Info im anderen Forum geschtrieben (möchte nun nicht verlinken), da kam bis jetzt noch keine Gegenfrage von Dir ... aber dagegen fragst Du hier, soll ich die selbe Info hier nun nochmals schreiben?
     
  11. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    200
    Also eigentlich denke ich ja, denn es wird ja max. eine Länge von 4 m mit den Sparren überbrückt. Unsere Garage steht jetzt 2 oder 3 Jahre.
     
  12. #11 Tobinger, 26.01.2016
    Tobinger

    Tobinger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Sind denn die Querschnitte vom Holz soweit in Ordnung?
     
  13. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
    haben sie schon gedanken über die bedeckung gemacht , immerhin sollen da rund 26 m² segelfläche entstehen. die über einem sogdreick plaziert wird - wand/garagen ! schneelast = es kommem auch wieder richtige winter - ev.! von daher einen fachmann in sachen statik bestellen.
     
  14. #13 Tobinger, 26.01.2016
    Tobinger

    Tobinger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Also geplant habe ich Doppelstegplatten mit evtl. 16mm, diese sollen unter Verwendung von Querlatten (welche auf die Sparren geschraubt werden) befestigt werden. Bis auf die Garagen und dem Dach bleibt der Carport an jener Seite offen.
    Die Einfahrt liegt sehr geschützt und hat wenig Berührung mit Sturm und Wind.
     
  15. #14 Mr.Ditschy, 26.01.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.432
    Zustimmungen:
    253
    .... würde aber nur 12x12cm Stand-Pfosten nehmen und U-Anker (keine H-Anker) mit obiger Dreiecksausteifung an der Leimbinder-Pfette (das Gebälk hält so besser einen Sturm stand), Pfette eher auf 30x12cm in der Höhe erhöhen.

    Bei Doppelstegplatten musst du ja nochmals zur Straße Latten, oder?
    Würde wie schon erwähnt die GFK-Wellplatten (gibt es auf ner Rolle im BM) empfehlen, sind etwas durchsichtig und halten fast ewig, Nagel/Schrauben genügt ... muss einem aber auch gefallen.

    Weiter klar, Angebote vom Zimmermann einholen (am besten 3 Stück), der kann dich bestens Beraten und weis auch alles weitere (ob mit oder ohne Genehmigung usw.) .... gewisse Arbeiten kannst du dann immer noch in Eigenleistung erledigen.
     
  16. #15 Tobinger, 26.01.2016
    Tobinger

    Tobinger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Hallo und danke,
    da ich den ganzen Carport in Eigenleistung erbauen möchte kann ich fast nicht so frech sein und irgendeine Firma um rat bitten :). Das ich keine Genehmigung benötige habe ich bereits von meinem Bauamt erfragt.
    In meiner Nachbarschaft wurde ein Carport vom Hausherrn in Verbindung eines befreundeten Zimmerer erbaut mit leicht größeren Abmessungen aber prinzipiell die gleiche Konstruktion. Ich habe noch nicht mit Ihm gesprochen aber er hat auf eine Dreiecksausteifung verzichtet und das würde ich auch sehr gerne da gerade im Bereich der Einfahrt solche Dreiecksausteifungen nervig sein könnte wenn man nicht sehr hoch bauen kann und da ich 9 mal an den Sparren der Garage anschlage und dadurch in eine Richtung gesichert habe dachte ich daran die H-Pfostenträger um 90° verdreht zu befestigen um diesen schon als kleine Stütze für die Kräfte der Seitenrichtung zu nutzen.
    Dachte auch schon daran die Pfette und Pfosten zu verzapfen?!

    Grüße
     
  17. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    200
    Beim Sägewerk kann man auch fragen. Ja oder den Nachbarn, wenn der etwas ganz ähnliches hat. Zuviel fragen ist auch nix. 20 Leute = 40 Tipps.
     
  18. #17 Tobinger, 26.01.2016
    Tobinger

    Tobinger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Zuviel fragen ist nichts stimmt!!
    Also der Carport vom Nachbarn ist jeweils nen Meter kürzer in Länge und Breite.
     
  19. #18 Mr.Ditschy, 27.01.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.432
    Zustimmungen:
    253
    Das hätte so auch genau im Anfangspost stehen können! :rolleyes:


    Da du eh genaue Vorstellungen hast ... ich sag nun nichts mehr! o_O
     
  20. #19 Tobinger, 27.01.2016
    Tobinger

    Tobinger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Na eine Vorstellung habe ich da man sich ja Gedanken macht wie es für die Situation am praktischsten ist aber ob das so gehen kann und welche Querschnitte ich benötige ist unklar. Der Carport in meiner Nähe ist jeweils über nen Meter größer und vermutlich sind seine Querschnitte für meine Situation überdimensioniert.
    Von Kollegen habe ich folgende Empfehlung bekommen aber ich arbeite nicht in der Holzbranche und Trau den Aussagen noch nicht.

    Pfosten 16x16
    Pfette 25x12
    Sparren 15x9
     
  21. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
    nur noch richtig schlitz und zapfen , dann gehts los .
     
Thema: Ich plane einen Carport und benötige Beratung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pfosten 16x16

Die Seite wird geladen...

Ich plane einen Carport und benötige Beratung - Ähnliche Themen

  1. Benötige Hilfe für Rahmen mit Nut und Feder Bretter

    Benötige Hilfe für Rahmen mit Nut und Feder Bretter: Hallo Heimwerker, ich würde für mein Projekt gerne eure Unterstützung benötigen. Und zwar habe ich aus Latten einen Rahmen gebaut.Auf diesen habe...
  2. [Ich benötige dringed eure Hilfe!!!] Hecke wächst mir über den Kopf

    [Ich benötige dringed eure Hilfe!!!] Hecke wächst mir über den Kopf: Hallo liebe Gartenfreunde, ich habe ein ganz dickes Problem und zwar bin ich gerade auf der Suche nach einer qualitativ hochwertigen...
  3. Extensiv begrünter Carport / neuer Abfluss

    Extensiv begrünter Carport / neuer Abfluss: Hallo zusammen, unser Carport ist nun ca. 6 Jahre alt. Er wurde extensiv begrünt. Er ist auf der einen Seite an einer Einzelgarage montiert, auf...
  4. Sickerschacht planen

    Sickerschacht planen: Hallo, Amateur am Werk!!! Ich habe jetzt meine Hausdrainage an einer Wadn in zwei Metern Tiefe an der Kellersohle verlegt. All das endet in einem...
  5. Carport, Schuppen verkleiden/Dämmen

    Carport, Schuppen verkleiden/Dämmen: Moin, Ich habe ein Carport mit Schuppen(6x9m) von einer Firma aufstellen lassen und will das Carport nun mit Cedral verkleiden(kriech und...