Holzverkleidung neu streichen

Diskutiere Holzverkleidung neu streichen im Fassade Forum im Bereich Der Aussenbereich; Ahoi zusammen! Passend zum Urlaub habe ich mir unser Atrium vorgenommen. Oder zumindest Teile davon. Die Holzverkleidung soll dran glauben....

  1. Parmin

    Parmin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ahoi zusammen!

    Passend zum Urlaub habe ich mir unser Atrium vorgenommen. Oder zumindest Teile davon. Die
    Holzverkleidung soll dran glauben.
    Im Prinzip weiß ich ja was zu tun ist. Holz abschleifen und Holzlasur druff. :D

    Aber - hier hab es grad ein mittleres Unwetter. Und da stellen sich mir folgende Fragen:

    -> wie lange muss das Holz trocken sein das man es abschleifen kann?
    -> oder wäre abbeizen besser?
    -> und wie lange sollte es nach dem Streichen trocken sein?

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe! :)

    die Parmin
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Was ist den jetzt auf dem Holz für eine Farbe drauf?

    sep
     
  4. Parmin

    Parmin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ahoi sep!

    Gute Frage. Das Holz wurde wohl von den Vorbesitzern
    gestrichen, keine Ahnung womit. Da die Farbe aber richtig
    abblättert, gehe ich mal nicht von einer Lasur aus.

    Wenn es nachher wieder hell ist, mache ich mal ein
    Detailfoto vom Ist-Zustand. Vielleicht hilft das weiter.

    Parmin
     
  5. Parmin

    Parmin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    So, hier mal das versprochene Detailbild...
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      101,6 KB
      Aufrufe:
      48
  6. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Könnte eine Dickschicht Lasur sein,das kommt aber bei mir so "Blau" herüber, wenn Du jetzt eine Imprägnierlasur drauf streichen möchtest (hat den Vorteil, dass die nicht abblättert) muss alles gründlich abgeschliffen werden damit die Lasur ins Holz eindringen kann, Du kannst mal Versuchen ob die Farbe mit einem Heißluftföhn ab geht dann brauchst Du nur nachschleifen man kann natürlich auch Dickschicht Lasur streichen oder wenn es ein Deckender Anstrich werden soll würde ich eine "Holz Farbe" nehmen gibt es z.B. von Consolan oder auch Bondex.....
     
  7. Parmin

    Parmin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke Sep für deine Infos. Ich hatte vorgehabt, mangels Heißluftföns, das Holz
    mit dem Deltaschleifer zu bearbeiten. Aber mit so nen Fön geht es natürlich sehr viel
    leiser. (Das Atrium liegt in ner ETW im Mehrfamilienhaus.)

    Was Deckendes kommt da nicht mehr drauf. Und hellblau schon mal
    garnicht. Das war dann der Geschmack der Vorbesitzer. Ich möchte gerne
    so nen Treibholzlook haben. Morgen geht es in den Baumarkt, da schau ich
    mal, ob ich dort fündig werde oder auf die Bucht oder beim Amazer
    ausweichen muss.

    Streicht man bei Lasur eigentlich nur einmal oder öfters drüber? Und gibt
    es beim letzteren Fall eine Trockenzeit zu beachten? Noch nen Tip zu den
    Wetterverhältnissen während des Streichens? :)

    Lieben Gruss

    Parmin
     
  8. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Beim ersten Anstrich wenn das Holz roh ist sollte es schon gut trocken sein, wenn dann der erste Anstrich drauf ist kann normalerweise nicht mehr viel an Feuchtigkeit aufgenommen werden je nachdem was Du streicht musst Du mal aufs Gebinde sehen was Du dir holst ob das material "Ventilieren" ist das heißt einfach ausgedrückt, das noch Restfeuchtigkeit die im Holz ist durch den Anstrich raus kommt ohne das er Abblättert.
     
  9. Parmin

    Parmin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Dann werd ich wohl den Wetterbericht im Auge behalten und nach passenden Witterungsverhältnissen
    Ausschau halten. Und während dessen nach guten Arbeitsmaterialien forschen. ;)

    Danke für deine Hilfe sep! :)
     
  10. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.644
    Zustimmungen:
    238
    Da bleibt Ihnen nur Schleifen,

    denn das Spröde der Oberfläche hat keinen öligen Anteil mehr der durch thermische Behandlung ab geht .Mit dem Schliff wird auch vertrocknetes / verwittertes der Holzoberfläche planiert . Die so gereingte Fläche bekommt dann einen / zwei Beschichtingen mit Imprägniergrund . Darauf dann der Lasuranstrich im Ton nach Wahl, auf öliger Basis .
     
  11. Parmin

    Parmin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ähm - Imprägniergrund? Ich hätte direkt mit der Lasur gestrichen... :upps:
     
  12. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du im Baumarkt dir Material aussuchst sieh mal was der Hersteller angibt was für Vorbehandlung (Material) gestrichen werden sollte.
     
  13. Parmin

    Parmin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ah, okay. Sorry, Userin <- blond...
     
  14. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.644
    Zustimmungen:
    238
    Das kommt in den besten Familien vor !

    Passiert Männern auch !
    Ein Imprägniergrund sättigt das Holz , da das Lignin abgebaut wurde durch Verwitterung ist es Ersatz dafür . Bei direktem Lasuranstrich würde alles flüssige in der Tiefe versinken ( Titanic ) und die Pigmente haften nur auf der Oberfläche . Bei guter Vorarbeit - Grundanstrich - bildet die Lasur einen diffusionsoffenen Schutzfilm . Übernommen von der Industrie und weitergegeben an die Lehrlinge .
     
  15. Parmin

    Parmin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Dank dir Pinne, für die ausführliche Erklärung! :) Ich find sowas
    immer besser als nur stur darauf zu beharren "...das ist nun mal so..."
    So lerne ich was und komme nicht auf den Gedanken, das von vorne herein
    und bockig als "unnütze Mehrarbeit" abzutun. :D
     
Thema:

Holzverkleidung neu streichen

Die Seite wird geladen...

Holzverkleidung neu streichen - Ähnliche Themen

  1. Lack an neuen Türen

    Lack an neuen Türen: Hallo Zusammen, haben seit zwei Jahren neue Türen (PaX). Mein Problem ist, das der Lack im Türgriffbereich an den Türrändern "aufweicht" und sich...
  2. Neue Dämmung und Dampfsperre erforderlich?

    Neue Dämmung und Dampfsperre erforderlich?: Hallo, habe grade im vermutlichen falschen Unterforum "Trockenbau" diese Frage gestellt (sie kann dort bitte wieder gelöscht werden): Ich habe...
  3. Neue Dämmung und Dampfsperre erforderlich?

    Neue Dämmung und Dampfsperre erforderlich?: Hallo, ich habe an einer Dachschräge Holzpaneele entfernt und möchte das Ganze nun mit Rigipsplatten verkleiden. Hatte deswegen zwei Handwerker...
  4. Garagenbode streichen/beschichten

    Garagenbode streichen/beschichten: Hallo Ich überlege ob ich den Boden von meiner Garage streichen soll.. Es befindet sich nur Estrich auf dem Betonboden und sieht nicht schön aus....
  5. Wand noch mal streichen (neu abkleben)

    Wand noch mal streichen (neu abkleben): Hey ich habe das eine Zimmer neu gemacht und leider ist die eine Farbe (blau) nicht wirklich gut geworden. Ich dachte erst, das die Farbe einen...