Holztüre selbst bauen - Welches Holz

Diskutiere Holztüre selbst bauen - Welches Holz im Zimmertüren Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Zusammen! Ich will für unser 105 Jahre altes Haus eine Türe nachbauen. Es handelt sich um eine Stiltüre aus den 30er Jahren. Eigentlich...

  1. mharms

    mharms Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen!

    Ich will für unser 105 Jahre altes Haus eine Türe nachbauen. Es handelt sich um eine Stiltüre aus den 30er Jahren. Eigentlich nicht komplex jedoch aufwändig genug um sie nicht einfach zu bekommen.

    Jetzt Frage ich mich worauf ich bei der Holzauswahl achten soll. Das Ganze wird eine Tür für ein Badezimmer.

    Vielen Dank für eure Hilfe schon im Voraus.

    Grüße,
    Michael
     
  2. Anzeige

  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.996
    Zustimmungen:
    926
    Mit dem Basiswissen : nimm Leimholz !
     
  4. mharms

    mharms Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort!
    An Leimholz habe ich ebenfalls gedacht und da die Türe vollständig lackiert wird ist die Holzoptik zweitrangig.

    Welche Holzart kannst du mir empfehlen?

    Und ja, ich habe nur Basiswissen bei Türen und plane jetzt schon ein, dass es beim ersten Versuch nicht klappen wird
     
  5. BeAllThumbs

    BeAllThumbs Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    67
    Stell' doch mal ein Bild der gewünschten Stiltür hier rein.
     
    pinne gefällt das.
  6. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.996
    Zustimmungen:
    926
  7. mharms

    mharms Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Im Bild weiter unten sieht man meine geplante Türe.

    Mir gefällt die Machart dieser Türe hier sehr gut.

    Ich kann mir vorstellen es ähnlich zu machen bis auf die Einsätze. Die würde ich eher mit der Oberfräse schlitzen und eine Platte einkleben. Er nutzt Douglasie. Jedoch frage ich mich ob sich die Türe aus "Nicht-Leimholz" sich nicht zu stark verzieht.
     

    Anhänge:

    • Tür.jpg
      Tür.jpg
      Dateigröße:
      264,8 KB
      Aufrufe:
      16
  8. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    5.222
    Zustimmungen:
    1.900
    Füllungen werden nie eingeklebt!

    Deshalb werden Türen aus Vollholz in Rahmenbauweise ausgeführt. Ein Verziehen ist auch mit Leimholz nicht ausgeschlossen. Man bedenke, Holz ist eben ein Naturprodukt.
     
    Holzwurm50189 und asconav6 gefällt das.
  9. asconav6

    asconav6 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    148
    Ganz ehrlich, jenachdem wie Deine Werkzeug und Maschinen Ausstattung so ist, würde ich mal bei einem Tischler nachfragen was er preislich dafür aufrufen würde.
     
    Spaxoderwas und Holzwurm50189 gefällt das.
  10. Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    462
    Ein verziehen ist auch bei Massivholz nicht ausgeschlossen. Deswegen trennen Schreiner die Rohware auf, nachdem Sie die für diesen Einsatzzweck nach Ihrer Meinung genau passenden Bohlen ausgewählt haben. Holzart, Wuchs, Lage der Jahrringe ... da haben erfahrene Meister mit 20 Jahren Berufserfahrung je nach Holzart noch Probleme. Und das willst du als Heimwerker hinbekommen ? Das Ergebnis interessiert mich, vor allem nach der nächsten Heizperiode. Stell dann mal Bilder ein.
     
    asconav6 und Spaxoderwas gefällt das.
  11. Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    462
    Das gefladerte Zeugs, was dieser Hobby-Türenbauer da in voller Dielenbreite, ohne auf Riegel zu trennen, verarbeitet, würde KEIN Schreiner auf diesem Planeten für ne Tür verarbeiten. Der Typ ist Heimwerker und hat keine Ahnung von Holzauswahl. Wo ist der Rest des Videos ? Wo wird das fertige Türblatt gezeigt ? Und vor allem ... wie hat das Ding im eingebauten Zustand nach 1 Heizperiode ausgesehen ?
     
  12. mharms

    mharms Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Antworten. Leider muss ich mich nochmal als Hobbybastler outen und hab ein paar Fragen und Anmerkungen

    Was ist "gefladertes Zeug"? Meinst du damit das Holz?
    Ich habe versucht herauszufinden was das bedeutet bin jedoch gescheitert. Was genau ist "auf Riegel trennen"?
    Das von mir verlinkte Video ist Teil 1 von 4 Teilen auf Youtube
    Das wird auch im vierten Teil nicht beantwortet aber da frage ich mich ob das ein kriterium für die Holzwahl ist? Also ein speziell durchgetrocknetes Holz?
    Wahrscheinlich wird die erste Türe maximal Platz im Keller finden oder wieder zersägt werden...Wird wohl ein paar Versuche an Probestücken und Türen brauchen aber ja ich denke ich will es probieren.
    Danke das nehme ich als guten Tip mit in meine Versuche :)
    Welche Ausrüstung wird benötigt? Derzeit ist Tauchkreissäge mit Führungsschiene, Stichsäge, Oberfräse, Holzdübelfräse, Kreissäge, Dickenhobel und vor allem Platz vorhanden.
    Da dies das Heimwerkerforum ist habe ich meine Frage schon bewusst hier gestellt und nicht bei MyHammer.de

    Bei all den netten Antworten war jedoch noch niemand dabei der eine Holzart empfohlen hat bzw einen Tip gegeben worauf man bei der Auswahl achten sollte.
    Ich verstehe dass es ein Tischlermeister mit 20 Jahren Erfahrung besser, schneller und langlebiger machen kann aber das ist nunmal mein Hobby und ich würde es gerne auf einen Versuch ankommen lassen.

    Vielen Dank und viele Grüße,
    Michael
     
  13. asconav6

    asconav6 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    148
    Zur Holzart: Das im Video benutzte Fichte/Tanne könntest Du auch benutzen. Möglichst auf stehende Jahresringe achten. Und natürlich rechte und linke Seite. Aber das alles zu erklären wäre ein halbes Jahr Berufsschule.
     
    Neige gefällt das.
  14. Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    462
    Die Holzart im Video dürfte schon Douglasie sein. Zu sehen an den recht weit auseinanderliegenden Jahrringen und der teilweise rötlichen Färbung. Welche Holzart käme in Frage ? Oder ist das egal, weil wieder deckend weiss drüber lackiert wird ?
    dem ist nichts hinzu zu fügen.
     
Thema:

Holztüre selbst bauen - Welches Holz

Die Seite wird geladen...

Holztüre selbst bauen - Welches Holz - Ähnliche Themen

  1. Alte (Doppel-)Holztüren schließen nicht

    Alte (Doppel-)Holztüren schließen nicht: Hallo liebe Community, Ich hoffe das Thema wurde noch nicht besprochen. Beim durchblättern der Suche hab nichts zu alten Holz (Doppeltüren)...
  2. Holztüren (Zimmertüren) renovieren - Thema Schließblech

    Holztüren (Zimmertüren) renovieren - Thema Schließblech: Hallo Zusammen, wir würden gerne unsere Zimmertüren inklusive Zarge weiß streichen lassen. Das Streichen übernimmt ein Fachmann, ich persönlich...
  3. Holztüren für Nische als Abstellraum oder Abstellschrank

    Holztüren für Nische als Abstellraum oder Abstellschrank: Hallo zusammen, ich benötige Rat für meinen "zukünftigen" Abstellraum und freue mich auf Eure Rückmeldung. Ich möchte einen Abstellraum in der...
  4. Loch in Holztüren

    Loch in Holztüren: Hi zusammen, ich bin neu hier und werde demnächst eine Erdgeschosswohnung zu renovieren haben. Ich habe auch hohle Holztüren vorgefunden, welche...
  5. Zarge für Holztür selber bauen

    Zarge für Holztür selber bauen: Grüß euch Kollegen! Ich habe mir von meinem Schwiegervater eine Holztür organisiert und möchte in diesem Sinne eine Zarge mit Rundkante selbst...