Holztisch für Eckkonstruktion bauen

Dieses Thema im Forum "Möbel und Möbelbau" wurde erstellt von frank, 18.01.2009.

  1. frank

    frank Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe vor mir eine neue Schreibtischkonstruktion für in eine Ecke zu bauen.
    Damit man sich das besser vorstellen kann, gibt es nachfolgend eine Skizze für den Tisch im entsprechenden Raum:
    http://img108.imageshack.us/my.php?image=skizzeraumsu3.jpg

    Aktuell befindet sich an dieser Stelle bereits ein Tisch, der damals von einem Schreiner dort eingebaut wurde. Allerdings besteht der Tisch aus gelb funiertem Pressspan und das passt nicht mehr in den Raum bzw. man kann den Tisch schlecht abschleifen und neu lackieren.

    Zur Konstruktion des Tisches:
    Links an die Wand ist eine Holzleiste gedübelt, worauf die Tischplatte aufliegt. An der hinteren Wand befindet sich ein Heizkörper, auf den zwei Metallhalterungen gesetzt wurden, damit die Tischplatte hier ebenfalls aufsitzt. Die komplette rechte Außenseite ist mit einer Platte zu, die mit dem Tisch fest verbunden ist (ich gehe mal von Holzdübeln + verleimt aus).

    Meine Frage wäre jetzt, wie man das am besten nachbaut.
    Ich denke Echtholzplatten aus Kiefer wären hierfür gut geeignet. Die Konstruktion mit den Halterungen über der Heizung und der kleinen Holzleiste links werde ich so beibehalten.
    Die Herausforderung dürfte vermutlich werden, die Holzplatte für rechts außen fest mit dem Tisch zu verbinden.

    Über Antworten bzw. Vorschläge zur optimalsten Vorgehensweise würde ich mich freuen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich denke mal zuschneiden der Platte wird im Baumarkt gemacht, das Seitenteil kannst Du dann entweder (die einfachere Lösungen) mit verzinktes Winkelbleche festmachen, gibt es in verschiedene länge und breite, oder Du schraubst von unten eine Leiste auf das Plattenoberteil und setzt dann das Seitenteil an der Seite gegen die Leiste, die Du dann auch von innen verschrauben kannst.
    Plattenoberteil würde ich dann auf das Seitenteil aufsetzen, Kannten vorher etwas beischleifen, zusätzlich könnte man die zweit Teile an der Stelle noch verleimen.
    Das ganze lässt sich auch mit Holzdübel bzw. Lamelos zusamen fügen, das ist aber etwas aufwendiger und erfordert noch außer Bohrmaschine noch andere Geräte.
     
  4. frank

    frank Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Antwort.

    Da sich ein Freund eine Flachdübelfräse besorgt hat, werden wir wohl versuchen die beiden Platten mit Flachdübeln zu verbinden (und evtl. mit Metallwinkeln zusätzlich verstärken).

    Die Holzplatten werde ich an den rauhen Stellen erstmal noch mit feinkörnigem Schmirgelpapier bearbeiten und dann mit Klarlack lackieren.
    Für die Kabeldurchführung werde ich noch eine Aussparung einsägen, damit man dort so eine Kunststoffabdeckung einsetzen kann.

    Kann man die frisch lackierten Holzplatten in einem aktuellen ungenutzten Wohnraum, bei geschlossener Tür eine Nacht zur "Aushärtung" liegen lassen, oder wäre das eher suboptimal?
     
  5. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Ja wenn der Raum nicht Feucht ist, gegebenenfalls auch ein Fenster auf Kippe stellen damit der Raum etwas belüftet ist.
     
  6. frank

    frank Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich mich heute mal im Bauhaus und im Hornbach erkundigt habe, was es eigentlich so an Auswahl im Bezug auf Holzplatten mit 70cm Tiefe gibt, war das Ergebnis doch eher ernüchternd.

    Im Bauhaus gab es stabverleimte Buchenplatten 240 x 80 oder 180 x 80 für 64 bzw. 48 Euro. Ansonsten gab es da nur haufenweise (Arbeits-)Platten mit 60er Tiefe.
    Im Hornbach sah es da im Prinzip noch schlechter aus, da gab es 3-schichtig verleimte Kiefernplatten, die zurecht geschnitten werden und die dann unter 2 cm Stärke ca. 35€ kosten sollen und über 2cm Stärke ca. 40€. Da war es aber im Prinzip dann auch schon.
    Als Alternative wurde mir in beiden Märkten nur vorgeschlagen, dass man größere Platten bestellen könnte, das würde dann allerdings richtig teuer werden und 200€ aufwärts muss ja dann auch nicht sein.

    Gibt es noch irgendwelche Alternativen zu solchen Baumärkten oder kann es sogar sein, dass andere Baumärkte mehr Massivholzplatten >60cm Tiefe führen?
     
  7. #6 DerFräser, 03.02.2009
    DerFräser

    DerFräser Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2008
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ja wie gesagt:

    Der Holzfachhandel kann da helfen.
     
  8. #7 Schnulli, 03.02.2009
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Hallo,

    Bin ich durch nen dummen Zufall gesegnet mit hoher Bau- und Baufachmarktdichte :D ? OK, ich weiss nicht, wo du wohnst, aber in jeder grösseren Stadt sollte es doch da was greifbares in der Art geben. Normalerweise sollte jeder Holzhandel in deiner Nähe das besorgen und auch für ein bischen Geld Extra gleich passend sägen können.
    Mal als Beispiel: das, das und das ist alles nicht weit weg von mir. Hast du da nix ähnliches?

    Im Zweifel www.wlw.de ;)

    MfG
    Thomas
     
  9. frank

    frank Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich ein wenig recherchiert habe, habe ich folgende Holzfachhändler in meinem Umkreis gefunden:
    http://www.baumann-holzhandel.de/
    http://www.holz-bellemann.de/
    http://www.holzschwab.de/
    http://www.holz-schwetzingen.de/

    Da die meisten Holzfachhändler wohl Samstags geschlossen haben, war ich vorhin mal bei Schwab in Hockenheim, der immerhin bis 16 Uhr geöffnet hat. Der Verkäufer dort hatte anscheinend überhaupt keine Ahnung und sein Kollege auch nicht arg viel mehr.

    Dort können stabverleimte Buche-,Birke- oder Ahornplatten bestellt werden oder massive Kiefernplatten (die es sogar mit 3,8cm Stärke gibt). Die Abmessungen betragen da 2m x 0,8m bzw. 2,5m x 0,8m.
    Allerdings kostet mich der ganze Spaß dann im Endeffekt locker über 300€.

    Im Anschluss war ich noch im Obi (ist dort gerade um's Eck) und muss sagen die beiden Mitarbeiter in der Holzabteilung waren komplett fehl am Platz. Der eine wollte mir sogar einreden, dass Kieferleimholzplatten "überhaupt nichts taugen" und dass er solche Platten mit der Hand durchschlagen könne (das hätten sie sogar neulich im Lager ausprobiert). Also bei dem war definitiv eine Schraube locker.
    Massivholzplatten haben sie nur in 60er Tiefe und können angeblich auch nichts anderes bestellen.

    Unter Umständen käme vielleicht noch eine funierte Küchenarbeitsplatte in Betracht (gibt es mit 90er Tiefe und könnte ja entsprechend zurecht gesägt werden).
    Multiplexplatten werden bestimmt auch zu teuer sein...
     
  10. #9 DerFräser, 07.02.2009
    DerFräser

    DerFräser Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2008
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    He du,

    ich denke mal, dass diese Platten ihren Preis haben. Aber bei einem Holzfachhändler hast du wahrscheinlich (Ausnahmen best. die Regel) die bessere Beratung haben. Die Biebermänne werden mal einfach keinen Bock auf den Job.....

    Natürlich kann man so eine Platte auch selber bauen... oder man kauft 2 schmale Platten und macht eine breite Platte davon...
     
  11. frank

    frank Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt bin ich heute endlich mal dazu gekommen, die Platten usw. zu besorgen (im Bauhaus). Im Endeffekt habe ich mich dann doch dazu entschieden die waagrechte mit der senkrechten Holzplatte nicht zu verdübeln, sondern die beiden Platten mit 3 Winkelblechen zu fixieren.

    Bei den Lasuren habe ich nicht schlecht gestaunt, was die kosten sollen. Die Lasuren von Osmo haben zwischen 13€ und 20€ gekostet. Mitgenommen wurde dann eine matte Lack-Lasur von Aqua Combi-Clou (9€), die angeblich für 4,5m² reicht. Sollte also für die Platten (2m x 0,7m + 0,75m x 07m) reichen oder?

    Von Ikea gibt es ja auch einige Lasuren, die angeblich für 10m² reichen und nur 6€ kosten. Woran liegt das, dass die so günstig verkauft werden?
     
  12. #11 MacFrog, 02.03.2009
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    160
    naja 10m2 vielleicht, aber wenn du 5x überstreichenmusst , bis sie decken, hast du nix gewonnen :D
     
  13. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Clou ist aber auch eine gute Marke, es sind viele Schreiner die auch mit diesem Material arbeiten.
    Laut Hersteller bekommt man mit 1L bis 10 qm.gestrichen.
     
  14. #13 mixedbaby, 07.03.2009
    mixedbaby

    mixedbaby Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Clou ist schon was hochwertiges, aber immer schön beide Seiten streichen sonst gibts WELLAFORM-Platten.

    mixi
     
  15. frank

    frank Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich hätte da nochmal eine Frage zum Lasieren der Platten:
    Zuerst schleift man die Platten per Schwingschleifer mit feiner Körnung ab und trägt dann mit einem Pinsel dünn die Lasur auf. Danach lässt man die Platten 2 - 3 Stunden trocknen und schleift dann nochmal leicht über Platten, um dann nochmal Lasur aufzutragen. Ist das die korrekte Vorgehensweise?

    Müssen die Platten eigentlich wirklich von beiden Seiten lasiert werden? Dann würde die kleine Dose nämlich bestimmt nicht reichen...
     
  16. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Ja das mußt Du dann mal testen ob es sich gut schleifen lässt, der Wasserlack ist zwar schnell Trocken, aber wenn Du zu früh versuchst zu schleifen verklebt dir normalerweise das Schleifpapier.
    Wie Stark ist den die Platte, an der Seite wo Du sie mit dem Seitenteil verschraubst wird sich das was das verziehen angeht nicht so schnell was tun zumal nicht wenn 2-3mal gestrichen wird.
     
  17. frank

    frank Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also die Platten haben eine Stärke von 2,5cm.
     
  18. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke mal da wird so schnell nichts verziehen, zumal weil die Platte ja am Seitenteil mit Winkeln Fixiert ist und an der Wand wirst Du sie ja auch, damit es hält verschrauben müssen.
     
  19. #18 mixedbaby, 14.03.2009
    mixedbaby

    mixedbaby Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du alles geschriebene hier beachtet hast dürfte eigentlich nichts passieren, allerdings ist das bei leimholz immer so eine sache für sich, z.b. wenn diese platten unsachgemäß verleimt wurden, z.b. kopf auf kopfholz geleimt etc aber das würde jetzt zu weit führen

    mixi
     
Thema: Holztisch für Eckkonstruktion bauen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. holzplatten hornbach

    ,
  2. holzplatte ecke

    ,
  3. bauhaus buchenplatte

    ,
  4. bauhaus massivholzplatte,
  5. Hornbach massivholzplatten,
  6. tischplatte eck,
  7. bauhaus tisch bauen,
  8. bauhaus massivholzplatten,
  9. massiven holztisch bauen,
  10. tisch bauen hornbach,
  11. tischplatte über eck,
  12. bauhaus tisch selber bauen,
  13. hornbach tisch bauen,
  14. massivholzplatte bauhaus,
  15. massiver holztisch bauen,
  16. holztisch massiv selber bauen,
  17. tischplatten konstruktionen,
  18. massivholztisch selber bauen,
  19. Tischplatte Ecke,
  20. holztisch bauanleitung,
  21. tisch über eck,
  22. massivholzplatten hornbach,
  23. tischplatten über eck verbinden,
  24. 6 eck gartentisch selberbauen,
  25. lamelos arbeitsplatte
Die Seite wird geladen...

Holztisch für Eckkonstruktion bauen - Ähnliche Themen

  1. Esstisch selber bauen - Welches Holz?

    Esstisch selber bauen - Welches Holz?: Hallo zusammen, gerne würde ich einen solchen Esstisch selber bauen: [ATTACH] Da ich handwerklich unerfahren bin, würde ich mich über...
  2. Balkenbett bauen

    Balkenbett bauen: Hallo zusammen, ich möchte mir gerne ein Balkenbett bauen. Anleitungen habe ich schon die ein oder andere gefunden, allerdings habe ich immer...
  3. Lampe aus Europalette selber bauen

    Lampe aus Europalette selber bauen: Hallo zusammen! Ich habe Folgendes bei Ebay gefunden und würde dies gerne aus zwei Europaletten nachbauen, um mir eine Lampe daraus zu bauen:...
  4. Tisch aus Traversen selber bauen

    Tisch aus Traversen selber bauen: Auf Youtube bin ich vor einiger Zeit auf dieses Video gestoßen, in dem ein DJ Tisch aus Traversen gebaut wurde. Ich fand die Idee total cool und...
  5. Terasse bauen

    Terasse bauen: Hallo, ich habe eine kleine Hütte am Waldrand und möchte bei dieser die Terasse erneuern. Die alte Terasse hab ich schon abgerissen, weil die...