Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix

Diskutiere Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix im Pflaster und Wege Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo, Im Sommer 2021 habe ich eine Holzterrasse gebaut. Verwendet habe ich hierfür Sibirische Lärche (28 * 140mm) in 4 Meter Länge. Die...
  • Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix Beitrag #1

DolphL

Neuer Benutzer
Dabei seit
24.04.2019
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Hallo,
Im Sommer 2021 habe ich eine Holzterrasse gebaut.
Verwendet habe ich hierfür Sibirische Lärche (28 * 140mm) in 4 Meter Länge.
Die Verschraubung der Dielen erfolgte mit Sihga Dielenfix - also "unsichtbare Verschraubung" von unten.

Das gelieferte Holz war leider überwiegende "Kernholz" - also laut den Ringen aus dem inneren Teil des Stamms.

Für die Verschraubung habe ich daher extra engere Abstände gewählt und an den beiden Außenseiten sogar auf zweite Latten.

Gebracht hat es leider nichts.
Die Hölzer sind nun schon recht rund,
was man insbesondere merkt, wenn es jetzt nass ist und innen sich Wasserrinnen bilden (die dann natürlich über das Gefälle ablaufen).

Meine Frage:
Ist es normal, dass sich da Holz ein im ersten Jahr krümmt (=unbedenklich), oder muss / sollte ich zeitnah mit Terrassenschrauben zusätzlich verschrauben (genau das wollte ich eigentlich vermeiden).
Ich muss sagen, dass ich enttäuscht bin, da ich mMn recht hochwertiges (dickes) Holz genommen habe und auch bei der Verschraubung sorgfältig war.
 

Anhänge

  • Terrasse.jpg
    Terrasse.jpg
    635,4 KB · Aufrufe: 149
  • Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix Beitrag #2

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
4.162
Zustimmungen
1.529
Ort
50189 Elsdorf
Ich weiss schon, warum ich sowas nicht verkaufe. Vor 30 Jahren haben wir schon ähnliche Systeme getestet und als Müll bzw. unbrauchbar befunden. Bei Massivholz sollen 2 von unten eingedreht 20mm oder 25mm Schräubchen das arbeiten des Holzes auffangen ... und wenn die Diele nach oben will, zieht sie sich aus den Schräubchen. Das funktioniert nur in der Theorie. Sei froh, dass du Kernholz hast, sonst wäre es noch schlimmer, weil dieses eine geringere Feuchtigkeitsaufnahme hat. Vermutlich ist die Diele unbehandelt, das trägt zu einer höheren Feuchtigkeitsaufnahme bei, die Diele will sich seitlich ausbreiten, wird aber durch die "Häkchen" an deinem Dielenfix daran gehindert ... folglich gehen die Kanten hoch. Dreh von oben ein paar vernünftige und richtige Schrauben rein, dann passiert das nicht. Die ganze verdeckte Befestigungska..e bei Holz-Terrassendielen ist fürn Ar... Rein interessehalber ... warst du bei nem Händlerkollegen oder in Baumarkt oder noch schlimmer in einer Onlinebude ?.

Ist es normal, dass sich da Holz ein im ersten Jahr krümmt (=unbedenklich)
Jo. So lange die sich nicht aus den 2 Schräubchen raus arbeiten. Das wird bei jedem Regen aufs neue so sein

Ich muss sagen, dass ich enttäuscht bin, da ich mMn recht hochwertiges (dickes) Holz genommen habe und auch bei der Verschraubung sorgfältig war.
wer hat dir diese Befestigung denn empfohlen ? Das hat nix mit dem Holz zu tun. Der Fehler liegt bei dir und/oder dem Verkäufer.
 
  • Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix Beitrag #3
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
8.508
Zustimmungen
1.776
Ort
Ostholstein
@Holzwurm50189 : mit der kernseite nach unten , wär da optisch weniger passiert ?
dann nur an jedem zweiten balken eine schraube ? die dann ~ 24 mm ins holz reicht .?
 
  • Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix Beitrag #4

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
4.162
Zustimmungen
1.529
Ort
50189 Elsdorf
mit der kernseite nach unten , wär da optisch weniger passiert ?

wahrscheinlich nicht. Das Problem ist das fehlende seitliche Dehnungsspiel. Das Holz quillt durch Feuchteeinwirkung und kann seitlich und nach unten nicht weg, also bleibt nur der Weg des kleisten Widerstand, das ist nach oben. Und dann noch diese homöpathischen Befestigungsmittel ... dann kommt sowas dabei raus
 
  • Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix Beitrag #5

DolphL

Neuer Benutzer
Dabei seit
24.04.2019
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Ich weiss schon, warum ich sowas nicht verkaufe. Vor 30 Jahren haben wir schon ähnliche Systeme getestet und als Müll bzw. unbrauchbar befunden. Bei Massivholz sollen 2 von unten eingedreht 20mm oder 25mm Schräubchen das arbeiten des Holzes auffangen ... und wenn die Diele nach oben will, zieht sie sich aus den Schräubchen. Das funktioniert nur in der Theorie. Sei froh, dass du Kernholz hast, sonst wäre es noch schlimmer, weil dieses eine geringere Feuchtigkeitsaufnahme hat. Vermutlich ist die Diele unbehandelt, das trägt zu einer höheren Feuchtigkeitsaufnahme bei, die Diele will sich seitlich ausbreiten, wird aber durch die "Häkchen" an deinem Dielenfix daran gehindert ... folglich gehen die Kanten hoch. Dreh von oben ein paar vernünftige und richtige Schrauben rein, dann passiert das nicht. Die ganze verdeckte Befestigungska..e bei Holz-Terrassendielen ist fürn Ar... Rein interessehalber ... warst du bei nem Händlerkollegen oder in Baumarkt oder noch schlimmer in einer Onlinebude ?.


Jo. So lange die sich nicht aus den 2 Schräubchen raus arbeiten. Das wird bei jedem Regen aufs neue so sein


wer hat dir diese Befestigung denn empfohlen ? Das hat nix mit dem Holz zu tun. Der Fehler liegt bei dir und/oder dem Verkäufer.
Danke!
Bin schon ein paar Jahren in Foren unterwegs, aber so eine - für mich fachlich - tolle, ausführliche Antwort habe ich noch nicht gelesen. Herzlichen Dank @Holzwurm50189 !

Gut, dann bin ich schon mal froh, dass ich Kernholz habe... :cool:.
Deine Ausführungen klingen für mich logisch.

Das Holz habe ich so 10 Wochen nach dem verlegen mit Osmo Terrassenöl geölt. Sind also behandelt.

Wo habe ich das her bzw. wie bin ich darauf gekommen.

Ein sehr guter Freund von mir habe eine Holzterrasse vor 6 - 7Jahren angelegt und da habe ich das zum ersten Mal gesehen. Als bei uns im Frühjahr / Sommer das Projekt anstand habe ich mich natürlich in der Sache informiert. Was gibt es alles auf dem Markt, was hat er genommen, was haben andere im Bekanntenkreis gemacht etc. Ich hatte mich dann im Fachhandel damit eingedeckt, aber ich muss gestehen ich habe auch gezielt danach gefragt. Die Bretter musste ich Online kaufen, da der örtliche Fachhandel im Frühjahr leer war. Zumal ich ja 4 Meter Länge (am Stück) haben wollte.
Also - ja - dann meine Schuld.

Dachte - wenn ich ein paar Euro mehr in die Hand nehme - ist das auch von Qualität, also die von Sihga genommen. Die "Klammern" von meinen Freund sind da noch viel mehr "Spielzeug", aber das habe ich wohl unterschätzt - er hat Tropenholz (ist wohl doch eine andere Liga als Sib. Lärche) . Tropenholz war mir im Frühjahr zu teuer und hatte mir auch farblich nicht so gut gefallen.

Gut. Werde ich jetzt dann korrigieren müssen.
Eine Frage noch zum sinnvollen Ablauf.

# Ich warte dann bis es trockener ist, damit das Holz nicht so "vollgesaugt" ist?
# Würde dann die Spax Terrassenschrauben nehmen, oder?
# Hier müsste ich auch vorbohren, oder was meinst du?

Herzlichen Dank!

PS: Sorry für die späte Reaktion, mit homeoffice und Kinderbetreuung in Quaratäne bin ich derzeit gut ausgelastet.
 
  • Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix Beitrag #6

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
4.162
Zustimmungen
1.529
Ort
50189 Elsdorf
nach dem verlegen mit Osmo Terrassenöl geölt
Bestimmt nur die Oberseite -> 1x auch die Rückseite ölen ! Oder 1x rundum, dann verlegen und nach dem verlegen ein zweites Mal ölen. Dann hast du auch keine Fummelei an den Brettkanten und im Fugenbereich. Durch das Wasser, das unterhalb der Dielen verdunstet, schlägt sich die Feuchtigkeit auf der unbehandelten Unterseite nieder und führt zu einer höheren Feuchtigkeitsaufnahme als auf der geölten Oberseite. Da hast du die nächste Erklärung für das Schüsseln der Dielen ... Hier kommt alles zusammen ....
Ich würde mit dem verschrauben bis ins Frühjahr nach einer längeren Trockenphase (so etwa 10-14 Tage) warten, bis sich die Holzausgleichsfeuchte angepasst hat. Dann ist möglicherweise das Schüsseln nicht mehr so schlimm. Ne gute Edelstahl Terrassenschraube 5x70mm. Warum so lang ? -> (28mm Diele + Stärke Klip) x 2 um gute Auszugswerte zu bekommen. In jedem Fall die Diele 4mm vorbohren, auch wenn das Bohrschrauben sind. Nicht die UK vorbohren ! Dann haben die Schrauben höhere Auszugswerte.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix Beitrag #7

DolphL

Neuer Benutzer
Dabei seit
24.04.2019
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Bestimmt nur die Oberseite -> 1x auch die Rückseite ölen ! Oder 1x rundum, dann verlegen und nach dem verlegen ein zweites Mal ölen. Dann hast du auch keine Fummelei an den Brettkanten und im Fugenbereich. Durch das Wasser, das unterhalb der Dielen verdunstet, schlägt sich die Feuchtigkeit auf der unbehandelten Unterseite nieder und führt zu einer höheren Feuchtigkeitsaufnahme als auf der geölten Oberseite. Da hast du die nächste Erklärung für das Schüsseln der Dielen ... Hier kommt alles zusammen ....
Ich würde mit dem verschrauben bis ins Frühjahr nach einer längeren Trockenphase (so etwa 10-14 Tage) warten, bis sich die Holzausgleichsfeuchte angepasst hat. Dann ist möglicherweise das Schüsseln nicht mehr so schlimm. Ne gute Edelstahl Terrassenschraube 5x70mm. Warum so lang ? -> (28mm Diele + Stärke Klip) x 2 um gute Auszugswerte zu bekommen. In jedem Fall die Diele 4mm vorbohren, auch wenn das Bohrschrauben sind. Nicht die UK vorbohren ! Dann haben die Schrauben höhere Auszugswerte.
Danke.
Das mit den streichen von unten ist natürlich sehr ärgerlich. Habe ich nicht gemacht.
Mir wurde gesagt, das Holz verlegen dann einige Wochen warten und dann streichen. Nun gut.

Okay. Werde das mit den Terrassenschrauben machen. Danke!

Wollte es jetzt genau wissen. Hatte mit "dem Rest" bei meinen Eltern einen keinen Steg gebaut und die habe ich verschraubt. Hier sind die Bretter noch "glatt" - obwohl ich beim verschrauben auch eher großzügig mit den Abständen war. Geölt wurde auch nur von oben.
Liegt somit eindeutig an dem "Befestigungssystem"!

Also alle die hier mitlesen. Verschraubt und spart euch das Geld!


Herzlichen Dank und viele Grüße nach 50189!
 
  • Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix Beitrag #8

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
4.162
Zustimmungen
1.529
Ort
50189 Elsdorf
Geölt wurde auch nur von oben
An dem Steg hast du weniger Verdunstungsniederschlag von unten, weil da immer Wind durchgeht und somit schneller trocknet. Unter deiner Terrasse staut sich die Luft, wahrscheinlich keine Querlüftung und vorne schön zugemacht, damit keiner in die UK gucken kann ... alles bekannte Anwendungsfehler. Du siehst, jede Baustelle bzw. Verwendungsort ist einzeln zu betrachten und für den Einsatzzweck die richtige Vorgehensweise und Materialauswahl zu treffen. Das sollte jeder Holzhändler können. Im BM und im Onlineshop brauchst du so was gar nicht fragen.
 
  • Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix Beitrag #9

Klotzkopf

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
920
Zustimmungen
300
guxu hier

@Holzwurm50189

Das Personal bei den Händlern ist auch nicht mehr ausgebildet.
Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Verkauf - nicht auf Eigenschaften der Ware !
Oh armes Deutschland.

Schöner Beitrag in english
 
  • Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix Beitrag #10

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
4.162
Zustimmungen
1.529
Ort
50189 Elsdorf
Rechte/linke Seite funktioniert auch nur, wenn beide Seiten gleich profiliert oder glatt sind. Das Problem mit dem fehlenden Platz seitlich bleibt trotzdem bestehen.
Ausserdem funktioniert rechte/linke Seite aus deinem Link nur in der Theorie und nicht im wahren Leben. Erst recht nicht bei gespundeten Brettern, da die Spundung i.d.R. aus der Mitte versetzt ist und somit nicht umgedreht werden können
 
  • Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix Beitrag #11

Klotzkopf

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
920
Zustimmungen
300
Hier gilt passt, wackelt und hat Luft.
Den meisten Shops ist es egal was sich später wirft oder nicht. Die Baumärkte sind da ganz vorne mit dabei.
Erstaunlicherweise findet man auch andere....
 
  • Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix Beitrag #12

DolphL

Neuer Benutzer
Dabei seit
24.04.2019
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Hier gilt passt, wackelt und hat Luft.
Den meisten Shops ist es egal was sich später wirft oder nicht. Die Baumärkte sind da ganz vorne mit dabei.
Erstaunlicherweise findet man auch andere....
Dann zeige mir mal wo mal diese Qualität vom Holz bekommt (die auf dem Link aufgeführt ist).
Ich behautet mal gar nicht.

idR sind alle Terrassenhölzer die ich gesehen habe "liegende" selbst im Fachmarkt.
Ich war im Rhein Main Gebiet im Frühjahr 2021 etliche Hundert KM unterwegs um mir verschiedene "Holzklassen" anzuschauen (Tropenholz, einheimische Harthölzer, Lärche, Douglasie ...) selbst die Musterstücke habe überwiegend liegende Ringe gehabt.

Zudem kam bei mir eben, dass ich das im Frühjahr 2021 umsetzten wollte. Der damalige Holz - Engpass ist wohl allen noch bekannt.


Für mich ist das von Sihga - der ja auch der Hersteller meiner Befestigung ist - eine Alibi-Aufführung. Nach dem Motto der Kunde ist selbst schuld. Hätte ja stehende Ringe kaufen müssen.

Wie Holzwurm sagt / schreibt ist es wohl.
Eine vernünftige Verschraubung und Unterkonstruktion ist das A und O!

btw:
Die belüftete UK ist bei mir vorhanden - nach den Regel der Kunst (Heimwerker - Niveau) und die Sihga Befestigung erfüllt nicht die Versprechen der Werbung.
An dem Steg hast du weniger Verdunstungsniederschlag von unten, weil da immer Wind durchgeht und somit schneller trocknet. Unter deiner Terrasse staut sich die Luft, wahrscheinlich keine Querlüftung und vorne schön zugemacht, damit keiner in die UK gucken kann ...

Der Steg hat den gleichen Aufbau.
Habe ich nur "Steg" genannt da es die Rest sind. Aber ja mag sein, dass dieser aufgrund der geringeren Fläche besser abtrocknet. Mutmassung...
Tatsache ist, dass mit Terrassenschrauben die Dielen nicht schüsseln, die mit Dielenfix schon...


Herzlichen Dank für die vielen hilfreichen Wortbeiträge! Ich hoffe dies ist für künftige "Heimwerker - Projekte" für andere User hier ein Hinweis, bei Bau von Terrassen.

Toll!
 
  • Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix Beitrag #13

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
4.162
Zustimmungen
1.529
Ort
50189 Elsdorf
Terrassenhölzer die ich gesehen habe "liegende" selbst im Fachmarkt
i.d.R. (Alle) ... das ist nicht ganz richtig, Der Stamm wird einfach und ohne System von oben nach unten liegend aufgetrennt. Dadurch hast du, um so weiter du nach innen kommst, um so senkrechter stehende Jahrringe (fachmännisch "Rifts"). Wenns dann weiter Richtung anderer Stammseite geht, wird mit jeder Lage die Fladerung (fachmännisch für "liegende Jahrringe") grösser. Es gibt High-End Hersteller/Säger, die die Rohbattens bei der Produktion immer wieder drehen, um weitestgehend stehende Jahrringe und eine ruhige Optik zu erzielen, aber die kannst du in Europa an 1 Hand abzählen ... die spielen dann auch in einer gänzlich anderen Preisliga.
 
Thema:

Holzterrasse -Sibirische Lärche - Dielen biegen sich - Sihga Dielenfix

Oben