Holzterrasse 80cm über Boden bauen Statikfragen

Diskutiere Holzterrasse 80cm über Boden bauen Statikfragen im Pflaster und Wege Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo, ich habe ein Haus bei dem das Erdgeschoss 80cm über dem Bodenniveau liegt und möchte nun eine Holzterasse mit Barfussdielen aus sib. Lärche...

  1. #1 jMeister, 29.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2017
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    ich habe ein Haus bei dem das Erdgeschoss 80cm über dem Bodenniveau liegt und möchte nun eine Holzterasse mit Barfussdielen aus sib. Lärche (28mmx140mm) bauen.
    Die Maße sind 6,7m x 3,7m.
    Die Dielen möchte ich mit leichtem Gefälle parallel zur kurzen Seite legen, damit die Terrasse breiter wirkt.

    Ich grübel seit Tagen über dem Unterbau:
    Variante 1 (3 lagig, stabil):
    1. Lattung (darauf werden die Dielen verschraubt): 45x70mmx 6,7m, Abstand 50cm
    2. Lattung 45mmx70mm x 3,7m, Abstand 1m
    3. Lattung 60mmx120mm x 6,7m, Abstand 1,5m
    Pfosten ca. 60mmx120mmx50cm in H- Pfostenankern auf 4 Fundamenten je Latte, Abstand 2m
    [​IMG]


    Variante 2 (2 lagig):
    1. Lattung (darauf werden die Dielen verschraubt): 45mmx70mmx 6,7m, Abstand 50cm
    2. Lattung 60mmx120mm x 3,7m, Abstand 1,5m
    Pfosten ca. 60mmx120mmx60cm in H- Pfostenankern auf 3 Fundamenten je Latte, Abstand 1,5m
    [​IMG]

    Dazu natürlich Treppe Umrandung usw.

    Übertreibe ich hier total mit dem Material oder taugt eine der Planungen was?
    also die 50cm der 1. Lattung sind ja gegeben laut Empfehlung der Hersteller der dielen, bei der zweiten Lattung weiß ich nicht ob ich da auch 50cm nehmen sollte und ist eine 3. Lattung nötig?

    Gibt es evtl ein Statiktool mit dem ich das berechnen kann oder hat jemand sowas schonmal gemacht und kann mir abstände geben? Ich müsste bis zu 21 Fundamente gießen und das ist ne menge Holz bzw Beton.

    Nils
     
  2. Anzeige

  3. #2 123harry, 30.05.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    Wenn du dein Holz nimmst für die Steller 60 mm x120mm kannst du gleich 60X60 nehmen.das hält auch nicht mehr.
    Vorschlag,Setze Betonpalisaden 10X10 oder 15X10,1,00m lang,Hält ewig.darauf kannst du deine Hölzer verlegen.Gehe mal davon aus das drei Erwachsene zusammen stehen, ca.240kg/m².Und da kannst deine Latten vergessen.Nehme auf die Palisaden 10X16cm,dann aller 75-80cm 10X10cm Kanthölzer.Lärche ist zwar gutes Holz,aber auch nicht das optimale.
    zZ.werden viele Robinien gefällt,wenn du daran kommen würdest .
    Wenn du den Belag verlegst,achte drauf das kein holz auf Holz verschraubt wird.Da gibt es im BM.solche Plasteabstandhalter die legst darunter.Da kann sich keine Nässe stauen.
     
  4. #3 jMeister, 31.05.2017
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    3
    Danke für den Tipp mit den Betonpalisaden und den 60x60 Pfosten!

    Ich dachte daran, die Hölzer mit Bitumen zu trennen, ich habe noch hunderte stücke Bitumenbahn, die ich zerschnitten habe um sie weg zu werfen.

    Ich denke nochmal über den Rest nach.
    für 4000€ will mir eine Firma das machen, ich glaube Material alleine (nur Holz) fürde mich ca 1500€ Kosten.

    Ich weiß das Lärche nicht optimal ist, aber Bangkirai ist mir zu teuer und ich muss ja immer die UK mit aus dem gleichen Holz machen oder?

    vielen Dank für Deine Antwort

    Nils
     
  5. #4 jMeister, 31.05.2017
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    3
    Ach noch was:
    du sagst ganz unten 10x16 hochkant, dann darauf 10x10 alle 75cm, darauf muss ich aber nochmal alle 50cm die 7,5er legen um darauf die dielen zu legen oder?
     
  6. #5 123harry, 31.05.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    Nein,Die Betonpalisaden senkrecht in die Erde.Darauf 10X16.Du hast doch auch eine gewisse Spannweite.Und auf die 10X16 die 10X10 aller 0,75-0,80m.Wie du hinkommst.Natürlich kannst du die Auch enger legen das sich die Bretter nicht biegen.
    Gut ich weiß jetzt nicht was der Meter Lärche kostet,aber mit 1500€ hast du großzügig gerechnet.
     
  7. #6 jMeister, 31.05.2017
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    3
    Hi,
    auf die idee dickere latten unter den Dielen zu verwenden bin ich noch garnicht gekommen.

    Die Hersteller empfehlen 50cm Abstand zwischen den Latten bei den Dielen.

    Vielen Dank für drine Tipps Harry

    Nils
     
  8. #7 jMeister, 01.06.2017
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    3
    Guten Morgen,

    ich habe nochmal nachgeschaut und mir mal die Wuerschnitte aufgezeichnet um n Gefühl zu kriegen.

    Wenn ich die Hauptträger (3,5m) mit jeweils 3 Stützen nehme sollten doch 60mmx160mm reichen? Die Lange Seite ist ja entscheidend oder?
    Die jeweils im Abstand von 1m und
    dann darauf 7m lange 45mmx90mm im Abstand von 50cm. (90x90 finde ich übertrieben dick)

    dann darauf die Dielen.

    Sollte ich gehobelt oder Sägerau nehmen?

    Gruß
    Nils
     
  9. #8 Toffi87, 01.06.2017
    Toffi87

    Toffi87 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    8
    Hi

    Ich habe eine Bescheidene Frage. Vielleicht hab ich auch nur Tomaten auf den Augen. Wie hoch sind denn die Stützen/Pfosten bzw. wie ist das ganze Ding ausgesteift?

    Grüße
     
  10. #9 jMeister, 01.06.2017
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    3
    Die Pfosten werden 50 bid 60cm lang. Ich plane 45° Pfosten.
    Hast du Bedenken dass es wackeln könnte?


    Nils
     
  11. #10 Toffi87, 01.06.2017
    Toffi87

    Toffi87 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    8
    Mit 45°-Pfosten meinst du Streben bzw. Kopfbänder?
     
  12. #11 jMeister, 01.06.2017
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    Kopfbänder. Die mittleren Balken jeweils zwei und die äußeren jeweils einen nach innen.
    Dann hab ich in eine Richtung Stabilität.

    Ne idee wie dir andere Richtung stabilisiere?

    Ich wollte ursprünglich einen Balken an de Hauswand dübeln aber da hab ich jetzt ne Perimeter Dämmung angebracht. Somit hätte ich dann ne Wärme Brücke.

    Nils
     
  13. #12 Toffi87, 01.06.2017
    Toffi87

    Toffi87 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    8
    Wenn das statische-System nicht klar ist kann es im schlimmsten Fall passieren das Dir das ganze Ding umfällt, wenn jemand drauf steht. Stell dir einfach ein Kartenhaus vor. Du nimmst 2 Karten senkrecht und eine legst Du oben drauf. Vorausgesetzt Du schaffst es, dass zum stehen zu bekommen, genügt eine kleine horizontale Last und Dir fällt das Kartenhaus wieder um.

    Streben helfen natürlich, da Du so eine gewisse Einspannung schaffst. Im Prinzip eine diagonale Karte in dem o. g. Kartenhaus. Dadurch gehen deine H-Lasten in die diagonale Strebe.
    Diese müssen aber auch an den richtigen Stellen angebracht sein.
     
  14. #13 Toffi87, 01.06.2017
    Toffi87

    Toffi87 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    8
    Am einfachsten ist es natürlich eine Einspannung im Boden zu schaffen, dann hast Du keine Probleme irgendwo Streben anzuordnen.
    Wenn Du die Palisaden weit genug im Boden einbetonierst fällt Dir auch nichts mehr um. Dann kannst Du alle Hölzer oben einfach nur auflegen ohne Dir groß Gedanken mit den Anschlüssen zu machen.

    Bei Verbauwänden im Grundbau gibt es eine Faustregel, dass die Einspann-Länge ca. 1,5 mal so lang sein sollte wie die auskragende Länge. Bei deinen Pfostenlängen sollte also 75 bis 90 cm tiefe reichen. Wenn Du zudem die noch einbetonierst, dann musst Du dir keine Gedanken mehr machen.

    Dabei reicht es denke ich, wenn Du das Loch für die Palisaden umseitig ca. 10 Zentimeter größer aushebst und nach dem Ausrichten der Palisade im Loch den Hohlraum mit Beton verfüllst. Nach dem Aushärten kann der Orkan kommen ^^

    Grüße
     
  15. #14 123harry, 01.06.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    Mit deinen Balken,es gibt keine Dreiseiten-Statik.Also wenn du hinter einander drei Palisaden eingräbst und Betonierst kann es im schlimmsten Fall passieren das dein Holz Kippelt.
     
  16. #15 jMeister, 02.06.2017
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    3
    Guten Morgen,
    die Pfosten werden selbstverständlich in 80cm tiefe Betonfudnamente gegründet. dafür werde ich h Pfostenanker benutzen oder ich gieße mir eigene Betonpfosten die im Fundament gegründet werden.

    3 Pfosten inkl. Fundament pro dicken Balken., macht 21 Fundamente... :-/

    Vielleicht ist 3 Fundamente für einen 3,7m Balken mit 160mm dicke übertrieben?

    Nils
     
  17. #16 123harry, 02.06.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    mit Betonpalisaden wirst du aufjeden Fall besser kommen,die Halten.3,70 m ist das Aussenmaß,wenn du vorn und hinten 0,35m rein gehst kommst du auf 3,00m Spannweite.Das passt dann schon.
     
  18. #17 jMeister, 28.08.2017
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    3
  19. #18 Toffi87, 01.09.2017
    Toffi87

    Toffi87 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    8
    Großbaustelle :D

    Toll geworden. Da brauchst Du nun wirkliche keine Bedenken haben das da was passiert.

    Grüße
     
Thema:

Holzterrasse 80cm über Boden bauen Statikfragen

Die Seite wird geladen...

Holzterrasse 80cm über Boden bauen Statikfragen - Ähnliche Themen

  1. Schreibtisch bauen

    Schreibtisch bauen: Hi, wenn ich eine Tischplatte von 140 cm Länge und 40cm Tiefe und 3 cm Dicke mit 13,7 kg belasten möchte, welches Holz kann ich dafür benutzen?...
  2. Waschmaschinen/Trockner Schrank bauen

    Waschmaschinen/Trockner Schrank bauen: Hallo! Bin auf folgendes Bild bei pinterest gestoßen. Da ich bisher handwerklich nicht sonderlich tätig war die Frage: welche materialen brauche...
  3. 80cm breite Tür - Hält das Topfband das aus?

    80cm breite Tür - Hält das Topfband das aus?: Hallo ihr Lieben, ich möchte mir einen Werkzeugschrank aus 19mm dicken Spanholzplatten bauen. Der Schrank wird ca. 80cm breit und ich habe noch...
  4. Bartisch erstmalig selber bauen!

    Bartisch erstmalig selber bauen!: Halli Hallo! Ich ziehe demnächst in eine Wohnung mit einer kleinen Küche und wollte mir gern einen kleinen Bartisch für 2 Personen "basteln"....
  5. Küchenzeile minimalistisch selbst bauen

    Küchenzeile minimalistisch selbst bauen: Hallo! Wir ziehe zum 1. Juli in eine neue Wohnung in der keine Küche steht. In den vorherigen WGs gab es immer eine zusammengewürfelte Küche, das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden