Holzständerbau zu feucht & Ungeziefer?prs

Dieses Thema im Forum "Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme" wurde erstellt von katastro, 06.09.2016.

  1. #1 katastro, 06.09.2016
    katastro

    katastro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo miteinander,
    Vor rund einem halben Jahr bin ich in ein ganz kleines Haus in Holzständerbauweise gezogen. Das Haus ist jetzt 12Jahre alt und wurde bisher nie bewohnt. Es wurde als Gästehaus gebaut aber lediglich als Lagerraum für Obst usw über den Winter genutzt und maximal kurzzeitig für Übernachtungen genutzt.
    Nun wohne ich seit gut einem halben Jahr ganz in diesem Häuschen und habe von Anfang an eine unangenehme Luftfeuchte von 65-88%, welche sich auch durch lüften nie wirklich veränderte, bzw wenn dann nur sehr kurzfristig.
    Die Wände innen sind nach dem Bau gekalkt worden, was dem Raumklima ja eigentlich zuträglich sein sollte?
    Ich habe jetzt seit einer Woche einen Bautrockner hier stehen, der schon Unmengen Wasser aus dem Haus geholt hat. Jetzt sind wir bei 36% Luftfeuchte. Stelle ich ihn ab, steigt die Feuchtigkeit wieder sehr schnell an.
    Kann mir jemand Tipps geben?
    Ich habe auch das Gefühl dass das Feinsteinzeug auf dem Boden zB unter dem Sofa Stockflecken bekommt.

    Desweiteren sind hier sehr viele Kellerasseln und Spinnen unterwegs, was mich zeitweise an den Rand des Wahnsinns treibt. Köderdosen, Spray usw haben zwar für Unmengen tote Asseln gesorgt, aber augenscheinlich den Nachschub nicht verhindert. Der Fußboden ist gefliest und Ritzen könnte ich keine ausmachen. Da das Haus von zwei Seiten recht eingewachsen war habe ich sämtliches Grünzeug in einem 1m breitem Streifen ums Haus entfernt um die Erde dort etwas trockener zu bekommen. In diesem Streifen war auch unglaublich viel leben.
    Mittlerweile bin ich so ratlos dass ich überlege mir 10Liter Spinnen/Ungezieferspray zu kaufen und mit einer Rückenspritze das gesamte Gebäude (Mit Lerche verkleidet) einzujauchen und sämtliches Leben an und unter der Außenhaut zu beseitigen, da ich mich nicht traue hier die Fenster zu öffnen, da ständig Spinnen ihren Weg nach innen finden (Dänische Fenster, nach außen öffnend).
    Gibt es noch mehr Möglichkeiten Kriechtiere loszuwerden? Nachdem der Trockner ein paar Tage läuft, könnte ich beobachten dass sehr viele Asseln scheinbar die Flucht die Wände hoch angetreten haben, da habe ich sie vorher nie gesehen........

    Ich habe jetzt sicher einige wichtige Sachen vergessen, das bitte ich zu verzeihen.
    Vielleicht hat hier ja jemand Tipps für mich, dem Problem beizukommen.
    Das Haus ist als solches wunderschön, mit verglastem Giebel, diversen Oberlichtern usw.....



    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.198
    Zustimmungen:
    202
    Wir haben auch ein Fertighaus in Holzstaenderweise.

    Ich erinnere mich das wir wegen Insekten das ganze Haus von außen mit Silikon ausgespritz haben. Da gingen jede Menge Flaschen drauf.

    Und zwar da wo das Haus aufs Fundament aufgesetzt war. Was ist da bei dem Häuschen an Fundament. Guck mal drunter. Es kann sein das die Viecher jetzt in der Dämmung sitzen
    Aber irgendwo müssen die dann ja rein kommen.
    Lüften kannst du über die Oberlichter.
    Die anderen Fenster mit Fliegendraht sichern die Einsätze kosten nicht viel und man kann die jederzeit raus nehmen.
     
  4. #3 katastro, 06.09.2016
    katastro

    katastro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Die Oberlichter kann man nicht öffnen, ich werde später mal Fotos hochladen.
    Also das Fundament kenne ich nicht. Aber es gibt einen umlaufenden, gemauerten Sockel auf ca 40cm Höhe. Ausspritzen wird unmöglich, da ich dort nicht dran komme.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  5. #4 Qwertzuiop2, 06.09.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    99
    Aber die ganze Bude mit Insektengift vollzujauchen kann auch nicht die Lösung sein. In größeren Mengen ist das auch für Menschen schädlich. Ausserdem wie lange soll das wirken? 4 Wochen?
    Da bleibt nur aussperren durch abdichten und "vernetzen".
    Oder warm sanieren... Das mögen Insekten nicht so. Das Haus aber auch nicht....

    Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
     
    Maggy gefällt das.
  6. #5 katastro, 06.09.2016
    katastro

    katastro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ich weiß nur dass ich das so nicht länger ertragen kann. Nachts habe ich oft Albträume , in denen ich von spinnen Träume und schweißgebadet aufwache. Leider ist das kein Scherz. Und um erstmal irgendwas zu machen erschien mir das sinnvoll....


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  7. #6 Qwertzuiop2, 06.09.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    99
    Dann schlaf erstmal unterm Moskitonetz. Kann man ja auch unten irgendwie abdichten.
    Oder es gibt auch für Camper so Moskitosäcke in denen man pennen kann.
    Besser als Dauerpanik zu schieben.
    Und das kann ich verstehen. Ich hab schonmal wegen ner Spinne in der Nacht ein Bett und nen halben Kleiderschrank abgebaut...

    Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
     
  8. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.198
    Zustimmungen:
    202
    Also wenn das soviel sind müßte man doch sehen wo die rein kommen.

    Jede Aussenwand mal frei räumen und alles absuchen. Oder. ...
    Wie kann man Qualm erzeugen ohne Feuer? Ggf. Ist da ein OFEN ? Und dann aussen gucken wo es raus kommt.
    Irgendwo muß ja auch die Feuchtigkeit her kommen. Aus dem Bad, unter der Wanne, aus der Reinigungs klappe? Hast du alles abgesucht?
     
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.198
    Zustimmungen:
    202
    Seit ihr Mädchen?
     
  10. #9 Qwertzuiop2, 06.09.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    99
    Ich könnte mir übrigens vorstellen, dass die Viecher durch Steckdosen etc. ins Haus kommen. Wenn da die innere und äußere Schale durch hingepfusche verbunden sind, ist der Weg gefunden.
    Hatte ich auch in einem Zimmer. Da hat der Elektriker die Dosen zu tief gebohrt und so ne Verbindung zur Hinterlüftung geschaffen. Hab alle Dosen an Aussenwänden ausgebaut und abgedichtet, wo nötig.

    Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
     
    Maggy gefällt das.
  11. #10 Qwertzuiop2, 06.09.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    99
    Nebelmaschine. Kannste fürn Hunderter kaufen oder auch leihen beim Party-Ausstatter. Wird aber eher ohne Überdruck (s. Blowerdoor-Test) nicht gehen.

    Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
     
    Maggy gefällt das.
  12. #11 katastro, 06.09.2016
    katastro

    katastro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Habe keine Wanne, habe eine ebenerdige Dusche mit bodenablauf.
    Und nein, absolut nicht ersichtlich wo die reinkommen. Hinter der aussenverblendung sitzt auf jeden Fall unglaublich viel kriechgetier. Was dahinter ist kann ich ja erstmal nicht rausfinden.
    Bin anatomisch kein Mädchen, aber mit schwarzen, braunen, schnellen Spinnen kann ich absolut nicht leben, schon gar nicht in dieser Häufung. Gleich nach dem Einzug saß ich auf dem Sofa und hatte die Füße unten. Als ich runter gesehen habe, saß so eine schwarze Winkelspinne neben meinem Fuß..... Mehrere Wochen habe ich mich nicht getraut die Füße unten zu lassen.....nur diese Weberknechte an der Decke stören mich nun gar nicht.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    Maggy gefällt das.
  13. #12 Qwertzuiop2, 06.09.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    99
    Öhm..Spinnen sind ekelig... Dazu muss man kein Mädchen sein. Ich ruf immer meine Frau, um die zu killen...

    Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
     
    Maggy gefällt das.
  14. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.198
    Zustimmungen:
    202
    Ich hatte schon an trockeneis gedacht. Aber deine Idee ist besser. Genug Nebel machen da wird schon was kommen.
     
  15. #14 Qwertzuiop2, 06.09.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    99
    Das kann auch ganz einfach aufsteigende Feuchtigkeit sein bei falscher Ausführung oder Kondenswasser bei falscher Dämmung etc.

    Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
     
    Maggy gefällt das.
  16. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.198
    Zustimmungen:
    202
    Tja Möglichkeiten gibt es wohl genug. Ich mag auch kein gekrabbel.
     
  17. #16 Qwertzuiop2, 06.09.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    99
    @Threadersteller: Vielleicht holst Du Dir da mal nen Fachmann nach Hause. Ist sicher nicht umsonst. Aber man kanns evtl. Durch eigenes Rummurksen noch schlimmer machen.
    Vielleicht nen Bauingenieur oder Baubiologen. Oder einfach erstmal nen Zimmermann?

    Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
     
  18. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.198
    Zustimmungen:
    202
    Oder Kammerjäger
     
  19. #18 Qwertzuiop2, 06.09.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    99
    Am Besten beides. Aber erst Ursache bekämpfen, sonst kommen wieder Viecher...

    Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
     
    Maggy gefällt das.
  20. #19 katastro, 06.09.2016
    katastro

    katastro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Also da ich nur Mieter bin würde ich selber niemanden beauftragen. An dieser Stelle bitte nicht wundern dass ich da nicht mehr Stress mache, das hat private Gründe.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  21. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.198
    Zustimmungen:
    202
    Tja dann versuch es mit unseren Tipps. Mehr fällt mir gerade nicht ein. Vielleicht melden sich ja noch andere
     
Thema:

Holzständerbau zu feucht & Ungeziefer?prs

Die Seite wird geladen...

Holzständerbau zu feucht & Ungeziefer?prs - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Kellerwand "abdichten"

    Feuchte Kellerwand "abdichten": Hallo Heimwerker, ich bin neu im Forum und suche Rat. Ich habe im Seitenbau einen Keller. Eine Wand geht zum Nachbar. Diese Wand wird nass...mal...
  2. Bodenfliesen von unten feucht?

    Bodenfliesen von unten feucht?: Hallo, wir hatten vor ein paar Wochen einen Wasserschaden durch undichte Silikonfugen in der Dusche. Die Wand zum Kinderzimmer hatte einen...
  3. feuchte Wand sorgt für Übergangswiederstände

    feuchte Wand sorgt für Übergangswiederstände: Hallo, in einer feuchten Wand sind Stromkabel und Steckdosen verbaut. Diese sind mit Wago-Klemmen verschaltet. Nun habe ich das Problem, dass sich...
  4. Hauswand auf Wetterseite feucht unterm Fenster

    Hauswand auf Wetterseite feucht unterm Fenster: Mahlzeit zusammen, kann einer der Profis hier bitte mal eine grobe Einschätzung abgeben wie man folgendes Problem beheben kann, bzw. was die...
  5. Betondecke feucht geworden - Trocknungsdauer?

    Betondecke feucht geworden - Trocknungsdauer?: Hallo, in meinem Garagenflachdach befindet sich der Abflussgully in der Mitte des Daches. Das Regenwasser fließt also dort zusammen. Um den...