Holzbodendecke einbauen im Abltbau

Dieses Thema im Forum "Trockenbau" wurde erstellt von TorTenBoDen, 04.03.2012.

  1. #1 TorTenBoDen, 04.03.2012
    TorTenBoDen

    TorTenBoDen Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Tag,

    das ist mein erster Beitrag hier. Wirklich ein modern eingerichtetes Forum - sehr schön°!°

    Nun zu meiner Frage:
    Auf unserem Dachboden möchte ich Wohnraum herstellen. Ein Teilstück über unserer alten Scheune hat aber noch keine Fußbodenkonstrucktion auf der ich dann den Wohnraum erstellen kann.

    http://www.wetter-dalwigksthal.de/Heimw/Boden01.jpg
    und hier noch eins:
    http://www.wetter-dalwigksthal.de/Heimw/Boden02.jpg

    Fläche ist:3,90m x 7,70m ; die Balken auf den Fotos sind ca. 20x20cm stark
    Auf den Fotos sieht man ja die Holzbalken auf denen der neue Fußboden befestigt werden kann. Die Balken liegen quasi wie ein Plus umgeben von weiteren Balken an den Seiten/Flanken.

    Kurz gesagt ich dachte hier an eine Holzkonstruktion, aber sie soll halt sehr robust sein. Kann man das machen? Was für Scharniere nehme ich zum befestigen vom Fußboden und Balken, und welchen Dämmstoff tue ich in den Fußboden hinein, damit er nicht hohl klingt?

    Ich bin eigentlich auch offen für andere Lösungswege, aber ich denke Beton fällt raus weil es 1. sehr schwer ist und 2. ich die Fläche garnicht alleine schnell genug füllen könnte.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 04.03.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    Hi, auf jeden fall müssen mehr Trägerbalken eingezogen werden! Dann kann man dort problemlos mit Osb platten einen neuen Boden bauen , und von unten mit Stein/Glaswolle Dämmen .

    Denk dran das du für solche aktionen eigendlich ene Baugenehmigung (ev. nur Nutzungsänderungsdingsbums^^) haben musst und das es auch ein Statiker o.ä. berechnen sollte ,nicht das du mit dem ganzen Stockwerk irgenwann unten liegst!
     
  4. #3 TorTenBoDen, 04.03.2012
    TorTenBoDen

    TorTenBoDen Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo MacFrog,

    also mein Vater war halt Maurermeister und wollte das eigentlich umsetzen nun ist er aber vor ein paar Jahren verstorben und ich möchte es gern für uns weiter machen. Ein Statiker hat sich das damals schon mal mit meinem Vater angeschaut und keine Probleme gesehen. Beim Bauamt ist das ja schon fast vor 10j eingetragen worden (gab Förderung) nur leider ists halt noch nicht fertig ;). Der lokale Schreiner hat mir noch empfohlen etwas die alten Trägerbalken mit einem entsprechenden Anstrich gegen Holzwurm zu schützen, was ich natürlich auch machen werde.

    Genau um die Trägerbalken gehts mir hier, wie auch die Dämmung.
    Welchen Mindestdurchmesser nimmt man denn da am besten. Je dicker desto besser?
    Befestigen würde ich diese mit langen Schrauben und Eisenwinkeln. Aber auch hier wieder fraglich für mich, welche Schraubenlänge?
    OSB platten haben wir schon damals gemeinsam in einem Bereich verlegt. Schaut halt so aus:
    http://www.wetter-dalwigksthal.de/Heimw/Boden04.jpg

    Wie tief sollte ich den Holzboden ca. konstruieren? Mache ich ihn zu tief habe ich Hohlraum zwischen Dämmung und OSB-Platten. Muss die Glaswolle zusätzlich gegen Feuchtigkeit mit einer Dampfhaube versehen werden? Wenn ja, beidseitig oder nur von unten oder oben?

    Es wäre schön wenn wir hier noch etwas mehr in s Detail gehen könnten.
    Oder bin ich mal wieder viel zu theoretisch :eek:

    Kurz gesagt:
    Welchen abstand für trägerbalken?
    Welchen Balkendurchmesser?
    Schraubenlänge? Spezielle Schrauben mit Füllung?
    Welchen Dämmstoff (wie Dachschrägen = 040 oder besser)
    Dampfbremse? Beidseitig oder nur oben oder unten?
     
  5. #4 MacFrog, 04.03.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    den Anstand und die Bemassung der Balken hätte dir der Statiker geben müssen , frei nach auge ist da nicht!

    Ich hab meine Dämm-Zwischendecke mit 240er Steinwolle gemacht (bzw mehrere schichten dünne lagen , da vorhanden) und von unten Dampfsperre eingebaut. Aber unsere Trockenbauspezies hier werden da wohl noch was zu sagen.

    Ich kann dir aber von meinem Haus sagen (3 Kinderzimmer im 1. Stock ^^) , laufen hört man (bzw das trampeln , die kinder sind noch nicht soo alt :D ) , Stimmen und Musik etc wird gut geschluckt !
     
  6. #5 TorTenBoDen, 05.03.2012
    TorTenBoDen

    TorTenBoDen Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Na dann haben wir ja schon einiges beisammen, denn ich habe gestern Abend noch etwas gesucht und einen Online Rechner für Holzbelastungen (Statik) gefunden. Der scheint mir recht gut zu sein!
    Hier:
    Eurocode-Statik-online - Einfache Statikberechnungen für Holzkonstruktionen gratis.

    Nun würde mich noch interessieren, welche Platten ich für die Unterseite nehme. Die werden zwar nicht mit Regenwasser belastet, wären aber den äußeren Temperaturen ausgesetzt, da der Wohnraum vorerst nur oben entsteht.
    Kann man da trotzdem Gipskarton nehmen, wie beim Decke Abhängen? Zwischen Glaswolle mit Dampfbremse und Gipsplatten muss wohl auch etwas Luft Zirkulieren können oder? Es wäre ja auch besser im Hinblick auf spätere Elektroinstallationen in der Decke. Dann kann man die Kabel einfach unter der Funßbodendecke später durchführen.
     
  7. #6 howie67, 06.03.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Wie groß ist den der Balkenabstand der festen Balkenlage auf die der Boden dann drauf kommt?
    Die untere Abdeckung würde ich nicht mit GK machen, nimm lieber Faserzementplatten. Die kosten zwar ne ecke mehr,
    sind aber um einiges fester und belastbarer.
    Dämmung so stark wie der durch den bau entstehende Hohlraum, also 20 cm wenn die Balken 20cm sind.
     
  8. #7 TorTenBoDen, 06.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2012
    TorTenBoDen

    TorTenBoDen Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo howie,

    ich habe es gerade mal skizziert. Das sollte helfen.
    Dann habe ich gerade noch mal meine Eingaben in das Statik Programm hier angefügt.
    Die Maße für die Trägerbalken wären hier 15x10cm im Abstand 60cm.
    Nun weiß ich noch nicht was im Baumarkt so die üblichen / gängigen Maße sind, aber es sollte wohl mit 15x15cm hinhauen oder? Davon nach Bedarf im 2 oder 4 Meter Stück bestellen und sägen. !! Der rote liegt auf dem blauen auf !! Unbenannt-1.jpg Unbenannt-2.jpg


    Ich denke Fixe- und Verkehrslast sind ausreichend - was meint ihr?
     
  9. #8 howie67, 06.03.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Der Raum ist also 3,90 x 7,70m?
    Und welche Balken in welchem Querschnitt und welchem Abstand sind nun schon vorhanden?
    Den die musst Du berechnen und nichts anderes, die tragen ja dann alles...
     
  10. #9 howie67, 06.03.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Das sieht aber eher nach Fußbodenverlegeplatten aus.(ist etwas schlecht zu erkennen)
    OSB sind diese Platten hier
     
  11. #10 TorTenBoDen, 06.03.2012
    TorTenBoDen

    TorTenBoDen Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, ja Howard, wir wollen einen Fußboden machen!
    Ach richtig ist, dass der Raum 7,7x3,9m groß ist.
    Der link von dir geht leider nicht!??!

    Der Fußboden würde auf den Balken meiner Skizze aufliegen und kann im Radius des Raumes zusätzlich an den Außenträgern befestigt werden.

    Aber wir wollen doch die Alten Balken mit den oben von mir berechneten Holzträgern verstärken und zusätzlich Fußbodenplatten verlegen, die die Kräfte zusätzlich verteilen.

    Ich mach noch eine Skizze, aber dann sollte es verständlich sein :D
     
  12. #11 howie67, 06.03.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Junge Junge...
    OSB
    Wieviel Deckenbalken hast du den nun in dem Raum? Und wie verlegt? Auf den Bildern sah das so aus als ob die sehr lang sind, also über die 7,7m gehen?
    Und was ich nicht verstehe, wie willst Du den die Träger verstärken? Indem du nur welche Quer auflegst?
     
  13. #12 TorTenBoDen, 06.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2012
    TorTenBoDen

    TorTenBoDen Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Nein sowas wie diese OSB haben wir nicht verlegt. Ich habe mal auf eine Verlegeplatte geschaut und das sind Valentin N+F Platten 19mm
    Die würde ich auch gerne wieder benutzen, wenn nichts dagegen spricht.

    Der Balken den du dort gesehen hast ist genau 7,7m + Hausfassade 2x 20cm. Ähm ja schau bitte noch mal genau auf das Bild, denn der 7,7m Balken liegt auf dem 3,90m auf. Der 3,90m ist auch mit der Hausfassade verankert (Ankerhaken!). Ich habe mir das nochmal von draußen angesehen.

    ankerhaken01.jpg ankerhaken02.jpg

    Wie viele Balken sind es und Querschnitt?
    Wir haben 2x 7,7m die auf Stein liegen + 1x7,7m frei gestützt durch Unterbalken=3x7,7m
    Und wir haben lie 2 x 3,90m übereinander auf Stein, 1x3,90m frei in der Mitte, re 2 x 3,90m auf stein.
    Insgesamt: 3x7,7 und 5x3,90

    Nun gut, dass ist wirklich schwierig übers Netz...
    Ich würde nun so weiter verfahren (rote sind die alten und blaue würde ich einbringen, der grüne ist der Unterbalken 3,90m : Boden33.jpg

    20 Balken >=15x10cm h x b mit 1,85m im Abstand von 60cm mit Eisenwinkeln anschrauben. Darauf dann die Valentin N+F Platten verlegen.
    Naja über die Dämmung haben wir ja gesprochen.

    Ist gut so:confused:
     
  14. #13 TorTenBoDen, 07.03.2012
    TorTenBoDen

    TorTenBoDen Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Moin, da habe ich wohl einen kleinen Fehler in meiner Schlussfolgerung:
    10 Balken >=15x10cm h x b mit 3,90m im Abstand von 60cm mit Eisenwinkeln anschrauben. Darauf dann die Valentin N+F Platten verlegen.
    Naja über die Dämmung haben wir ja gesprochen.

    So, aber insgesamt bin ich mit euren Antworten nicht so ganz zufrieden -> Für so etwas schwieriges dürfte die Begeisterung ruhig etwas größer ausfallen. Ein bischen den Hammer und die Kelle schwingen können wir ja alle, da brauchts kein Forum für :mad:
     
  15. #14 Schnulli, 07.03.2012
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    191
    Hallo,

    das dürfte wohl daran liegen, dass sich hier keine Statiker und Zimmerleute tummeln, die sowas wahrscheinlich jeden Tag machen;). Zudem ist solch ein "Konstrukt" aus der Ferne immer schwer einzuschätzen.

    Gruß
    Thomas
     
  16. #15 TorTenBoDen, 07.03.2012
    TorTenBoDen

    TorTenBoDen Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Nun gut, ...
    Die im gutefrage.net Bereich geben sich da weit aus lockerer, sodass ich es fast mit der Angst bekomme, wie unbeschadet und blauäugig man es da beantwortet:

    Irgendwie schon lustig, wie locker man ein Haus ausbauen kann was :cool:
     
  17. #16 Schnulli, 07.03.2012
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    191
    Hallo,

    nunja, bei GF tummeln sich auch ganz viel Leute mit ganz wenig Ahnung über ganz viele Themen, die aber zu allem was zu sagen wissen. ;)

    Gruß
    Thomas
     
  18. #17 howie67, 07.03.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Und immer schön deren Ratschlägen folgen. Aber mach dann bitte auch von jeder Ausbaustufe Bilder, wir wollen ja hier auch was lernen (oder lachen :D )
     
  19. #18 Schnulli, 07.03.2012
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    191
    Hallo,

    so, um mal wieder seriös zu werden ;)

    Wenn du hier nicht weiter kommst schau mal in die Community bei fachwerk.de
    Da sind auch einige Profis unterwegs.

    Gruß
    Thomas
     
  20. #19 howie67, 07.03.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Verrat hier mal keine Top Secret Seiten, ich würde da eher zu www.wer-weiss-was.de raten
     
  21. #20 Schnulli, 07.03.2012
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    191
    Top Secret? Nunja sagen wir mal, "spezialisiert auf Fachwerkbauten" :D

    Gruß
    Thomas
     
Thema: Holzbodendecke einbauen im Abltbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zwischendecke einbauen

    ,
  2. holzbodendecke

    ,
  3. zwischendecke einziehen

    ,
  4. holzbodendecke dämmen,
  5. fußboden auf holzbalken,
  6. fußboden einbauen,
  7. decke einziehen holzbalken,
  8. zwischendecke scheune einziehen,
  9. zwischendecke einziehen kosten,
  10. zwischendecke in scheune einziehen,
  11. kosten zwischendecke einziehen,
  12. zwischendecke einziehen statik,
  13. zwischendecke einziehen holz,
  14. decke einziehen scheune,
  15. statika für holzbodendecke,
  16. holzbodendecke einziehen,
  17. scheune boden einziehen,
  18. decke mit holzständer einziehen,
  19. zwischendecke dachboden einziehen,
  20. decke einziehen,
  21. balkendecke einziehen,
  22. holz zwischendecke einziehen,
  23. decke in scheune einziehen,
  24. scheune decke einziehen,
  25. zwischendecke holz einbauen
Die Seite wird geladen...

Holzbodendecke einbauen im Abltbau - Ähnliche Themen

  1. Einbau einer bodenebenen Dusche.Unsere alte Dusche ist 40 Jahre alt.

    Einbau einer bodenebenen Dusche.Unsere alte Dusche ist 40 Jahre alt.: Hallo zusammen, Unsere Dusche ist alt und über 40 Jahre alt. Ich würde jetzt gerne eine ebenerdige oder zumindest eine mit ganz flacher Wanne...
  2. MR11-Leuchtmittel in MR16-Fassung einbauen?

    MR11-Leuchtmittel in MR16-Fassung einbauen?: Hallo allerseits, Ich habe beim Leuchtmitteleinkauf nicht genau genug hingesehen und die falsche Lampengröße für meine vorhandenen Halogenspots...
  3. Kellerfenster Einbau

    Kellerfenster Einbau: Moin, muss jetzt ein neues Kellerfenster einbauen. Ein Dreh/Kipp Kunststofffenster ist schon gekauft. Dieses hat genau die Maße des alten ACO...
  4. In Schiebtür Schloss einbauen

    In Schiebtür Schloss einbauen: Hallo zusammen, mein Mann und ich haben ein kleines Häuschen gekauft. Der Vorbesitzer hat vor einigen Jahren vor die eigentliche Haustür einen...
  5. Kochfeld über Kühlschrank einbauen

    Kochfeld über Kühlschrank einbauen: In meiner kleinen Pantry-Küche ist für die Kochstelle nur Platz über dem Kühlschrank. Wir wollen gerne ein 2-Platten-Kochfeld in die Arbeitsplatte...