Holz verwittert, wie wieder auf peppen ?

Diskutiere Holz verwittert, wie wieder auf peppen ? im Gartenhäuser, Carports und Garagen Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hi, es geht zwar hier nicht um Gartenhütten oder Carports sondern um meine Bretter an meinem Zufahrtsweg. Ich denke das passte hier am besten...
MY257

MY257

Neuer Benutzer
Dabei seit
20.11.2010
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Hi,

es geht zwar hier nicht um Gartenhütten oder Carports sondern um meine Bretter an meinem Zufahrtsweg. Ich denke das passte hier am besten rein, ob da jetzt Bretter am Gartenhaus oder Wegesrand verwittert ist doch egal :D



Hier die Bilder, ich denke die sagen mehr wie 1000 Worte ;) :D

DSC00764_2.JPG - Bilder und Fotos kostenlos auf ImageBanana hochladen

DSC00765_2.JPG - Bilder und Fotos kostenlos auf ImageBanana hochladen

DSC00766_2.JPG - Bilder und Fotos kostenlos auf ImageBanana hochladen

DSC00767_2.JPG - Bilder und Fotos kostenlos auf ImageBanana hochladen

Ich habe die Bretter vor gut 2 Jahren kpl. erneuert, leider habe ich Klarlack genommen, kein billiges Zeug die Beschreibung hörte sich gut an und Zuspruch bekam ich auch vom Vater (der sollte es eigentlich wissen). Die Bretter sahen am Anfang auch super aus doch jetzt..... echt widerlich.... :mad:

was kann ich machen ? Sie sollen wieder ansehnlich werden.

vielen Dank

Jens
 
MY257

MY257

Neuer Benutzer
Dabei seit
20.11.2010
Beiträge
9
Zustimmungen
0
hi sep,


wie tief sitzt den die "schwarze" Verfärbung im Holz ? Oder besser gesagt womit würdes du es versuchen abzuschleifen. Sind ja immer hin ca. 60 lfd Meter.
Bekomme ich die Bretter wieder in Top-Zustand ?

Das hier ist das Teufelszeug was ich genommen habe
Xyladecor - Holzschutz-Lasur
in farblos.

Super wäre das wenn du/ihr mir mal paar Links von den Farben/Lacken/Imprägnierer kurz mitteilen könntet, die ich verwenden kann.
Vielleicht wäre es von Vorteil einen zu nehmen der stark deckend ist ?

Ich habe jetzt viel in den Baumärkten so einen Lack in Gel-Form gesehen, lohnt sich so etwas (Verarbeitung ?)?
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
6.152
Zustimmungen
1.521
Ort
NRW
Wenn Du das verwendet hast wie in dem Link ist das das
richtige Material nur sollte man kein farblos nehmen weil da
keine Pigmente enthalten sind und das Holz dann keinen Lichtschutz hat.
Das grau verwitterte wirst Du nicht mehr ganz weg bekommen würde aber auch jetzt nicht das dunkelste an Farbton nehmen vielleicht Nussbaum oder Palisade wirst eh
zweimal streichen müssen dann wird es etwas dunkler.
Wie ich ober schon sagte etwas schleifen (geht ja wo ja doch kein Lack drauf ist ganz gut) und dann mindestens zweimal streichen mit dem gleichen Material nur nicht Farblos.:)
Ich habe jetzt viel in den Baumärkten so einen Lack in Gel-Form gesehen, lohnt sich so etwas (Verarbeitung ?)?
Las da die Finger von denn das könnte mit der Zeit abblättern wenn man das Wartungsmäßig nicht bei hält und dann ist der Aufwand neu zu streichen größer.
 

Bernhardt

Neuer Benutzer
Dabei seit
11.05.2011
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Schau dir mal die Produkte von Tjaeralin an. Hab damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Toffi87

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.02.2010
Beiträge
473
Zustimmungen
8
Hi

Also das Grau am bzw im Holz bekommst du auf jedenfall wieder weg.

Die frage ist nur mit was du dich zufrieden gibst.

Nehmen wir beispielsweise mal eine Lasur in der farbe "Kiefer".
Schleifst du nun deine Bretter nur an. Also so das zumindest die alte Farbe runter ist aber das grau zum größten teil noch vorhanden ist wirst du nach dem anstrich feststellen das man das grau nach wie vor sieht.

Also entweder du nimmst gleich eine dunkle farbe, dann musst du nur anschleifen.

Oder, du willst es hell und es soll super aussehen. Dann bleibt dir nur eine Abrichte oder Dickenhobelmaschine. Dann musst du wahrscheinlich ein paar Millimeter runter Hobeln, aber wenn du danach mit dem richtigen zeug streichst hast du ruhe und es sieht super aus.

Die entscheidung liegt also bei dir.

Ich z.b. hab die Tage von einem Stuhl die Sitz- und das Rückenbrett neu gestrichen. Da bliebt mir auch nur das Hobeln übrig um das graue zu entfernen. Das Rückenbrett was gebogen ist konnte ich nicht hobeln, musste also zwangsläufig schleifen. Auch wenn das scleifen mit nem Deltaschleifer einfacher geht, bekommt man das grau einfach nicht weg. Da müsste man schon ewigkeiten dran sitzen. Und darauf hatte ich ehrlich gesagt keinen bock. Somit ist nun das eine Brett sichtlich hässlich anzusehen :(

Nun ja.
Als Lasur kann ich dir noch empfehlen: Achte drauf das da "Bläue Schutz" und "Wasserabweisend" drauf steht.
Habe das verwendet und bin bisher zufrieden. Wobei ich erst nach höchstens einem Jahr sagen kann ob das zeug gut ist oder nicht. Teuer war es auf jedenfall :p

Grüße

P.s. zum Hobeln der Bretter am besten ne Schreinerei oder Zimmerei aufsuchen. es sei denn du hast so etwas daheim :D
 

xdave78

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.05.2011
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Also ich habe vor 2 Wochen Gartenholzmöbel (Lärche) komplett demontiert und runderneuert - die sahen ganauso und zT viel schlimmer aus. Ich habe einen Bosch Schwingschleifer und Schleifpapier mit 80er Körnung genommen. Zum Teil musste da ganz schön was runter. Aber letztendlich hab ich fast alles wieder "holzfarben" hinbekommen und dieses mal mit Öl behandelt..echt nicht schlecht wie das Wasser nun an den Möbeln abperlt. Ich denke mit nem ordentlichen Schwingschleifer bekommst Du die schnelle wieder hin.
 
MY257

MY257

Neuer Benutzer
Dabei seit
20.11.2010
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Vielen Dank nochmal für die Tipps, ich habe die Bretter demontiert und abschleifen lassen.

Nach der Enttäuschung mit der Farblosen Farbe von Xyladecor, habe ich mich dazu entschieden, es mit Farbe von Brillux zu probieren. Die ist zwar super teuer (für meine verhältnisse :D ), aber sieht bisher Top aus und ließ sich gut verarbeiten.

vielen dank
jens
 
MY257

MY257

Neuer Benutzer
Dabei seit
20.11.2010
Beiträge
9
Zustimmungen
0
AHHHHH,

jetzt habe ich was festgestellt, ich habe jetzt auf den Brettern so kleine weiße Blässchen drauf. Was kann das sein ? Ich kann sie mit dem Fingernagel runter kratzen, dann ist alles wieder gut. ABER es sind 1000de auf den 60 lfd Meter...


mfg
Jens
 
howie67

howie67

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.10.2011
Beiträge
1.010
Zustimmungen
2
Ort
Nordsachsen
Hallo!
Ich benutze nur die von Dir benutzte Lasur (Xyladecor), aber eben mit farbe, meist Kiefer.
Das kann man auch ohne bedenken auf das schon angegraute Holz streichen, das hab ich zb, am Spielhaus meines Sohnes auch erst nach über einem Jahr gemacht an der Wetterseite.
Allerdings sollte man es 2x streichen und wenn möglich dann 1x im Jahr auffrischen.
Was da sehr hilft ist eine elektrische Spritzpistole, ruck zuck ist man fertig.
 
MY257

MY257

Neuer Benutzer
Dabei seit
20.11.2010
Beiträge
9
Zustimmungen
0
@ MacFrog

Ne, das Holz ist gut trocken gewesen, kann es sein das kleine Reste Harz nach außen gedrungen sind ?

@ howie67

also dieses Zeug von Xyladecor war schon nicht schlecht, allerdings hat mich das farblose so enttäuscht. Das ich dann das von Brillux genommen habe, auch wenn es doppelt so teuer gewesen ist -> 6 Liter 120 € :(:(:(:(:(:(:(:(:(


mfg
Jens
 
howie67

howie67

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.10.2011
Beiträge
1.010
Zustimmungen
2
Ort
Nordsachsen
War oder ist den das farblose auch schon mit Holzgrundierung? Weiss ich jetzt gar nicht...
Den das 2 in 1 hat ja schon die Grundierung mit drin die zb auch vor verbläuen schützt.
Ich bin jetzt mal böse und war auf der seite von xyladecor. Dort steht:
Handhabung & Verwendung
Gebinde gut schütteln oder umrühren. Ersten und zweiten Anstrich mit einem weichen Flachpinsel in Maserrichtung auftragen. Direkt bewittertes Holz nie nur mit der Sorte „Farblos“ streichen: Nur farbige Sorten von Xyladecor schützen das Holz vor dem Vergrauen.
:cool:
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
6.152
Zustimmungen
1.521
Ort
NRW
MY257 schrieb:
Ne, das Holz ist gut trocken gewesen, kann es sein das kleine Reste Harz nach außen gedrungen sind ?
Ja könnte sein müsste man aber selber mal sehen.
Was für Material hast du den von Brillux verwendet, mitunter ist
das Material alle Ventilierend so das Feuchtigkeit aus dem Holz
raus zieht.
 
MY257

MY257

Neuer Benutzer
Dabei seit
20.11.2010
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Edit

@howie67

Ja das war das 2 in 1 Zeugs.
Was soll ich sagen, das passiert mir bestimmt kein 2. mal mehr. Ich wusste es einfach nicht, ich dachte Kauf was gutes/teuers wird schon klappen und es klang alles so toll auf dem Kanister.


@sep

Das ist das Zeug von Brillux (510 mit Eiche 1410)
Lacke und Lasuren: Brillux

Ich habe jetzt einmal "dick" direkt auf das nackte frisch gehobelte Holz gestrichen.
Kanten zweimal, reicht das aus oder soll ich nochmal mit was streichen.

Ach ja das ist gar nicht so einfach das Brilluxzeug zu bekommen. Gibt es gar nicht im Baumarkt, sondern nur in Fachgeschäften.

Von einer Grundierung wurde mir in diesem Fachgeschäft, nichts erzählt....


Gruß Jens
 
Zuletzt bearbeitet:

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
6.152
Zustimmungen
1.521
Ort
NRW
Lese dir mal das Praxismerkblatt durch, danach sollte
man 3 x streichen 1 x ist etwas wenig ich würde wenigstens
noch einen 2 Anstrich machen und dann mal abwarten wie es nach dem
Winter aussieht und ob man dann vielleicht noch einen Auffrischungsanstrich macht.
Das es das Material nur im Fachhandel gibt ist klar kannst Du aber auch
mitunter nicht mit dem Baumark Material vergleichen.
Von einer Grundierung wurde mir in diesem Fachgeschäft, nichts erzählt....
Sollten die aber nach Fragen zumal wenn es um neues Unbehandeltes Holz geht,
aber das Material ist jetzt drauf und so schnell wird sich der Zaun nicht in Luft
auflösen.:)
 
Thema:

Holz verwittert, wie wieder auf peppen ?

Sucheingaben

verwittertes holz streichen

,

verwittertes holz

,

vergrautes holz streichen

,
graues holz auffrischen
, verwittertes holz auffrischen, graues Holz streichen, lärchenholz streichen, lärchenholz verwittert, verwittertes holz aufarbeiten, vergrautes holz, verwittertes holz lasieren, holz verwittert streichen, lärchenholz behandeln, vergrautes holz auffrischen, verwittertes holz behandeln, holzpalisaden streichen, verwittertes holz lackieren, graues holz behandeln, vergrautes holz überstreichen, palisaden streichen, verwittertes holz abschleifen, graues lärchenholz streichen, vergrautes holz behandeln, verwittertes Lärchenholz, verwitterung holz
Oben