Holz nachträglich glätten / eben machen

Diskutiere Holz nachträglich glätten / eben machen im Möbel und Möbelbau Forum im Bereich Möbel und Maschinen; Hallo liebe Heimwerker-Experten, ich habe mir eine Kreissäge gekauft, deren maximale Schnitttiefe 65 mm beträgt. Jetzt habe ich allerdings ein...

  1. #1 BernhardA, 24.05.2019
    BernhardA

    BernhardA Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Heimwerker-Experten,

    ich habe mir eine Kreissäge gekauft, deren maximale Schnitttiefe 65 mm beträgt.
    Jetzt habe ich allerdings ein Kantholz, das eine Dicke von 100 mm hat.
    (Die anderen sind alle nur 60 mm Dick - also kein Problem.)

    Meine erste Idee war es, den Schnitt mit der Kreissäge normal durchzuführen
    und anschließend den Rest mit der Handsäge abzutrimmen.
    Dank der vorhandenen Führung war das Ergebnis zufriedenstellend, aber es hat sehr lange gedauert und war ermüdend.
    (Vor allem beim Längstschnitt war's übel mühsam.)

    Die zweite Idee war es, das Kantholz nach dem ersten Schnitt umzudrehen
    und nochmals die Kreissäge zu verwenden
    Es geht wesentlich leichter und schneller, aber entweder muss man sehr viel Glück oder Erfahrung haben,
    um es exakt zu treffen.

    Hier mal ein Beispiel, wie es aussah, als ich nur mit der Kreissäge arbeitete:
    Holz1.jpg
    Gibt's eine relativ einfache Möglichkeit, die Unebenheit nachträglich zu korrigieren?
    Das linke Teil soll also so aussehen wie das rechte.

    Holz2.jpg

    P.S. Auf dem 2. Bild hat das Säge der rechten Seite super geklappt, aber links gab es komischerweise Probleme.

    Danke für jede Hilfe!
     
  2. Anzeige

  3. #2 woodworker, 24.05.2019
    woodworker

    woodworker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    78
    Übung macht den Meister.
    Mache an besten ein paar Reststücken Sägeübungen und umwinkel dir die Hölzer.
    Aber prüfe, ob der Winkel auch rechtwinklig ist, da sich sonst die Linien nicht treffen.

    Diese "Unebenheit nachträglich zu korrigieren" ist ohne deine Säge schwierig, den Schleifen oder Fräsen ist nicht so der bringer.
    Vertrau mir. Ich bin seid knapp 30 Jahren auf dem Holzweg, ich weis von was ich Rede.
    Ich hab schon viel gefährliches Halbwissen gelesen. :)
     
    Holzwurm50189 und BernhardA gefällt das.
  4. #3 BernhardA, 24.05.2019
    BernhardA

    BernhardA Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort!

    Ein Kumpel meinte vorhin zu mir, ich müsste "nur" mit einem Hobel arbeiten.
    Der würde dann alles ausgleichen.
    Was meinst du?

    Bezüglich "Holz umwinkeln" meinst du sicherlich, dass ich es einspanne.
    Ja, das mache ich natürlich.
    Ich habe außerdem ein Holzbrett als Führung genutzt, damit die Kreissäge nicht nach links oder rechts wandert.

    Ja, Übung macht sicherlich den Meister ;)
     
  5. #4 woodworker, 25.05.2019
    woodworker

    woodworker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    78
    Ja, dein Kumpel hat eine Gute Option genannt, doch du kannst nicht irgendein Hobel nehmen.
    Für solche Arbeiten wirt meist ein sogenannter Putzhobel genommen. Auf den ersten Blick sieht der Hobel aus, wie jeder andere. Nur der Unterschied ist halt, dass der Putzhobel ein leichte Hohllklingel hat, nicht so wie beim Simshobel.
    Allerdings musst du drauf achten, dass du von außen nach innen hobelst, nicht anderes rum, da das Holz ausplatzt.

    Mit dem Holz umwinkeln meinte ich eigentlich nicht "einspannen"
    Mit umwinkeln meine ich eigentlich, dass du zu Beginn an, oder erstmal, dir ein paar Hilfslinie auf deine Hölzer anzeichnest.
    Wenn du mit deine Kappsäge arbeitest, hat du eine perfekte Linie auf allen Seiten.

    Gut geschliffen ist halb poliert.
    Ich will damit sagen, wenn du Schnitte gleich perfekt hinbekommst, sparst du dir das nacharbeiten.
     
  6. #5 Holzwurm50189, 26.05.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    61
    Bei Bild 2 sieht mir alles erstmal nach nem nicht gerade frischen Sägeblatt aus. Die rechte Seite beim Brettschnitt ist sauberer, weil hier rechtwinklig zur Faser gesägt wurde (flach liegende Jahresringe). Die linke Seite ist ausgerissen, weil hier längs zur Faser gesägt wurde (stehende Jahresringe). Mit nem frischen oder frisch geschliffenen, richtigem Sägeblatt dürfte das Ergebnis deutlich besser ausfallen
     
Thema:

Holz nachträglich glätten / eben machen

Die Seite wird geladen...

Holz nachträglich glätten / eben machen - Ähnliche Themen

  1. Mietwohnung, Decke (Stroh, Holz, Beton) klingt hohl, wie muss ich mir Struktur vorstellen?

    Mietwohnung, Decke (Stroh, Holz, Beton) klingt hohl, wie muss ich mir Struktur vorstellen?: Mietwohnung oberste Etage (Flachdach). Die Decke klingt überall hohl, macht keinen sehr stabilen Eindruck. Eine TV Klemmstange ( uni-prof-24...
  2. Kabel nachträglich hinter Trockenbau (Außenwand) verlegen

    Kabel nachträglich hinter Trockenbau (Außenwand) verlegen: Hallo zusammen, um elektrische Rolläden nachzurüsten, muss ich 230V am oberen Ende einen Gaubenfensters bereitstellen. Die Frage ist nun, wie ich...
  3. Warum wird mein Lack an der Maserung des Holzes Gelb?

    Warum wird mein Lack an der Maserung des Holzes Gelb?: Hallo, ich bin neu hier und starte auch direkt mal mit einer Frage und zwar habe ich meine holzwand mit aceton gereinigt und dann mit weißem...
  4. geöltes Holz lasieren?

    geöltes Holz lasieren?: Hallo, Ich habe mir ein Podest für meine Küchenschränke gebaut. Die Front des Podestes besteht aus Leimholzplatten. Die Schränke selbst sind in...
  5. Weiße Wand nach Streichen fleckig und an manchen Stellen glatt, an manchen rauher

    Weiße Wand nach Streichen fleckig und an manchen Stellen glatt, an manchen rauher: Hilfe! Ich habe in meiner Mietwohnung an einer Wand Möbel angelehnt, ohne etwas weiches dazwischen zu legen. Blöd ich weiß. Ich wollte die Spuren...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden