Hof neu Pflastern (inkl. Wasser und Strom)

Diskutiere Hof neu Pflastern (inkl. Wasser und Strom) im Pflaster und Wege Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo zusammen, ich habe ein großes Projekt. Mein Hof muss neu gepflastert werden. Der Hof ist leider an einigen Stellen (Parkplatz, an den...

Skornesh

Neuer Benutzer
Dabei seit
30.03.2021
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

ich habe ein großes Projekt. Mein Hof muss neu gepflastert werden. Der Hof ist leider an einigen Stellen (Parkplatz, an den Randsteinen usw.). Ich durfte schon mehrfach helfen. Aber noch nie habe ich das selbst organisiert und durchdacht.
Das Haus wurde 78 gebaut und der Hof ist aus dem Baujahr. :)

Bilder vom Hof sind angehängt.

Hier ein paar Eckdaten zum Vorhaben:
- ~140qm Pflaster müssen raus :confused:
- den Untergrund (hab an einer Stelle mal nachgeschaut...scheint Sand zu sein) muss man ausgleichen (habe hier an Splitt aufschütten gedacht)
- mit ein paar Anpassungen wird der Hof dann gepflastert ("Rahmen" aus 10x10 Steinen komplett drumherum und die Fläche pflastern mit 20x10 und 10x10 Steinen im Wechsel - hellgraue Steine)
- ich will die Gelegenheit nutzen und Wasser von meinem Brunnen (hinter der Garage) bis in den Vorgarten ziehen - dort dann einen Anschluss setzen an den ich einen kurzen Schlauch zum gießen anschließen kann
- das gleiche möchte ich auch mit Strom machen und vorne 2 Steckdosen setzen (Verteilerstelle ist in der Garage vorhanden und die Sicherungen geben es noch her)

Mir ist vollkommen klar, dass man das Gefälle beachten muss. Im Prinzip habe ich 3 Abschnitte.

Bereich 1: Von der Straße bis zur Treppe - Gefälle vom Haus weg und runter zur Straße
Bereich 2: Hof/Garagenbereich - Vom Haus und der Garage weg und zum Gulli
Hier möchte ich noch was fragen: Gibt es die Möglichkeit den einzusparen und wegzulassen?
Bereich 3: Wege - hier einfach von der Garage weg. Hier gibt es eine Änderung. Der Bereich mit den weißen Steinen soll auch gepflastert werden. Und hier vermute ich, dass ich einen Ablauf oder eine kurze Rinne brauche. Das Wasser soll ja von der Garage weg und die vorhandene Terrasse fließt auch zu den weißen Steinen. Richtig?

Jetzt meine Fragen:
- Kann ich einfach mit Splitt auffüllen? Die Steine sind gleich stark und somit geht es nur um die tief liegenden Stellen.
- Wo fange ich am besten an? An der Straße? Oder an der Garage?
- Gibt es die Möglichkeit Wasser und Strom zu verlegen ohne gleich tief graben zu müssen? Ich meine der Brunnen läuft nur bis zum Herbst und wird dann komplett abgestellt. Ich habe gehört man kann mit bestimmten Anschlüssen verhindern, dass die Schläuche im Winter platzen oder so ähnlich. Stimmt das? Oder welche Möglichkeiten habe ich?

Danke schonmal für eure Hilfe!
 

Anhänge

  • 20210330_133451.jpg
    20210330_133451.jpg
    442,4 KB · Aufrufe: 105
  • 20210330_133603.jpg
    20210330_133603.jpg
    275,5 KB · Aufrufe: 102
  • 20210330_133609.jpg
    20210330_133609.jpg
    381,5 KB · Aufrufe: 108
  • 20210330_133726.jpg
    20210330_133726.jpg
    661,7 KB · Aufrufe: 103
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.843
Zustimmungen
1.290
Ort
56244 Goddert
Also das mit dem Wasser kann ich dir beantworten....innen wir Abstellhahn installiert. Vor dem 1. Frost innen abdrehen, aussen leer laufen lassen. Leeres Rohr/Schlauch platzt nicht. Machen wir seit 30 Jahren so.

Strom ist bei uns auch nicht tief, aber in einem Leerrohr. So das Spatenstich nix kaputt macht.
 
selfmademan

selfmademan

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.07.2012
Beiträge
1.132
Zustimmungen
182
Ort
Sauerland
Also ich weis nicht aber der Pflaster liegt doch noch gut. Hast du Langeweile.:)
Kannst du die Absenkungen in der Fläche nicht parziell ausbessern?
Also nur da aufnehmen wo notwendig und Split drunter auffüllen?
Zum Gießen den Auffwand, heftig!!
Leg einen Wasserhahn aus dem Keller durch die Wand in den Vorgarten.
Installiere in so am Haus, dass du ihn auch zum Kärchern oder Autowaschen nutzen kannst.
Installiere im Keller eine 2. Kaltwasseruhr und melde sie im Rathaus GBA an. Dann brauchst
du für die Wasserabnahme dort keine Abwassergebühr zahlen.
Ich habe das seit 18 Jahren. Die Dame bekommt von mir am Ende des Jahres immer die Verbrauchsdifferenz zum Vorjahr.
Kaltwsseruhr im Baumarkt 30 Euronen, Absperrhahn innen, Kuperrohre selbst gelötet,
 
Zuletzt bearbeitet:

bendo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.05.2016
Beiträge
215
Zustimmungen
42
...Installiere im Keller eine 2. Kaltwasseruhr und melde sie im Rathaus GBA an. Dann brauchst
du für die Wasserabnahme dort keine Abwassergebühr zahlen.
Ich habe das seit 18 Jahren. Die Dame bekommt von mir am Ende des Jahres immer die Verbrauchsdifferenz zum Vorjahr.
Kaltwsseruhr im Baumarkt 30 Euronen, Absperrhahn innen, Kuperrohre selbst gelötet,

Hallo,
Das kann so einfach sein, muss aber nicht... Ähnliches hatte ich auch vor. Gescheitert ist es dann an bürokratischen Bedingungen: die Kaltwasserruhr musste vor der Maßnahme angemeldet werden. Der Abzweig musste VOR der Hauptwasserruhr erfolgen (auf dem Rathaus kennen sie in ihren Excel-Tabellen vermutlich nur die Addition - Subtraktion ist wohl höherer Mathematik zuzuordnen und damit zu kompliziert). D.h. erheblicher Zusatzaufwand zur Installation von Wasserleitungen im Haus. Die Wasseruhr selbst sollte durch den Mitarbeiter des Wasserwerks geliefert werden und gemeinsam mit einem Installationsbetrieb der Wahl installiert werden. Kostenpunkt: deutlich mehr als 30€ + der Rest der Installation. Zuzüglich jährliche Grundgebühr von 40€ für die Gartenwasserruhr. Zu guter letzt war ein Vorankommen nicht möglich, weil das Interesse des Rathaus/Wasserwerk nicht besonders groß scheint (klar, gehen ja Einnahmen flöten.. ).
Gruß, bendo.
 

Skornesh

Neuer Benutzer
Dabei seit
30.03.2021
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Von Langeweile keine Spur. Aber wenn Chefin sich was in den Kopf setzt :D

Aber es ist auch dringend nötig. Sieht man nur bedingt auf den Bildern, aber ist so.

Auch die Lösung mit dem Hahn aus dem Keller ist nicht praktikabel.
Ich müsste durch den ganzen Keller (ist ein Wohnkeller) und ich habe ja einen Brunnen.
 
Sulzknie

Sulzknie

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.05.2014
Beiträge
1.036
Zustimmungen
272
Ort
Jaderberg
Stromkabel im Erdreich sind frostfrei zu verlegen ,nix anderes.
Wenn ich das richtig vermute ist die dann dafür zuständige Sicherung im Haus .
Der Anschluß zum Garten soll von der Garage aus mehr oder weniger verlängert werden.
Auch wenn die zusätzliche / neue Belastung von der Stromaufnahme her die Sicherung nicht überfordert muß das Kabel einen bestimmten Querschnitt bei einer gewissen Länge haben .
Nur dann ist ein gefahrloser Betrieb gewährleistet.
Brandgefahr. Fi ist selbstverständlich.
 

swara

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.08.2014
Beiträge
1.313
Zustimmungen
477
Strom: bei der Leitungslänge die Abschaltbedingung beachten.

Wasseruhr zum Geldsparen lohnt sich nur, wenn du Landwirtschaft betreibst.
 

Schlobbel

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.01.2021
Beiträge
148
Zustimmungen
55
Brunnen - klingt als wäre die Leitung meistens drucklos und bei einem Defekt würden nicht tausende Liter Wasser auslaufen?
Dann könntest du ein Abwasserrohr verlegen, durch das du einen Schlauch ziehen kannst. Der kann dann wenn er platzt leicht ausgetauscht werden, oder direkt jeden Winter raus und im Frühjahr wieder rein.
 
Thema:

Hof neu Pflastern (inkl. Wasser und Strom)

Hof neu Pflastern (inkl. Wasser und Strom) - Ähnliche Themen

Hof Komplett neu Pflastern: Hallo ich habe für dieses Jahr folgendes Projekt vor und bin am überlegen wie es vom Aufwand und den Kosten am Sinnvollsten ist...
Bodenplatte nachträglich dämmen und zum WDVS sowie Erdreich abdichten: Hallo, liebe Forenteilnehmer, zunächst einmal allen ein gutes Neues Jahr 2012:-) Nachfolgend einige Fakten mit Fragen, deren Lösungswege mich...
Oben