Hochglanz Küche umgestalten

Diskutiere Hochglanz Küche umgestalten im Farben und Lacke Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo in die Runde, ich hoffe man kann mir weiterhelfen. Wir haben eine offene Creme Farbene Hochglanz Küche. Unser ganzer Einrichtungsstil hat...

  1. AnniWi

    AnniWi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.05.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde, ich hoffe man kann mir weiterhelfen. Wir haben eine offene Creme Farbene Hochglanz Küche. Unser ganzer Einrichtungsstil hat sich mittlerweile geändert. Da soll die Küche auch wieder zu passen ;) Nun zu meiner Frage, kann ich eine Hochglanz Küche lackieren? Wenn ja wie wären die Arbeitsschritte, einfach über lackieren oder müssen wir vorher abschleifen, versiegeln oä? Folieren kommt für uns nicht in Frage, die Beziehung soll noch ewig halten, dafür haben wir keine Geduld :D Ich würde mich über hilfreiche Tipps freuen, LG und bleibt gesund!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Hochglanz Küche umgestalten. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holzwurm50189, 20.05.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.534
    Zustimmungen:
    520
    Die Küchenfronten tauschen dürfte einfacher sein. Gibts im Net wie Sand am Meer. Zumal hier im Forum der ein oder andere Beitrag beim selbst lackieren bezüglich "in die Buxe gegangen" existiert.
     
  4. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    5.353
    Zustimmungen:
    1.968
    Hallo und Willkommen im Forum.
    Möglich ist das schon, die Frage ist ob du es kannst oder zutaust. Dann die Frage, ob genügend Platz vorhanden ist und in welcher Umgebung du lackieren möchtest.
    Weißt du denn um was für Fronten es sich handelt? Ob Melamin, Schichtstoff, Folie Lack, Lacklaminat? Handelt es sich um glatte Fronten oder im Landhausstiel, Griffe oder Grifflos?
     
  5. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    443
    Wenn man die Fronten professionell lackieren lässt. dann kommt man leicht in den Bereich von 100€/m². Wenn man die Vorarbeiten wie säubern, ausbesseren und schleifen selber macht wird es etwas günstiger. Bei hochweertigen Fronten kann sich das aber duchaus nochmal lohnen.

    Selbermachen kostet aber auf jeden Fasll viel Zeit. Bis die Fronten mit Rolle und Pinsel so gut werden wie aus dem Küchenstudio muss man schon mehrfach zwischenschleifen, sehr ordentlich arbeiten und einen möglichst staubfreien Raum dafür haben. Also definitiv kein kleines Wochenendprojekt ...
     
  6. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    6.679
    Zustimmungen:
    968
    Hochglanzküche? Holz?
    Ich kenn die nur foliert. Ich hab mich ans Folieren selbst auch noch nicht getraut, hab aber gestern zufällig eine Küche gesehen. Und hätte man mir es nicht gesagt ich hätte es nicht gemerkt.

    @Holzwurm50189 Fronten tauschen.... bei mir an der Küche gibt's außer den Fronten noch so viele Seitenbretter....das sähe gelinde Scheiße aus. Dann müsste man gleiche Farbe nehmen und das bringt keinen weiter.
     
  7. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    5.353
    Zustimmungen:
    1.968
    Bei hochwertigen Fronten lohnt sich selbst machen definitiv nicht, schon gar nicht wenn man keine Erfahrung damit hat.

    Wie kommst du auf Holz?

    Fronten gibt es in Hülle und Fülle. Folierte Küchenfronten sind zudem immer noch nicht der Hit und findet man eher im unteren Preissegment. Hier hat sich zwar im Laufe der Zeit in der Qualität einiges getan, lösen sich aber mal gerne von der Trägerplatte ab.

    Lassen wir @AnniWi zuerst mal noch offene Fragen beantworten. Bilder dazu wären auch nicht verkehrt.
     
    Maggy gefällt das.
  8. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    443
    Und, was hab ich geschrieben? Genau - dass es sich bei hochwertigen Fronten lohnen kann das machen zu lassen.
     
  9. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    5.353
    Zustimmungen:
    1.968
    Hatte ich anderst verstanden, Sorry.
     
  10. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    6.679
    Zustimmungen:
    968
    @Neige keine Ahnung wie ich auf Holz komm. Dachte ich hätte es gelesen ;)
     
  11. AnniWi

    AnniWi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.05.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Zutrauen würde ich mir es, wir machen viel selbst. Den Raum, den Platz und die Zeit habe ich momentan auch. Mir geht es hauptsächlich um die Frage ob es machbar ist, weil es halt Hochglanz Fronten sind. Es soll nach unserer Wunschvorstellung anthrazit matt werden.
    Ob da ein feines Schleifpapier wohl ausreicht.
    Und wie wäre es Sprühlack zu verwenden, anstatt mit Rolle? LG und einen schönen Vatertag
    Anbei habe ich ein Bild angehängt
     

    Anhänge:

  12. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    6.679
    Zustimmungen:
    968
    So eine schöne Küche.....
    Mach doch die Wände grau.

    Nee, mach das mit dem Streichen nur, wenn du das Geld hast eine neue Küche zu kaufen, falls es daneben geht.
     
  13. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    443
    Wie gesagt musst du dich entscheiden, ob es viel Arbeit wird oder ob es bescheiden aussieht. Es ist halt nicht damit getan einmal mit Schleifpapier und einmal mit der Sprühdose rüber zu gehen.

    Anschleifen, grundieren, schleifen, sprühen, schleifen, sprühen. Und das Sprühen nicht in einem durch, sondern in dünnsten Schichten. Und bei einer ganzen Küche ist es dann eigentlich schon nicht mehr sinnvoll Sprühdosen zu verweden, sondern sich direkt eine semiprofessionelle Sprühstation im Keller aufzubauen.
     
  14. #13 Holzwurm50189, 21.05.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.534
    Zustimmungen:
    520
    Wenns nur Fronten sind ... frag doch mal nen Autolackierer ... hab hier einen in der Nähe, der lackiert so ziemlich alles ...
     
  15. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    5.353
    Zustimmungen:
    1.968
    Finde ich auch. Vielleicht wäre es da tatsächlich die Überlegung wert, den Raum mit Farbe aufzupäppen.

    Grundsätzlich ja, dennoch gibt es einiges was man beachten sollte.

    Küchenhersteller arbeiten mit Kunstharzlacken, weil die eine bessere Hochglanzlackierung ermöglichen und wesentlich widerstandsfähiger sind als wasserbasierende Lacke. Insofern wäre es besser einen Kunstharzlack zu verwenden, weil ein wasserbasierender Lack Probleme mit der Deckkraft und Haltbarkeit auf Kunstharzlack machen könnte.

    Solltet ihr euch für einen Acyllack entscheiden, sollte unbedingt erst ein Haftgrund aufgetragen werden. Bedenken solltet ihr, dass der Acyllack schneller trocknet (Physikalisch durch Verdunstung des Lösungsmittelgemisch) als ein Alkydlack (oxidativ duch Reaktion mit Sauerstoff).

    Schwieriger zu verarbeiten ist ein Wasserbasierender Lack, da er nicht gut verläuft und daher zügig aufgetragen werden soll. Als Beispiel sei ein Wandanstrich mit Dispersionsfarbe genannt, wo schnell mal Deckkraft unteschiedlich sein können und Spuren der Walze sichtbar werden. Um das zu vermeiden wird nass in nass gestrichen/lackiert.

    Alkydlack lässt sich besser verarbeiten, weil er gut verläuft und eine gute Deckkraft aufweist, hat aber den Nachteil, dass er stark ausdünstet und daher nicht in geschlossenen Räumen verwendet werden darf. Hier ist eine sehr gute Belüftung unabdinglich.

    Bei dir wären dann nachfolgende Schritte notwendig bei Acyllack:
    - alle Beschläge und Griffe entfernen
    - nicht zu lackierende Flächen (z. B. Innenseite) abkleben
    - Flächen zuerst gut reinigen und entfetten
    - mit Schleifpapier (Körnung 200) anschleifen (Ideal wäre ein Exzenterschleifer)
    - Fläche entstauben und Haftgrundierung aufbringen (idealerweise Grundierung und Lack eines Herstellers verwenden, da sie aufeinander abgestimmt sind)
    - nachdem die Grundierung durchgetrocknet ist, sehr fein schleifen (Körnung 300) und die Fläche absolut Staubfrei machen
    - Lack mit geigneter Rolle zügig nass in nass auftragen und wieder gut durchtrocknen lassen.
    - anschleifen (mit sehr feiner Körnung >1000) entstaben und eine weitere Lackschicht auftragen.
    - nach dem Durchtrocknen Ergebnis prüfen, ob es ausreichend ist, ansonsten nochmal sehr fein schleifen und nochmal lackieren.

    bei Alkydlack:
    - kann auf eine Grundierung verzichtet weden.

    Dann noch hier ein Hinweis zu den Walzen die notwendig sind um gute Ergebnisse zu erzielen:
    https://www.perfektheimwerken.de/werkzeug-zum-lackieren/
     
Thema:

Hochglanz Küche umgestalten

Die Seite wird geladen...

Hochglanz Küche umgestalten - Ähnliche Themen

  1. Hochglanz Oberfläche für Waschtisch Unterschrank

    Hochglanz Oberfläche für Waschtisch Unterschrank: Hallo, ich bin gerade dabei mir einen Waschbeckenunterschrank zu bauen. Er ist aus 19mm Buchen-Leimbinderplatten. Dann will ich das Holz mit...
  2. Holzbrett färben (schwarz und hochglanz)

    Holzbrett färben (schwarz und hochglanz): Hallo, bin neu hier und hab nicht so viel Erfahrung im Bereich heimwerken. Vor einigen Jahren hatte ich ein Sideboard gekauft, das ich...
  3. Messing auf Hochglanz bringen

    Messing auf Hochglanz bringen: Hallo, da ich hier kein Thread für Metall gefunden habe, möchte ich meine Frage mal hier platzieren. Mein Vatter hat mir zu seinen...
  4. Hochglanz Lack auf Putz mit Kalkfarbe

    Hochglanz Lack auf Putz mit Kalkfarbe: Unsere Vormieterin hat den Fehler gemacht und die Wand mit Hochglanz Lack gestrichen. (Hüfthöhe) Da die Wand mit dem Lack nicht atmungsaktiv ist,...
  5. Beton auf Hochglanz polieren

    Beton auf Hochglanz polieren: Hallo zusammen, eine Frage hätte ich undzwar würde ich gerne 2 von mir gegossene Betonplatten auf Hochglanz polieren. Bin auf diesem Gebiet...