Hochbeete Planen

Diskutiere Hochbeete Planen im Beete Forum im Bereich Der Garten; Hallo, ich würde gerne eure Ideen für "Hochbeete" hören. Das Motto: Ich möchte mich nicht bücken (alles andere ist mir relativ egal). Grund Ich...

jaybee

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
945
Zustimmungen
176
Hallo,
ich würde gerne eure Ideen für "Hochbeete" hören.
Das Motto: Ich möchte mich nicht bücken (alles andere ist mir relativ egal).
Grund Ich will meiner Mutter (1m65) ermöglichen, Salat, Erdbeeren, Gemüse, Aber auch mal Strauchtomaten etc. anzubauen, ohne dass die sich bücken, oder auf dem Boden rumkrabbeln muss.
Das/die Beete sollen am Rand des Gartens entlang gehen. Quasi auch gleich als Gartenmauer dienen. Dort ist nur ein Zaun, bzw Gewächse der Nachbarn.
Konkrete Vorstellungen hab ich noch keine. Es ist erstmal nur eine Ideensammlung.
Hätte aber vielleicht schon gerne den klassischen "Heizaufbau" mit Holz, Reisig, Moos, Erde etc. Und möglichst auch auf 5-10 Jahre Bepflanzung ausgelegt (also mit der Möglichkeit den inneren Aufbau zu erneuern).
Danke
 
#
schau mal hier: Hochbeete Planen. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Haidi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
224
Zustimmungen
68
Wenn die Hochbeete gleichzeitig als Gartenzaun dienen sollen, dann ist 1 m Breite zu viel. Ich würde schauen, was die Mutter bei der entsprecenden Höhe (70 - 80 cm) noch bequem erreichen so kann, dass sie auf der anderen Seite noch arbeiten kann.#

Ob der "klassische" Aufbau oder ob du die Hochbeete komplett mir Erde befüllst, ist egal, der klassische Aufbau dient in erster Linie zur Ersparnis von Erde.
 

Gast25178

Ob der "klassische" Aufbau oder ob du die Hochbeete komplett mir Erde befüllst, ist egal, der klassische Aufbau dient in erster Linie zur Ersparnis von Erde.
Typ?! Wo hast du denn den Blödsinn aufgegabelt?

Die Schichten des Hochbeetes haben eine Funktion.

Grober Astschnitt für die Belüftung, ankompostiertes Laubwerk für eine Wärmeentwicklung und zusammen mit halbgarem Kompost als Nährschicht. Obendrauf als Substrat dann eine ordentliche Pflanzerde (gibt's auch torffrei, von DHG und Compo kann ich empfehlen.)

Das ganze ist ein System, dass den Pflanzen gerade auch in der frühen Phase einen Vorteil verschaffen soll.
 

Gast25178

Zusätzlich würde ich sofort einen physischen Schneckenschutz in Betracht ziehen, entweder Kupferbänder oder tatsächlich den Elektroschneckenzaun.
 

jaybee

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
945
Zustimmungen
176
Grober Astschnitt für die Belüftung,
Muss das Beet dann in diesem Bereich auch irgendwie offen sein? Oder könnte ich einfach Rastersteine übereinander kleben?
physischen Schneckenschutz
Ja. Je nach Ausführung des Beetes will ich unten einen Wühlmausschutz vorsehen und oben am Rand entlang eine Kupfersperre zu ziehen ist auch kein Problem.
Ich hatte (für den Schnittlauch) auch schonmal einen "Burggraben" gebaut. :) Erstaunlich wie weit sich die Schnecken freischwebend über einen Rand strecken können...
Bei dieser Breite bist Du immer am Gießen.
Ich würde eh eine automatische Mikrobewässerung bauen.
Sollten die Hochbeete mit Sichtschutz versehen sein?
Nein. Von den Nachbarseiten her sind eh entweder Lamellenzäune, oder Schilf mit Hinterpflanzung da.
Der Garten ist auch nicht besonders groß. Vielleicht 10x20m.
 

Gast25178

Muss das Beet dann in diesem Bereich auch irgendwie offen sein? Oder könnte ich einfach Rastersteine übereinander kleben?
Unsere Hochbeete sind nach unten offen, klassisch mit Wühlmausdraht versehen und Noppenfolie oder Teichfolie (beides ausprobiert) an den Innenwänden ausgekleidet.
"Belüftung" ist in Anführungszeichen zu sehen. Das Gefüge ist lockerer als verdichtetes Pflanzsubstrat.
 

jaybee

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
945
Zustimmungen
176
"Belüftung" ist in Anführungszeichen zu sehen.
OK. Das hatte mich verwirrt. Es ist also quasi eine anaerobe Rotte?
Also darf es eine dichte Röhre sein, oben und unten offen, die einfach auf dem Rasen steht!?
Noppenfolie oder Teichfolie (beides ausprobiert) an den Innenwänden ausgekleidet
Muss man das nur bei Holz machen, damit das nicht gammelt?
Oder auch bei Betonsteinen?
Rastersteine, oder Vielleicht einfach eine Kalksandstein Wand?
Mit Rastersteinen würde es quasi lauter 40x30 bzw 60x40 Säulen nebeneinander geben.
Also quasi "mini Hochbeete"
 

Haidi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
224
Zustimmungen
68
Noppenwand machst wegen dem Holz und für die Schnecken :)
 

swara

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.08.2014
Beiträge
1.594
Zustimmungen
588
Die Schichten des Hochbeetes haben eine Funktion.
wäre mal interessant, ob das auch wissenschaftlich unterlegt und der Effekt messbar ist. In jedem Fall klingt es besser als zuzugeben, dass man für die Verschwendung der Pflanzerde bis zum Boden zu geizig ist :cool:
 

Gast25178

wäre mal interessant, ob das auch wissenschaftlich unterlegt und der Effekt messbar ist. In jedem Fall klingt es besser als zuzugeben, dass man für die Verschwendung der Pflanzerde bis zum Boden zu geizig ist :cool:
Natürlich gibt es dazu Untersuchungen.

Ich empfehle dazu die bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
 
Thema:

Hochbeete Planen

Oben