Hoch die Mauer!!!

Diskutiere Hoch die Mauer!!! im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Hi, bin ganz neu hier und habe kürzlich ein Haus gekauft! Leider steht vor dem Haus noch kein Zaun und ich möchte gerne einen ca. 30cm hohes...

  1. #1 Thybald, 24.08.2019
    Thybald

    Thybald Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    bin ganz neu hier und habe kürzlich ein Haus gekauft! Leider steht vor dem Haus noch kein Zaun und ich möchte gerne einen ca. 30cm hohes Mäuerchen errichten und darauf einen recht Rustikalen Holzzaun montieren. Jetzt lese immer sehr viel von 60-80 cm tiefen Fundamenten, die vorab angelegt werden sollten.
    Die Mauer soll ebenfalls aus EHL Mauersteinen fugenlos geklebt werden.
    [​IMG]
    Brauche ich dafür zwingend ein Fundament?

    mit freundlichen Grüßen
    THY
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Hoch die Mauer!!!. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 omega2031, 24.08.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    61
    Ja, ein Fundament wäre schon wichtig. 70-80 cm ist frostschutzsichere Tiefe. Ist halt viel Arbeit. Gemessen am Gewicht der Mauer würde wahrscheinlich 40-50 cm Tiefe genügen, aber gängig sind 60-80, wegen des Schutzes gegen Frost.
     
    pinne gefällt das.
  4. #3 Thybald, 24.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2019
    Thybald

    Thybald Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar, dann muß das wohl sein :-(
    die Mauer wäre 3,70m lang das Funderment hätte ich gerne 3,7x20x40! Lese mich noch ein, scheitert aber grade an Mathe;-) Sehe ich es richtig, das dafür etwa 296kg Beton incl. Zugabematerial benötigt werden??
     
  5. #4 Niedersachse, 24.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    92
    Nicht ganz. :D

    Du benötigst 0,296 Frischbeton, das entspricht ca. 710 kg. Wenn Du aber ohnehin gräbst, tu es auf 80 cm Tiefe, dann bist Du auf der sicheren Seite. Die benötigte Betonmenge verdoppelt sich dann auf 0,592 m³ oder ca. 1420 kg.
     
  6. #5 omega2031, 24.08.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    61
    Bei nur 3,70 Meter Länge der Mauer hast du nicht soviel Arbeit, wie ich gedacht hätte. 0,6 m³ Beton sind in wenigen Stunden betoniert. Meist macht man das Fundament etwas breiter als die Mauer, etwa 20%.
     
  7. bendo

    bendo Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    mag sein, dass die 80cm Tiefe des Fundaments den Regeln der Technik entspräche und dann auch eine frostschutzsichere Tiefe erreicht wäre. Aber mal rein gefühlsmäßig (kenne mich hier aber nicht aus!): Für ein 30cm hohes Mäuerchen ein Fundament mit 80cm Tiefe ausgraben und betonieren...ist das nicht mit Kanonen auf Spatzen geschossen?!
    Gruß, bendo
     
    Maggy gefällt das.
  8. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    569
    Für die 12x12 Pfosten des stabilen Zaunes sollte man Fundamente mit der angeratenen Tiefe buddeln .
    Dazwischen kann man dann diese ( bild oben ) oder andere gewichtige Steine lose auf ein Kiesbett stapeln .
     
  9. #8 Thybald, 09.09.2019
    Thybald

    Thybald Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Sooooo gut Ding will Weile haben;-) Fundament steht und hat jetzte 4 tage ausgehättet, wollte heute Steine bestellen, war aber mit der teuren Verklebevariante vom Bauhausexperten nicht ganz zufrieden. Wie verklebe ich die dinger den ohne das die Fugen mit Spachtelmasse voll sind am Kostengünstigsten? Ein Bekannte meinte es gibt da einen Fließenkleber für draußen, der das auch könnte?!?
     
  10. #9 omega2031, 09.09.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    61
    Ich würde bei solchen Steinen vorsichtshalber Dünnbettmörtel nehmen. Der hält gut und so teuer ist der auch wieder nicht. Bei einer 3,7 m langen Zaunmauer wirst du nicht besonders viele Säcke benötigen. Bei Planziegeln bspw ist Dünnbettmörtel dabei und ich glaube da reicht 1 Sack für eine Palette in etwa, weil der ja dünn aufgetragen wird.

    Ich habe letztens zum ersten Mal Dünnbettmörtel verwendet und mich hat das überzeugt. Dass Fliesenkleber für schwere Steine geeignet wäre bezweifle ich eher.
     
  11. #10 BeAllThumbs, 10.09.2019
    BeAllThumbs

    BeAllThumbs Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    42
    Ja, ich würde da einen hochwertigen Flex-Fliesenkleber, oder noch besser einen Flex-Natursteinkleber verwenden.
     
Thema:

Hoch die Mauer!!!

Die Seite wird geladen...

Hoch die Mauer!!! - Ähnliche Themen

  1. Hochlochziegel nach Mauern noch feucht

    Hochlochziegel nach Mauern noch feucht: Guten Abend, ich will gerne wissen, wie lange Hochlochziegel nach dem Mauern noch feucht bleiben. Ich habe die Blöcke vor dem Mauern um eine...
  2. Erfahrungen/Empfehlungen - Mauer nach (teilweisem Fliesenabbruch)

    Erfahrungen/Empfehlungen - Mauer nach (teilweisem Fliesenabbruch): Ich habe an der Küchenwand einen Fliesenspiegel entfernt. Unter den Fliesen und auch ausserhalb des ehemaligen Fliesenspiegels kam natürlich...
  3. Fliesen und Mauer verspachteln oder Gipskarton

    Fliesen und Mauer verspachteln oder Gipskarton: Moin, ich bin neu hier und habe direkt eine Frage. Und zwar habe ich einen gefliesten Raum aus dem ich ein normales Zimmer machen möchte. Leider...
  4. Wannenstöpsel kommt wieder hoch

    Wannenstöpsel kommt wieder hoch: An einer 30 Jahre alten Badewanne wird der Ablaufstöpsel durch Drehen an einem Knopf am Überlauf gehoben und gesenkt, das geschieht durch einen...
  5. Stahlbetonsäule mauern

    Stahlbetonsäule mauern: Guten Abend, ich habe vor, in unserem alten Stall Teile der Mauer neu zu mauern. Habe schon eine nicht tragende Seitenmauer des Stalls...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden