Hinterhof Fliesen...Welche Untergrundbehandlung, bzw. Vorgehensweise

Diskutiere Hinterhof Fliesen...Welche Untergrundbehandlung, bzw. Vorgehensweise im Fliesen und Kacheln Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallöle, Ich habe hier eines meiner nächsten Projekte für den kommenden Sommer. Ich möchte den Bereich auf dem Bild mit Natursteinfliesen,...

  1. #1 HSReichardt, 23.01.2012
    HSReichardt

    HSReichardt Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallöle,

    Ich habe hier eines meiner nächsten Projekte für den kommenden Sommer. Ich möchte den Bereich auf dem Bild mit Natursteinfliesen, Polygonal o.ä. aufwerten. Der untergrund ist ca. 10-20cm Dicker Beton im Verhältnis 4:1 Denke ich.
    Das Schwarze sind Dehnungsfugen (Das ganze hab ich so gekauft :D....so nen Mist würde ich selbst nie tun). Quasi wollen wir uns einen abgetrennten Terassenbereich schaffen. Das Gefälle ist aber bereits optimal angelegt da weiter links in der Einfahrt ein Kanaleinlauf ist. Meine Überlegung war jetzt das ganze etwas mit Ausgleichsmasse anzupassen, dann ein Netz einzubetten und dann komplett mit Hochflexiblem Kleber zu Fliesen ohne Dehnungsfugen. Meint Ihr das geht oder muss ich mir dann trotzdem Gedanken über spätere Risse in den Fliesen machen? Ach ja....Flächengröße liegt bei etwa 25qm. Vorraussetzung ist natürlich das alles Frostsicher gemacht wird.....ist ja logisch^^

    Hinterhof Sep 011.jpg

    Gruß,

    HausmeisterReichardt
     
  2. Anzeige

  3. #2 Fliesenleger Wü, 23.01.2012
    Fliesenleger Wü

    Fliesenleger Wü Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Bei Naturstein würde ich wie folgt vorgehen: Vorausgesetzt das Gefälle stimmt, zuerst mal Abdichten mit einer Bitumenbahn. Darauf eine vernünftige Drainagematte und den Naturstein im Einkorn-/Monokornmörtel verlegen. Sicherste Lösung.
     
  4. #3 HSReichardt, 23.01.2012
    HSReichardt

    HSReichardt Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Das gefälle stimmt zu 100%. Meine Frage wäre jetzt nur ob das Abdichten zwingend notwendig ist? Es hat ja einige Jahrzehnte so mit dem beton funktioniert. Oder meinst du eher wegen der Rissbildung?


    Gruß,


    HausmeisterReichardt
     
  5. #4 Fliesenleger Wü, 23.01.2012
    Fliesenleger Wü

    Fliesenleger Wü Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Bei fachlicher Ausführung ist eine Abdichtung zwingend erforderlich. Schließlich musst du deinen Belag vor aufsteigender Feuchtigkeit schützen und eindringende Feuchtigkeit musst so gut es geht abgeleitet werden, deshalb Drainmatte und Einkornmörtel.
    Nicht ohne Grund treten im Außenbereich die meisten Schäden auf. Da sollten im Eigeninteresse schon die Regeln der Technik eingehalten werden.
     
  6. #5 HSReichardt, 23.01.2012
    HSReichardt

    HSReichardt Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ok...werde mir über deine Empfehlungen nocheinmal gedanken machen. Wobei mir das mit der Feuchtigkeit allerdings speziell in meinem Fall eher weniger Probleme machen würde. Mir geht es wie gesagt mehr um die evtlle Rissbildung da die Fläche als ganzes ziemlich groß ist. Der gesamte Hinterhof selbst hat ein Gefälle von ca. 2-3% Richtung Straße/Kanal und unter dem Beton ist Sandstein. Kannst du mir evtll noch kurz sagen was mich der Spass mit der Drainmatte und dem Mörtel für etwa 25qm kosten würde?



    Herzlichst,


    HausmeisterReichardt
     
  7. #6 Fliesenleger Wü, 23.01.2012
    Fliesenleger Wü

    Fliesenleger Wü Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Das mit der Feuchtigkeit wird spätestens dann zu deinem "Problem", wenn nach den ersten paar Regenfällen Ausblühungen auf deinen Platten zu sehen sind und nach dem ersten Winter Frostschäden auftreten. Nach deinem Verfahren sind auch Risse, zumindest im Bereich der Dehnungsfugen, nur eine Frage der Zeit.

    Preise müsstest du vor Ort bei deinem Händler ermitteln. Bei ca. 5cm Aufbau brauchst du etwa 1,25qm3 Basaltsplitt (Körnung 2-8mm) und bei einem Mischungsverhältniss von 1:5 ca. 250kg Tubag Trasszement (hoher Trassanteil).
    Preise der Drainagematten schwanken auch von Hersteller zu Hersteller. Ich arbeite meist nur mit Gutjahr- oder Schlüter-Systemen und da gibts auch widerum einige verschiedene Varianten. Lochwinkel nicht vergessen. Insgesamt musst du schon mit mehreren Hundert Euro rechnen.
     
  8. #7 HSReichardt, 23.01.2012
    HSReichardt

    HSReichardt Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Damit hab ich eh gerechnet. Ich bin inzwischen auf dem Stand das ich das Geld was ich mir durch Eigenleistung einspare in qualitativ hochwertigere Produkte stecke. Aber somit käme ich abschliessend noch zu der Frage wie ich denn den Übergang von der Kante des Aufbaus (Bitumen/Drainmatte/Mörtel/Fliesen) zum Beton gestalte....


    Gruß,


    HausmeisterReichardt
     
  9. #8 Fliesenleger Wü, 24.01.2012
    Fliesenleger Wü

    Fliesenleger Wü Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du die zwangsläufig entstehende "Stufe"? Also, dass du im Nachhinein nicht den kompletten Bodenaufbau siehst. Falls ja. Hierzu gibt es spezielle Kiesfangleisten in verschiedenen Ausführungen. Das nehmen, was gefällt. Aber darauf achten, dass die Leiste Aussparungen (Löcher, Schlitze) besitzt. Da soll ja schließlich das eingedrungene Wasser entweichen können ;-)
     
  10. #9 HSReichardt, 24.01.2012
    HSReichardt

    HSReichardt Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ja, genau die Stufe meine Ich. Nur möchte ich sie nicht winklig sondern schräg zulaufend. Gibts da was?
    Ich versuche sowas immer Rollstuhlgerecht zu bauen....so blöd sich´s anhört....man weiss ja nie.


    Gruß,

    HausmeisterReichardt
     
Thema: Hinterhof Fliesen...Welche Untergrundbehandlung, bzw. Vorgehensweise
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. untergrundbehandlung für fliesen

    ,
  2. monokornmörtel

    ,
  3. mischungsverhaeltnis tubag trasszement

    ,
  4. tubag trasszement mischungsverhältnis,
  5. hinterhof fliesen platten ,
  6. monokornmörtel selber herstellen,
  7. balkonabdichtung gutjahr vs schlüter,
  8. trasszement tubag preis,
  9. monokornmörtel fliesen,
  10. monokornmörtel mischungsverhältnis trasszement,
  11. hinterhof fliesen,
  12. dasheimwerkerforum.de ausgleichsmasse gefälle,
  13. auffahrt mit trasszement,
  14. monokornmörtel naturstein,
  15. einkornverlegung,
  16. monokornmörtel preise,
  17. basaltsplitt fliesen,
  18. ausgleichsmasse ohne dehnungsfuge,
  19. naturstein im einkorn verlegung,
  20. splitt unter fliesen welche körnung,
  21. kanaleinlauf in auffahrt,
  22. tubag forum,
  23. monokornmörtel forum,
  24. basaltsplitt mit trasszement,
  25. fliesen für hinterhof
Die Seite wird geladen...

Hinterhof Fliesen...Welche Untergrundbehandlung, bzw. Vorgehensweise - Ähnliche Themen

  1. WAS sind dies für Nieten? BZW. Welche Nieten eignen sich am besten?

    WAS sind dies für Nieten? BZW. Welche Nieten eignen sich am besten?: Guten Tag, ich bin verzweifelt auf der Suche nach jemanden der mir sagen kann, was für eine Nietenart auf den Fotos (Vor- & Rückseite) zu sehen...
  2. WPC Terasse auf Fliesen oder alles neu?

    WPC Terasse auf Fliesen oder alles neu?: Hallo zusammen, ich habe einen Eckbalkon, insgesamt etwa 14 m lang und 1,25 m tief. Auf der Betonplatte liegen derzeit 3 cm Kies und darauf 3 cm...
  3. Bekomme ich diese Fliesen raus?!?

    Bekomme ich diese Fliesen raus?!?: Hallo zusammen, Ich bereite gerade den Flur für Laminaten vor. Die Fliesen müssen raus, um auf der ganzen Etage ein Level zu haben und damit die...
  4. Primer von Fliesen entfernen

    Primer von Fliesen entfernen: Hallo, ich bräuchte dringend Rat: Vor gut einem Jahr habe ich auf den Bodenfliesen einen Primer "Performance" lösemittelfrei gegeben, um darüber...
  5. Ungleichmäßiger Übergang Laminat zu Fliesen

    Ungleichmäßiger Übergang Laminat zu Fliesen: Hallo, Wir haben neu gebaut und leider ist im Wohnbereich zum Übergang Küche der Estrich nicht ganz eben. Das ist aber leider erst aufgefallen,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden