Herdanschlußdose verschmort

Diskutiere Herdanschlußdose verschmort im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; [ATTACH] [ATTACH] Bin etwas ratlos, da ich von einem "Fachmann" zum anderen geschickt werde und niemand Verantwortung übernehmen will. Ich selbst...

  1. #1 MoonKid, 13.02.2020
    MoonKid

    MoonKid Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    2698.jpg 2700.jpg

    Bin etwas ratlos, da ich von einem "Fachmann" zum anderen geschickt werde und niemand Verantwortung übernehmen will. Ich selbst hab davon gar keine Ahnung.

    Mein Kochfeld (Induktion) war kaputt. Da es alt war, ging ich davon aus, es ist wirklich kaputt.
    Der Hermes Installationsservice lieferte mir heute ein neues Induktionsfeld und verweigerte dann aber den Einbau, nach dem sich dieses Bild bot - kann ich verstehen.
    Habe dann heute sogar die ursprünglichen Küchenbauer noch in die Wohnung bekommen, die damals das alte Kochfeld angeschlossen hatten.
    Nach deren Beschreibung, ist der Null-Leiter angeschmorrt. Das Kabel zum Kochfeld selbst ist aber sauber. Daher vermuten Sie dass des Kochfeld selbst, den Defekt nicht verursacht hat. Evtl. funktioniert das Kochfeld sogar noch, wenn die Dose wieder repariert ist.

    Nun hab ich den Elektriker von der Hausverwaltung terminiert. Mal sehen was der sagt. Die Hausverwaltung versucht natürlich die Verantwortung von sich zu weisen und geht da erstmal vorsichtig ran.

    Mal so für mich als Laien: Wie kann sowas passieren? Wer sagt mir, dass das nicht wieder (unbemerkt!) passiert?

    Fühle mich da als Laie völlig ausgeliefert.

    Was würde ein ordentlicher Elektriker der unabhängig von Geld und Schuldfrage ist, hier wirklich anstellen, um das zu diagnostizieren und zu reparieren? Würde man die Wand aufreißen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Herdanschlußdose verschmort. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    226
    Eine Aufnahme von noch etwas näher wäre vermutlich sinnvoll um das genau zu sagen. Ich würde mal tippen, dass der Nullleiter nicht ordentlich verschraubt war oder sich durch Ziehen am Kabel gelöst hat. Wenn die beiden Adernenden dann nur noch minimalen Kontakt haben gibt es an der Stelle halt Funken oder es fängt an zu glühen.

    Klar sollte ein Elektriker das mal durchmessen, aber eigentlich nur ne neue Dose anbringen und fertig. Sache von 10 Minuten.
     
  4. #3 MoonKid, 13.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2020
    MoonKid

    MoonKid Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Ich werde heute Abend noch genauere Bilder anfertigen.

    Jetzt hatte ich den Elektirker der Hausverwaltung am Telefon. Er kommt morgen, tauscht aus und schließt den Herd an - für 70,- € netto.

    Er sagt jetzt natürlich (so wie @Future auch) dass es meist am nicht festgezogenen Leiter liegt. Also ist der Anschließende schuld - der, der mir heute morgen sagte, er sei nicht schuld.

    EDIT: Was mach ich als Laie nun mit zwei Elektrikern, die gegenseitig mit dem Finger auf sich zeigen?
     
  5. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    894
    Ich würde als Elektriker der ich nun einmal bin ...

    - Ersteinmal in den Sicherungskasten schauen was für Sicherungen verbaut sind, diese dann abschalten
    - Dose ausbauen und damit auch die Leitung ansehen
    - Wenn Leitung optisch ok mein Messgerät anschließen und erst einmal Iso Messung machen, danach dann Schleifenmessung usw
    - Dann wenn alles i.o mir den Herd ansehen inkl Kochfeld und Orakeln wie es evtl mal angeklemmt war
    - Wenn alles ohne Befund muss man erst einmal von einer Losen bzw überbelegten Klemmstelle ausgehen
    - Neue Dose wieder einbauen, natürlich eine von einem Hersteller den ich vertraue und kein BM müll
    - Herd anklemmen, Stromaufnahme messen usw
    - Wenn ok, Herd fest einbauen und dir frohes Kochen wünschen


    Mit der Messung wurde dann nachgewiesen das die Leitung i.o ist und das die Sicherungen der Leistung/Leitung entsprechend passen. Durch messen der Stromaufnahme und fehlerstrom sieht man dann on evtl eine überlast od fehlerströme seitens Herd vorliegen
    Sollte alles in etwa 1,5-2 h dauern inkl VDE Protokoll.

    Also ca 120€ inkl Dose je nach Region...
    ohne Messung würde ich nix anklemmen (lassen)
     
    Neige, Spaxoderwas und woodworker gefällt das.
  6. #5 Spaxoderwas, 13.02.2020
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    81
    Hallo,
    @eli : so, und nix Anderes .......
    Gruß
     
  7. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.022
    Zustimmungen:
    654
    Ich tippe auf eine lose Klemmstelle und hätte beim Anschluss den Schraubkram schon rausgeworfen und das mit Wagoklemmen gemacht.

    Oder der N wurde überlastet, weil die drei Außenleiter der Dose gar nicht auf drei Außenleiter geklemmt sind im Sicherungskasten, sondern nur auf einen oder zwei. Das sollte man auf jeden Fall mal prüfen (lassen).
     
  8. #7 MoonKid, 14.02.2020
    MoonKid

    MoonKid Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Der Hauselektriker hat alles durchgemessen. Sicherungskasten ist ordentlich angeschlossen.
    Die Küchenmonteure waren auch dabei. Allen waren sich einige.
    Ursache konnte nicht gefunden werden. Keiner Schuld. "Technishcer Defekt".

    Dose getauscht, neues Kochfeld angeklemmt und getestet.
    Bin zufrieden.

    Kosten sind noch nicht geklärt. Is mir aber egal. Meine Nerven sind wichtiger. Zahle was da komme. ;)
     
    eli gefällt das.
  9. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.022
    Zustimmungen:
    654
    Ach ist das schön, wenn man solche Sachen selbst und vernünftig machen kann... Gerade diese Küchenmonteure haben wohl in den seltensten Fällen eine elektrotechnische Ausbildung und murksen in dem Bereich dann irgendwas zusammen, das meistens irgendwie funktioniert.
     
  10. #9 Sulzknie, 15.02.2020
    Sulzknie

    Sulzknie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2014
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    83
    Bin der Meinung das für Küchenmonteure dafür extra Unterweisungen für Elektro und Wasser angeboten werden,
    ich denke auch ohne diesen Nachweis gar nicht dürfen.
    Die Rechnung würde ich so ohne weiteres nicht akzeptieren und in der Richtung recherchieren.
    Evtl. könnte die Handwerkskammer weiterhelfen.
    Würde ja im Umkehrschluß bedeuten , jeder der nen Schraubendreher kennt kann auch elektrische Geräte ohne Stecker anschließen ,dabei dürfte es dann auch keine Rolle mehr spielen ob es Küchengeräte sind oder was anderes..
    Sonst muß der Kunde immer hoffen ,wird schon in Ordnung sein.:rolleyes:
     
  11. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    1.214
    So ist es, nennt sich als Sammelbegriff Möbelfachkraft für festgelegte Tätigkeiten-Modul Elektro und Modul Sanitär.
    Das ist korrekt, wobei die Monteure im Elektrobereich ein Zertifikat über "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten gemäß DGUV Vorschrift 3 und DGUV Grundsatz 303-001"
    erhalten. Hier dürfen sie in gewissem Rahmen tätig werden.

    Eine vernünftige Entscheidung, denn die werden eben diese Zusatzqualifikation gehabt haben und dürfen das in der gezeigten Situation so auch gar nicht, denn das würde salopp geschrieben, ein Eingriff in eine Elektroanlage bedeuten, was die Zusatzqualifikation nicht erlaubt.

    Vor vielen Jahren hab ich beide Zusatzqualifikationen erworben und hab auch reichlich (im Nebengewerbe) Küchen montiert. Sanitär immer selbst erledigt, aber Elektroanschlüsse immer seperat durch einen Elektriker erledigen lassen.

    Was mir dabei jedesmal bei Küchenmonteuren die die Zusatzqualifikation hatten aufgefallen ist, keiner hat die Leitungen auch mal durchgemessen, keiner überprüft ob eine seperate Absicherung vorhanden ist u.s.w. Ein Elektriker macht das.
     
    Spaxoderwas, xeno, asconav6 und einer weiteren Person gefällt das.
  12. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.022
    Zustimmungen:
    654
    Das meinte ich ;)
     
  13. #12 Sulzknie, 16.02.2020
    Sulzknie

    Sulzknie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2014
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    83
    Ich möchte bezweifeln das Küchenmonteure trotz entsprechender Unterweisung Leitungen durchmessen können.
    Sie werden die dafür notwendigen teuren Messgeräte nicht zur Verfügung haben und selbst wenn , die gemessenen Werte nicht auswerten / beurteilen können.
    Die Praxis wird sein : Sämtliche Sicherungen ausschalten — E . Herd wie den vorherigen anklemmen .Sicherung rein
    E.Herd wird warm — fedich.
    Die ganz vorsichtigen werden ,nach dem die
    Sicherungen drin sind ,den E—Herd mit nem spitzen Finger berühren ob da auch kein Saft auf dem Gehäuse ist.:p:p
    Nix drauf —Alles guuuuut. „ Fachmännisch angeschloßen“ :D
     
  14. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    1.214
    @Sulzknie
    genau so ist es. Selbst wenn sie die Messung auswerten könnten, dürfen sie bei einem Fehler der festgestellt wird nix machen ausser zu sagen, schließ ich nicht an.
     
Thema:

Herdanschlußdose verschmort

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden