Herdanschluss direkt hinter der Duschwand, Sicherheit? (Fotos dabei)

Dieses Thema im Forum "Elektroinstallation und Elektrotechnik" wurde erstellt von sharevari, 10.08.2015.

  1. #1 sharevari, 10.08.2015
    sharevari

    sharevari Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Die Elektriker haben gerade die komplette Installation bei mir erneuert. Zwischen der Küche und dem Badezimmer steht nur eine relativ dünne Trennwand. Die Dosen für Backofen und Kochfeld sind jetzt in dieser Wand eingebaut. Auf der anderen Seite soll die Dusche eingebaut werden.

    Allerdings steckt die Dose für das Kochfeld komplett durch die Wand, die Hinterseite ragt sogar ein bisschen von BZ-Wand heraus. Da ich hier die Dusche einbauen möchte habe ich den Elektriker gefragt wie ich das machen soll und ob das sicher ist, und er hat behauptet dass es kein Problem sein sollte.

    Ich habe trotzdem Zweifel, insbesondere da ich gelesen habe dass keine Elektrik überhaupt in diesen Bereich von Badezimmer aus installiert werden dürfen. Da die Dose hier von der andere Seite kommt aber komplett durchgeht sollte kein Unterschied machen, oder?

    Ich habe drei Fotos beigefügt. Ein von Küchenseite und zwei von BZ. Das letzte zeigt wie das hintere Teil von der Kochfelddose von BZ-Wand herausragt.

    Ich hätte gerne eure Meinung dazu.

    Danke
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    132
    Mit deiner Vermutung hast du teilweise recht.
    Innerhalb des Schutzbereiches 1 was dann deine Dusche wäre darf nix liegen ( ausnahmen lasse ich raus da sie nicht relevant sind )

    Fremde Leitungen die innerhalb der Schutzbereiche liegen müssen
    - über einen FI geschützt sein od
    - min 60mm überdeckt sein

    ( auch hier gibt es noch andere ausnahmen die aber m.e. nicht relevant sind )

    Da die 60mm nicht eingehalten werden können muss somit ein FI ( RCD ) mit max 30mA verbaut werden.
    Leider gibt es m.w jedoch keine Norm die sich dann mit der Anschlussdose befasst, hier liegt man dann in einer "Grauzone" und gesunden Menschenverstand.

    Sicher wird man in der Dusche kaum Löcher bohren in 30cm über dem Boden, somit besteht auch keine Gefahr und es ist ja ein FI vorgeschaltet.

    Laufen die Leitungen dann Senkrecht nach oben ? Das wäre dann natürlich nicht so optimal wenn man dann noch Halterungen usw. montiert wie es eben so ist in der Dusche od Wanne.

    Allerdings hätte man in Anbetracht dessen da die Dosen eh hinter Schränken verschwinden auch eine Aufputzmontage wählen können, ich hätte es wohl so gemacht

    Ich wäre als Eli ein problem los, du würdest dich auch wohler fühlen und schneller wäre es wohl auch gegangen.
    Den FI muss man jedoch trotzdem verbauen da die wand ja gerade mal an die 60mm haben wird inkl. Putz wenn die Schalterdosen schon durchschauen

    Mfg
     
  4. #3 sharevari, 11.08.2015
    sharevari

    sharevari Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Vielen dank für die ausführliche Antwort.

    Zwei FI-Schutzschalter sind eingebaut (allerdings nur für alles ausser das Licht). Heisst das, dass sollte Wasser irgendwie durchdringen und in Kontakt mit Leitungen kommen, der Strom sofort ausschaltet wird?

    Die Leitungen laufen auf der Küchenseite waagerecht.

    Das mit dem Dosen hinter Schränken auf Putz ist eine gute Idee, ärgerlich dass ich nicht daran vorher dachte...

    Aber, das Fazit, hier würde auf jeden Fall keine Lebensgefahr entstehen wenn ich im BZ einfach zuschmiert, abdichtet, und verfliest?

    Ich habe noch mal der Elektriker gefragt ob er nicht die obere tiefe Dose gegen eine flachere austauschen kann, damit ich nicht die ganze Wand hier dicker machen muss. Sonst überlege ich ob man die Rückseite aus Kunststoff nicht einfach abschneiden kann...
     
  5. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    132
    Nein.
    Der FI schaltet erst ab wenn ein Fehlerstrom fließt, dieser muß so um die 16mA sein bei einem 30mA FI um ihn auslösen zu können.
    Dieses kann, muß aber nicht unbedingt erreicht werden bei Wasser.

    Man meint immer Wasser wäre ein guter Leiter, aber so einfach ist es nicht

    Das wäre nicht zulässig da die Dose ansich auch Schutzziele erfüllt wie z.B Brandschutz

    Wenn die Dose von hinten anständig verschlossen wird mit Putz o.ä. und du davor dann noch einen Fliesenspiegel hast sollte es schon sehr dumm laufen


    Mfg
     
  6. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    19
    Mal eine andere Sichtweise: Wenn die Wand nur 5cm dick ist, dann wird sie auch ordentlich schwingen, wenn man dagegendrückt, oder auch nur mal die Türe fest zuschlägt. Da stellt sich die Frage, ob die Fliesen dauerhaft halten (Flexkleber, Flexfuge!) oder auch mal reißen.

    Ein Trockenbauer würde vielleicht empfehlen, ein bis zwei Lagen Rigips auf die Wand zu schrauben?
     
  7. #6 sharevari, 12.08.2015
    sharevari

    sharevari Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Die Wand ist 62mm dick und es gab früher Fliesen auf dieser Wand, deswegen denke ich dass es OK wird.

    Noch was das mir eingefallen ist: wenn solche Installationen wie oben erlaubt sind, wieso müssen Lichtschalter für das Badezimmer auf der Aussenseite montiert werden? Ich hätte sie lieber im BZ aber der Elektriker hat gesagt dass das nicht erlaubt sind. Komisch, da Steckdosen und ein Schalter im BZ in der Nähe vom Waschbecken aber in Ordnung waren.
     
  8. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    132
    Wo genau sollten denn die Schalter hin ?
    Wo wäre die Dusche / Wanne

    Mir ist kein generelles Verbot bekannt im Eigenheim, allerdings ist i.d.r der Schalter beleuchtet und Außen damit man sieht das das Bad besetzt ist.
    Hat sich eben als vorteilhaft erwiesen.
    Der Hauptgrund warum man dieses dann oft sieht sind die Schutzbereiche um die Wanne / Dusche, die Bad Größe und die Anordnung die es unmöglich machen zu gewährleisten das hier der Schutzbereich intakt bleibt

    Bei einer Dusche od Wanne hast du 360° Radius für Wasser dank der Brause, am Waschbecken hast du nur nach unten ins Becken
    Ansonsten würde die Lampe über dem Waschbecken auch auf 2,25m hängen od mit Schutzkleinspannung o.ä. laufen


    Mfg
     
  9. #8 Sulzknie, 16.08.2015
    Sulzknie

    Sulzknie Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Der Schutzbereich geht in der Dusche 6cm in die Wand ,das ist richtig.In diesem Bereich haben Leitungen ,die Verbraucher außerhalb ,wie in diesem Fall versorgen absolut nix zusuchen.Das ist gegen jede Vde Vorschrift.Da gibt es keine Ausnahmen.wenn hier was passiert steht der Eli vorm Richter.Die Steckdose auf dem Bild sitzt dann auch innerhab dieser 6cm ,muß auch raus.Die Leitung muß in der küche auf die Wand und alles auf Putz.
     
  10. #9 sharevari, 23.08.2015
    sharevari

    sharevari Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Sorry @Sulzknie, habe diese letzte Antwort nicht bis jetzt gesehen. Könntest du vielleicht die genaue VDE-Vorschrift nennen? Dann könnte ich vielleicht der Elektriker fordern das umzubauen.
     
  11. #10 Schnulli, 23.08.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    191
    Hallo,

    Die Antwort von sulzknie und vom Eli weiter oben passen nicht zusammen. Eli sagte, wenn die 6 cm nicht eingehalten werden können dann müssen diese Leitungen über einen FI gesichert werden und das wars dann. Sulzknie meint, das geht auf keinen Fall.

    Was stimmt nun?

    Gruß
    Thomas
     
  12. #11 altsanierer, 23.08.2015
    altsanierer

    altsanierer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    37
  13. #12 sharevari, 23.08.2015
    sharevari

    sharevari Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Laut Wikipedia ist also diese Verlegung nicht erlaubt?

    "Der Schutzbereich wirkt auch 6 cm in die Wand hinein und erfordert somit, neben den Auswirkungen auf die offensichtlich innerhalb des Bades verlaufenden Leitungen, dass zu Leitungen in Nachbarräumen eine mineralische Restwanddicke von mindestens 6 cm eingehalten werden muss, da diese ansonsten als im entsprechenden Schutzbereich liegend gelten würden und somit nicht dort verlegt werden dürften."

    Es steht nichts darüber dass wenn FI-Schutzschalter vorhanden sind, eine Ausnahme gemacht werden können. FI-Schutzschalter sind sowieso Pflicht. Habe ich das richtig verstanden? Was sagt Eli?
     
  14. #13 eli, 23.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2015
    eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    132
    Bei Wiki muss nicht alles richtig sein od stehen ;)

    Dafür gibt es die VDE 0100-701

    wie ich schon schrieb erlaubt die VDE dieses u.a. wenn ich einen FI davor habe mit max 30mA.

    Deine Schalterdose die dann hinter den Fliesen ist liegt in einer Grauzone
    Hier kann ich die 60mm net einhalten, komme aber noch immer auf ca. 50mm inkl Fliesen

    Die 6cm sind gewählt worden weil es z.B um die Bohrtiefe geht wenn man seine Brause an dübelt.
    wäre übel wenn ich dann die Leitungen usw treffe.
    Deshalb der FI Schutz oder eben andere Möglichkeiten

    Wie ich schon sagte, ich hätte gleich Aufputz gelegt da ich somit jeglichen Dingen aus dem Weg gehe

    Aber ich denke nicht das du hier eine 100% Ja/Nein Aussage bekommen kannst sondern nur mit dem Eli reden kannst und dein Unwohlsein ausdrückst

    Den letztlich muss man aber auch sehen das Boiler wie sie oft noch in den Wohnsilos anzutreffen sind ja direkt über Wann hängen, ohne FI ;)
     
  15. #14 altsanierer, 23.08.2015
    altsanierer

    altsanierer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    37
    Die entsprechende VDE-Vorschrift steht mir als Laie leider nicht zur Verfügung, aber dein Kommentar bestätigt ja den Wikipedia-Eintrag.
    Über die 6 cm kann man eventuell diskutieren, aber wenn die Wand durchbrochen wird und nur eine Fliese plus Kleber "schützt", wäre das für mich ein NoGo!

    Gruß,
    KaHeMu
     
  16. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    132
    Es ist doch so, das dauert keine 15min um es zu ändern.
    Anschlussdose raus, Schlitz etwas öffnen so das ich die Zuleitung mit Mantel habe.
    Dose und Schlitz zuwerfen mit Zement und auf die Leitung die Herdanschlussdose setzen, Aufputz.
    Die ist nix höher als die für Unterputz, kostet das selbe und alle sind zufrieden
     
  17. #16 sharevari, 24.08.2015
    sharevari

    sharevari Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Na ja, jetzt ist es aber so, dass der Elektriker nicht bereitwillig ist, es zu ändern. Auch nachdem ich ihn eine Email mit das Zitat von VDE hier oben geschickt habe.

    Seine Antwort enthält unter anderem:

    "Und bitte lassen Sie das was Sie gerade tuen, damit werden Sie nicht glücklich.
    Ich konnte in eine Wohnung reingehen die gerade für eine HV fertiggestellt würde ind hätte da wahrscheinlich 10 gravierende Fehler gefunden :)"

    Finde ich nicht besonders professionell...

    Allerdings habe ich ein bisschen nachgedacht was eigentlich hier die Gefahr werden könnte. Nehmen wir an dass die Abdichtung hinter den Fliesen nicht komplett gelungen wird, und dass irgendwann im Zukunft, Wasser gelungt durchzudringen bis zur anderen Seite und in Berührung mit den abisolierten Kupferadern kommt. Auch in diesem Fall würde die duschende Person wahrscheinlich kein Stromschlag bekommen, weil das Wasser nicht eine ununterbrochene Leitung ausmachen würde. Stimmt?

    Und wenn es wirklich eine leitende Brücke durch die Wand schaffen würde gibt es noch den FI-Schutzschalter.

    Deshalb denke ich dass ich es lassen wird, und mich bemühen dass die Abdichtung sehr dicht wird.
     
  18. #17 Sulzknie, 25.08.2015
    Sulzknie

    Sulzknie Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Wende dich damit an die Handwerkskammer ,evtl. Ist der "Elektiker" da schon öfter aufgefallen.Die schicken dir einen Sachverständigen her,dann kann er sich warm anziehen.Die Sache darfst du so auf keinen Fall hinnehmen,hier besteht Gefahr für Leib und Leben.
     
  19. #18 sharevari, 25.08.2015
    sharevari

    sharevari Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Wie könnte die Lebensgefahr aber eigentlich entstehen? Wenn man das mit der leitender Brücke betrachtet?
     
  20. #19 altsanierer, 25.08.2015
    altsanierer

    altsanierer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    37
    Du kannst dir gar nicht vorstellen, welche Wege Wasser nimmt/ findet inklusive bergauf durch Kapillaren/Spalte. Und die Folgen sind im ungünstigsten Fall nun mal lebensgefährlich.
    Der Tipp mit der Handwerkskammer ist genau richtig.
     
  21. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    19
    Die Feuchtigkeit könnte auch über die Zeit die Kontakte korrodieren, der Übergangswiderstand in der Herdanschlussdose wird immer größer und (hier fließt bei Nutzung lange Zeit großer Strom!) die Klemmen heiß, es entsteht ein Brand. Davor wird Dein FI nicht schützen.
     
Thema:

Herdanschluss direkt hinter der Duschwand, Sicherheit? (Fotos dabei)

Die Seite wird geladen...

Herdanschluss direkt hinter der Duschwand, Sicherheit? (Fotos dabei) - Ähnliche Themen

  1. Spüle nicht direkt am Wasser/Abwasser-Anschluss?

    Spüle nicht direkt am Wasser/Abwasser-Anschluss?: Hallo Zusammen, ich habe eine gebrauchte Küche gekauft. Wenn ich die Arbeitsplatte so wieder verwenden würde wie sie ist, wäre die Spüle nicht...
  2. Fliesenkleber direkt auf die Fliese

    Fliesenkleber direkt auf die Fliese: Hallo! Heute ist der Fliesenleger hier und fliest die Wände unseres neuen Badezimmers. Dabei habe ich gesehen, dass der den Fliesenkleber direkt...
  3. woodworker ist dabei

    woodworker ist dabei: tach zusammen, ich wollte mich vorstellen, mein Name ist woodworker und bin Beruf Bautischler. Hier im Forum habe ich mich schon etwas...
  4. Ist das Schimmel? (siehe Fotos)

    Ist das Schimmel? (siehe Fotos): Hallo liebe Heimwerker! Ich, unwürdiger Amateuer erbitte mal wieder eueren fachmännischen Rat! Gerade schraubte ich zwecks anderer kleinerer...
  5. Fenster / Tür sichern?

    Fenster / Tür sichern?: Hallo liebe Heimwerker, in unsere Gartenhütte wurde eingebrochen - die Fenster aufgehebelt. Im nächsten Sommer werde ich das reparieren. Erstmal...