Heizungsrohre knacken - Hilfe?!

Diskutiere Heizungsrohre knacken - Hilfe?! im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, wir haben in unserem Haus aus 1980 eine Heizung mit Einrohrsystem. Das Haus haben wir von einem Makler aus seinem Eigenbestand gekauft...

creed

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2010
Beiträge
125
Zustimmungen
0
Hallo,

wir haben in unserem Haus aus 1980 eine Heizung mit Einrohrsystem.
Das Haus haben wir von einem Makler aus seinem Eigenbestand gekauft.

Vor dem Kauf hat er uns noch eine neue Heizung mit Brennwerttechnik von Wolf einbauen lassen, weil die alte Anlage total verschlissen war und eine Reparatur nicht lohnte.

Als wir im Juni das Haus bezogen war alles prima, aber nun haben wir Heizperiode und wir stellen fest, dass sowohl im EG als auch im OG die Heizungsrohre, offenbar durch Ausdehnung, knacken.

Das kann einen richtig auf den Wecker gehen.

Nun habe ich vor Tagen einen Fachanwalt für Baurecht aufgesucht und der bestätigte mir, dass so ein Zustand nicht zumutbar ist. Er hat nun den Makler angeschrieben und ihn zur Nachbesserung aufgefordert.

Mir stellt sich die Frage wie so eine Nachbesserung aussehen kann?!
Wir haben hier den ortsansäßigen Heizungsmonteur gefragt, der die Pumpenleistung der Heizung reduziert hat und das Problem nicht in den Griff bekommen hat.

Er sagt es müsste das neue Bad wieder aufgerissen werden und die Leitungen müssen neu isoliert werden.

Kann mir jemand etwas dazu sagen?

Gibt es evtl. andere Lösungen?

Bin für Tipps dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reiseleiter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.01.2010
Beiträge
343
Zustimmungen
0
Ich bin nicht sicher, aber sollte das Knacken nicht weniger werden, wenn alles erstmal eine Betriebstemperatur erreicht hat?
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
259
Ort
Schüttorf
LEider reichen oft schon wenige Grad unterschied in der Temperatur für diese Geräusche, da reicht oft schon das takten des Kessels/Therme. Ich wette fast , das die Rohre auf der Wand verlegt wurden (altbau) und Mauerdurchführungen nicht vernünftigt gedämmt wurden
 

creed

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2010
Beiträge
125
Zustimmungen
0
Die Leitungen liegen im Wohnzimmer unter den Fliesen.
Kann aber nicht zu tief sein, weil man die Wärme der Rohre an den Füßen spürt.

Im Bad im OG liegen die Rohre auch unter den neuen Fliesen.
Der Heizkörper wurde vom der Position unterm Fenster an hinter die Tür verlegt.
Dort hängt jetzt ein s.g. Handtuchheizkörper.

Kann man das denn im nachhinein noch beheben oder muss wirklich alles aufgerissen werden?

Das Rauschen hören wir auch, aber nur am Heizkörper in der Küche.
Das knacken ist dort nicht zu hören.

Das knacken ist mal mehr mal weniger zu hören.
Am schlimmsten ist es in den frühen Morgenstunden, weil sich wohl die Heizung um 5:30 Uhr einschaltet und abends ab ca. 21:00 Uhr. Die Heizung schaltet sich aber erst um 22:30 Uhr aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

DIYman001

Neuer Benutzer
Dabei seit
11.11.2009
Beiträge
13
Zustimmungen
0
MacFrog hat Recht, selbst wenn die "Knackquelle" nur an einem Flecken sitzt geht nix (soweit überhaupt exakt zu orten) ohne aufstemmen und Reparaturfliesung. Zum Orten High-Tec einsetzen (Microfon - wie beim Lecksuchgerät + Superthermometer für Temperaturverlauf auf den Fliesen) ... Erfolgsaussicht mässig.
Aber vielleicht reißen die Fliesen an der Stelle max. Belastung infolge der Längendehnung noch???
Primär wären tatsächlich die Wanddurchführungen und ggf. Schellen auf metallische Kontakte zu untersuchen.
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
259
Ort
Schüttorf
Kommen die Rohre aus dem Boden oder aus der Wand? Wenn sie aus dem Boden kommen , kannst du noch versuchen die Rohre etwas Freizulegen an der Stelle wo sie aus dem Boden kommen. Wenn du dort etwas losstemmst (mit kleinem Schraubendreher/Meißel ) bis zur Leitung im Boden, können sich die Rohre zumindest dort wieder vernünftig ausdehnen.Hau aber nicht den ganzen Boden raus , sondern nur 1-2cm um das Rohr herum , das kann mit einer Rosette abgedeckt werden!
 

creed

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2010
Beiträge
125
Zustimmungen
0
Ich werde zunächst noch gar nicht tätig. Wir sind ja beim Anwalt und müssen erst mal abwarten was dabei rauskommt.

Wenn wir dort zu keiner Einigung kommen kann es sein, dass die Sache noch vor Gericht geht,
 

creed

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2010
Beiträge
125
Zustimmungen
0
Wer den Schaden hat...

Aber ich bin gut versorgt.
Als Moppedfahrer habe ich sogar Stöpsel mit auswechselbaren Filter.
Auf der Verpackung steht "Safe Works" :))
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Heizungsrohre knacken - Hilfe?!

Sucheingaben

,

knackende heizung

,

heizungsrohr knacken

,
knacken im heizungsrohr
, heizungsrohre knacken in der wand, heizung knacken, heizungsröhre knacken, Knacken Heizungsrohre, heizungsrohr knackt, heizungsknacken, knacken in den heizungsrohren, knacken in heizungsrohren, heizung knacken in der wand, heizungsrohre knacken was tun, wanddurchführung Heizungsrohr, heizkörper krachen, heizungsrohr wanddurchführung, knacken in der wand heizung, knacken in wand, heizungsrohre knacken forum, knacken wand kein rohr, http:www.dasheimwerkerforum.def20heizungsrohre-knacken-hilfe-1892, knacken in der wandheizung, warum knacken heizungsrohre, knacken der heizungsrohre
Oben