Heizungsinstallation

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von B.Steven, 28.02.2016.

  1. #1 B.Steven, 28.02.2016
    B.Steven

    B.Steven Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.02.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi,


    ich habe folgendes Problem.

    zur Vorgeschichte. Ich habe 2013 ein Neues Haus gebaut. Hausverkäufer hat mich nach Strich und Faden verascht und ich habe noch mitgemacht wie viele bei uns. (Dummheit) Die Handwerker die er mir gebracht hat waren alle samt fürn .... Auf jedenfalls habe ich die dann vor die Türe gesetzt, nach dem ich gemerkt habe, dass die keine Ahnung von nichts haben, aber leider schon viel Geld verloren. Rechtsanwalt ...... Da mein Heizungsbauer sowieso schon Insolvent war ist die Gewährleistung schon hinüber. Keiner faste die Baustelle mehr an.


    Ich musste also die Heizung selbst aufbauen. Mit Hydraulikschema ging es dann.


    Jetzt möchte ich folgendes tun. Da ich eine Solaranlage auf dem Dach habe und diese mir mein 600l Pufferspeicher aufwärmt ist das schon super. Aber da wir über 230m2 wärmen müssen würde ich gerne die überschüssige Energie (da nur 2 Personenhaushalt) vom Speicher auf meine Fußbodenheizung übertragen.


    Ich habe schon Stundenlang nach antworten gesucht aber noch nicht die richtige Lösung gefunden.

    z.B. über Wärmetauscher

    Aber was benötige ich alles dafür.


    Über positive und konstruktive Antworten wäre ich euch sehr dankbar. (Handwerker kann ich momentan nicht bezahlen und vertrauen 2x nicht mehr)


    Mal danke im Voraus.
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 28.02.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    Warum baut man einen 600l Pufferspeicher nur für Trinkwassererwärmung?? Wenn dann hätte ich da einen Pufferspeicher mit Wassertasche eingebaut (Puffer mit integrierter "Blase" für WW) , aber nun ist das Kind ja schon in den Brunnen gefallen ;)

    Was man machen kann , ist dort einen Bypass zu legen um mit der Energie des Puffers den Rücklauf deines 172ers anzuheben . So kann man auch einfach die ganze Regelung weiter über die Rc35 (oder Nachfolger?) laufen lassen.
    Da dein Puffer anscheinen keine 3. Heizspirale hat , muss man dort improvisieren. Man muss hierfür den Vorlauf der WW Heizspirale (vom Gb172 kommend) anzapfen und in den Rücklauf des Gb 172 einbinden. Dazu BNoch eine Pumpe , Rückschläge (Damit da nicht der Puffer von der Heizung voll aufgeheizt wird) , wichtig : auch eine Thermostatabsicherung , damit dein Puffer da nicht 70 Grad auf die FBH abgibt .Der 172er kann die Temperatur ja nicht runterkühlen!
    Mit der Regelung der Pumpe muss man dann mal schauen , ev eine Speicherladestation umfunktionieren .
     
Thema:

Heizungsinstallation

Die Seite wird geladen...

Heizungsinstallation - Ähnliche Themen

  1. Heizungsinstallation in Altbau

    Heizungsinstallation in Altbau: Hallo Liebe Heimwerker und Handwerker. Ich würde gerne in einem Haus aus den 60'er Jahren eine Zentrlaheizung installieren (lassen). Die Daten:...