Heizung richtig entlüften

Diskutiere Heizung richtig entlüften im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Heizungs-Fachleute, die Heizperiode beginnt und wieder mal ist es so, daß meine Heizkörper gluckern. Die letzten Male ließ ich das vom...

  1. #1 Charlie, 04.10.2009
    Charlie

    Charlie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2007
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heizungs-Fachleute,

    die Heizperiode beginnt und wieder mal ist es so, daß meine Heizkörper gluckern.
    Die letzten Male ließ ich das vom Heizungsinstallateur machen, der dann auch meinte, daß ich das auch gut selbst erledigen könne. Er hat mir das dann auch kurz erklärt, da dies aber schon wieder ein Jahr her ist hab ich das alles auch schon wieder vergessen.

    Meine Fragen dazu:

    1. Sollte die Heizkreispumpe laufen oder ausgeschaltet sein ?

    2. Sollte das Heizungsventil geöffnet oder geschlossen sein ?

    3. Muß ich die Entlüfterschraube vollständig öffnen oder genügt es, wenn nur ein bißchen was rauskommt ?

    4. Wie lange lasse ich das Wasser denn nun aus dem Heizkörper laufen ?

    5. Muß ich dann irgendwann mal nachfüllen ?

    Danke schon Mal für Eure Mühe...

    Charlie
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 04.10.2009
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    316
    Hallo,

    achgottchen, da habe ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht. Gibts dazu sowas wie eine Durchführungsvorschrift? :rolleyes:

    Also, Pumpe an, Ventil aufgedreht, Entlüfterschlüssel rein und ein wenig gedreht, dass die Luft entweichen kann, bis das Wasser gleichmäsig herauskommt. Danach ggf. am Kessel wieder Wasser dazugeben.

    Keine Ahnung, ob das richtig ist, aber es ist zweckmässig :p

    MfG
    Thomas
     
  4. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ob Pumpe An oder Aus, da scheiden sich wohl die Geister, ich lasse sie aus, das heißt ich habe sie Aus gelassen, den ich habe seit ein Paar Jahren am letzten oberen Heizkörper eine Automatisches Lüftungsventil, brauche also nur den Wasserstand zu Kontrollieren.
    Heizung richtig Entlüften.
     
  5. #4 MacFrog, 04.10.2009
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    5.149
    Zustimmungen:
    209
    jop amsinnvollsten ist natürlich pumpe aus , anlage paar minuten ruhen lassen (damit sich sie luft besser sammeln kann) und dann (bei mehrgeschossigen Wohnungen unten) anfangen zu entlüften .
    Ich lasse immer pro Heizkörper nen Gummibecher (etwa 0,25l) voll wasser aus jeden Körper.bitte das Nachfüllen nicht vergessen!sollte dieHeizungsanlage auf dem Dachboden/Obergeschoss stehen , wenn möglich ausschalten.
    Tipp am rande : Saugfähigen lappen auf den boden legen , dort wo das Entlüfterventil ist. Das Wasser läuft gern am Heizkörper herunter , da es aus unerfindlichen Gründen nicht gerne in Behältnissen gefangen genommen werden möchte.
    Mfg
     
  6. #5 Pawelzik, 05.10.2009
    Pawelzik

    Pawelzik Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    1
    1. Sollte die Heizkreispumpe laufen oder ausgeschaltet sein ?
    - Ermessensache und je nachdem wo die Heizung steht und wieviel Wasser unter Druck noch da ist. Ich lasse sie an, weil unser Haus hoch ist.

    2. Sollte das Heizungsventil geöffnet oder geschlossen sein ?
    - Voll auf., ist gleichzeitig Funktionsprobe für das Heizkörperventil. Tiefstgelegene Heizungskörper zuerst entlüften.

    3. Muß ich die Entlüfterschraube vollständig öffnen oder genügt es, wenn nur ein bißchen was rauskommt ?
    - So weit öffnen, dass ein satter Wasserstrahl kommt. Dürfte ca. 1/2 - 3/4 Umdrehung sein.

    4. Wie lange lasse ich das Wasser denn nun aus dem Heizkörper laufen ?
    - Ungefähr 1/2 Trinkglas voll dürfte reichen. Dann Ventil zu. Wird der Heizkörper komplett warm? Dann i.O., ansonsten wiederholen.

    5. Muß ich dann irgendwann mal nachfüllen ?
    - Ja, kein Heizungssystem ist über Monate/Jahre 100% dicht. Der Druck sollte wenigstens 0,7 bar (z.B. ebenerdiger Bungalow) bzw. ungefähr analog zur Haushöhe/Heizungsanlagenhöhe sein, z.B. Heizung im Keller + Erdgeschoss + 1. Stock entspricht ca. 18 m hohes Haus = 1,8 bar.
     
Thema: Heizung richtig entlüften
Die Seite wird geladen...

Heizung richtig entlüften - Ähnliche Themen

  1. Trinkwasserverordnung TrinkwV2001 Richtig?

    Trinkwasserverordnung TrinkwV2001 Richtig?: Was haltet Ihr von der Trinkwasserverordnung TrinkwV2001? Diese ist jetzt geltend ab dem 10. April 2017, und macht die installation von falschen...
  2. Wie Möbel vor Heizung schützen?

    Wie Möbel vor Heizung schützen?: Hallo! Ich bin neu hier im Forum und hoffe ich bin hier im richtigen Unterforum. Ich muss demnächst für einige Zeit ein neues Bett, das neu...
  3. Heizung klopft morgens

    Heizung klopft morgens: Hallo Ich habe eine Brennwerttherme Sieger BK13 W18. Seit Jahren nervt sie mich morgens. Das Abgasrohr für durch eine Gipskartonwand hindurch...
  4. Welcher Bodenbelag ist der richtige?

    Welcher Bodenbelag ist der richtige?: Hallo zusammen, wir möchten in unserer Küche einen neuen Bodenbelag verlegen. Der ehemalige Besitzer hatte den Boden gefliest, die Fliesen sind...
  5. Ortgangblech richtig anbringen

    Ortgangblech richtig anbringen: [IMG] Hallo, ich werde Anfang April mein Gartenhaus errichten. Für das Dach habe ich mir noch Ortgangbleche besorgt, die seitlich am Pultdach...