Heizung bzw. Heizkessel richtig einstellen

Diskutiere Heizung bzw. Heizkessel richtig einstellen im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen . Ich bin neuerdings umgezogen und darf nun selbst eine Heizung bzw. den Kessel verwalten. Klar kann man da sagen "wenn es warm...

  1. #1 renegade2k, 19.11.2019
    renegade2k

    renegade2k Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen
    .
    Ich bin neuerdings umgezogen und darf nun selbst eine Heizung bzw. den Kessel verwalten. Klar kann man da sagen "wenn es warm wird, lass laufen", aber das ist ja nicht Sinn der Sache, wenn man unnötig Energie verballert und Geld aus dem Fenster schmeißt.

    Bei dem Kessel handelt sich um den Viessmann Trimatik 7410 968k.
    [​IMG]

    Der Stand erst einmal längere Zeit deaktiviert ohne Benutzung da.
    Schornsteinfeger war also nun da, hat den komplett auf "übliche" Werte Eingestellt und geprüft und meinte, der ist zwar schon älter, liefert aber dafür super Werte. Kann man so einwandfrei betreiben. (Seine Aussage ^^)

    Jedenfalls: der Kessel läuft, es wird warm, aber ich hab das Gefühl der springt recht häufig an und heizt zum Teil unsinnig auf.
    An den Heizungen sind nahezu überall Smarte Regler mit Zeitsteuerung und teils sogar Bewegungssensoren. D.h. wenn keiner Zuhause ist, drehen die auf 18°C runter und bei Anwesenheit auf 21°C wieder rauf.
    Ich habe mir also das Handbuch ran geholt und versucht mich einzulesen, aber wie es so beim ersten Mal ist, ist das alles ziemlich "chinesisch" für mich...

    Was ich heraus gelesen, verstanden und eingestellt habe:
    - Max. Kesseltemperatur: stand auf 75°C. Auf meinem Ausgleichsbehälter (nennt man die Blase am Kessel so?) steht "-10°C - +70°C". Habe also den TW Regler auf etwa mittig zwischen 50 und 70 runter gedreht.
    - Niveau: steht auf 0. Sollte man ja erst verstellen, wenn man Im Winter und Frühling / Herbst ein paar Werte gesammelt hat.
    - Neigung: Hat er auf 1,4 eingestellt. Habe ich auf 1,2 runter gedreht, weil der dann laut Kennlinie bei (wie aktuell) 5°C Außentemperatur etwa 45°C Wassertemperatur erreichen sollte.
    Tatsächlich springt der Kessel bei ziemlich genau 48°C an und heizt bis 62°C (habe am Vor- und Rücklauf Thermometer, wo ich es genau ablesen kann), dann geht er wieder aus.
    - Brauchwasser habe ich komplett runter gedreht, weil es gar nicht angeschlossen ist.

    Was ich nun nicht richtig verstehe:
    - Die Programmier-Uhr kann man angeblich im Wochenendmodus betreiben. D.h. die fährt Mo-Fr ein Programm. Am Wochenende ein anderes. Das wäre optimal.
    Ich kriege jedoch nur Tagesprogramm hin (also jeden Tag das selbe) oder Wochenprogramm (also jeden Wochentag ein eigenes Programm). Das ist zwar nicht ganz so wichtig, aber vielleicht kann mir jemand sagen, wie ich in das Wochenendprogramm rein komme. Ist dann natürlich deutlich weniger Aufwand, als 5 Mal das selbe einzugeben. Im Handbuch steht leider auch nur ein Beispiel für die beiden letzten Optionen.
    - Die Regler "Sonne" und "Mond" beziehen sich ja auf das Tages- und Nacht-Programm, das man per WA-Schalter aktivieren kann (im Moment steht er nur auf Tages-Programm und heizt durchgehend). Was aber beeinflussen die genau?
    Im Handbuch steht, dass die Heizung versucht bei einer N-Einstellung des Tagesprogramms die Raumtemperatur von 21°C zu erreichen und man kann mit dem Regler entsprechend mit der +10 die Raumtemperatur auf 31°C anheben.
    Wenn der Regler aber nun auf N steht, und der Kessel jetzt eh schon zwischen 50°C und 60°C pendelt, kann ich doch die Heizung voll aufdrehen und dürfte damit doch locker eine Raumtemperatur von >25°C erreichen, oder verstehe ich da was falsch?
    Wozu ist der Regler dann genau da bzw. was bewirkt er? Hebt er die Kennlinie an, so wie man es auch mit dem Niveau Regler tun würde? In den räumen sind schließlich keine Temperaturfühler, die zum Kessel gehen.
    - Jemand, der gut Ahnung von Klimatechnik hat, sagte mir, dass die Spreizung nicht zu klein sein sollte, daher würde es sich manchmal (wenn nicht sogar oft) lohnen die Vorlauftemperatur etwas höher einzustellen (üblicherweise auf 70°C), damit eben der Kessel nicht die ganze Zeit läuft. Ich lese jedoch ganz oft, dass man den Kessel nach dem Prinzip "so viel wie nötig; so wenig wie möglich" einstellt. D.h. mit möglichst kleiner Spreizung. Wenn ich eine Rücklauftemperatur von 40°C habe, bin ich doch eigentlich schon über dem, was nötig ist (wenn ich doch im Raum "nur" 21°C erreichen will).
    Wie ist da das richtige Vorgehen?

    Vielen Dank für eure Tipps schon mal im Voraus
     
  2. Anzeige

  3. #2 renegade2k, 20.11.2019
    renegade2k

    renegade2k Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Anleitung für den Kessel habe ich nochmal extra raus gesucht als PDF.

    Und eine meiner eigenen Fragen nochmal beantwortet:
    Ja, der "Sonne" Regler hat die selbe Funktion wie Niveau. Nur eben dass Niveau für alle Einstellungen gilt und Mit "Sonne" und "Mond" kann man Normalbetrieb und Sparbetrieb separat anpassen.
     

    Anhänge:

  4. bendo

    bendo Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,

    vorneweg: Ich bin kein Heizungsbauer. Es gibt sicher Experten (auch hier im Forum), die korrekter/konkreter auf Deine Fragen eingehen können. Da sich bisher aber noch niemand gemeldet hat, greife ich die Punkte auf, zu denen ich was beitragen kann, und hoffe Dir somit etwas weiterhelfen zu können:

    Achtung: Der TW-Regler betrifft die Max-Einstellung der Kesselwassertemperatur! Die Max-Einstellung sollte höher sein, als Soll-Temperatur des Frischwassers (sonst funktioniert die Wärmeleitung nicht mehr in die gewollte Richtung ;) ). TW sollte also zwischen 75-90°C stehen bleiben.

    Der Gedanke ist richtig. Allerdings: Wo stellt man an deiner Regelung eigentlich das „Niveau“ ein? Ich erkenne auf dem Bild nur Regler für „Neigung“, T-Soll WW und T-Regelungen für Tag/Nachtbetrieb!?

    Die „Neigung“ steht bei Dir lt. Bild auf 2,5!?

    Lt. Foto steht diese auf 45°C.

    Meine Viessmann-Heizung hat auch die Regelungseinheit Trimatic MC (Allerdings 7450 260). Ich muss (leider) auch jeden Tag separat einstellen.

    Mit der „Neigung“ stellst du sozusagen das „Basisniveau“ der Heizung ein. D.h. ist Dir „insgesamt" zu kalt/warm veränderst Du das Niveau nach oben/unten. Wenn die Regler für Tages/Nachtprogramm auf „N“ stehen, arbeitet die Heizung genau nach dem eingestellten Niveau. D.h. entsprechend der Angaben der BDA wird im Tages/Nachtprogramm jeweils eine Solltemperatur geregelt. Die Regler für Tages/Nachtprogramm sind zusätzlich dafür da, wenn Du in einem der Programme eine abweichende Temperatur haben möchtest (z.B. wenn Du speziell nachts eine signifikant andere Temperatur haben möchtest). In Deinem Fall (WA-Schalter regelt den ganzen Tag das Tagesprogramm) spielt das keine Rolle: Der Regler für Nachtprogramm bleibt wirkungslos; Eine Veränderung der Soll-Temp. am Tagesprogramm hätte in Deinem Fall dieselbe Wirkung wie eine (ähnlich gerichtete) Veränderung am Niveau.

    Gruß, bendo
     
    renegade2k gefällt das.
  5. GESBB

    GESBB Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    25
    Bist Du Mieter oder Anlagenbesitzer?
    In der zentralen Regelung grundsätzlich deaktivieren!=> Einstellung in der Anlagenkonfiguration (Fachmannebene).
    Größeren Unfug gibt es bei direkter Heizkreisanbindung wohl kaum! Es sei denn, es existiert im Heizkreislauf ein Pufferspeicher, auf den man unter normalen Umständen eigentlich verzichten kann/sollte.
    [​IMG]
     
  6. #5 renegade2k, 04.12.2019
    renegade2k

    renegade2k Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch schon mal für die Antworten.
    Habe länger nicht geschaut, weil die erste Zeit irgendwie nichts kam ^^
    Man muss die Uhr raus nehmen und dahinter ist dann ein Regler verborgen.
    Über die Restlichen Regler nicht wundern. Hatte ein Foto meiner Heizung, aber das ist so düster geworden, dass ich einfach "irgend ein" Bild von google mit dem slben Modell genommen habe.
    Ok, da komme ich also als Laie gar nicht ran und kann es nicht tun. Theoretisch sollte es aber ja vom Vorbesitzer noch deaktiviert sein ...
     
Thema:

Heizung bzw. Heizkessel richtig einstellen

Die Seite wird geladen...

Heizung bzw. Heizkessel richtig einstellen - Ähnliche Themen

  1. HILFE - Heizung kalt

    HILFE - Heizung kalt: Hallo zusammen, in meinem vermieteten Haus haben wir eine ca. 20 Jahre alte Ölheizung- seit heute Morgen waren die Heizkörper kalt. Das...
  2. Zwischeneingangstür einstellen

    Zwischeneingangstür einstellen: Hi zusammen , unsere zwischeneingangstür geht rechts oben am Türstock an . Weiß jemand wie ich diese richtig einstellen kann ? Anbei ein Fotos ....
  3. Garage richtig dämmen und als Heizungsraum nutzen

    Garage richtig dämmen und als Heizungsraum nutzen: Hallo zusammen, wir stehen derzeit vor einer Herausforderung. Da wir im Außenbereich leider beschränkt sind was die Quadratmeter angeht und wir...
  4. Anschlüsse aus Heizung rausbekommen

    Anschlüsse aus Heizung rausbekommen: Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Wir möchten bei uns einen Heizkörper austauschen. Der neue...
  5. Anpressdruck bei Flügelfenstern einstellen

    Anpressdruck bei Flügelfenstern einstellen: Hallo zusammen, Ich möchte gerne den Anpressdruck bei meinen Flügelfenstern einstellen. Der rechte Flügel geht zuerst auf und hat den Griff. An...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden