Heizleistung durch zusätzlichen Heizkörper verringert

Diskutiere Heizleistung durch zusätzlichen Heizkörper verringert im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo liebe Forumsmitglieder, ich würde gerne wissen ob sich durch einen zusätzlichen Heizkörper im Keller die gesamte Heizleistung verringert?...

  1. #1 HelmiWa, 10.10.2018
    HelmiWa

    HelmiWa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich würde gerne wissen ob sich durch einen zusätzlichen Heizkörper im Keller die gesamte Heizleistung verringert? Die Anlage ist eine Gastherme und eigentlich ist die Therme ja bestimmt na einer gewissen Raumgröße ausgewählt worden oder?

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

  3. #2 Passtnix, 10.10.2018
    Passtnix

    Passtnix Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    114
    Einen zusätzlichen Heizkörper verkraftet eine Anlage schon , soviel Reserve ist normalerweise vorhandeno_Oo_O
     
  4. #3 Gerold77, 11.10.2018
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    225
    Die Heizleistung einer Therme ist völlig unabhängig von der Zahl der angeschlossenen Heizkörper.
     
    pinne gefällt das.
  5. #4 HelmiWa, 11.10.2018
    HelmiWa

    HelmiWa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, danke schon mal für die Antworten. Also Hintergrund des Ganzen ist das die Heizungen nicht so warm werden und ich überlege woran es liegen könnte. In einem baugleichen Haus mit der selben Anlage und den selben Einstellungen funktioniert die Heizung deutlich besser und die Heizkörper werden viel wärmer. Ich dachte vielleicht liegt das an dem erweiterten Strang bzw. Heizkörper der mitversorgt werden muss?
     
  6. #5 Mr.Ditschy, 11.10.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    537
    Eine Heizung kann nur das leisten, dass eingestellt wurde, also einfach mal am Terperaturrädchen drehen ...
     
  7. #6 Gerold77, 11.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2018
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    225
    Die maximale Heizleistung der Therme ist konstruktiv vorgegeben. Wenn sich diese auf zu viele Heizkörper aufteilen muss, reicht sie irgendwann nicht mehr aus, um die gewünschten Raumtemperaturen sicher zu stellen. Dann müsste ein Gerät mit höherer Heizleistung installiert werden. Stelle erst einmal sicher, dass die Einstellung deiner Therme (Vorlauftempetatur, Heizkurve etc.) korrekt ist.
    Kann auch am fehlenden hydraulichen Abgleich liegen. Dann werden einige Heizkörper heiß, andere nur lauwarm.
     
    HelmiWa gefällt das.
  8. #7 Mr.Ditschy, 11.10.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    537
    Glaub kaum, dass eine unterdimmensionierte Heizung installiert wurde.
     
  9. #8 HelmiWa, 11.10.2018
    HelmiWa

    HelmiWa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hi, vielen Dank für die Infos. Ja okay, Sachen wie (Vorlauftempetatur, Heizkurve etc.) würde ich gerne rausfinden. Gibt es dazu eine Beschreibung wie ich das ermitteln kann? Ich glaube da lag ein altes Handbuch bei, aber ob da Werte drin standen weiß ich nicht. Ich habe übrigens mal ein paar Bilder zugefügt. Hat jemand ne Anleitung für diese analoge Zeitschaltuhr? Ich hab jetzt eine digitale, damit komme ich klar.
     

    Anhänge:

  10. #9 HelmiWa, 11.10.2018
    HelmiWa

    HelmiWa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Also ich stelle mir das auch so vor, als wenn die Größe eines Herzens vom Menschen gleich bleibt, aber der Mensch immer größer wird, dann schafft es das Herz ja auch nicht Blut bis ins letzte Ende zu pumpen. Ach so ich bin kein Mediziner, aber irgendwie muss man sich das greifbar machen, das Thema. :)
     
  11. #10 Schnulli, 11.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.918
    Zustimmungen:
    632
    Mit diesen 3 Knöpfen stellst du die Vorlauftemperatur deiner Heizung ein. Dummerweise sind es draußen nun sommerliche Temperaturen, so dass das nicht wirklich funktionieren wird.

    upload_2018-10-11_14-59-34.png


    oben links ist für die "Fußpunkttemperatur" bei 20°C Außentemperatur. Der große Knopf rechts daneben für die maximale Vorlauftemperatur. Die kommt mir aber etwas zu hoch eingestellt vor, Standard ist wohl in dem schwarzen Bereich zwischen 5 + 6
    Unten links der kleine Drehknopf ist für die Nachtabsenkung

    Details zur Einstellung hier
    https://www.manderfeld.de/downloads/ta_210e.pdf

    Funktionsweise: Wenn es dir in der kühleren Jahreszeit zu kalt ist muss du die Fußpunkttemperatur erhöhen. Wenn es in der kalten Jahreszeit zu heiß ist musst du den dicken Regler runter drehen (Ventileinstelllung am Heizkörper aber voll geöffnet)

    Was für Heizkörper sind verbaut? So dicke mit den sichtbaren Rippen?
    Unabhängig davon musst du die Zeitschaltuhr auch richtig einstellen und dein Regler ist im Moment eingestellt auf Normal/Frostschutz.

    upload_2018-10-11_15-16-2.png

    Evtl umstellen auf Normal/Absenkbetrieb? siehe Anleitung
     
  12. #11 HelmiWa, 11.10.2018
    HelmiWa

    HelmiWa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ach okay und Danke für die schlüssige Erklärung. Ne es sind nicht die dicken. Unten wurden 2-wandige und oben 1-wandige Heizkörper verbaut, wenn die denn so heißen. Ich habe mal Bilder beigefügt.
     

    Anhänge:

  13. #12 Schnulli, 11.10.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.918
    Zustimmungen:
    632
    Für die erscheint mir die eingestellte Temperatur am dicken Regler zu hoch, du wirst es merken wenn der Vorlauf im Winter sauheiß wird und du den ersten Aufguß auf die Heizkörper machen kannst :D Wenn es dann trotz kochend heißer Heizkörper aber immer noch zu kalt in den Räumen ist dann sind die Heizkörper zu schwach ausgelegt.

    Hier aus der Anleitung die Einstellung für den dicken Knopf

    upload_2018-10-11_15-25-45.png

    Ich denke, 4-5 sollte eigentlich bei den Heizkörpern ausreichend sein. Natürlich kommt es auch auf dein Gebäude und dein persönliches Wärmeempfinden an.
     
    HelmiWa gefällt das.
  14. GESBB

    GESBB Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,
    Nein, denn die Nennheizleistung ist vom Hersteller vorgegeben/vordefiniert => Gerät.
    Bei fachgerecht dimensionierten Anlagen wird die Leistung des Wärmeerzeugers (Hersteller, Gerät) nach der ermittelten Normheizlast nach DIN 12831 ausgewählt.
    Ein zusätzlicher Verbraucher (Heizkörper) erhöht die Abnahme einer bereitgestellten Heizleistung seitens des Wärmeerzeugers.
    Häufig sind Wärmeerzeuger heftig überdimensioniert, was zu überhöhten Investitions- und Verbrauchskosten führt. Daher sind hier keine wesentlichen, negativen Wirkungen zu erwarten.
     
    Passtnix gefällt das.
  15. #14 Selbst-ist-der-Mann, 10.12.2018 um 01:00 Uhr
    Selbst-ist-der-Mann

    Selbst-ist-der-Mann Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2018
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    21
    Daß Deine Schaltuhr nicht richtig eingestellt ist, hast Du sicher schon gemerkt? Da sehe ich nämlich keine Schaltzeiten, die eingestellt sind. Aber das nur nebenbei.
    Wie groß ist denn Deine Wohnung und welche Therme ist das genau?
     
  16. #15 Selbst-ist-der-Mann, 10.12.2018 um 01:16 Uhr
    Selbst-ist-der-Mann

    Selbst-ist-der-Mann Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2018
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    21
    Noch etwas, wo genau ist der Außentemperaturfühler montiert? Gefragt ist hier die Höhe, der Ort und die Ausrichtung. Also Nord, Nord-West o.ä.. Wichtig ist, ob der Außentemperaturfühler morgens nicht von der Sonne beschienen wird. Hast Du ein Multimeter?
     
  17. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    45
    Wenn ein zusätzlicher Heizkörper dazu führt, dass andere nicht mehr ausreichend warm werden, dann muss ein hydraulischer Abgleich gemacht werden. Oft reicht es schon, bei dem neuen eine Drosselung vorzunehmen.
     
  18. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Selbst-ist-der-Mann, 10.12.2018 um 14:56 Uhr
    Selbst-ist-der-Mann

    Selbst-ist-der-Mann Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2018
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    21
    Das ist eine Außentemperaturgeführte Regelung, die die Vorlauftemperatur nach der aktuellen Außentemperatur regelt. An dieser Regelung (Die 4 Regelknöpfe auf der linken Seite) kann eine automatische Sommer- Winterbetriebsumschaltung und die Vorlauftemperaturen je nach Außentemperatur und Gebäude eingestellt werden. Dies erfolt über den oberen kleinen Einstellknopf, der mit einem Schraubendreher verstellbar ist.
    In der aktuellen Stellung ist diese Umschaltung schon einml ausgeschaltet. Wenn dieser kleine Regler auf 20 steht, dann wird die Heizung bei Außentemperaturen über 20°C ab und bei Außentemperaturen unter 19°C wieder eingeschalten.
    Aber die wichtigste Einstellung ist eigentlich die am Betriebsartenschalter der der oberste der 3 Drehknöpfe auf der linken Seite ist. Mit diesem Knopf kann man einstellen, ob man nur den Frostschutz der Anlage einschalten, oder nach der Absenktemperatur, der Normaltemperatur, oder eine Kombination dieser Temperaturen jeweils abhängig von der Tageszeit mit der Schaltuhr auf der rechten Seite heizen möchte.
    Die derzeitige Einstellung ist eine Kombination von Frostschutz und Normaltemperatur. Dabei wird am Tag die Räume auf Normaltemperatur geheizt und in der Absenkzeit wird der Frostschutz abhängign von der Einstellung der Schaltuhr eingeschaltet. Das heist, daß sich die Heizung während der Absenkzeit abschaltet und erst bei einer Außentemperatur von 4°C wieder einschaltet und die Räume auf 10°C aufheizt. Diese Einstellung sollte nur bei sehr gut gedämmten Gebäuden gewählt werden, die sich in der Absenkzeit kaum abkühlen. Aber diese Einstellung ist nicht günstig für Schimmelbildung und für das Wohlbefinden der Pflanzen und von eventuell vorhandenen Haustieren.
    Die Absenktemperatur sollte nicht mehr als maximal 6K betragen. Bei größeren Temperaturdifferenzen ist die Aufheizzeit länger und die Energieeinsparung durch die Absenkung der Raumtemperaturen wird ins Gegenteil gekehrt.
    Das große Problem an Deiner Heizung ist die Schaltuhr, die nicht richig eingestellt ist.
    Sie ist nur auf einer Schaltstellung eingestellt und ermöglicht keine Absenkung der Temperatur.
    Ich würde Dir erst einmal empfehlen, den Betriebsartenschalter auf das Sonnensymbol stellen. In dieser Stellung werden die Räume auf die eingestellte Normaltemperatur geheizt. Wenn in dieser Stellung Deine Heizung warm wird, dann solltest Du anschließend Deine Schaltuhr abhänig von der Anwesenheit und der Schlafenszeit einstellen.
    Bei dieser Außentemperaturgeführten Heizung stellt man sämtliche Thermostatventile an den Heizkörpern auf die jeweils gewünschte Raumtemperatur und lässt diese dann so stehen. Die Temperaturregelung in den einzelnen Räumen übernimmt der Thermostatkopf am Heizungsventil.
    Deine Heizung ist auf knapp über 10kW Heizleistung eingestellt. Nun ist die Frage noch einmal von mir, wie groß die zu beheizende Wohnfläche ist und wie das Gebäude isoliert wurde. Also aus welchen Baustoffen die Außenmauern sind und wie dick diese sind.
    Wenn Du das einmal beanworten könntest, dann könnten ich Dir eventuell weiter helfen.
     
  20. #18 Selbst-ist-der-Mann, 10.12.2018 um 15:27 Uhr
    Selbst-ist-der-Mann

    Selbst-ist-der-Mann Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2018
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    21
    Bei dem Übersichtsfoto von der Therme hab ich gerade bemerkt, daß es so aussieht, als wenn Du die Therme eingefliest hast? Dir ist aber bewußt, daß rechts und links von der Therme und auch nach oben ein Abstand von mindestens 10cm von der Wand frei zu bleiben hat? So wie die jetzt eingemauert ist, kann doch überhaupt keine Wartung durchgeführt werden, weil man die Haube gar nicht abbekommt! Reparaturen sind auch Essig, wenn man die Haube nicht abbekommt.
     
Thema:

Heizleistung durch zusätzlichen Heizkörper verringert

Die Seite wird geladen...

Heizleistung durch zusätzlichen Heizkörper verringert - Ähnliche Themen

  1. Heizungsthermostat bei alten Heizkörpern

    Heizungsthermostat bei alten Heizkörpern: Hallo alle zusammen, ich bin neuerdings in eine neue Mietwohnung gezogen und hab zu meiner Überraschung festgestellt, dass die Heizkörper kein...
  2. Heizkörper lassen sich nicht wieder anschließen

    Heizkörper lassen sich nicht wieder anschließen: Im Rahmen unserer Hausrenovierung haben wir alle Heizkörper demontiert, da wir die Wände dahinter aufbereitet haben. Nun wollten wir die...
  3. Heizkörper reinigen / Klemmbuchse

    Heizkörper reinigen / Klemmbuchse: Kurz vorweg: Wenn es um das Heimwerken geht, habe ich zwei linke Hände, versuche es aber dennoch immer wieder mir etwas Wissen anzueignen. Wir...
  4. Duschvorhagstange zusätzlich mit der Decke befestigen?

    Duschvorhagstange zusätzlich mit der Decke befestigen?: Hallo ich habe eine L Förmige Duschvorhang an der Badewanne. Die Stange kann man nur an zwei Enden befestigen, ich möchte die Stange noch...
  5. Heizkörper und benötigte Heizleistung für Raum berechnen

    Heizkörper und benötigte Heizleistung für Raum berechnen: Hallo, letztens meinte jemand, dass in meiner neuen Wohnung die Heizkörper alle viel zu klein seien. Daher hab ich mal versucht das Ganze zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden