Heizkosten sparen???

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von feetonfire1988, 05.10.2015.

  1. #1 feetonfire1988, 05.10.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.10.2015
    feetonfire1988

    feetonfire1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    Folgendes Problem.
    Wir hatten letztes Jahr eine Nebenkostennachzahlung von 380€.
    Diese war hauptsächlich durch die Heizungskosten entstanden. Wir suchen desshalb nach Methoden um da etwas einzusparen.
    Dazu haben wir folgenden Artikel gefunden.
    http://www.amazon.de/Selit-70104-Selitherm-Heizkörper-Reflexionsrolle-mm/dp/B004XZ8UVO
    Bringt sowas etwas?
    Fals ja gibt es da Probleme mit Schimmelbildung? Wegen der kalten und warmen Luft.

    Mfg Patrick
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 05.10.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Hallo und Willkommen :)

    Schimmelprobleme wird es hinter der Heizung eher nicht geben. Kenne die Folien schon aus den 80ern. Die bringen 1-2° und damit bis zu 12% Einsparung.

    Dann gibt es noch computergesteuerte Heizkörperventile, die sich am Abend abschalten und morgens dann wieder aufheizen und - je nachdem wie stark man das Zimmer benötigt - über die Arbeitszeit nicht heizen, erst wieder zum Abend hin.

    Stoßlüften wird auch immer wieder empfohlen.

    http://www.heizkoerper-wissen.de/tipps/richtig-heizen-und-heizkosten-sparen/
     
  4. Dodd

    Dodd Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Aber aufpassen, wenn die Batterien leer sind, dreht er die Heizung komplett auf und heizt demnach mal schnell umsonst und für viel Geld. Ist mir passiert. Wir sind für eine Woche in den Ski-Urlaub gefahren und hatten auch solche Ventile dran. Akku leer und die Wohnung war komplett aufgeheizt und das wohl über mehrere Tage. Ich habe die Teile danach entfernt. ;-)
     
    harekrishnaharerama gefällt das.
  5. #4 harekrishnaharerama, 05.10.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Welches Produkt war das? Von einem Markenhersteller?
     
  6. Dodd

    Dodd Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Kann ich gerade nicht sagen. Habe die damals für wenig Geld auf Amazon erworben. Waren 4 Stück für 40,- Euro ... ich denke da gibt es sicherlich bessere, wo solche Sachen nicht passieren. ;-)
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 06.10.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Also kein Markenhersteller. Ich würde nämlich gerne mal Danfoss anschreiben und fragen, wie die das gelöst haben - kann mir nicht vorstellen, daß das normal ist
     
  8. #7 Mr.Ditschy, 08.10.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    253
    Die el. Thermostate haben aber eigentlich Angaben, wie lange die Batteriem halten (glaub ein oder zwei Jahre) ... wenn man die Batterien dann nicht nach dieser Zeit oder rechtzeitig tauscht, passiert dies nun mal!

    Finde meine zumindest klasse! :)
    Dabei sollte man aber generell nicht den Fehler machen, bei Abwenheit oder Nachts die Temperaturen zu kühl einzustellen, höchstens 2-4 Grad kühler als die normale Wohntemperatur genügt ... alles andere kostet wieder mehr Energie zum aufheizen.



    Die Akufolie strahlt ja nur etwas Wärmestrahlen ab, die Wand dahinter heizt sich ja dennoch nach und nach auf (Alu ist ein guter Wärmeleiter), nur halt nicht so schnell ... das Syro ist auch sehr grob und dünn.
     
  9. #8 Markus78, 09.10.2015
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Wir haben die elektrischen Heizkörperthermostate von Honeywell (~30€ Stück). Ich schwanke zwischen Begeisterung für die automatische Steuerung und entsetzen über den Batterieverbrauch... Im Bad kann ich locker dreimal im Jahr die Batterien tauschen... Wobei dass Thermostat da nur zwei Aufwärmzeiten hat, sprich nicht immer nachregeln muss...
    Andere Regler (Wohnzimmer) kommen seit anderthalb Jahren mit einem Batteriesatz aus...
    Honeywell wäre beim nächsten mal nicht meine erste Wahl...
     
  10. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    139
    Ohne viel Elektrononik und Akku/Batterie , permanet die Thermoventile auf I und beim Bedarf -bis 90 min vorm zu Bett gehen-, auf IV . Dann sind sie sicher im brauchbaren Bereich der HK Kosten.
     
  11. #10 Müller85, 22.11.2015
    Müller85

    Müller85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kann man eigentlich auch diese Wärmedecken-Folien aus dem Verbandskasten aus dem Auto nehmen? Wisst ihr, was ich meine? Diese Folien, die auf der einen Seite silber und auf der anderen Seite Gold sind. Müsste ja den gleichen Effekt haben und dient ja auch dafür Menschen in Unfallsituationen warm zu halten. Möchte jetzt eigentlich keine 10€ + Versand für diese Platten ausgeben, obwohl ich kurz davor war, auf bestellen zu klicken.
     
  12. #11 Mr.Ditschy, 23.11.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    253
    Reflektiert ja auch nur die Strahlung ....
     
  13. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.178
    Zustimmungen:
    200
    Doch! Honeywell ist auch meine 1. Wahl. Ich hatte neulich welche vom Lidl her. Herrje waren die umständlich in der Einrichtung. Ich hab nachher aufgegeben.
    Ich hab die allerdings nicht überall. Nur da, wo ich nicht bis 23 Uhr heizen will und da wo die Heizung nicht um 6 Uhr anspringen muss.(da schaltet die Heizung automatisch runter bzw. rauf).

    Mit den Batterien hab ich noch keine Probleme gehabt. Die halten locker 1-2 Jahre. Kommt evtl. drauf an WELCHES Modell es ist. Wir haben unsere 3 schon seit 10-12 Jahren, da waren die noch richtig teuer.
     
Thema:

Heizkosten sparen???

Die Seite wird geladen...

Heizkosten sparen??? - Ähnliche Themen

  1. Warmwasserarmatur im Bad streikt - 300€ sparen

    Warmwasserarmatur im Bad streikt - 300€ sparen: Hallo, bei uns an der Badewanne efunktioniert die Regelung der Wassertemperatur nicht mehr. Im Netz gefunden habe ich bereits, dass ich statt...
  2. Heizkosten. Brauch unbedingt hilfe.

    Heizkosten. Brauch unbedingt hilfe.: Hi Leute, ich habe eine Eigentumswohnung und hab meine Jahresabrechnung bekommen. Ich glaub ich hab Goldbarren verheizt. Ich wollte mich jetzt...
  3. Hälfte der Deckenspots lahmlegen? (Strom sparen)

    Hälfte der Deckenspots lahmlegen? (Strom sparen): Hallo Leute, ich bin neu hier und habe eine Frage zum Thema Strom sparen. In unserem großen Flur haben wir 9 Deckenspots in denen 40W Birnen...
  4. Wasser sparen mit Durchflussbegrenzern

    Wasser sparen mit Durchflussbegrenzern: Hallo, ich würde gerne wissen, ob hier jemand schon Erfahrung mit Durchflussbegrenzern bzw. Sparduschköpfen gemacht hat? 1. Lohnt sich das...