Heizkörper stilllegen

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von tapeworm, 05.05.2016.

  1. #1 tapeworm, 05.05.2016
    tapeworm

    tapeworm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    Muss beim Stilllegen eines Heizkörpers, also so, dass dieser nie wieder benutzt wird, zwingend das Wasser aus dem gesamten Heizkreislauf abgelassen werden? Abgebaut sind die entsprechenden Heizkörper bereits - allerdings hätte ich auch gerne die Rohre bis zum Boden (oder knapp darüber wg. eventueller Verschlussmöglichkeit) entfernt.
    Und falls das Wasser komplett raus muss aus der Heizungsanlage, kann "man" das selbst machen? Geht das bei jeder Anlage ähnlich, bzw. gibt es da Standards?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 06.05.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Hallo und Willkommen,

    ich denke @MacFrog wird sich demnächst hier melden.
    Nur ein wenig Geduld ;)
     
  4. #3 MacFrog, 06.05.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    Soo :D
    Eigentum oder Miete? Wärmemengenzähler dran gewesen? Dann muss er erst abgemeldet werden vor Entsorgung.

    Welches Stockwerk? Heizungsanlage oben oder unten? Einfamilienhaus? Mehrfamilienhaus?

    Ich geh jetzt mal von Standart Einfamilienhaus aus ,mit Anlage im Keller oder EG

    Wasser muss runter! Je nachdem was für Rohrsystem verbaut ist! Wenn man möglichkeit hat zu pressen (Pressgerät) reicht es , die Heizungsanlage drucklos zu machen , + Schlauch nach draußen.
    Alle Heizkörper zudrehen! Idealerweise auch Rücklaufverschraubung
    Heizungsanlage AUS
    ev.. Pumpen auch AUS
    Schlauch an Entleerung anklemmen und dort auslaufen lassen , wo er keinen Blödsinn machen kann!
    Entleerung öffnen
    Obere Ventil (Vorlauf) am zu entfernenden Anschluss öffnen
    warten bis kein Wasser mehr kommt!
    Noch etwas länger warten!
    Anschluß soweit kürzen , das Rohr noch sicher verschlossen werden kann! Wenn eh Saniert wird , idealerweise im Boden!
    Rohr verschließen , je nach System Gewinde schneiden , Kappe aufpressen oder Löten (HART!)
    Mit Rücklaufleitung ebenso verfahren.
    NICHT Beide Rohre gleichzeitig öffnen/Abschneiden , weil dann das System nochmal Luft bekommt und noch einiges an Wasser kommen kann!
    Nun andersrum wieder zusammen :
    Entleerung schließen , Schlauch vorsichtig aufrollen /Entleeren , ohne die schwarze Brühe zu verteilen!
    Anlage auf ca 1,9 bar befüllen
    Aschluß kontrollieren ob er dicht ist!
    Heizkörperventile wieder öffnen (Rücklauf nicht vergessen!)
    mal schauen ob Luft in den Heizkörpern ist!
    Heizung + Pumpen wieder an! (Nochmal Druckkontroile , sollte um 1,5 bar liegen)
    Anlage mal paar Minuten laufen lassen , ev im Schornsteinfegerbetrieb , damit die Pumpe Luft wegdrücken kann
    Heizkörpe rnochmal entlüften , wenn sie gluckern sollten oder nicht richtig warm werden
    Nochmal den Anschluß kontrollieren!
    Rohre Isolieren

    Besonderheit bei Einrohrsystem! die beiden Rohre müssen verbunden werden!

    EDIT : Denk dran , es ist Wochenende und Notdienst ist Teuer , wenn er mit der Tauchpumpe kommen muss....
     
  5. #4 tapeworm, 07.05.2016
    tapeworm

    tapeworm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die ausführliche Anleitung!
    Es handelt sich um ein Einfamilienhaus / Eigentumshaus. Die zwei sehr kleinen Heizkörper, um die es geht sind im Erdgeschoss, die Heizung im Keller.
    Beim "Einrohrsystem" sind die Heizkörper alle "hintereinandergeschaltet", richtig? Und ein Mehrrohrsystem hätte demnach mehrere Heizkreisläufe? Ich meine, dass es ein Einrohrsystem ist, bin mir aber nicht ganz sicher. Kann ich das irgendwo erkennen?

    EDIT: Das ist eh erst für nächste Woche geplant - ich hoffe doch, dass kein Notdienst notwendig sein sollte :)
     
  6. #5 MacFrog, 07.05.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    Ja , bei Einrohrsystem hast du unten in Höhe des Rücklaufes einen Anschlußblock , von dem der Vorlauf weite rgeht nach oben. Du kannst hier aber auch ein Foto einstellen.
    Wenn Keller drunter ist , kann man die Heizkörper auch ev von unten abklemmen.
     
Thema: Heizkörper stilllegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizkörper stilllegen

    ,
  2. heizung stilllegen

    ,
  3. kann man ein heizkörper stilllegen

    ,
  4. Heizung sti,
  5. heizkörper blind legen einrohrsystem
Die Seite wird geladen...

Heizkörper stilllegen - Ähnliche Themen

  1. Abstand Heizungsrohre Heizkörper zu klein

    Abstand Heizungsrohre Heizkörper zu klein: Hallo! Ich würde gerne einen alten Heizkörper meine Gaszentralheizung geben einen neuen und größeren austauschen. Bei dem neuen Heizkörper...
  2. Anschlussstutzen an der Kombitherme (Heizkörper)

    Anschlussstutzen an der Kombitherme (Heizkörper): Hallo ich habe in der Küche eine Kombitherme zum Heizen und Warmwasser machen. Am Heizkörper in der Küche sind unten zwei Anschlussstutzen, an den...
  3. Heizkörper im Schlafzimmer wird nicht richtig warm

    Heizkörper im Schlafzimmer wird nicht richtig warm: Hallo mein Heizkörper im Schlafzimmer wird nicht richtig warm. Was kann ich machen damit es mukelig warm im Schlafzimmer wird?
  4. Heizkörper tauschen

    Heizkörper tauschen: Hallo, ich möchte gerne zwei Heizkörper wechseln. Auf der Suche nach den benötigten Material bin ich auf folgende Rücklaufverschraubungen...
  5. alter Heizkörper

    alter Heizkörper: Ich habe bei mir im Haus noch einige alte Heizkörper die kein Entlüfterventil besitzen. Habe mir vor einiger Zeit Entlüfterventile besorgt und...