Heizkörper funktioniert nicht und komische Geräusche

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von Tramnovi, 19.10.2011.

  1. #1 Tramnovi, 19.10.2011
    Tramnovi

    Tramnovi Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wir haben hier eine Ölheizung, die sich von Keller (auch dort sind Heizkörper) bis ins Obergeschoss erstreckt. In einem der oberen Kinderzimmer funktioniert ein Heizkörper nicht, also er bleibt total kalt. Man hört auch nicht dieses "Strömungsgeräusch", wenn man den Heizkörper aufdreht. An was könnte das liegen? Wir dachten vielleicht Luft im Heizkörper, allerdings müsste da ja im gesamten Heizkörper Luft sein.
    Dann meine 2.Frage, die Hezkörper in der Küche und im oberen Bad geben beim aufdrehen komische Geräusche von sich, die auch bestehen bleiben, wenn er aufgedreht ist. Und zwar hört sich das wie Wassertropfen an, als würde es innerlich im Heizkörper irgendwo tropfen, aber irgendwie auch metallisch. Nun sind ja sämtlich Rohre der Heizung in den Wänden (Fertigteilhaus), aber man müsste doch was merken, wenn da irgendwo Wasser austreten würde, oder?
    Ich habe schon mal im Keller geschaut, dort wo auch Heizkörper sind, da sind die Rohre, die man sieht null isoliert, ich denke mal, das das auch in den Wänden so sein wird.
    LG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hanau1

    Hanau1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Welche Ventile sind verbaut? Würde mal sagen das einfach das Ventil hängt...
    Kopf abschrauben und den "Stift" vom Ventil gangbar machen (Achtung nicht rausziehen sondern nur etwas reindrücken)
    Dann sollte das evtl. hängende Ventil wieder funktionieren!

    zu deiner 2.Frage: Evtl doch Luft im System oder sind es eher Rückschlaggeräusche?
     
  4. #3 MacFrog, 19.10.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    reindrücken wird nicht funktionieren , ist ja schon zu ^^^
    Mit hammer seitlich auf das Ventil , NICHT AUF DEN THERMOSTATKOPF , schlagen dann löst der sich wieder. Wenn es ein alter Danfoss ist ,gleich raus damit. Wenn die einmal anfangen , machen die das immer wieder. (Nur Buchse tauschen reicht meist nicht )
     
  5. #4 Tramnovi, 19.10.2011
    Tramnovi

    Tramnovi Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Erklär mal, was meinst du mit Kopf abschrauben? das wo Sternchen bis 5 dransteht, also wo man dreht? Ich habe keine Ahnung.
     
  6. #5 MacFrog, 19.10.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    Entweder hat der Thermostatkopf eine Überwurfschraube (Zwischen Kopf und Ventil) oder es sitzt dort eine Schelle mit ener Schraube,liegt am Hersteller. Sollte das so eins sein mit Schelle, gaaaaaaaaaaaaaanz vorsichtig sein!Schraube lösen und gaaaaaaanz vorsichtige kippbewegungen machen und herunternehmen. Dann mit Hammer seitlich bearbeiten,NICHT auf den Pin hauen. Dann sollten sich die innereien lösen und der pin kommt 2-3 mm heraus. Bitte nur machen , wenn kein Hausmeister zur Hand ;)
     
  7. #6 howie67, 20.10.2011
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Heizkörper im OG entlüften! Wenn noch nicht passiert!
    Wenn dort (viel) luft kommt sollte man danach dann aber an der Heizung auch wieder Wasser nachfüllen!
    Und ich würde dann an allen anderen HK auch noch mal entlüften, nur zur sicherheit.

    Was auch gut sein kann das eure Ventile an den HK nicht richtig voreingestellt sind.
    Das kann auch dazu führen das der HK im OG nicht warm wird.
    Am besten Du machst mal ein Bild eurer Thermostatventile und stellst das hier mit rein.
     
  8. #7 MacFrog, 20.10.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    und fahr in den Baumarkt und hol dir bissl Isolierung für die Rohre ! Wenn du eh schon dabei bist :)
     
  9. #8 Tramnovi, 21.10.2011
    Tramnovi

    Tramnovi Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Habe jetzt mal ein Foto gemacht. Also ich habe keine Ahnung, wie man den Drehknopf abbekommt, haben schon dran gezogen, aber nichts. Haus meister gibt es hier nicht, da das Haus uns gehört. Wir haben zwar einmal im Jahr die Heizungswartung, allerdings wird da ja sicher auch nicht kontrolliert, ob eventuell Wasser nachgefüllt werden muss.
    Am Heizkörper ist unten dran, was man auch auf dem Foto sieht, so ein Plastikröhrchen, für was ist das denn? Um das Wasser abzulassen?
    Was mir noch einfällt, wir sind voriges Jahr hier eingezogen und da wurde ein Heizkörper komplett ausgetauscht, da er außen verrostet war, ich glaube aber nicht, das damals Wasser in der Heizung nachgefüllt wurde.
     

    Anhänge:

  10. #9 howie67, 21.10.2011
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Unten angebaute Thermostate... nee nee. Aber egal, ist nun mal so.
    An den Thermostaten ist hinten ein Ring der gedreht werden kann (hinter dem schwarzen Zeiger).

    Den Drehen, dann geht auch der Kopf ab und man sieht das Ventil. Dort schaut ein kleiner nippel raus, den mal versuchen etwas rein zu drücken, sollte schwer gehen, und dann sollte er auch wieder raus kommen.
    Wenn nicht an dem Ventil dann etwas klopfen.

    Das Ventil zum Heizkörper entlüften ist immer oben am HK dran. Hier ein Bild:
    HKentl.jpg

    Dazu braucht man dann nen kleinen Schlüssel (Baumarkt, Heizungsbauer) um das auf zu drehen, bei manchen ist aber auch ein Schlitz drin, da kann man dann einen Schlitzschraubendreher nehmen.
    Aufdrehen und warten bis Wasser kommt, und unbedingt etwas drunter halten, wenn dort Wasser kommt ist es meistens fast Schwarz.

    Sollte sehr viel Luft kommen danach unbedingt an der Heizung Wasser nachfüllen! Kontrollieren kann man das am Manometer, der sollte im grünen Bereich sein.

    Dann bei allen anderen HK auch machen!

    Und wenn wirklich ein HK getauscht wurde ohne Wasser nachzufüllen (was ich mir gar nicht vorstellen kann), dann ist klar das der HK im OG kalt bleibt da dort nur noch Luft drin ist.
     
  11. #10 Tramnovi, 21.10.2011
    Tramnovi

    Tramnovi Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Also das ventil zum entlüften ist bei uns seitlich oben unter der heizkörperabdeckung, da ist ein kleine sloch drin das man rankommt. Also der Heizkörper wurde voriges Jahr gewechselt, aber voriges Jahr wurden alle Heizkörper warm. Ich probier das mal mit dem was du geschrieben hast, mal sehen ob ich es abbekomme
     
  12. #11 MacFrog, 21.10.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    Hi , erschwerend kommt hinzu das du anscheinend eine Einrohrheizung hast , da ist das entlüften eh immer so eine sache.
     
  13. #12 Tramnovi, 22.10.2011
    Tramnovi

    Tramnovi Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Habe heute mal versucht, den Ring am Thermostatknopf abzudrehen, er ging superschwer nach links zu drehen, aber nur paar Millimeter und schnappte dann in Ausgangsposition zurück. Kam mir vor, als würde ich wie gegen eine Feder drehen. was nun?
    Einrohrheizung? Aber es kommen doch 2 Rohre aus dem Boden?
     
  14. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Ja so wie schon gesagt sieht es nach Einrohr aus, das eine ist der Zulauf und das andere der "Rücklauf" wobei bei dem Einrohrsystem das Rohr zum nächsten Heizkörper geht, heißt die Heizkörper sind im Kreis über ein Rohr
    angeschlossen, kann jetzt sein das jede Etage so angeschlossen ist von der eigentlichen
    Vor und Rücklaufleitung kommend, oft wird auch eine Verteilung gesetzt wo dann die Einzelne Kreisläufe
    abgehen und sich mitunter auch absperren lassen.
     
  15. #14 MacFrog, 22.10.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    Richtg, bei einer Einrohrheizung werden alle HEizkörper durchgeschleift , wobei bei einer normalen 2-Rohrheizung alle Einzelnd angeklemmt sind am Leitungsnetz . Aber da sändert dein Problem nicht :)


    Dass müßte ein Danfoss-Kopf sein , die haben so ihre eigenen Patente.Kann auch sein das ein "Behördenkopf" montiert ist (Diebstahlsicherung) . MAch mal bite ein Foto wo man den kompletten kopf sieht ,leider gibts von dem HErsteller 23434532Varianten.
     
  16. #15 Tramnovi, 24.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2011
    Tramnovi

    Tramnovi Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
  17. #16 MacFrog, 24.10.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    Sag ja das es ein Danfoss ist :D
    Thermostatkopf auf 5 stellen
    überwurf etwas nach links drehen und vorsichtig den Kopf hebeln , dann geht der runter

    wenn der danach sichtbare Pin nur 2-3mm herausschaut , ist das Ventil immernoch geschlossen , die pappen gerne mal fest!Mit Zange oder kleinen Hammer an das VENTIL klopfen ,dann sollte der sich bewegen .NICHT mit der zange den Pin herausziehen , der ist löst sich sonst von den Innereien und dann ist er im Eimer!
     
  18. #17 Tramnovi, 25.10.2011
    Tramnovi

    Tramnovi Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Was meinst du denn mit Überwurf etwas nach links drehen, ist das dieser schwarze Teil, den kann man doch gar nicht nach links groß drehen. Und laut beschreibung soll ja auch der ventilknopf beschissen wieder drauf gehen, gibst da nen Trick? Was macht man eigentlich, wenn der Pinn nicht wieder rauskommt bzw. kaputt geht, weil wir zu doof sind. Neuer Ventilknopf?
     
  19. #18 howie67, 25.10.2011
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    LESEN!
    Du hast doch selber den link gepostet! Dort steht es doch beschrieben wie man den Ventilkopf runterbekommt.

    Zuckt sich das nippelchen nach dem bearbeiten trotzdem nicht, brauchst du ein neues Ventil....

    Und dann kann man das Ventil auch noch voreinstellen, das geht an dem kleinen ring vorne am ventil wo die Zahlen 1-6 drauf sind. Der sollte auf der 6 (oder 5) stehen. Wenn nicht kann man den anfassen, nach vorne ziehen und drehen. Dann wieder los lassen.
    HK am selben Strang die davor und darunter sind sollten eigentlich niedriger eingestellt sein.
    Siehe Pfeil auf dem Bild!
    SL382284-Danfoss-Einkerbungen-300.jpg
     
  20. #19 howie67, 25.10.2011
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Noch mal kurz was, hast Du den nun wenigstens schon mal nach Luft im HK kontrolliert und das evtl. rausgelassen?
     
  21. #20 Tramnovi, 26.10.2011
    Tramnovi

    Tramnovi Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Da der gesamte Heizkörper kalt ist, müsste da schon im gesamten
    Heizkörper Luft sein und das ist doch eher unwahrscheinlich oder. Außerdem hatten wir nicht das passende Werkzeug da, da das, wo wir ranmüssen zum entlüften sich unter der Heizkörperabdeckung befindet und man da nur mit so einem Schraubschlüssel rankommt. Außerdem ist mein Mann zu blöd sowas zu besorgen und das ist das HAuptproblem.
     
Thema: Heizkörper funktioniert nicht und komische Geräusche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizung einrohrsystem entlüften

    ,
  2. heizung einrohrsystem geräusche

    ,
  3. Danfoss-Thermostat mit Clickverschluß

    ,
  4. danfoss-thermostat (mit clickverschluß),
  5. danfoss ventil klopft,
  6. danfoss thermostat Klickverschluss ,
  7. einrohrheizung ventile danfoss,
  8. heizkörper funktioniert nicht,
  9. danfoss thermostat wechseln klickverschluss,
  10. danfoss einrohrsystem,
  11. danfoss thermostatventil einrohrsystem,
  12. danfoss klickverschluss,
  13. strömungsgeräusche einrohrheizung,
  14. danfoss-thermostat mit click*,
  15. danfoss klickverschluß,
  16. lüfterschlüssel heizung,
  17. einrohrheizung entlüften,
  18. danfoss thermostat mit absperrung,
  19. heizung geräusch tropfen,
  20. einrohrheizung fließgeräusche,
  21. danfoss thermostat mit klickverschluss,
  22. danfoss heizungsventil macht geräusche,
  23. danfoss einrohr heizkörperventile,
  24. einrohr Heizung schlagen,
  25. thermostat danfoss klickverschluss wechseln
Die Seite wird geladen...

Heizkörper funktioniert nicht und komische Geräusche - Ähnliche Themen

  1. Abstand Heizungsrohre Heizkörper zu klein

    Abstand Heizungsrohre Heizkörper zu klein: Hallo! Ich würde gerne einen alten Heizkörper meine Gaszentralheizung geben einen neuen und größeren austauschen. Bei dem neuen Heizkörper...
  2. Anschlussstutzen an der Kombitherme (Heizkörper)

    Anschlussstutzen an der Kombitherme (Heizkörper): Hallo ich habe in der Küche eine Kombitherme zum Heizen und Warmwasser machen. Am Heizkörper in der Küche sind unten zwei Anschlussstutzen, an den...
  3. Heizkörper im Schlafzimmer wird nicht richtig warm

    Heizkörper im Schlafzimmer wird nicht richtig warm: Hallo mein Heizkörper im Schlafzimmer wird nicht richtig warm. Was kann ich machen damit es mukelig warm im Schlafzimmer wird?
  4. Euromix Grohe funktioniert nach Reparatur nicht

    Euromix Grohe funktioniert nach Reparatur nicht: Hallo Zusammen, gestern habe ich meine Duascharmatur, einen Euromix von Grohe, mit einem Freund(aus dem Sanitärhandwerk) repariert. Wir haben...
  5. Heizkörper tauschen

    Heizkörper tauschen: Hallo, ich möchte gerne zwei Heizkörper wechseln. Auf der Suche nach den benötigten Material bin ich auf folgende Rücklaufverschraubungen...