Heizkörper Fragen

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von c-mate, 18.10.2013.

  1. c-mate

    c-mate Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.10.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich wohne in einer kernsanierten Eigentumswohnung, bei der die Heizungsrohre teilweise übernommen und teilweise neu gelegt wurden.
    Der Bauträger ist allerdings kurz vor Schluss ********* geworden, so dass sich die Eigentümergemeinschaft jetzt selbst um die restliche Fertigstellung und Probleme kümmern muss. Die Heizungsanlage ist aber fertig.

    Dazu folgende Fragen (die Probleme sind in allen 11 Wohneinheiten in etwa gleich):

    1. Die Heizkörper machen, wenn sie heizen sehr laute Rauschgeräusche und zwar so laut, dass man zb im Schlafzimmer beim Schlafen keine Heizung anmachen kann (jedenfalls ich nicht). Auch wenn im Wohnbereich zb 3 Heizkörper gleichzeitig heizen, dann ist das Rauschen sehr störend weil viel zu laut. An Luft im Heizkörper kann es nicht liegen, die sind entlüftet und würde sich auch anders anhören.
    Was kann man da machen (natürlich machen lassen), ich denke es muss ein hydraulischer Abgleich des gesamten Systems durchgeführt werden, richtig? Kann es weitere Ursachen dafür geben?

    2. Es gibt Heizkörper, die stehen auf 0 und werden trotzdem warm. Welches Teil hängt hier oder muss getauscht werden?

    3. Ich kenne das bisher so, dass die Wärme / Heizleistung eines Heizkörpers steigt, je höher man den Termostat regelt.
    Also 0= aus, 1= lauwarm, 2= war, 3=wärmer, 4= heiß, 5= sehr heiß

    Bei mir ist es so, wenn ich den Heizkörper zb auf 2 stelle, dann fängt er an zu heizen und zwar wie auf höchster Stufe, also mega heiß.
    Kann natürlich sein, dass er auf 2 dann einfach kurz heizt und sich dann wieder abschaltet während er auf 5 einfach länger läuft, aber ist das so richtig, dass es, was die Temperatur des Heizkörpers angeht, es nur aus oder mega heiss gibt?

    THX
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Also was das Rauschen angeht könnte das auch an der Umlaufpumpe liegen das da die Leistung zu hoch eingestellt ist bei den Neuren kann man das Einstellen, was die Temperatur Einstellung angeht 3 ist normalerweise so um die 20-21 Grad im Raum, wenn der Raum die Temperatur noch nicht hat macht auch das Ventil nicht zu ................

    sep
     
  4. c-mate

    c-mate Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.10.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Aber die Frage ist doch die, ob ein Heizkörper auf zb Stellung 2 so heiss wird wie auf Stellung 5 (und dann eben früher abschaltet), oder ob er, so wie ich das bisher dachte, weniger warm ist.
    Denn was die Wärme der Heizkörper angeht sind die wie gesagt auf allen Stufen gleich heiß (maximal heiß).
     
  5. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Die Wassertemperatur wird ja über die Vorlauftemperatur geregelt mit dem Thermostat regelst Du ja nur ob Auf Durchfluss oder Zu kein Durchfluss und mit den Einstellungen z.B. 3 bis 20 Grad dann mach das Thermostat Zu bei 1 schneller weil weniger Temperatur gefordert wird, das ändert aber nichts an der Vorlauftemperatur das Wasser ist bei 1 genau so Heiß wie bei 3 nur je länger es dauert bis das die Eingestellte Temperatur erreicht wird um so wärmer wird auch der ganze Heizkörper, ich gehe mal davon aus das ihr nur Heizkörperthermostate habt und kein separates Raumthermostat an der Wand.
     
  6. #5 mitleser, 18.10.2013
    mitleser

    mitleser Guest

    *********

    Dann müssen die Eigentümer- Vertreter mit dem Insolvenzverwalter verhandeln , damit ein Fachbetrieb die letzten Einstellungen vornimmt zu Lasten des Vorgängers . Als Prämie macht das Unternehmen später auch den Service.
     
  7. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    grüße euch

    also die themperatur des heizkörpers wird in der regel vom thermostat(der drehknopf mit innenleben) geregelt.
    vorab :
    nicht immer bedeuted die 0 stellung das er auch voll geschlossen sein muß .
    es hängt von jeweiligen thermostat ab , und welche funktionen er hat.
    einige haben deine frostschutz funktion unter der die 0 stellung läuft,
    um ihn völlig zu schließen muß man ihn bis zum schluß drehen.
    aber auch hier gibt es verhinderungsmöglichkeiten auf ,wie unter dem thermostatknopf.
    heimeier (und andere hersteller)z.b. haben außen am knopf solche steckschieber wo man
    die max. aber auch die min. themperatur fest einstellen kann .

    zudem gibt es auch dem heizkörperventil (da wo das thermostst montiert wird)
    meist eine voreinstellung wo man die zulauf vorab begrenzen kann .
    das ist vorallem dann sinnig wenn unbefugte gerne an den heizkörpern drehen :D
    (öffendliche gebäute wie schulen und ämter, aber auch in kinderzimmern wo man gerne mal rum dreht)

    Der termostat sollte so funktionieren:
    öffnet man das ventil auf 3 (ich gehe mal von standart bis 5 aus) so gleich eine druckkapsel (passiv) die
    themperatur der raumluft ab. weil die raumluft-themperatur aber noch nicht den sollwert erreicht hat
    öffnet das ventil ganz (kapsel dehnt sich nicht weit genug ) .
    das bleibt solange bis sich die raumthemperatur an den sollwert heranheizt .
    mit zunehmender raumthemperatur , schließ sich auch das ventil bis auf den sollwert (kapsel dehnt sich aus)
    der eingestellt wurde.
     
  8. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    die frostschutzfuntion mancher thermostate
    nutzt das gleiche prenzip wie die normale funtion
    fällt die raumthemperatur auf 5 grad c. so öffnet das ventil minimal um einen geringen durchfluß zu ermöglichen.
    damit heizt der heizkörper jetzt nicht unbedingt , aber durch das fließenden wasser wird das zufrieren
    unterbunden . fällt die themperatur noch weiter , öffnet er das ventil so weit das eine mindestwärme den raum
    über dem gefrierpunkt hält.

    diese funktion ist meist nur bei altbauten interessant ,
    im neubau erreicht man durch die dämmungen alleine eigendlich keine minus themperaturen
     
  9. #8 TW-online, 20.10.2013
    TW-online

    TW-online Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    kann es sein dass das "Rauschen" mehr ein Klappern ist? Und verändert sich das Geräusch wenn man den
    Thermostatkopf verstellt?

    Wenn das so ist wird der Heizungsbauer den Vor-und Rücklauf der Anlage vertauscht haben.
    Und das was man hört sind die Ventile in oder an den Heizkörpern.
     
  10. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    wenn er es falsch herum angeschlossen hat,
    müssten normalerweise die ventile blockieren und nicht aufgehen.

    so hatte ich zumindestens des öffteren den fall bei kunden die ihre
    anlagen selbst installiert hatten.

    diese geräusche können von sehr viele dingen kommen:
    -meist ist es mangelnde dämmung/isolierung der leitungen.
    irgendwo ist die leitung im mauerwerk nicht richtig isolier ,
    oder nicht ausreichend und es gibt körperschall.
    -pumpen einstellung zu höch /zuviel leistung eingestellt.
    dann hört man so richtige zuggeräusche wie beim einem
    luftstrom.
    - strömungssicherung schadhaft. durch kalt oder rost
    (aber eher nicht bei neuanlagen)
    - luftsäcke in den leitungen. entlüftete heizkörper sind keine garantie für
    eine komplett entlüftete heizanlage. meist müssen noch großentlüfter in den
    verteitungleitungen montiert und geöffnet sein .diese müssen natürlich
    auch an sinnigen punkten montiert sein wo auch ihren zweck erfüllen.
    - absperrventil/schieber nicht richtig geöffnet in den leitungen.
    (hab ich auch schon mal erlebt)
    - im schlechteren fall ev. knicke in den leitungen die den durchfluß reduzieren,
    somit auch zu geräuschen führen.
    - schmutzpartikel in den leitungen ,also größere wo noch
    aus der bauphase stammen,die dann an ihrgend welchen verängungen
    ihre unfug treiben

    es gibt bestimmt noch andere dinge die zu geräuschen führen können

    aber wie TW-online schon gesagt hat ,
    kann selbst das passieren wenn das ventil nicht komplett gesperrt .
    in diesem fall würde eine kontrolle recht einfach sein.
    den Detentor /Rücklaufventil zu und auf drehn. sollte die geräusche(klappern/schagen)
    trotzdem immer wieder gleich auftreten ist es meist nicht falsch angeschlossen.
     
  11. #10 TW-online, 20.10.2013
    TW-online

    TW-online Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ein Thermostatventiel kann sehr wohl "klappern" wenn der Rücklauf zum Vorlauf geworden ist!
    Der Einsatz im Ventil wird meist von der Heizungspumpe in die falsche Richtung gedrückt und das Ventil
    Versucht wieder zu schließen. Das würde auch erklären warum die Heizkörper warm werden wenn der Thermostatkopf
    Auf "aus" bzw. "0" steht.
    Ich würde es einfach mal an einem Heizkörper mit einem sogenannten "Idiotenventil" versuchen.
    Das ist ein Ventil das rückwärts funktioniert.
    Thermostat-Ventilunterteile - Für umgekehrte Flussrichtung
     
  12. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    ich habe es ja nicht ausgeschlossen.
    ich habe es nur eher selten erlebt , meist schlossen die ventile komplett .
     
  13. #12 TW-online, 20.10.2013
    TW-online

    TW-online Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0

    Das habe ich auch nicht so verstanden! Immer weiter so!
     
Thema:

Heizkörper Fragen

Die Seite wird geladen...

Heizkörper Fragen - Ähnliche Themen

  1. Abstand Heizungsrohre Heizkörper zu klein

    Abstand Heizungsrohre Heizkörper zu klein: Hallo! Ich würde gerne einen alten Heizkörper meine Gaszentralheizung geben einen neuen und größeren austauschen. Bei dem neuen Heizkörper...
  2. Parkett schleifen frage

    Parkett schleifen frage: hallo leute, ich möchte in meiner neuen Wohnung den parkettboden schleifen lassen und neu lackieren.es waren bei der übergabe schon kratzer...
  3. Anschlussstutzen an der Kombitherme (Heizkörper)

    Anschlussstutzen an der Kombitherme (Heizkörper): Hallo ich habe in der Küche eine Kombitherme zum Heizen und Warmwasser machen. Am Heizkörper in der Küche sind unten zwei Anschlussstutzen, an den...
  4. Decke im Treppenhaus abhängen, Frage zu unterkonstruktion

    Decke im Treppenhaus abhängen, Frage zu unterkonstruktion: Hallo zusammen, Ich will bei uns den Treppenaufgang ins Obergeschoss abhängen (mit ud und CD Profilen, welche dann mit rigips beplankt werden)....
  5. Frage zu Ausmalen / Welche Farbe

    Frage zu Ausmalen / Welche Farbe: Hallo, meine Wohnung wurde von Grund auf (Neubau) mit Kalkfarbe ausgemalt. Wunderbare Struktur und Raumklima! Mir ging damals um möglichst...