hallo neu hier und ein paar fragen zur Heizung

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von sci666, 14.10.2016.

  1. sci666

    sci666 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also erstmal möcht eich mich kurz vorstellen,

    ich bin neu hier und auf Haussuche, bzw fündig geworden und nun habe ich einige fragen zum sanierungsbudget.

    erstmal zu mir ich bin 35 verheiratet und handwerklich nicht unbegabt :)

    das haus welches konkret in frage kommt ist BJ57 EFH (Doppelhaushälfte) ca 120qm also nicht das jüngste... ist aber an sich ganz hübsch und man kann was daraus machen. da leider unser sanierungsbudget startk eingeschränkt ist mit 20.000 euro müssen wir alles in eigenleistung neu machen. soweit kein thema nur das anschließen der leitungen müssen wir dem fachmann überlassen.

    Erstmal zur Heizung, hier würden wir nach Rücksprache mit einem Fachmann den Heizkessel inkl Warmwasserspeicher kaufen, leienhaft ausgesucht und für passend befunden wäre z.b. ne Vissmann Vitodens 300 + 160 oder 120 liter speicher. oder auch ne vitodens 200 kostenpunkt im internet ca 3500 euro oder das adnere modell 1000 euro weniger. wie ich finde sehr günstig.

    Sämtliche Leitungen und Heizkörper machen wir selbst die Leitungen würden wir damm im Keller da wo di eHeizung stehen soll hinführen. Der Fachmann müsste das ganze ding dann nur aufstellen anschließen und in Betrieb nehmen. Hat jemand eine Ahnung wieviel Geld das ungefähr kosten würde ? An sich ksotet es ja nur Arbeitszeit und wenig bis garkein Material oder ? Achja Gasanschluss ist vorhanden, hier sind 2 alte therme im Keller verbaut (Haus war in 2 parteien geteilt EG und OG)

    Zweite frage aber unpassend zur Forenkategorie.. Strom, dasselbe , alle Leitungen machen wir neu und der Elektriker soll nur einen neuen Sicherungskasten anschließen und in Betrieb nehmen. Material hier dann inklusive.

    was würde das ungefähr kosten ?

    Danke im voraus :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Qwertzuiop2, 14.10.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    104
    Also... Die Vitodens 300 ist super
    Haben meine Eltern.
    Mit Einbau & Edelstahleinschub für den alten Kamin & Kondensatpumpe & Speicher 200 Liter 10K bezahlt.

    Es wird sich schlecht ein Handwerker finden, der nur einbaut und nicht liefert.
     
  4. sci666

    sci666 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    uff ... also inkl der Heizanlage ? edelstahleinschub ... diese chromglänzenden rohre da ? ist das zwingend notwendig ?

    10k ist aber ne heftige nummer nur für das gerät + einbau. 8-O !!!

    mal sehen vielleicht kann ja ein handwerker auch nen ähnlich guten Preis machen für das gerät wie im netz.
     
  5. #4 MacFrog, 14.10.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    160
    soo :
    Ja Kaminsanierung mit neuem Rohr ist zwingend notwenig , meist auch , wenn bereits Brennwertgeräte verbaut waren (Wovon ich nicht ausgehe , sonst könnten die ja weiterlaufen) . Kostenpunkt : Je nach Set (Was man braucht) 300-1000€ (Plus Einbau , auch nach Aufwand).
    Vissmann würde ich (Bin nur Heizungsbauer - Kundendienst seit knapp 20 Jahren) nicht nehmen. Leider haben die nicht mehr die Qualität wie vor 10-15 Jahren , das problem haben aber die meisten Hersteller . Dazu haben die Vissmänner im Alter gerne mal unerklärliche Elektronikprobleme , wo selbst der Werks-KD verzweifelt . (Beispiel am Auto : Vorn rechts tut das Licht nicht , weil hinten links die Birne defekt ist (die aber trotz defekt leuchtet ^^)
    (und das schreibe ich , obwohl wir viel Vissmann und Buderus verbaut haben , und ich früher auch ein Fan der Marke war.
    Würde da glatt lieber einen kleinen Vailland oder so holen , die Ersatzteile sind günstiger , Fehlersuche meist einfacher + einiges günstiger. (Dazu kommt , das fast alle Installateure die Marke führen) . Bei 4-5 Personen reicht ein 160l Speicher , kleiner sollte man nicht.

    Einbau : Kann keiner so einschätzen. Geht nach Aufwand und zugänglichkeit. Normalen Gerätetausch mit Abgassystem einziehen haben wir immer an 1 -1,5 Tagen gemacht zu 2. Da dort bei dir ja mehr Aufwand ist.... natürlich länger .Dazu kommt , das er bestimmt mehr Stdlohn nimmt , da ihr das Material selbst besorgt (Mischkalkulation geht ja so nicht) , außerdem kann es noch stress bei Gewährleistung geben , da Material nicht von ihm kommt..
     
  6. sci666

    sci666 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ist j alustig ... soetwas in der art habe ich über vaillant gelesen, dass diese "kacke" wären :-D ist wohl ne glaubensfrage....

    wir sind zu zweit den ganzen tag nicht zuhause daher würde wohl der kleinste 120 liter tank reichen
     
  7. #6 MacFrog, 14.10.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    160
    Moment. Ich habe nie gesagt , das Vailand Super ist ;) Nur das sind so halbwegs die einzigsten , die noch ein normales Preis-Leistungsverhältnis haben.
    Wenn die Heizung regelmäßig gewartet wird (Spätestens alle 2 Jahre , immer im Wechsel mit dem Schorni) , und man da keinen Wartungsstau aufkommen lässt , laufen die lange. Quasi wie ein Dacia. Billig , laufen , aber man braucht keine Wunder erwarten.
    ICH würde mir einen Buderus GB142 besorgen , das ist der Nachfolger vom GB112 , wird aber leider m.w. nicht mehr gebaut. Die dinger laufen 25-30 Jahre. Oder länger.Meiner hat seit Einbau 2008 ganze 0€ an reperatur oder Verschleißteile gekostet. (Dichtungen kann man nach Sichtkontrolle weiternehmen) .
     
  8. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    204
    Wir haben auch ne Buderus und Wartung kostet jedes Jahr ca. 150 €.
    Einbau komplett war auch 2008 und lag bei 4500 €. 120 L Warmwasser für 3 Personen
    Hat immer gereicht. Aber alle Leitungen lagen schon.

    Gas darf nicht jeder machen. Da mußte damals extra Fachbetrieb kommen ich meine wir haben da nochmal um 1500 € für bezahlt.
     
  9. #8 MacFrog, 14.10.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    160
    @Maggy das ist nur , wenn noch kein Gasanschluß im Haus liegt . Wenn der im Haus vorhanden ist , darf es jeder GW-Installateur , Heizungsbauer und Anlagenbauer (Für Heizung/Sanitär). Das ganze wird dann vom Versorger abgenommen und gut. Wenn da vorher 2 Anlagen angeklemmt waren , muss dort auch einiges geändert werden (2. Zähler raus , Gasltg den aktuellen Vorschriften anpassen....)
    und @Maggy wenn ihr einen GB112 , 142 oder 162 habt , reicht im normalfall alle 2 Jahre . Wen man die erste nach 1 Jahr macht , kann man das an den Ablagerungen ganz gut abschätzen ;) . Die ollen 132/152 usw mit dem ollen Wendel-Wärmetauscher sollten aber unbedingt jedes Jahr gemacht werden , da bekommt man sonst nix mehr raus an Ablagerungen ;)
     
  10. #9 Qwertzuiop2, 14.10.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    104
    Aaalso...unsere Heizung (eine Junkers (gehört zu Bosch)) sollte bei Ihhhhbay um die 2K kosten.
    Wir haben mit Montage und 120 Liter Speicher, allerdings ohne Abgasrohr (das alte war noch wie neu und passend) ca. 5K bezahlt.
    War mit Abstand der Günstigste. Die anderen Angebote lagen bei 6-8K.
    Junkers wäre übrigens meine Empfehlung. Wir sind top zufrieden. Keine Probleme seit 4 Jahren.
    Die Alte hat 17 Jahre fast ohne Pflege gehalten. Die neue bekommt jedes Jahr ne Wartung, dann gibt's von Junkers 5 Jahre Garantie.
     
  11. #10 Passtnix, 14.10.2016
    Passtnix

    Passtnix Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    33
    Nix Edelstahleinschub , der Vitodens 300 ist ein Brennwertkessel der normalerweise an eine systemzertifizierte Kunststoffabgasleitung angeschlossen wird.
     
  12. #11 Qwertzuiop2, 14.10.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    104
    Dann wars wohl Kunststoff. War nicht dabei. Kann aber gut sein. War erstaunlich günstig für Edelstahl. Hatte mich damals gewundert, da das Material an sich ja schon nicht so günstig ist...
     
  13. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    204
    @MacFrog ich guck morgen mal welches Modell wir haben.

    Beim TE scheint auch noch nix zu sein deswegen hatte ich diese Kosten für den Anschluss erwähnt denn er will alle Leitungen selbst legen.

    @quertzulop2 wir hatten vorher ne Minibor (Belgien) die lief 19 Jahre ohne regelmäßige Wartung hat sogar nen Blitzschlag überlebt
    Lief störungsfrei bis zum Schluss nur die Werte stimmt en nicht mehr
     
  14. #13 MacFrog, 15.10.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    160
    Abgassystem für die Brennwerter gibt auch aus Alu , muss aber immer zwingend zum System passen . (Und allu ist nicht empfehlenswert , gammelt durch , Lochkorosion durch das aggresive Kondensat)

    Es ist übrigens nicht unbedingt billiger , sich die Klamotten selber zu kaufen. ... Die Installatuere bekommen auch sehr gute Paketpreise .... Nur ob sie diese weitergeben .. :D Mein Buderus 142 mit 160l + Regelung+ Abgas hat keine 2500 gekostet....
     
  15. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    204
    @MacFrog - hatte es fast vergessen. Jetzt hab ich nachgesehen. Also da steht LOGAMAX 152-24 drauf....
     
  16. #15 MacFrog, 17.10.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    160
    Also mit Topf. Jährlich reinigen. Und drauf achten , das der Kundendienst den Wärmetauscher entweder ausbaut (Schluck Wasser raus und 2 Clipse lösen) und mit Hochdruckreiniger reinigt (oder in Reiniger einweicht) , oder zumindest innen gut mit der "Klobürste" schruppt. Der hat feine Lamellen auf dem Wärmetauscher-Rohr , die sind echt besch"§$§ vernünftig zu reinigen . Ansonsten sind die nicht sonderlich auffällig. Alle paar Jahre mal nen Druckschalter oder Sensor , bei jeder Wartung die Kondensatschalen und Brennerdichtung und gut.
     
    Maggy gefällt das.
  17. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    204
    Der, der das letztes Jahr gemacht hat, ich weiß nicht..... fürs kommende Jahr hab ich einen gefunden, der Buderus aus dem eff-eff kennt. Danke für Hinweis.

    NS: Den Topf hab ich noch nicht gesehen, muß ich mal suchen, vielleicht kann man den ja in der Küche brauchen ;)
     
  18. #17 MacFrog, 18.10.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    160
    (Der Wärmetauscher hat den Brenner von oben eingebaut. Dieser wird einfach heruntergedrehht , das restliche gebilde sieht aus wwie ein Topf oder Designervase D:
     
    Maggy gefällt das.
Thema:

hallo neu hier und ein paar fragen zur Heizung

Die Seite wird geladen...

hallo neu hier und ein paar fragen zur Heizung - Ähnliche Themen

  1. Neue Dachrinne

    Neue Dachrinne: Hallo Leute Ich hatte 2014 erstmal aus Geldgründen eine Kunststoffdachrinne montiert. Und diese auch noch falsch. Die Rinneisen weisen kein...
  2. TV Schrank Marke Eigenbau, einige fragen.

    TV Schrank Marke Eigenbau, einige fragen.: Hallöchen Männer, nun ich werde mir im Schlafzimmer den Fernseher an die Wand am fußende meines Bettes hängen und wollte mir dafür einen Schrank...
  3. Rauschen der Heizung nach hydraulischem Abgleich

    Rauschen der Heizung nach hydraulischem Abgleich: Guten Tag liebe Community, wir haben in unserem Einfamilienhaus folgendes Problem: Wir haben von einem Heizungs-Fachbetrieb einen hydraulischen...
  4. Hallo zusammen

    Hallo zusammen: Hallo an alle! Ich bin der Martin und komme aus einem schönen kleinen Dorf in NRW. Bin nun schon 34 Jahre alt und baue derzeit noch etwas an...
  5. Fußbodenerwärmung, Heizung oder Elektro

    Fußbodenerwärmung, Heizung oder Elektro: Hallo, könntet Ihr mit kurz den Unterschied bzw Vor- und Nachteile zw. Elektr. Fußbodenerwärmung und einer mit "Heizrohren" erklären. Habe gehört...