Hallo, dieses mal will ich alles richtig machen, deshalb bin ich hier :)

Diskutiere Hallo, dieses mal will ich alles richtig machen, deshalb bin ich hier :) im Das bin ich! Forum im Bereich Sonstiges; Hi Leute, ich bin Jochen, schön, dass mein Name noch zu haben war :cool: Es steht bei mir eine Grundsanierung der Küche an, sprich Wände und...
  • Hallo, dieses mal will ich alles richtig machen, deshalb bin ich hier :) Beitrag #1
Jochen

Jochen

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Hi Leute,

ich bin Jochen, schön, dass mein Name noch zu haben war :cool:

Es steht bei mir eine Grundsanierung der Küche an, sprich Wände und Boden aufarbeiten, ein paar Kabel verlegen und neue Fliesen anbringen.
Ich bin handwerklich nicht unbegabt, aber unerfahren. Habe vor kurzem mein Bad renoviert und habe am Ende drei mal so viel Arbeit und Geld investieren müssen, als es eigentlich nötig gewesen wäre, wenn ich gewusst hätte "wie".

Deshalb bin ich jetzt hier. Ich werde versuchen, mir für jeden der anstehenden Einzelschritte Tipps und Rat von euch zu holen.

Ich wohne in einer Altbau-Wohnung, in der seit wirklich Jahrzehnten nichts mehr getan wurde. Schlafzimmer und Bad habe ich bereits renoviert, viele Anfängerfehler inklusive, nun fehlt nur noch die Küche und der Balkon.

Ich freue mich auf viele interessante Gespräche!
 
  • Hallo, dieses mal will ich alles richtig machen, deshalb bin ich hier :) Beitrag #2

erfahrener Gast

Erste Frage

ist bei dem was Ihr vorhabt: Was sagt der Eigentümer / Vermieter zu Veränderungen ? Beteiligt er/sie sich finanziell bei Verbesserungen der Substanz ?
Zweitens: Kennt Ihr die Arbeitsabläufe der diversen Tätigkeiten und braucht nun gute Tipps für die Reihenfolge ?
Oder braucht Ihr Erklärungen zu den einzelnen Abläufen?
E-Installationen sollten grundsätzlich mit zugelassenen Fachkräften geschaffen werden ! Ebenso ist es mit Gas ! Wenn in der Küche die "Dachlatten" rauskommen, fehlen ca. 40 mm in der Höhe ! Statt 8 mm Laminat wäre doch Fertigparkett mit 14 mm stabiler und Fugenärmer da die Teile um 2,00 m lang sind. Die Mitbewohner, in dem Beitrag erwähnt, sind auch nach einer Totalrenovierung innerhalb 24 Monaten wieder da; so ist eben immer Leben in der Bude.
 
  • Hallo, dieses mal will ich alles richtig machen, deshalb bin ich hier :) Beitrag #3
Jochen

Jochen

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Zwischen mir und dem Vermieter herrscht eine stille Übereinkunft, dass ich sehr wenig Miete zahle, er dafür nur das absolut mindeste, wenn überhaupt, machen muss.
Ich habe vor, mir (mit eurer Hilfe) zu überlegen was ich genau machen will, um dann mit dem Vermieter zu sprechen und eine eventuelle finanzielle Beteiligung seinerseits herauszuholen.

Ich werde zu jedem der einzelnen Projekte einzelne Threads in den entsprechenden Unterforen anlegen. Leider habe ich kein Unterforum gefunden, in das ich einfach alle Fragen posten kann.

Hier ist der erste Thread zu dem Boden und meinen diesbezüglichen Fragen:
Neuer Bodenbelag soll her. Alten Dielenboden rausreissen oder als Untergrund nutzen?
 
  • Hallo, dieses mal will ich alles richtig machen, deshalb bin ich hier :) Beitrag #4

erfahrener Gast

Bezug nehmend

auf die Fotos. Könnte es sein, das die derzeitigen 'Dielen' auf den Deckenbalken liegen ? Bohr mal ein großes Loch etwa 8 cm neben der Nagelreihe und miß die Tiefe. Dann kann man mit einem Schraubendreher auch fühlen wie fest die nächste Oberfläche ist. Oder vom Rand her die erste Diele an der Wand aufnehmen, dann sieht man was jetzt nur alle vermuten können. Die Handwerker im Forum können dann gezielt Tipps geben, der Theoretiker macht dann auch seine Bemerkungen.
 
  • Hallo, dieses mal will ich alles richtig machen, deshalb bin ich hier :) Beitrag #5
Jochen

Jochen

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
19
Zustimmungen
0
nein, darunter ist ein halbwegs gerader Boden. Wie gerade ist nicht klar, aber dass da einer ist, ist sicher :)
 
  • Hallo, dieses mal will ich alles richtig machen, deshalb bin ich hier :) Beitrag #6

erfahrener Gast

Aber

den Abstand zwischen den Teilen kennen wir noch nicht, daher ist es müßig über einen neuen Aufbau zu reden.
Wo sind die Dielen drauf genagelt? Übers internet ausgerissene Bretter zu verkaufen ist ......! Den Bauabfall kann man durch den örtlichen Entsorger ein oder zweimal im Jahr kostenlos entsorgen lassen.
 
  • Hallo, dieses mal will ich alles richtig machen, deshalb bin ich hier :) Beitrag #7
Jochen

Jochen

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
19
Zustimmungen
0
den Abstand zwischen den Teilen kennen wir noch nicht, daher ist es müßig über einen neuen Aufbau zu reden.
Welche Teile meinst Du?

Wo sind die Dielen drauf genagelt?
Auf Dachlatten. Diese liegen auf dem darunter liegenden Estrich(?) auf, ohne weiter befestigt zu sein. Hier kann man das ein bisschen sehen.

Übers internet ausgerissene Bretter zu verkaufen ist ......! Den Bauabfall kann man durch den örtlichen Entsorger ein oder zweimal im Jahr kostenlos entsorgen lassen.
Würde ich auch nicht machen. Dass man den kostenlos entsorgen kann, wusste ich nicht, das schau ich mir mal näher an.
 
  • Hallo, dieses mal will ich alles richtig machen, deshalb bin ich hier :) Beitrag #8

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.885
Zustimmungen
1.464
  • Hallo, dieses mal will ich alles richtig machen, deshalb bin ich hier :) Beitrag #9

erfahrener Gast

Da es ein

Altbau ist , liegen die Halteleisten auf den Deckenbalken. Die -rotbraunen-Felder dazwischen sind wohl über dem Fehlboden mit Mörtel glatt verputzt . Beim Ausbau des Fußboden Vorsicht walten lassen. Dann mit Latten,Keilen und 2 mtr Wasserwaage waagerechten Unterbau schaffen.Damit die neue Oberkante Fertigboden die gleiche Höhe bekommt wie alle Räume. Darauf +22 mm OSB-Nut-Feder- Platten schwimmend verlegen. 5 mm Rand lassen. Filz-Trittschall nebeneinander legen und mit Fertigparkett oder laminierten HDF Klick fertiggestalten.
 
Thema:

Hallo, dieses mal will ich alles richtig machen, deshalb bin ich hier :)

Sucheingaben

filztrittschall

Oben