Hängesessel an die Decke anbringen

Diskutiere Hängesessel an die Decke anbringen im Schrauben, Dübel, Haken, Ösen Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo liebe Handwerker, an meinem nächsten freien Wochenende möchte ich unbedingt einen Hängesessel (Eigengewicht ca. 3kg) an die Decke...

  1. #1 *Heimwerkerin*, 29.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2014
    *Heimwerkerin*

    *Heimwerkerin* Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.06.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Handwerker,
    an meinem nächsten freien Wochenende möchte ich unbedingt einen Hängesessel (Eigengewicht ca. 3kg) an die Decke anbringen, der mich (Eigengewicht 55kg;) halten soll. Und zwar möchte ich den Hacken an diesem balkenähnlichem Teil anbringen. 2014-06-28_07.51.03. bearb.jpg
    Leider bin ich mir an der Stelle, an der dieser hängen soll bzgl. der Deckenbeschaffenheit nicht zu 100% sicher. Vielleicht könnt ihr mir etwas dazu sagen, anhand des Fotos. Ich tippe da auf einen Holzbalken, da es sich bei dem Haus um Altbau (Baujahr 1950) handelt und gleich daneben eine Dachschräge beginnt. Wenn ich an der Aufhängungsstelle dagegen klopfe hört es sich weniger dumpf an als an der Wand, jedoch viel "gefüllter" als an den Dachschrägen.

    Mein 2. Problem: Mir steht ein Bohrhammer (Bosch Uneo) zur Verfügung, der maximal 10er Löcher bohren kann. Also scheidet ein 12er Schaukelhaken schon mal aus.
    Ich dachte da eher an so was 2014-06-28_07.51.04.jpg
    Was meint ihr? Wie gut hält das Ding, wenn ich den Power hook mit vier 8er-Schrauben befestige?

    Bin gespannt auf eure fachmännischen Einschätzungen:)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 harekrishnaharerama, 29.06.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.871
    Zustimmungen:
    98
    Hallo und Willkommen im Forum :)

    Die Schwierigkeit bei solchen Anbringungen ist, die Bewegung aus der Befestigung heraus zu halten, sonst lösen sich die Schrauben unweigerlich irgendwann.

    Schließlich gibt es auch noch bedenken, bezüglich der Dachstatik, obwohl 50 kg vielleicht nicht viel sind, könnte es im Winter bei Schnee entscheidend sein und der Balken eventuell einen Knacks bekommen - zumal man ihn mit Schrauben perforieren wurde, also schwächen.

    Ich würde mir das überlegen und lieber ein Gestell für den Sessel hinzunehmen, wie diese hier

    Oder vielleicht doch den klassischen Schaukelstuhl nehmen :confused:
     
  4. #3 HolyHell, 29.06.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    212
    Der Balken ist mit Gipskarton o.ä. eingekoffert. Wenn Du da was drunter schraubst bricht Dir das weg.
    Besorg Dir eine lange Ösenschraube mit Grobgewinde (zB Gerüstbauschraube). Passend vorbohren, reindrehen, Sessel dran und genießen.

    Zu bedenken ist nur das der Sessel frei drehbar ist. Wenn das nicht wäre würdest Du Dich irgendwann mal damit selbst losdrehen = Autsch


    Wenn man denn nun einen alten Dachstuhl ausbaut, wie viele kg kommen dann da drunter? Wenn denn nun 50kg -Deiner Meinung nach- nicht möglich sind, könnte man KEINEN alten Dachboden nach EnEV ausbauen (mit aufdoppeln, dicker Dämmung, Konstruktion, neuer Elektrik/ Beleuchtung und Beplankung).
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 30.06.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.871
    Zustimmungen:
    98
    Dann bin ich diesmal der Vorsichtige :)

    Ich denke halt auch, daß die Arbeit die man sich damit macht eventuell aufwendiger sein könnte, als sich einfach einen Ständern hinzustellen - den kann man dann auch mal verschieben, zB. ins Licht vom Fenster ;)
     
  6. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    560
    Slowsitting

    Mit einem 10mm Holzbohrer bohren sie im oberen Drittel des sichtbaren " Balken" vorsichtig/langsam ein waagerechtes Loch . Mit Gefühl in der Hand spüren sie wann der Balken erreicht ist .Von dort 12 cm weiter vorbohren mit einem 8 mm Holzbohrer - in das Loch kommt dann eine 150mm Ösenschraube - Gerüstschraube / Holyhell - bis nur noch die Aufhängeöse sichtbar ist . [ Eindrehen - Anziehen mit einem großén Schraubendreher .] Angenehmes entspannen , mit pinacolada !
     
  7. #6 *Heimwerkerin*, 30.06.2014
    *Heimwerkerin*

    *Heimwerkerin* Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.06.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke an alle fürs Mitdenken!
    Code:
    Schließlich gibt es auch noch bedenken, bezüglich der Dachstatik, obwohl 50 kg vielleicht nicht viel sind, könnte es im Winter bei Schnee entscheidend sein und der Balken eventuell einen Knacks bekommen - zumal man ihn mit Schrauben perforieren wurde, also schwächen.
    
    Der Gedanke bzgl. der Sicherheit kam mir auch schon. Auf der anderen Seite muss so ein Mehrfamilienhausdach im Winter Tonnen von Schnee standhalten und wenn es wegen der einen Schraube und der gelegentlich 60kg Mehrbelastung destabilisiert werden sollte, dann stimmt mit der Dachstatik grundsätzlich etwas nicht. Daher hab ich beschlossen mir da keine Sorgen drüber zu machen.


    Code:
    Ich würde mir das überlegen und lieber ein Gestell für den Sessel hinzunehmen, wie diese hier
    
     Oder vielleicht doch den klassischen Schaukelstuhl nehmen  
    Ein Schaukelstuhl ist so gar nicht das, was ich will. In einem Hängesessel schwingt man ja so entspannt ähnlich wie in einer Hängematte :cool:
    So ein Ständer kommt für mich erst in Frage wenn wirklich alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Ich hab den Mal "live" gesehen und finde den schon sehr groß und sperrig. Dekorativ ist der ja auch nicht wirklich:p


    Code:
    Besorg Dir eine lange Ösenschraube mit Grobgewinde (zB Gerüstbauschraube). Passend vorbohren, reindrehen, Sessel dran und genießen.
    
    Und genau das ist das Problem. Im 2 unterschiedlichen Baumärkten konnten die mir nur 10er und 12er Gerüstschrauben anbieten und die krieg ich mit meinem Bohrer nicht verbohrt.

    Code:
    Zu bedenken ist nur das der Sessel frei drehbar ist. Wenn das nicht wäre würdest Du Dich irgendwann mal damit selbst losdrehen = Autsch
    
    Ist er:) Habe einen Wirbelschäkel dafür.


    Code:
    Mit einem 10mm Holzbohrer bohren sie im oberen Drittel des sichtbaren " Balken" vorsichtig/langsam ein waagerechtes Loch . Mit Gefühl in der Hand spüren sie wann der Balken erreicht ist .Von dort 12 cm weiter vorbohren mit einem 8 mm Holzbohrer - in das Loch kommt dann eine 150mm Ösenschraube - Gerüstschraube / Holyhell - bis nur noch die Aufhängeöse sichtbar ist . [ Eindrehen - Anziehen mit einem großén Schraubendreher .]
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich den Vorschlag richtig verstehe. Würde das bedeuten, dass die Schraube seitlich und nicht von unten angebracht wäre? Hat das gegenüber der Anbringung von unten Vorteile? Noch eine Verständnisfrage: Passt eine 15mm Gerüstschraube in eine 8mm Loch?

    Code:
     Angenehmes entspannen , mit pinacolada ! 
    Guuuute Idee!!!:D
     
  8. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    560
    Denken : Wenn sie meinem Vorschlag folgen liegt die o.a. Schrauböse waagerecht im Holz , liegt also in der ganzen Tiefe im tragenden Holz. Lotrecht ist ein Zug auf 10mm begrenzt . Vorbohren mit dem 8er erleichtert das Eindrehen der 10er Gewindeöse . Machen sie es mit negativem Winkel,ist die Stabilität größer .Wenn ein größeres Loch gebohrt würde = bedeutet reinstecken ! Aber es soll ja halten .
     
  9. #8 HolyHell, 01.07.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    212
    Nur mal zum Verständnis:
    Das Loch MUSS kleiner als der Schraubendurchmesser sein. Die Schraube schneidet sich dann beim eindrehen ihr Gewinde selbst. Das vorbohren erleichtert/ ermöglicht erst das eindrehen.
     
Thema: Hängesessel an die Decke anbringen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hängesessel rigips

    ,
  2. befestigung hängesessel holzbalken

    ,
  3. hängematte an der decke anbringen

    ,
  4. befestigung hängesessel rigipsdecke,
  5. hängesessel an stahlträger befestigen,
  6. hängesessel an decke befestigen,
  7. hängesessel in rigips,
  8. hängesessel holzdecke,
  9. hängesessel an rigipsdecke,
  10. sitzsack an decke befestigen,
  11. hängesessel abgehängte decke,
  12. hängesessel befestigung holzdecke,
  13. hängesessel anbringen,
  14. haengesessel befestigen decke,
  15. ösenschraube seitlich anbringen,
  16. schaukelhaken an riegipsdecke befestigen ?,
  17. aufhängung hängesessel im Altbau,
  18. power hooks selbst bauen,
  19. schaukel in decke mit dämmung,
  20. stahlbetondecke schaukelhaken,
  21. schaukel gerüstschraube,
  22. holzbalken haengesessel aufhaengen,
  23. 10er schaukelhaken gewicht,
  24. sitzsack an decke befestigt,
  25. rigipsdecke hängesessel
Die Seite wird geladen...

Hängesessel an die Decke anbringen - Ähnliche Themen

  1. Gipskarton 1-Fach TV mit ca. 15Kg Gewicht anbringen?

    Gipskarton 1-Fach TV mit ca. 15Kg Gewicht anbringen?: Hallo zusammen, ich habe eine Zwischenwand diese ist in Ständerbauweise erstellt und wurde allerdings "nur" 1-Fach beplankt. Nun würde ich...
  2. Große Löcher an der Decke

    Große Löcher an der Decke: Hallo, ich bin in eine neu gebaute Miet-Wohnung eingezogen und was ich da an der Decke sehe kenne ich so gar nicht und weiß nun nicht wie ich...
  3. Kaminrohr - Wieviel Abstand zur Decke?

    Kaminrohr - Wieviel Abstand zur Decke?: Hallo zusammen, unser alter Kachelofen soll demnächst einem neuen Kaminofen weichen. Beim Abriss des Kachelofen habe ich festgestellt, dass das...
  4. Lampe an dünner Gipskarton Decke ohne Federklappdübel anbringen

    Lampe an dünner Gipskarton Decke ohne Federklappdübel anbringen: Lampe an Gipskartondecke ist kein neues Thema - ich weiß. Hab mich ein bisschen belesen und aber es sind noch ein paar Detailfragen offen....
  5. Glasgewebe an der Decke

    Glasgewebe an der Decke: Hallo zusammen, ich habe mit der Suchfunktion leider nichts passendes gefunden. Wir sanieren derzeit ein Haus aus den 70er Jahren. Viele Dinge...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden