Grobe Faustformel zum errechnen der Sanierungskosten?

Dieses Thema im Forum "Elektroinstallation und Elektrotechnik" wurde erstellt von Wubbu, 09.03.2012.

  1. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    auch ein Moderator kann ratlos sein ;) Ich weiß, grundsätzlich kann sowas nur der Elektriker vor Ort sagen. Aber gibt es denn so eine grobe Faustformel, was die Sanierung alter Elektroinstallation (Kabel, Verteiler, Sicherungskasten, etc) kostet? Haus ist noch keins vorhanden, ergo auch keine Größenangabe. Was aber sicher ist, es soll ein älteres Haus, dementsprechend auch günstiges Haus sein.

    Eventuell würden mir auch Erfahrungswerte helfen, was es bei euch gekostet hat, als ihr es habt machen lassen.


    Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 09.03.2012
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Hallo,

    ich persönlich denke nicht, dass es mit ner groben Faustformel funktioniert. Das kommt immer auf die Ansprüche an die Elektrik an. Mal als Stichworte: Hausgröße, Elektroheizung, EIB-Installation und nicht zuletzt sogar das Design der Schalter und Steckdosen. Da kann man auch richtig Geld lassen. Als Eigenleistung kannst du in Absprache mit dem Elektriker allerdings auch so banale Dinge wie Schlitze klopfen oder Dosen gipsen selber übernehmen. Das macht schon etwas Arbeitszeit aus.

    Gruß
    Thomas
     
  4. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Schade, ich dachte, da gäbe es auch eine Faustformel. Hatte kürzlich nach der Erneuerung der Wasserinstallation gesucht, dort gab es den groben Richtwert "ca. 25€ je Meter Wasserrohr". Dachte, sowas gäbe es auch bei der Elektroinstallation.

    Jetzt aber mal Materialkosten für Schalter und Steckdosen aussen vor, kommt man in einem normalen Einfamilienhaus mit 10.000€ weit? Keine E-Heizungen (sowas wollen wir nicht). Einfach eine normale Elektroinstallation bzw. die vorhandene auf den neuesten Stand der Technik bringen.

    Grund warum ich überhaupt an so etwas denke ist die veraltete Technik bei älteren Häusern. Niedrigere Querschnitt der bisheringen Kabel, entflammbare Ummantelung, etc.
     
  5. #4 Schnulli, 09.03.2012
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Hallo,

    ich denke, das ist nicht ganz unrealistisch. Mal angenommen, du hast 2 Elektriker 2 Wochen im Haus wirbeln. Rechne doch nur mal 2 Wochen/2 Leute mal Stundensatz (ist 40 € realistisch? Als Anhalt wohl bestimmt). Dann ist ein Großteil deines Budgets schon weg ;)

    Gruß
    Thomas
     
  6. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ach herrje, dazu noch die Materialkosten, dann ist mal schnell mal bei 12-13 Tausend Euro.

    Schließt denn eigentlich der Elektriker die Schlitze nachher auch wieder oder muss man das dann selbst machen?
     
  7. #6 MacFrog, 09.03.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    das schließen darfst selber machen....
    Wenn aber die Schlitze alle fertig gestemmt sind , die Dosen ev. auch schon eingegibbst,braucht man da normal keine 2 wochen für . Liegt aber auch immer daran wieviel man stemmen will, Leitungen in zb. abgehängten Decken verstecken kann etc pp! Kabel selber (zumindest das standartzeug 3x1,5/2,5 oder 5x kostet nicht viel , die Leerdosen auch nicht. Einfache Schalter/Steckdosen die nicht vollkommener Müll sind bekommt man auch schon für ca 6€ Stk , die kannst du auch selber einsetzen.Sicherungsautomaten sind auch günstig(3-4€) (außer der FI ,ca 50€) .
    Ich habe für die komplette ELektrik incl. neuen Sicherungskasten (alle Räume getrennt abgesichert) , sehr vielen Steckdosen und 2 Kraftdosen + 1 2. Unterverteilung keine 350€ Material bezahlt. Liegt immer daran was man möchte und was man selber kann :)

    EDIT : Der letzte NEUBAU den ich im Kundenkreis gemacht habe , lag Elektro bei ca 6000€ komplett incl Gira-Schalterprogramm,Treppenspots , viele Einbaustrahler und Zentraler kleiner Hifianlage zur Beschallung der Bäder.
    Altbauten sind aber immer etwas teurer! (Außer Estrich etc. ist raus)
     
    Maggy gefällt das.
  8. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Schlitze selbst klopfen ist so eine Sache. Noch nie gemacht. Es sollte, wenn es soweit ist, auch nichts aufwändiges sein. Im Grunde nur neu gegen alt, eventuell mit ein paar neuen Steckdosen. So, daß man eben keinen Kabelbrand mehr durch veraltete Leitungen zu befürchten hat.

    Ich Dank euch aber schonmal für eure Auskunft ;)
     
  9. #8 MacFrog, 10.03.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    naja die alten leitungen müssen jawohl raus.....oder zumindest Totgelegt werden..Neue Leitungen müssen auch wieder zu den Steckdosen....

    Schlitze stemmen für Strom kannst du auch , am Sinnvollsten ist es ,sich im Geräteverleih eine Mauernutfräse+ gutem Staubsauger zu leihen! Der Elektriker malt dir wohl an,wo die schlitze hinsollen :)
     
  10. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Würde das denn auch mit einem Winkelschleifer + entsprechendem Blatt funktionieren?
     
  11. #10 MacFrog, 10.03.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    ja das geht auch (hab ich bei mir auch so gemacht) , ABER :
    -es Staubt wie Hund! Und den Staub findest du auch nach tagen überall wieder,grade in Altbauten , wo ev. auch noch Möbel stehen oder bewohnt sind!
    -Das Herausstemmen ist vorallem für breitere Schlitze (mehrere Kabel) bedeutend einfacher.
    -man muss beim Flexen nicht so aufpassen,das man zutief schneidet

    Die Geräte kann man schon für 100€ Kaufen (Auktionshaus) und später wieder fast ohne verlust verbimmeln
    Oder halt mieten (kostet hier 10€/Tag) , wenn man sich vorher einig ist,braucht man keinen halben tag :)
     
  12. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn ich das jetzt so richtig überleg, mit viel Eigenleistung ist das letztendlich ja nur noch eine Sache von ein paar Stunden für den Elektriker. Gut, der neue Sicherungskasten müsste eingebaut werden, alle zusammenlaufenden Kabel müssten angeschlossen werden. Aber der Rest kann ja eigentlich in Eigenregie gemacht werden.
     
  13. #12 Spongynaitor, 16.05.2016
    Spongynaitor

    Spongynaitor Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    beim Elektroniker kannst du einen Stunden Satz von 45 € nehmen und er wir ca.1 Woche zu 2 Brauchen + Elektrikmatrial wie Automaten Kabel usw....
    Da kommt schon ein guter Betrag zusammen.
     
  14. #13 HolyHell, 16.05.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Nach 4 Jahren kann das ja auch ruhig teurer werden. Genug Zeit um etwas anzusparen war ja vorhanden...
     
    Westmark und Maggy gefällt das.
Thema: Grobe Faustformel zum errechnen der Sanierungskosten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektrik erneuern kosten

    ,
  2. elektrosanierung kosten

    ,
  3. sanierung elektrik kosten

    ,
  4. elektrik kosten sanierung,
  5. hauselektrik erneuern kosten,
  6. kosten elektrik erneuern,
  7. kosten elektroinstallation renovierung,
  8. stromleitungen erneuern kosten,
  9. kosten elektroinstallation erneuern,
  10. kosten erneuerung elektrik,
  11. erneuerung elektroinstallation kosten,
  12. kosten elektrik haus erneuern,
  13. elektroinstallation erneuern kosten,
  14. kosten elektrosanierung,
  15. elektroleitungen erneuern kosten,
  16. elektrik sanieren kosten,
  17. haussanierung kostenschätzung,
  18. kosten elektroinstallation einfamilienhaus sanierung,
  19. kosten elektroinstallation sanierung,
  20. kosten sanierung elektrik,
  21. kosten elektrosanierung einfamilienhaus,
  22. sanierung elektroinstallation kosten,
  23. komplette elektrik erneuern kosten,
  24. kosten sanierung elektroinstallation,
  25. kosten erneuerung elektroinstallation
Die Seite wird geladen...

Grobe Faustformel zum errechnen der Sanierungskosten? - Ähnliche Themen

  1. Dremel oder Proxxon für etwas gröbere Dinge?

    Dremel oder Proxxon für etwas gröbere Dinge?: Hallo Ich brauche ein handliches Werkzeug, mit dem man verschiedene Dinge machen. Ich bin allerdings kein Modellbauer o.ä. und werde nie...
  2. Wand selber Verputzen - Grober Putz + Klinker

    Wand selber Verputzen - Grober Putz + Klinker: Hallo Heimwerker, wir haben ein altes Haus gekauft und uns Entschieden, den Hausgang zu verputzen, da Tapezieren hier sehr schmerzhaft wäre....