Go/On Winkelschleifer 230mm Testbericht 2000Watt

Diskutiere Go/On Winkelschleifer 230mm Testbericht 2000Watt im Werkzeuge im Test Forum im Bereich Werkzeug; So dann werden wir mal den Alltags-Testbereich einweihen :) Heutiges Opfer : Go/On Winkelschleifer 2000W für 230mm Scheiben Gerätepreis : 29,95...
  • Go/On Winkelschleifer 230mm Testbericht 2000Watt Beitrag #1
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
So dann werden wir mal den Alltags-Testbereich einweihen :)

Heutiges Opfer :

Go/On Winkelschleifer 2000W für 230mm Scheiben
Gerätepreis : 29,95 € (Hagebau Eigenmarke)
Lebenszeit hier im Gerätepark : erst 2 Monate aber viel genutzt!

Ich hab das Gerät spontan bei Hagebau mitgenommen , da ich nicht immer mit dem kleinen Winkelschleifer Steine flexen muss bei der Gartengestaltung.

Das Gerät läuft etwas Rau (Getriebe) , läuft aber Kräftig und bleibt auch nicht bei hartem Einsatz im Material stecken.Die Sicherheitsschaltung gegen unbeabsichtigten anlauf ist etwas gewöhnungsbedürftig und das Stromkabel könnte länger sein . Ich hab damit nun schon einige Trennscheiben durch und auch einiges an Beton und Ton-Steinen und Metall und das Gerät zeigt noch keine ermüdungserscheinungen.Gut gelöst ist der Schutzbügel über dem Ein/Ausschalter .
Der 2. Handgriff kann an 3 Seiten montiert werden , je nach bedarf , das hat nichtmal meine Bosch im Job :)
Für den Hausgebrauch kann ich das Ding bedenkenlos empfehlen .
Leider ist kein Koffer dabei , da muss Ebay demnächst noch herhalten. Gerät kommt im Papp-Karton.
Achja , was überhaupt nicht taugt ist der Schlüssel zum Scheiben wechseln , der war bei der 1. schon Krumm . Eine Pumpenzange tuts aber auch :D (Oder man gönnt sich ein Schnellspannfutter)

EDIT :
So nach (hab nachgeschaut) ,20 Scheiben ist sie heut nach grade mal 3 Wochen Arbeit von uns gegangen. Motor Fest , Rauchzeichen Feierabend. Wurde anstandslos zurückgenommen und eine Bosch PWS 1900 darf sie nun ablösen.Bericht folgt natürlich!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Go/On Winkelschleifer 230mm Testbericht 2000Watt Beitrag #2

xjk500

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.04.2021
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Anscheinend hat Hagebau mittlerweile ein neueres Go/On! 230mm Modell mit 2350 Watt im Angebot, "SCAG2301023" für 55 Euro. Ziemlich viel Leistung für den Preis.

Ich denke aktuell darüber nach diese zu kaufen (Alternativen wären die teureren Markenprodukte: Makita GA9050R, Bosch GWS 22-230 JH, Metabo WE 2200-230). Hat irgend jemand damit Erfahrungen? Der geplante Einsatz ist abflexen der Kante des Basaltsteinsockels eines Wachwerkhauses, das Einschneiden einer Backsteinmauer, und evtl. das Zuschneiden von Backsteinen. Bestimmt noch unantizipierte andere "Kleinigkeiten".
 
  • Go/On Winkelschleifer 230mm Testbericht 2000Watt Beitrag #3

Gast15264

Hallo,
wie wäre es denn mit Miete einer hochwertigen Maschine beim einschlägigen Werkzeugvermieter? Dieses Kaufen von Billigwerkzeug mit der Maßgabe, wenns kaputt geht, kauf ich mir eben das nächste billige, ist mir persönlich zuwider. Ein großer Winkelschleifer für 55 Euro kann nichts taugen.
 
  • Go/On Winkelschleifer 230mm Testbericht 2000Watt Beitrag #4

xjk500

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.04.2021
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Manchmal sind Langlebigkeit und Bedienung bei günstigen Maschinen nicht schlecht bzw. scheint mir als ob sich manche Markenhersteller manchmal auf ihrem Namen ausruhen.

Z.B. ist die Parkside 2 KW Kettensäge (Hersteller: Scheppach) besser in der Benutzung besser als 3 verschiedene Stihlmodelle die wir über einen Zeitraum von 10 Jahren regelmäßig verwendet haben (Starten, Leerlauf, Sägeverhalten). Mein Vater hat einen Winkelschleifer von Aldi den er ab und zu verwendet und der jetzt 20 Jahre alt ist. Geht schon.
 
  • Go/On Winkelschleifer 230mm Testbericht 2000Watt Beitrag #5

Gast15264

na denn.......
 
  • Go/On Winkelschleifer 230mm Testbericht 2000Watt Beitrag #6

xjk500

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.04.2021
Beiträge
11
Zustimmungen
0

Ich verstehe die Reaktion nicht. Ich deute mit meiner Antwort ja nicht irgendein simplifiziertes Verständnis an dem zufolge alle günstigen Produkte gut und alle teuren schlecht sind - sonst hätte ich die ursprüngliche Frage ja nicht gepostet. Meiner Erfahrung nach muss man allerdings auf das konkrete Modell und nicht auf Preise oder Namen schauen.

Da ich davon ausgehe das mehr oder weniger spontan kleinere Sachen anfallen, macht ausleihen weniger Sinn.
 
  • Go/On Winkelschleifer 230mm Testbericht 2000Watt Beitrag #7

Gast15264

Hallo,
sorry, ich wollte Dir nicht aufm Schlips treten. Ich kaufe aus Prinzip keinen Billigkram, dann verzichte ich lieber. Mieten ist für mich dann eine vertretbare Alternative, nichts anderes wollte ich sagen.
 
  • Go/On Winkelschleifer 230mm Testbericht 2000Watt Beitrag #8

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
6.549
Zustimmungen
2.017
Ort
RLP
Für seltenen Einsatz tut es oft auch der Billigkram. Ich habe z.B. so einen "Dremel" vom Aldi (die Flexverlängerung war nach 10min gebrochen, der Rest funktioniert seit 10 Jahren+). Und auch ein Heißluftgebläse vom Lidl, das völlig seinen Zweck erfüllt.
Mein Billig-Bohrhammer hätte für seinen vorgesehenen Zweck (gelegentlich mal ein Loch in der Mietwohnung bohren) auch 30 Jahre gehalten. Nachdem ich damit das halbe Haus abgerissen hatte, musste dann was Neues her (Schlagwerk defekt). Das wurde dann natürlich ein Markenprodukt. Wobei ich ihn danach noch dafür verwendet habe, um sämtlichen Putz und Kleber anzurühren und dafür tut er es bis heute.

Bei sehr "gefährlichen" Werkzeugen, wie Kettensägen oder Winkelschleifern, würde ich aus Prinzip eher nur Markengeräte kaufen. Ebenso bei "manuellem" Werkzeug (Zangen, Schraubendreher...). Die Verletzungsgefahr mit billigem/schlechten Werkzeug ist mir da zu hoch (abrutschen...) und auch die Frustration, wenn man damit arbeitet. Bei sowas merkt man den Unterschied schon gewaltig. Meine Knipex Zangen gebe ich z.B. nicht wieder her. :p
 
  • Go/On Winkelschleifer 230mm Testbericht 2000Watt Beitrag #9

swara

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.08.2014
Beiträge
1.722
Zustimmungen
662
die Frustration, wenn man damit arbeitet. Bei sowas merkt man den Unterschied schon gewaltig. Meine Knipex Zangen gebe ich z.B. nicht wieder her
ganz wichtiger Punkt. Das Leben ist zu kurz, um ohne Knipex herumzuhampeln.
 
  • Go/On Winkelschleifer 230mm Testbericht 2000Watt Beitrag #10

Gast15264

Knipex Zangenschlüssel, das Beste seit Nutella..........
 
  • Go/On Winkelschleifer 230mm Testbericht 2000Watt Beitrag #11

xjk500

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.04.2021
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Danke für eure Inputs. Ich hatte das Teil jetzt doch bestellt, da noch ein 10 Euro Coupon da war (mit Kundenkarte nur noch 43 Euro) und der Metabo WE 2200-230 den ich eigentlich lieber gekauft hätte Idealo zufolge aktuell 15 Euro mehr kostet als die letzten 9 Monate. Das ärgert mich zwar :-(, aber ich brauch jetzt eben einen für die besagten Kleinigkeiten. Wenn er doch nicht hält und ich noch von weiteren Einsatzmöglichkeiten ausgehe gibts den Metabo.
 
Thema:

Go/On Winkelschleifer 230mm Testbericht 2000Watt

Sucheingaben

test winkelschleifer 230

,

hagebau

,

go on winkelschleifer

,
winkelschleifer 230 test
, winkelschleifer 230 mm test, winkelschleifer test, goon winkelschleifer, winkelschleifer test 230 mm, winkelschleifer 230 mm testberichte, test winkelschleifer 230 mm, go on werkzeuge, go on winkelschleifer test, trennschleifer test, winkelschleifer 230mm, test winkelschleifer, winkelschleifer test 2011, winkelschleifer go on, winkelschleifer 230mm test, Winkelschleifer GoOn, trennschleifer 230 test, go on werkzeuge test, winkelschleifer 230 testsieger, winkelschleifer test 230, testberichte winkelschleifer 230mm, go on trennschleifer
Oben