Giebelfettenrisse verdichten

Dieses Thema im Forum "Dach" wurde erstellt von Volmer 26, 09.06.2013.

  1. #1 Volmer 26, 09.06.2013
    Volmer 26

    Volmer 26 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    möchte meine Giebelfetten am Haus vor eindringender Nässe schützen und die Risse verdichten, habe allerdings noch Bedenken was das Beste dafür ist..
    Autospachtelmasse habe ich z.B. gehört , wäre aber aufgrund der schnellen Trockenzeit und der Härte schwieriger zu verarbeiten, gibt es irgendwas GUTES anderes.....
    Danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 09.06.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Willkommen im Forum :)

    Warum nimmst Du nicht eine normale Dichschichtlasur für die Versiegelung?
    Willst Du Bitumen nehmen :confused:
     
  4. #3 Volmer 26, 09.06.2013
    Volmer 26

    Volmer 26 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Giebelfetten

    Hallo und danke nach Berlin für die schnelle Antwort,
    leider besteht schon ein leichter Wasserschaden nach 13 Jahren mit dreimaligem Anstrich in der Zeit mit teurer guter Dickschichtlasur
    ( 5l ca. 80 Euro) und ich möchte in Schritt 1 die Fetten optimalst verdichten/versiegel dann komplett Giebelüberstände anstreichen und zuletzt Windfedern und Fetten durch Kupferkassetten schützen
    Bitumen kenn ich nur als Abdichtung in Matten für Flachdächer und in dickflüssig für Kelleranstrich, schwarz auf weiß????
    Holz vielleicht geschützter aber Risse nicht weg....
    Oder meintest Du noch eine spezielle Lasur ??
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 09.06.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Also es gibt zweierlei Risse in Pfetten, solche die nur die Optik und welche, die die Statik betreffen. Bei letzterem muß ich passen und würde einen Dachdecker/Zimmermann hinzuziehen.

    Andernfalls kann man die Risse natürlich auffüllen und dann abdichten.

    Das Windschild könnte man auch noch verlängern, um das Wasser besser abzuweisen.

    Ist das die Wetterseite :confused:
     
  6. #5 Volmer 26, 09.06.2013
    Volmer 26

    Volmer 26 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    danke, ja die stehen schon fast in der Tür, die Dachdecker, nur bin ich lieber vorher informiert, Vertrauen hin oder her, ob man es richtig gemacht hat merkt man leider erst später...wenn
    ist Wetterseite mit blödem Einschlagwinkel Regen (bzw Schnee) plus Windfeder ausgekerbt :-((
    und die Optik ist mir zweitrangig, da ich eventuell die Traufenschalungsverkleidung mir in Kunststoff noch dazu "gönne" plus Balken?? dann hab ich Ruhe denk ich bzgl. Dach
    Also vorab erst mal danke und bis dann
     
Thema: Giebelfettenrisse verdichten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. windfeder befestigen

Die Seite wird geladen...

Giebelfettenrisse verdichten - Ähnliche Themen

  1. Mineralgemisch verdichten

    Mineralgemisch verdichten: Hallo, ich möchte meine Garageneinfahrt pflastern. Habe die Einfahrt dazu 40 cm ausgekoffert und mit ca. 30 cm Mineralgemisch aufgefüllt. Ich...
  2. Belastbarkeit von L-Steinen, Verdichtung vor Pflasterarbeiten

    Belastbarkeit von L-Steinen, Verdichtung vor Pflasterarbeiten: Hallo zusammen, ich möchte an der Rückseite meines Hauses ein Podest aus L-Steinen bauen. An der höchsten Stelle wird es ca. 40 cm aus dem...