Gibsplatten anbringen

Dieses Thema im Forum "Trockenbau" wurde erstellt von adamandium, 03.05.2015.

  1. #1 adamandium, 03.05.2015
    adamandium

    adamandium Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ihr Lieben

    Ich muss die Decke auf dem Bild neu abhängen. Im wesentlichen besteht sie aus alten Dielenbrettern, Sauerkrautplatten und dem Mist der innen verbaut wurde(Styroporplatten). Alles ist an die Balken des Dachstuhls genagelt. Ein altes DDR Gartenhaus eben ;)

    Ziel ist es, die Decke zu tapezieren. Mein Nachbar sagt, ich soll einfach Gibskartonplatten an die Decke hängen. Jetzt meine Frage. Auf dem zweiten Bild sind Holzlatten zu sehen, die als Konterlatten für das Dach vorgesehen waren. Daraus wurde jedoch nichts. Nun liegen sie rum.

    Kann ich mit diesen Latten die Gipskartonplatten anbringen? Wenn ja, wie mache ich das genau? Vieleicht hat jemand eine kurze Vorgehensweise?

    Das wär lieb. Vielen Dank
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolyHell, 03.05.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    168
    Welche Abmessungen haben die Latten?

    Du mußt Dir die Balken suchen. Dafür mit einem Schrauber und einer langen Schraube Löcher nebeneinander schrauben, da wo sie zieht ist éin Balken. An Diese (quer dazu) werden die Latten geschraubt (max Abstand 50cm). Wenn Du Justierschrauben nimmst kannst Du die Decke ausrichten.
    An die Lattung dann den Gk (35iger Schnellbauschraube), spachteln und dann streichen.
     
  4. #3 adamandium, 03.05.2015
    adamandium

    adamandium Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die rasche Antwort. Und wie mache ich da genau mit dem ausrichten? Was brauch ich?

    Danke
     
  5. #4 HolyHell, 03.05.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    168
    Die Justierschraube drehst Du erst an allen Punkten komplett in die Dachlatten. Danach kannst Du die wieder rausdrehen und die Latte kommt dann mit runter. So läßt sich das recht einfach ausrichten.
    Und dann brauchst Du halt einen Richtscheit/ Wasserwaage oder halt einen Laser. Je nachdem was Du da hast.
     
  6. #5 adamandium, 03.05.2015
    adamandium

    adamandium Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    1
    Muss ich nicht eine Linie einmal an allen Wänden anzeichen, wenn ich keinen Laser hab? Das wär ja die Linie die mir ein Laser anzeigt.

    Nur von wo messe ich die Linien? Vom Boden mit dem Zollstock? Oder von der Decke? Beides setzt voraus das Boden/Decke Gerade und im 90° Winkel montiert wurden. Danke



    P.S. Mir fällt grad ein. Wenn ich die Linien hab, dann ich ich ja auch eine Schnurr spannen zum Überprüfen. An einem Punkt der Linie fest machen und dann mehrere Punkte auf den gegenüberliegenden Linien abfahren.

    Ich muss anmerken, ich hab das noch nie gemacht. Nur etliche male zugesehen.

    Danke
     
  7. #6 HolyHell, 03.05.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    168
    Dafür brauchst Du eine Wasserwaage.
    Schraub´ erst alle Latten unter die Decke, dann ermittelst Du mit der Wasserwaage den tiefsten Punkt. Den Rest schraubst Du dann auf dieses Niveau herunter.
     
  8. #7 Mr.Ditschy, 06.05.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    253
    Die äußersten Latten (oder auch die rechte/linke, vorndere/hintere) musst du dennoch erst ausrichten (ggf nach deiner angebrachten Linie vom niedrigsten Punkt ausgehend), dies geht, wie HolyHell aber schon schrieb am einfachsten ... an den beiden äußeren Latten kannst du ja dann die Schnur spannen und die mittleren Latten danach ausrichten.


    Wenn das Niveau zum einschrauben der Justierschrauben an eventuell zu unterschiedlich hohen Balken zu groß ist (bevor die Latten brechen) kann man auch kleine Hölzer/Keile drunter legen. Zudem geht m.E. immer nur eine Justierschraube pro Latte in einen Balken.

    Hier ein Anwendervideo einer Justierschraube, da findest du noch weitere zum Deckenbau ... must nur auf deine Arbeiten abwandeln, viel Erfolg.
    https://www.youtube.com/watch?v=BlysoRjZoyM
     
  9. #8 HolyHell, 06.05.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    168
    1. Schon mal gemacht?
    2. Wenn Du einen Tipp hast, immer gerne....
    3. .. in der Praxis funktioniert das leider nicht

    4. Warum sollte die Latte brechen?
    5. Warum nehme ich eine J-Schraube wenn ich mit Klötzchen ausgleichen will?
    6. Wie viele Schrauben braucht es denn auf einem Kreuzungspunkt --> Balken - Latte

    Da ich ja gerne Antworten hätte hab ich das mal nummeriert. Kannst Du mir mal bitte Deine Erfahrungen zu den einzelnen Punkten schreiben.
    Vielen Dank dafür
     
  10. #9 Mr.Ditschy, 06.05.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    253
    Wenn du meinen Beitrag gelesen und verstanden hast, beantwortet dieser deine Fragen von selbst.
    Doch wenn du meinst, dass du hier eh der einzige mit Ahnung bist, kannst du dir weiteren Antworten gerne selber geben ....
     
  11. #10 HolyHell, 07.05.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    168
    Vom letzten Post habe ich eigentlich nur das zwischen den beiden Kommas aus dem letzten Satz verstanden.
     
  12. #11 Schnulli, 07.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    191
    Hallo,

    ehe es hier wieder Streit gibt :) jetzt die mehrfach erprobte Laienpraxis vom kaufmännischen Angestellten :); selbst, wenn ich nun einiges wiederhole was bereits gesagt wurde.


    Die vorhandenen Latten wären mir persönlich zu kurz. Ich würde das Zeug beiseite legen und ein paar gescheite lange Latten nhemen. 4x6 cm oder Rauspundbretter. Durchgehend, so dass sie auf die gesamte Länge der Decke reichen. Das gibt deutlich weniger Probleme beim Ausrichten.

    Zum Ausrichten erwähnte Justierschrauben verwenden. Wie zuvor erwähnt die Balken suchen. Ich mach das immer mit Hammer und langem Nagel. Geht schneller als das Schraubergefummel, finde ich.

    Zu den eben erwähnten Klötzchen unterlegen:
    Die Justierschrauben müssen einmal komplett durch die Latte in den Balken gedreht werden, damit die Schraube bis zum Schraubenkopf einmal bündig in der Latte ist. Erst danach kann man justieren. Das bedeutet, dass bei starken unebenheiten die Latte stark gebogen werden kann, so dass die Latten brechen oder der Schraubenkopf durch das Brett durchreißt, wenn das Brett durch die Federkraft zurückschnellt. Alles schon gehabt....
    Hierzu kann an dieser Problemstelle neben der Justierschraube beim Eindrehen ein Holz untergelegt werden (neben der Justierschraube, nicht direkt drunter), damit das Brett nicht knirsch an die Decke gepresst wird sondern etwas Luft dazwischen ist und das Brett nicht so stark gebogen ist. Das Klötzchen kommt dann iweder weg. Die Decke sieht aber auf dem Foto nicht so schlimmm verbogen aus.
    Ich benutze übrigens bei krummen Decken grundsätzlich ein Holz beim Anschrauben, weil ich keine Lust habe, die Schrauben komplett einmal in die Decke rein zu drehen, nur um sie danach wieder raus zu drehen. Den tiefsten Punkt der Decke suche ich als aller erstes mit einem langen Richtscheit.

    Das Brett, das am tiefsten Punkt ist, als allererstes dann mit einem Richtscheit und Wasserwaage ausrichten. Danach von da ausgehend alle anderen in Waage ausrichten. Schnüre habe ich noch nie dazu benötigt.

    Gruß
    Thomas
     
  13. #12 Mr.Ditschy, 08.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    253
    "... iss klar", Einbildung ist auch Bildung.
    Aber Thomas liefert dir dazu die fehlende Erklärung (mehr sag ich dazu nicht ...)!


    Zu den Schnüren:
    Wenn adamandium keinen Richtscheit hat, ist es mit Schnüren alle mal besser als ohne ... mehr oder weniger hab ich nicht geschrieben.
     
Thema: Gibsplatten anbringen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. justierschrauben max abhängen

    ,
  2. badezimmer verkleidung gibsplatten

Die Seite wird geladen...

Gibsplatten anbringen - Ähnliche Themen

  1. TV-Halterung an Wand anbringen

    TV-Halterung an Wand anbringen: Hallo zusammen ich habe eine kleine Herausforderung. Ich möchte eine TV-Halterung (inkl. TV) an eine Wand montieren. Das Problem ist die Wand. Es...
  2. Garderobenleiste an Wand anbringen

    Garderobenleiste an Wand anbringen: Hallo, ich habe mir eine Garderobenleiste gekauft und bin mir jetzt nicht sicher wie ich die am besten an die Wand hänge. Hinten sind zwei große...
  3. profilholz anbringen

    profilholz anbringen: Hi , mal eine frage , da ich nichts im netz finde . Ich habe eine konstruktion gebaut , die mit profilholz verkleidet werden soll . welche seite...
  4. Stuck anbringen, Kleber?

    Stuck anbringen, Kleber?: Hallo, ich hab mir einen Stuck aus Styropor gekauft und einen Styroporkleber. Jetzt hab ich festgestellt, dass der Kleber nicht klebt: :D Wie...
  5. Regale anbringen

    Regale anbringen: Hi Leute, Ich möchte in meiner ersten eigenen Wohnung mehrere Regale anbringen. Wie mein Name schon sagt, habe ich nahezu null Erfahrung mit...