Geschossdecke Dämmen - nachträglich

Diskutiere Geschossdecke Dämmen - nachträglich im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Ich möchte meinen Boden vom Dachgeschoss dämmen EIn Bauleiter war vor ort und hat sich alles angeguckt und mir erklärt wie ich es machen soll...

Schmello

Neuer Benutzer
Dabei seit
12.11.2012
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ich möchte meinen Boden vom Dachgeschoss dämmen
EIn Bauleiter war vor ort und hat sich alles angeguckt und mir erklärt wie ich es machen soll.
Nun erzählt mir ein Kollege (Dachdecker) das es so zu Problemen mit Schwitzwasser kommt.
Da die Dampfbremse um die Sparren liegt.

Wer hat nun Recht der Bauleiter(Energieberater) Kollege (Dachdecker)?

Ein Bild wie ich es machen soll ist im Anhang
 

Anhänge

  • Dachboden.jpg
    Dachboden.jpg
    67 KB · Aufrufe: 425
Zuletzt bearbeitet:
howie67

howie67

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.10.2011
Beiträge
1.010
Zustimmungen
2
Ort
Nordsachsen
hallo!
Bei dem Thema scheiden sich die geister...
Einer sagt ja, ein anderer nein.
Ich hab keine gemacht und bisher keine probleme (schon einige Jahre).

Was ich auf jeden fall machen würde, wäre aber noch eine GK Platte oder ähnliches zwischen die Spots und die Dampfsperrfolie.


Dachboden.jpg

Und entschuldige bitte, wenn ich das schon höre, Energieberater. Frag mal noch 2 andere von denen, jeder erzählt da was anderes.
Und wieviel Energie (welche auch immer) hättest Du kaufen können für das Geld was der gekostet hat?
Hättest Du mal uns gefragt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Schmello

Neuer Benutzer
Dabei seit
12.11.2012
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Lieben Dank für deine Antwort

Der ''Energieberater'' Ist der Bauleiter meiner Eltern seid Jahren :) und dachte da bin ich in guten Händen möchte ihm auch nichts unterstellen :)

Das Komplette Material Klemmfilz 200mm beste Wärmeklasse wie man das auch nennt, Dampfbremse, Klebeband, Lattung etc habe ich zu seinen
Konditionen bekommen und komplett für alles 600Euro bezahlt.. finde ich schon relativ fair.

Habe heute einen Bauunternehmer angerufen der sitzt direkt bei mir um die ecke, der sich auf nachträgliche Dämmung spezialisiert hat von dem ich
persönlich auch sehr viel halte.
Er kommt morgen und schaut sich das ganze an (finde ich sehr nett) ^^

wenn ihr wollte halte ich euch auf dem laufenden :)

Und Platten für die Spots habe ich gerade geholt ^^
 
howie67

howie67

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.10.2011
Beiträge
1.010
Zustimmungen
2
Ort
Nordsachsen
Klar, mach mal. Bin auch ma gespannt was er dazu meint.
 

Schmello

Neuer Benutzer
Dabei seit
12.11.2012
Beiträge
4
Zustimmungen
0
So der Bauunternehmer war vor Ort :)

Ich habe ihm erstmal nichts von dem gesagt wie ich es machen wollte :)
Und ihn gefragt wie er es machen würde.
Er sagte mir das was der erste Bauunternehmer schon gesagt hat die Dampfbremse um die Balken herum wie auf dem Bild zu sehen.

Das Problem mit Schwitzwasser werde ich nicht haben da die Rigips platten darunter Feuchte abgeben wenn sie doch mal enstehen
sollte.
Und da in der Dachschräge zwischen den Balken schon Klemmfilz vorhanden ist, nur ohne Dampfbremse wird in dem Raum die
Temeperatur nie unter 10 Grad fallen und dadurch kein Schwitzwasser entstehen.

Wäre auch sehr fatal, da auf dem Dachboden meine Nas Laufwerke und Netzwerschrank stehen :D:D

Ich hoffe ich konnte auch anderen helfen :)


Vllt Interesse an Fotos vom verlegen der Folie? usw? da ich Freitag anfangen will könnte ich nächste Woche Montag Bilder
reinstellen ^^
 
selfmademan

selfmademan

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.07.2012
Beiträge
1.173
Zustimmungen
197
Ort
Sauerland
Mach das aber sehr genau. Der Klemmfilz muss wirklich klemmen und die Dampffolie, wenn sie Schnitte hat, muss oben abgeklebt werden.
Ob die Gk- Platte Feuchtigkeit wieder abgibt bezweifle ich.
Howie67 hat Recht, aber ich würde eine OSB-Platte verbauen.

Das ist meine gefühlsmäßige Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schmello

Neuer Benutzer
Dabei seit
12.11.2012
Beiträge
4
Zustimmungen
0
ein holzboden kommt auf jeden Fall noch drüber war ja schon drauf habe ich ja ab geschraubt.

über die Spots kommt noch eine abdeckplatte.

die Folie verklebe ich schon richtig
habe Elektriker auf dem Bau gelernt und mir zum Thema verkleben viel ab geguckt
:)
habe auch alles dafür da.

soll ich denn vom verlegen der Folie Bilder rein stellen?
 
Thema:

Geschossdecke Dämmen - nachträglich

Geschossdecke Dämmen - nachträglich - Ähnliche Themen

Oberste Geschossdecke dämmen: Hallo ich möchte die Oberste Geschossdecke dämmen , wird derzeit nur als Stauraum genutzt da zu niedrig um ein Wohnraum zu schaffen. Boden ist mit...
Carport-Schuppen nachträglich Dämmen: Hallo Heimwerker-Kollegen, ich habe, integriert in mein Carport einen Schuppen, den ich nun gerne als Werkstattraum nutzen möchte. Leider kommt...
Giebelwand dämmen?: Moin Moin! Es geht um unseren Dachboden/Spitzboden im Haus von 1974. Wir haben ein neues Dach mit Aufsparrendämmung (140mm PIR) bekommen...
Anteilige Dachbodendämmung sinnvoll? / Dachboden dämmen gesetzlich vorgeschrieben?: Hallo, kleines Mehrfamilienhaus, eingeschossig, unterkellert plus Souterrain, Bj. irgendwann 60er Jahre. Davon der weitaus größte Anteil von...
Dämmung des Dachbodens - Wie ist es richtig und gesetzeskonform?: Hallo miteinander, um mich kurz vorzustellen... Mein Name ist Barth und ich komme aus Solingen :). Vor in etwa 2 Jahren haben wir ein recht...

Sucheingaben

geschoßdecke nachträglich dämmen

,

obere geschossdecke dämpfspere nachtraglich

,

Fertighausdecke dämmen

,
wie ein toten dachboden nachträglich dämmen
, wie dachboden nachträglich dämmen, isolierung geschossdecke dachboden fertighaus nachträglich, Nachträgliche Dämmung Fertighaus Geschossdecke, zimmer nachträglich dämmen, Zimmer nachträglich Isolieren mit Styropor, geschossdecke mit Rauspund
Oben