Gemauertes Kellerkühlhaus isolieren

Dieses Thema im Forum "Isolierung und Dämmung" wurde erstellt von Crocodile, 31.08.2011.

  1. #1 Crocodile, 31.08.2011
    Crocodile

    Crocodile Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    als Betreiber einer Gaststätte mit nicht unerheblichen Stromkosten mache ich mir um Energieeinsparung gedanken.
    Lohnt es sich ein gemauertes Kellerkühlhaus zu dämmen? Das Kühlhaus liegt an einer Ecke im Keller, d.h. zwei Wände schließen hinter der Wand mit dem Erdreich ab. Die Innenwände bestehen aus 20 cm. dicken Kalksandsteinen, beidseitig verputzt. Der Boden ist gestampfter Lehm mit aufgelegten Betonplatten, die Decke Beton.
    Lohnt sich eine Dämmung der Wände von Innen? Das Kühlhaus soll eine Temperatur von 7 Grad nicht überschreiten. In den anliegenden Räumen liegen die Verdampfer von 2 Begleitkühlungen und dem Kühlhaus, hier besteht also ganzjährig eine Temperatur von ca. 20 Grad.
    Wenn sich eine Dämmung des Kühlhauses lohnt, welche Massnahmen sind dann sinnvoll und in einem vernünftigen Kosten/Nutzen Verhältniss? Die Gaststätte ist kein Eigentum sondern gepachtet.
    Berücksichtigt werden muss, dass sich auf keinen Fall Schimmel bilden darf, es besteht ein Bodenabfluss und bei starkem Regen kann Wasser durch die Lieferklappe eindringen.
    Im Kühlhaus befindet sich ein Wärmetauscher mit einem Kondeswasserablauf der z.Z. nicht nach außen geführt wird.


    Danke,

    Magnus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 31.08.2011
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    Hi ,lohnen bestimmt , aber dafür solltest du dir einen Spezi dabeiholen! Problem ist das Kondenswasser was anfällt . Draußen warm , innen Kalt , da bildet sich Kondensat zwischen Dämmung und Mauer , das ist nicht sooo eine einfache sache bei Kühlung. Gruß
     
  4. #3 Zwickel, 01.09.2011
    Zwickel

    Zwickel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.05.2011
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Bei deinem Kühlhaus ist es gerade andersrum als bei einer normalen Hausdämmung.
    Die kalte Seite innen und die warme aussen.

    Das macht die Geschichte etwas einfacher, da du durch eine Innendämmung den Taupunkt weiter nach aussen verlegst.

    Dein Kühlaggregat erzeugt durch seine Arbeit ziemlich trockene Luft, welche in der Wand durch Aufwärmen noch trockener wird, also brauchst du von Seiten Feuchtigkeit keine Befürchtungen zu haben.

    Du kannst ohne weiteres die Innenwände deines Kühlhauses dämmen, dazu würde ich 100mm Styroporplatten nehmen.

    Gruß
     
  5. #4 Crocodile, 01.09.2011
    Crocodile

    Crocodile Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mit der Luftfeuchtigkeit bin ich mir nicht so sicher, ich werde mal ein Hygrometer reinhängen.
    Ab welcher mittleren Luftfeuchtigkeit wäre von einer Dämmung mit einfach angeklebten Platten abzuraten?
    Gibt es etwas effektives als Styropor, es sollte dünner und stoßfester sein bei gleichem Dämmwert wie die 100 mm Styropor.

    Danke,

    Magnus
     
  6. #5 Zwickel, 01.09.2011
    Zwickel

    Zwickel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.05.2011
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Nach den gesetzen der Physik wirkt dein Kühlaggregat wie ein Luftentfeuchter. Das Kondenswasser fällt am Verdampfer deines Aggregates aus, dort herrscht die niedrigste Temperatur.

    Davon ausgehend, daß die rel. Feuchte am Verdampfer bei 100% liegt (Kondenswasser fällt aus), wird selbige mit ansteigender Temperatur (Kühlkammer) natürlich sinken. Da das Mauerwerk und dahinter liegende Bereiche wärmer als die Kammer sind, wird auch im Mauerwerk die rel. Feuchte abnehmen.
    Vorausgesetzt, deine Wände ziehen von aussen kein Wasser, sind also normal isoliert.

    Hier kannst du dich über den Dämmwert verschiedener Materialien informieren: http://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/

    Gruß
     
Thema: Gemauertes Kellerkühlhaus isolieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kühlhausdämmung

    ,
  2. kühlhaus isolierung

    ,
  3. kühlhausisolierung

    ,
  4. kühlhaus isolieren,
  5. kühlhauswände,
  6. kühlhaus dämmen,
  7. kühlhaus dämmung,
  8. dämmung kühlhaus,
  9. isolierung kühlhaus,
  10. alte kühlhaus isolieren,
  11. isolierung für kühlhäuser,
  12. kühlhausdecken,
  13. decken für kühlhäuser,
  14. kühlhaus wände,
  15. dämmung für kühlhaus,
  16. isolierung kühlhäuser,
  17. kühlhausdecke,
  18. kühlhaus bauen,
  19. kühlhaus selber bauen,
  20. kühlkammer selbst bauen,
  21. kühlkammer dämmen,
  22. Isolierung von Kühlhäusern,
  23. kühlhausisolation,
  24. kühlhaus isolation,
  25. kühlhaus selber bauen dämmung
Die Seite wird geladen...

Gemauertes Kellerkühlhaus isolieren - Ähnliche Themen

  1. Befestigung von ALU-Vierkantrohren zwischen gemauerten Säulen

    Befestigung von ALU-Vierkantrohren zwischen gemauerten Säulen: Ich suche eine möglichst elegante Lösung um zwischen 2 bzw. mehreren gemauerten Säulen (Abstand der Säulen zwischen 1,80 m und 1,95 m)...
  2. Gemauerten kugelgrill Selbstbauen

    Gemauerten kugelgrill Selbstbauen: Hi, ich würde mir gerne einen gemauerten Grill bauen hinters Haus bauen, will dabei aber auch nicht auf meine Kugel verzichten. Hat einer eine...
  3. Altes Bauernhaus nur 1. Stock isolieren

    Altes Bauernhaus nur 1. Stock isolieren: Hallo, Ich hoffe hier hat evtl jemand eine Idee, wird ein etwas längerer Text. Wir haben vor einigen Jahren ein altes Haus gekauft. Baujahr...
  4. Vorkriegsbau oberste Decke isolieren

    Vorkriegsbau oberste Decke isolieren: hallo zusammen, Ich möchte in einem Vorkriegshaus die Dachgeschosswohnung isolieren. Die bisherige Decke (Raumhöhe 2,98m) ist sehr dünn und...
  5. Rolladenkästen isolieren - welche Materialien? welche Kleber?

    Rolladenkästen isolieren - welche Materialien? welche Kleber?: Hallo zusammen, ich habe vor, die Rollläden auf Funkrolladenmotore umzurüsten und dabei die Dämmung zu verbessern. Die Innenseiten der Kästen...