Gasbrennwerttherme

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von Maggy, 18.11.2015.

  1. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    204
    Ich bin im Augenblick auf dem Spartripp :)

    So hab ich jetzt für nächste Woche einen Termin beim Verbraucher"schutz"? Vorab hab ich mit dem telefoniert.

    Da wurde mir u. a. die Frage gestellt ob ein hydraulischer Abgleich gemacht wurde.... nun, daß ist ca. 6-7 Jahre her, weiß ich was die Monteure im Einzelnen gemacht haben???

    Nun viel mir aber auf (Heizsaison hat ja auch angefangen) das zumindest 1 Heizkörper nur lauhwarm wird. Andere werden heiß!

    Dann wurde ich nach der Pumpe gefragt ob es eine "sparsame" wäre. Jetzt geh ich grad gucken und sehe gar keine Pumpe? Kann das sein, daß die Heizung auch ohne Pumpe funktioniert??? Oder ist die irgendwo versteckt, daß müßte dann aber schon in der Therme sein, alles andere sehe ich ja.

    Ich sehe den Ausgleichsdruckbehälter, noch einen weiteren Behälter der fast genauso aussieht aber bisschen größer ist und tiefer angebracht neben dem Kästchen an der Wand wo das Wasser gesammelt und abgeführt wird und den Warmwasserspeicher + Therme an der Wand.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 21.11.2015
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.975
    Zustimmungen:
    160
    Hi , Hydraulischer macht der Installateur , sofern Bauseits möglich , nach der Installation der Anlage. Für Neubauten kann man sowas berechnen , Altbauten macht man eher nach gefühl (zumindest ich) , denn nach Tabelle haut es eh nie hin. (Schlafzimmer werden anders beheizt wie Wohnzimmer , Frau Frostbeule... etc pp :D )
    Wenn du eine Wandhängende Gastherme (Oder Brennwertgerät) hast , ist dort in der Regel die Pumpe eingebaut , und sie darf meist auch NICHT einfach gegen eine selbstregelnde Stromsparpumpe getauscht werden ! (Wasserumlauf , Zulassung des Gerätes!) , also bitte keine aufquatschen lassen! Dazu kommt , das selbst wenn man eine Anlage mit seperaten Pumpen hat , sich die Umstellung fast nie lohnt. Die Pumpen sind a: viel teurer , und b: halten oft grade die Garantiezeit!
     
  4. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    204
    Jepp. Der Heizungsinstallateur war vorgestern hier wegen einer anderen Sache. Also wir haben eine "hocheffiziente Pumpe" die in der Therme eingebaut ist, da kann ich diese ja auch nicht sehen :) und er meinte selbst er hätte diesen hydraulischen Abgleich bei sich im Haus nicht gemacht.... also da werden wir nix dran machen lassen.

    Bei uns ist aktuell ein weiteres, merkwürdiges Problem aufgetaucht. Wir haben 2013 eine Heizung versetzen lassen. Da kam dann auch ein neues Ventil drauf. Nun ist die Ferienwohnung fast fertig und wir wollten mal richt aufheizen. Haben den Heizkörper also voll aufgedreht. Es tat sich nix. Um zu gucken wie es in anderen Räumen ist auch alles mal auf gemacht. Alle anderen Heizkörper wurden warm/heiß. Haben wir das Thermostat abgemacht und siehe da es wurde auch in diesem Raum warm.... Thermostat drauf = Heizung aus :-(, ab = Heizung an.

    Wir haben dann noch ein ganz neues von Honeywell hier, dieses aufgeschraubt. Gleiches merkwürdiges Ergebnis. Gleich wollen wir es nochmal machen, bin gespannt.... Kann doch nicht sein, daß 2 neue Thermostate defekt sind??? Was kann es sonst sein?
     
  5. #4 MacFrog, 22.11.2015
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.975
    Zustimmungen:
    160
    Wenn er ohne Kopf heizt , ist a:) Der TH-Kopf defekt , oder b:) nicht für dieses Ventil geeignet (Hubhöhe) , oder c:) Der Raum ist noch zu warm und der Kopf lässt das Ventil geschlossen.
     
  6. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    204
    Der Raum WAR ca. 11° "warm".
    Da müßten ja schon gleich 2 neue Thermostate defekt sein?
    Das Thermostat wurde vorgestern vom HEIZUNGSBAUER angebracht, der würde so was wohl mehren.
    Die Heizung lief ja schon mal, als wir seinerzeit die Garage gebaut haben ( vor 2 Jahren ) da sollte es ja trocknen. Wobei das im Sommer meist übers offene Fenster ging....

    Das Wunder ist passiert. HEUTE hat Männe das Thermostat aufgesteckt und die Heizung brummt noch.
    *Seufz* Ich befürchte die Heizung müssen wir doch noch austauschen. Obwohl der Heizkörper brummt wird es nicht über 17° in dem Raum. Na, noch gebe ich nicht auf. 3 Außenwände...mittlerweile um 0° draußen.

    Wir haben vor 2 Jahren eine 6 x 6 m Garage angebaut. Und da das am Hang liegt entstand unten drunter eine 6 x 3 m Raum (größer durften wir nicht, wegen der 5 m Abstand zu Straße). Da haben wir von der Küche dann einen Durchbruch gemacht wo das Fenster vorher war. Und DEN Heizkörper haben wir dann in das WZ-Eßzimmer gebracht... Nunr vorher war die Küche alleine ca. 7 qm groß *hüstel* jetzt kommen knapp 18 qm dazu.... Für die 7qm war der Heizkörper überdimensioniert und jetzt ist er zu klein...

    Der Raum liegt hinter den grünen Pflanzen, unter der Garage....
     

    Anhänge:

    • 100.jpg
      100.jpg
      Dateigröße:
      481 KB
      Aufrufe:
      26
  7. #6 MacFrog, 23.11.2015
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.975
    Zustimmungen:
    160
    wenn er OHNE Kopf den Raum warm bekommt,ist er nicht zu klein ;)
     
  8. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    204
    Das ist das Problem. Wirklich WARM wird es NICHT. Thermometer zeigt 16° an, mir kommt es wärmer vor, ich werde nachher mal ein weiteres Thermometer dazu legen.
     
Thema:

Gasbrennwerttherme